germanyde
Zeitplan beschreibt die Schritte hin zu netto null CO₂-Emissionen

Zeitplan beschreibt die Schritte hin zu netto null CO₂-Emissionen

27-10-2021 | Einblicke

Robeco hat einen Zeitplan erstellt, nach dem bis 2050 bei allen verwalteten Assets CO2-Neutralität erreicht werden soll.

  • Lucian Peppelenbos
    Lucian
    Peppelenbos
    Climate Strategist

In aller Kürze

  • Zeitplan konkretisiert den Zero Carbon Pledge von Robeco
  • Zusage zur Dekarbonisierung der Aktivitäten durch Verringerung um 7 % pro Jahr
  • Notwendigkeit, den Übergang zu beschleunigen und klimakonforme Anlagen zu fördern

Das Unternehmen gab seinen Net Zero Carbon Pledge im Dezember 2020 als Gründungsmitglied der Net Zero Asset Managers Initiative ab. Das trägt einem Kernaspekt des Klimaabkommens von Paris Rechnung, wonach bis 2050 weltweit CO2-Neutralität erforderlich ist, wenn der Temperaturanstieg bis zum Ende dieses Jahrhunderts auf 2 °C oder weniger begrenzt werden soll.

Seinerzeit stellte Robeco die Entwicklung eines Zeitplans binnen einen Jahres in Aussicht, der beschreibt, wie dies in der Praxis erreicht werden kann. Das ist nun geschehen und zwar mit der Publikation des Richtliniendokuments „Navigating the climate transition: Robeco’s Roadmap to Net Zero Emissions by 2050“.

Der Zeitplan stützt sich auf drei Säulen: Dekarbonisierung unserer Aktivitäten, Beschleunigung des Übergangs und Förderung klimakonformer Investments. In jeder Säule gibt es zwei Ansatzpunkte, die beschreiben, wie das umgesetzt werden kann.

Die Dekarbonisierung unserer Aktivitäten beinhaltet die Zusage, den CO2-Fußabdruck von Anlagen und unserer Geschäftstätigkeit jedes Jahr um 7 % zu senken. Das steht im Einklang mit dem, was nach wissenschaftlicher Einschätzung erforderlich ist, um den Anstieg der globalen Temperatur auf deutlich unter 2 °C zu begrenzen.

Die Beschleunigung des Übergangs bedeutet, dass Robeco seinen Einfluss als Verwalter von Aktien und Anleihen dazu nutzt, Unternehmen und Länder zur Dekarbonisierung zu ermuntern. Ein Großteil davon kann mittels Active Ownership geschehen, speziell durch auf einen Wandel abzielenden Dialog mit Unternehmen (und mittlerweile auch Regierungen) sowie durch Stimmrechtsausübung bei Hauptversammlungen.

Die Förderung klimakonformer Investments kann durch Zusammenarbeit mit Kunden, Konkurrenten, Regulierungsbehörden und relevanten Stakeholdern in der Branche erfolgen, um Net Zero Investing zu beschleunigen. Robeco strebt an, seine Palette an klimakonformen Anlagelösungen zu erweitern. Diese umfasst einige wegweisende Strategien, die mit als erste Anleiheninvestments auf eine Paris-aligned Benchmark ausgerichtet haben.

„Unsere Sicht ist die, dass der Schutz wirtschaftlicher, ökologischer und gesellschaftlicher Assets eine Voraussetzung für eine solide Wirtschaft und die Erzielung attraktiver Renditen in der Zukunft ist“, sagt der Verfasser des Zeitplans, Robecos Climate Strategist Lucian Peppelenbos, in der Einleitung. „Die Klimaforschung hat deutlich gemacht, dass die Gesellschaft jetzt handeln muss. Die Kosten und Auswirkungen des Nichtstuns steigen jedes Jahr.“

„Wir sind davon überzeugt, dass dadurch auch Chancen zur Erzielung höherer risikobereinigter Renditen auf lange Sicht entstehen. Der Übergang zu einer CO2-armen Wirtschaft ist nicht nur ein moralisches Gebot, sondern zugleich die beste Anlagechance für unsere Generation.“

Erhalten Sie regelmäßig die Robeco e-News
Erhalten Sie regelmäßig die Robeco e-News
Anmelden
Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen