germanyde

Low-Volatility-Investing

Bewährter Schutz bei Kursrückgängen und stabile Ertragschancen

Conservative Equities ist unser aktiver Ansatz beim Low-Volatility-Investing. Er basiert auf der Anomalie, wonach Aktien mit niedrigem Risiko einen höheren risikobereinigten Ertrag abwerfen als Aktien mit höherem Risiko, was im Gegensatz zu klassischen Finanztheorien steht. Der Ansatz führt zu einem Portfolio, das stabile Aktienerträge bietet und tendenziell hohe Dividenden abwirft.

Leitfaden zu Low-Volatility-Investing
  • Globale Strategie seit
    2006
    Nachweisliche Erfolgsbilanz
  • Risikobereinigte Outperformance
    3,4%
    Stand: März 2019*
  • Anlagevolumen
    21 Mrd. €
    Stand: März 2019

* Die risikobereinigte Outperformance ist definiert als das Jensen-Alpha gegenüber dem MSCI World Index (Nettorendite), basierend auf den monatlichen Anlageerträgen in Euro (vor Kosten) der repräsentativen Strategie Robeco QI Institutional Global Developed Conservative Equities. In der Praxis werden Verwaltungsgebühren sowie Transaktionskosten und weitere Kosten belastet. Diese wirken sich negativ auf die angegebenen Renditen aus. Der Wert von Geldanlagen kann schwanken. Die in der Vergangenheit erreichten Ergebnisse stellen keine Garantie für die Zukunft dar.

Unsere Strategien Low-Volatility-Investing

Das Risiko-Ertrags-Paradoxon von Low-Volatility-Investing

In den letzten Jahren hat sich Low-Volatility-Investing zu einem neuen Anlagestil entwickelt, der bei unvermindertem Ertrag ein geringeres Risiko aufweist. Dieses Risiko-Ertrags-Paradoxon rüttelt nach wie vor an den Grundannahmen der Finanztheorie. So profitieren die Anleger vom beschriebenen Paradoxon. Das ist gut, doch glauben wir, dass es einen besseren Weg gibt.

Stabile Aktienrenditen sind tendenziell mit hohen laufenden Erträgen verbunden

Wir halten es für unklug, Aktien nur unter Risikoaspekten auszuwählen und den dafür zu zahlenden Preis zu ignorieren. Deshalb berücksichtigen wir auch die Faktoren Value (Bewertung) und Momentum, um höhere Erträge zu erzielen. Dieser Ansatz führt zu einem Portfolio, das stabile Aktienerträge bietet und tendenziell hohe Dividenden abwirft.

  • Dividenden sind eine wichtige und stabile Quelle von Aktienerträgen.
  • Die Dividendenrendite ist eines der defensivsten Bewertungsmaße.
  • Hohe Dividenden ermöglichen höhere Renditechancen und können Kursrückschläge verringern.
Mehr erfahren

graph-low-vol-return.jpg
Die Durchschnittsrenditen basieren auf den Nettoinventarwerten von Robeco QI Institutional Global Developed Conservative Equities, seit Auflegung (Oktober 2006) bis Dezember 2017, vor Abzug von Gebühren.

In der Realität werden Kosten wie Verwaltungsgebühren und sonstige Kosten berechnet. Diese wirken sich negativ auf die angegebenen Renditen aus. Der Fonds und seine Referenzindizes werden seit dem 30. Juni 2012 nicht gegen Währungsrisiken abgesichert. Der Wert von Geldanlagen kann schwanken. Die in der Vergangenheit erzielten Ergebnisse stellen keine Garantie für die Zukunft dar.

Gewinnen, indem man in abwärtsgerichteten Marktphasen weniger verliert

Ein besserer Kapitalschutz kann durch deutliche Verringerung der Verluste in negativen Marktphasen erzielt werden. In einem Umfeld starker Kursgewinne an den Börsen kann die Strategie hinter dem Gesamtmarkt zurückbleiben, wirft aber immer noch solide absolute Erträge ab. Erholt sich der Markt wieder, haben Aktien mit Low-Volatility-Charakteristik weniger Verluste gutzumachen.

Anwendung der Conservative-Strategie in einem Portfolio


Risk reduction

Risikoreduzierung
Ein Pensionsfonds mit geringen Einnahmen nach der Finanzkrise ersetzte herkömmliche Aktien durch unsere Conservative-Equities-Strategie mit dem Ziel geringere Risiken bei unverminderten Aktienerträgen zu erreichen.


Income-generator

Quelle laufender Erträge
Eine Bank entschloss sich zur Aufnahme unserer Conservative-Equities-Strategie in ihr defensives, auf laufende Erträge ausgerichtetes Modellportfolio, da sie eine hohe Dividendenrendite mit einem geringeren Abwärtsrisiko kombiniert.


Diversification

Diversifizierung
Ein Family Office nahm die Conservative-Equity-Strategie in ihr Portfolio aus Aktienfonds mit höherem Risiko auf, um die Gesamtperformance zu stabilisieren.


Sustainability

Integration von Nachhaltigkeitsaspekten
Ein umweltbewusst anlegender Pensionsfonds wollte seinen ökologischen Fußabdruck begrenzen, sein ESG-Profil verbessern und das Risiko verringern – deshalb investierte er in die Conservative-Sustainable-Equity-Strategie.

Nachweisliche Erfolgsbilanz

Seit mehr als 10 Jahren bieten wir mit Low-Volatility-Investing einen besonderen Ansatz an, der auf vielfach ausgezeichnetem Research beruht.

  • Erstes Multifaktormodell im Jahr 1994 entwickelt
  • Auflegung der ersten Conservative-Equity-Strategie im Jahr 2006
  • Strategien im Angebot: globale entwickelte Länder, Europa, Schwellenländer, weltweit, USA und Nachhaltigkeit
Solvency regulations and low-risk investing: comparing the Nordics with the Netherlands
Solvency regulations and low-risk investing: comparing the Nordics with the Netherlands
Pension regulations in the Nordic countries and the Netherlands are similar to insurance regulation in the European Union.
11-02-2020 | Einblicke
Ein Wiedersehen mit dem Volatilitätseffekt
Ein Wiedersehen mit dem Volatilitätseffekt
In den letzten zehn Jahren hat sich „Low Volatility“ zu einem populären Investmentstil entwickelt.
06-01-2020 | Research
Conservative Equities: starke Risikoreduzierung, obwohl Value sich in letzter Zeit schwertut
Conservative Equities: starke Risikoreduzierung, obwohl Value sich in letzter Zeit schwertut
Trotz unvermeidlicher Schwächephasen zeigt der Track Record von Conservative Equities, dass unser Ansatz Mehrwert schafft.
02-12-2019 | Einblicke
Share this page
Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen