germanyde
Stets an der Spitze
Unternehmensanleihenmanagement

Stets an der Spitze

Robeco hat eine lange Historie in Unternehmensanleihen und investiert seit den 1970ern in diese Papiere. Heute bieten wir viele fundamental ausgerichtete Unternehmensanleiheportfolios auf Basis gründlicher Analysen und eines konträren Ausblicks. Daneben bieten wir unseren Kunden quantitative Anleihestrategien.

Steering change: sustainable automotive credit
Steering change: sustainable automotive credit
The automotive industry still relies heavily on old-school business models and dirty technology.
18-07-2019 | Einblicke
Kurzlebiger Schub durch die US-Notenbank
Kurzlebiger Schub durch die US-Notenbank
Wenn die amerikanische Notenbank die Zinsen zu senken beginnt, ist es besser, 2-jährige US-Staatsanleihen zu halten als Unternehmenspapiere, meint der Co-Head des Global Macro-Teams, Jamie Stuttard.
05-07-2019 | Monatsausblick
Ausblick für Unternehmensanleihen: Clever sein, schnell handeln, Glück haben
Ausblick für Unternehmensanleihen: Clever sein, schnell handeln, Glück haben
Wir sind skeptisch hinsichtlich der Idee, dass die Notenbanken unfehlbar sind.
27-06-2019 | Quartalsausblick

30 Portfoliomanager

Seit wir nach 1990 begonnen haben, spezielle Unternehmensanleihestrategien zu verwalten, basieren unsere Portfolios auf gründlichen Fundamentalanalysen und vor allem einem konträren Anlagestil. Statt uns an der öffentlichen Meinung oder dem Marktkonsens zu orientieren, entscheiden wir nach eigenen Analysen, was maßgeblich zu unserer beständigen Outperformance beiträgt.

Eine Grundprämisse unserer Anlagephilosophie zu Unternehmensanleihen ist, dass deren Käufer oft dem Herdentrieb folgen. Deshalb finden sie sich oft in denselben Papieren. Wir meiden solche überlaufenen Geschäfte und senken so das Risiko, bei veränderten Marktpräferenzen nicht aus illiquiden Positionen herauszukommen.

Mangelnde Liquidität ist heute eines der größten Probleme für Anleiheinvestoren. Unser konträrer Anlagestil hilft uns, mit Illiquidität umzugehen und gleichzeitig Anlagechancen zu nutzen. Er erhöht unser risikoadjustiertes Renditepotenzial, da wir versuchen, nach Verkaufswellen zu kaufen und Risiken zu senken, wenn sich eine Blase abzeichnet.

Beste Einblicke in Unternehmensanleihen
Guide to credits

Unser entgegengesetzter Ansatz trägt maßgeblich zur Begrenzung von Verlusten in unseren Unternehmensanleiheportfolios bei. So entwickelte sich unsere High-Yield-Strategie in den Krisen von 2001, 2008 und 2015 relativ gut und übertraf die Performance des Vergleichsmarktes und die von Marktteilnehmern, die davor zu große Risiken eingegangen waren. Wir sind darauf fokussiert, langfristig Verlustrisiken zu vermeiden, wozu unser konträrer Anlagestil maßgeblich beiträgt.

Akt. Studien zu Unternehmensanleihen
Bibliothek mit Studien

Ein erfolgreicher konträrer Anlagestil setzt jedoch umfangreiche Research-Kapazitäten zur Untermauerung unserer internen Anlagethesen voraus. Unser Team für Unternehmensanleihen besteht aus 30 Spezialisten mit Erfahrung aus vollständigen Marktzyklen, die wissen, wann man investieren und was man meiden sollte. Zudem haben wir ein Modell für „Berufsanalysten” entwickelt und geben unseren Analysten die Möglichkeiten und Ressourcen, um die analytischen Fähigkeiten und Kenntnisse von Sektoren und Emittenten zu erlangen, die sie brauchen, um die besten Anlagechancen herauszufiltern.

Zwei zu beachtende Dinge

Es gibt viele Möglichkeiten, an den Unternehmensanleihenmärkten eine Outperformance zu erreichen. Beim Management von Unternehmensanleihen (sog. Credits) sind vor allem zwei Dinge zu beachten: Erstens kommt es darauf an, zur rechten Zeit das rechte Maß an Risiken einzugehen. Und zweitens geht es nicht darum, ein paar der Anleihen mit der besten Performance auszuwählen, sondern darum, ein breit diversifiziertes Portfolio aufzubauen, das Verlierer meidet.

Der Marktzyklus
Quartalsausblick Credits

In unserem Prozess bestimmen wir zunächst auf Basis unserer Sicht des Marktzyklus, welche Risikomenge von Unternehmensanleihen für uns optimal ist. Wir müssen das gesamtwirtschaftliche Umfeld verstehen, um unsere Erwartungen für die verschiedenen Kategorien von Credits definieren zu können. Daher ist unsere Top-down-Beurteilung der jeweiligen Märkte unverzichtbar, um die Renditen für unsere Kunden zu maximieren.

Auch wenn eine Top-down-Betrachtung unentbehrlich sein mag, ist die Emittentenauswahl nach der Bottom-up-Methode der Faktor mit dem größten Einfluss auf die Renditen unserer Unternehmensanleihen-Portfolios. Für die Anleihenselektion untersuchen unsere Analysten bei jedem Unternehmen fünf verschiedene Variablen. Diese sind:

  • die Unternehmensposition,
  • die Unternehmensstrategie,
  • die Finanzlage,
  • die Unternehmensstruktur sowie
  • das ESG-Profil.

Danach wählen unsere Portfoliomanager die attraktivsten Anleihen aus.

Seit fast 20 Jahren ein Anleihenpionier

Robeco ist für die frühzeitige Übernahme innovativer Strategien und Anlagetechniken bekannt. Auf der Grundlage unserer „Duration x Spread”-Risikomanagementtechnik und unseres innovativen Ansatzes für Unternehmensanleihen haben wir den ersten High-Yield-Fonds in Europa aufgelegt, ESG-Kriterien in unseren Anlageprozess für Unternehmensanleihen aufgenommen und faktorbasierte quantitative Strategien entwickelt.

Wir sind High-Yield-Pioniere. Wir erkannten früh das Potenzial von High-Yield-Anleihen. 1998 legte Robeco als erster Assetmanager einen High-Yield-Anleihefonds in Kontinentaleuropa auf. Der heutige Manager des Fonds, Sander Bus, war seit Auflage in die Strategie eingebunden. Erst Mitte des letzten Jahrzehnts wurden High-Yield-Anleihen bei europäischen Anlegern populär. Seitdem hat das von dem Fonds verwaltete Vermögen stark zugenommen, und wir haben einen ähnlichen Fonds mit europäischen High-Yield-Papieren aufgelegt.

DTS
DTS
Duration x Spread
Sustainable investing

Einbeziehung von ESG. Wir gehören zu den Pionieren bei der Einbeziehung von ESG-Analysen bei Unternehmensanleihen. ESG ist ein wichtiger Teil unseres Ansatzes; denn bei Anlagen in Credits geht es darum, Titel zu meiden, die ihre Verpflichtungen nicht erfüllen können. Durch Beachtung von ESG-Faktoren wie bspw.. der Unternehmensführung können wir Frühwarnsignale erkennen, die traditionelle Finanzanalysen übersehen könnten. 2010 legten wir einen nachhaltigen Unternehmensanleihen-Fonds auf, der auf Minimierung des ökologischen Fußabdrucks und Maximierung der Renditen abzielt.

Bahnbrechendes Risikomanagement. Wir müssen den wahren Risikogehalt unserer Portfolios bestimmen können – bisher eine der größten Herausforderungen für Anleiheinvestoren. 2004 entwickelten wir dafür eine innovative Methode auf Basis der Beobachtung, dass das Produkt aus dem Spread und der Duration (DTS) einer Anleihe ihre zukünftige Volatilität genau prognostiziert. Unsere in der Branche heute weit verbreitete DTS-Technik hat bei Robeco in alle Aspekte von Unternehmensanleihen-Portfolios Eingang gefunden und ist entscheidend für unseren Erfolg.

Anders als bei Zinssätzen sind Veränderungen von Spreads relativ. Das heißt, hohe Spreads sind volatiler als niedrige. Deshalb misst man das Risiko einer Anleihe am besten mit dem Produkt aus Spread und Duration (Risikopunkte). Das ist die Grundlage unseres Kreditrisikomodells.

Wir managen auch quantitative Unternehmensanleihestrategien. Neben fundamentalen Lösungen bieten wir unseren Kunden auch zwei quantitative, faktorbasierte Strategien: eine davon investiert in risikoarme Credits, die zweite ist eine „Multi-Factor”-Strategie, die vier nachgewiesene Faktoren nutzt. Aktienanleger kennen die Vorteile des „Factor Investing”. Weit weniger bekannt ist dessen Potenzial an den Unternehmensanleihemärkten. Von uns veröffentlichte Studien zeigen, dass „Factor Investing” auch bei Unternehmensanleihen funktioniert und langfristig zu einer Performance führen kann, die deutlich über der des breiten Markts liegt. 

Share this page