germanyde
Image

Robeco QI Long/Short Dynamic Duration E EUR

Benchmark: ICE BofA ESTR Overnight Rate Index
ISIN: LU0230834854
  • Profitieren von fallenden und steigenden Anleiherenditen
  • Quantitatives Modell zur Antizipierung der Kursrichtung von Anleihemärkten
  • Nachweisliche Erfolgsbilanz in multiplen Marktumgebungen
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungausschüttend

Über diesen Fonds

Der Robeco QI Long/Short Dynamic Duration ist ein aktiv verwalteter Fonds, der überwiegend in Anleihen und ähnliche festverzinsliche Wertpapiere mit kurzer Laufzeit investiert und aktiv positive oder negative Durationspositionen (Zinssensitivität) eingeht. Die Durationspositionierung des Fonds basiert vollständig auf einem quantitativen Modell.Das Ziel des Fonds ist es, langfristigen Kapitalzuwachs zu liefern. Aktives Durationsmanagement ist der alleinige Performancetreiber dieses Fonds. Das quantitative Durationsmodell von Robeco generiert Prognosen, in welche Richtung sich die Anleiherenditen an den großen Rentenmärkten der Industrieländer (USA, Deutschland und Japan) bewegen werden. Das Durationsoverlay wird mithilfe von Anleihe-Futures umgesetzt.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Staatsanleihen waren im Oktober volatil. Renditen fielen, stiegen dann an und fielen erneut. US-Staatsanleihen verloren 1,5 % und deutsche Bundesanleihen 0,6 %, während japanische Staatsanleihen den Monat nahezu unverändert beendeten und australische und vor allem britische Anleihen zulegten. Die 10-jährigen US-Renditen erreichten den höchsten Stand seit 2007, da die Kerninflation stärker als erwartet anstieg, was eine weitere Zinserhöhung um 75 Bp. Anfang November rechtfertigt. Die EZB hob die Zinssätze um weitere 75 Bp. an, aber die Erklärung über weitere große Zinserhöhungen war etwas vorsichtiger. In GB gab es einen Regierungswechsel. Die Anleihemärkte legten als Reaktion auf die eher orthodoxen Fiskalpläne zu. Die australische Zentralbank (RBA) hob die Zinsen um nur 25 Bp. an, da sie höhere Inflation ggü. schwachem Wachstum abwägt.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Sämtliche Währungsrisiken werden abgesichert.

Grundsätze betreffend Derivate

Robeco QI Long/Short Dynamic Duration nutzt Derivate, um das Durations-Overlay zu implementieren. Des Weiteren werden Derivate eingesetzt, um das Portfolio gegen Währungsrisiken abzusichern. Die betreffenden Derivate sind sehr liquide.

Ausschüttungspolitik

Erträge in Form von Zinsen und anderen Bonusen zu Gunsten des Fondsvermögens, werden jeweils nach dem Geschäftsjahresende an die Anteilsinhaber ausgeschüttet.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Der Fonds bindet Nachhaltigkeit über Ausschlüsse, negatives Screening, ESG-Integration, auf der ESG-Leistung basierenden Beschränkungen für Anlagen in Unternehmen und Länder sowie Engagement in den Investmentprozess ein. Bei staatlichen und staatsnahen Anleihen hält der Fonds Robecos länderbezogene Ausschlusspolitik ein, schließt die Länder aus, die zu den 15 % mit dem schlechtesten Ranking bei dem World Governance Indicator „Korruptionsbekämpfung“ gehören, und stellt sicher, dass der Fonds eine gewichtete Durchschnittsbewertung von mindestens 6 im von Robeco entwickelten Country Sustainability Ranking hat. Im Country Sustainability Ranking werden Länder anhand von 40 Umwelt-, Sozial- und Governancekennzahlen auf einer Skala von 1 (am schlechtesten) bis 10 (am besten) eingeordnet. Bei Unternehmensanleihen investiert der Fonds nicht in Emittenten von Unternehmensanleihen, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. Finanziell bedeutende ESG-Faktoren werden in den Portfolioaufbau integriert, um sicherzustellen, dass der Fonds seine Positionen bei Emittenten mit erhöhten Nachhaltigkeitsrisiken einschränkt. Und schließlich wird mit Emittenten, die in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert werden, ein aktiver Aktionärsdialog aufgenommen.

Anlagepolitik

Der Robeco QI Long/Short Dynamic Duration ist ein aktiv verwalteter Fonds, der überwiegend in Anleihen und ähnliche festverzinsliche Wertpapiere mit kurzer Laufzeit investiert und aktiv positive oder negative Durationspositionen (Zinssensitivität) eingeht. Die Durationspositionierung des Fonds basiert vollständig auf einem quantitativen Modell. Das Ziel des Fonds ist es, langfristigen Kapitalzuwachs zu liefern. Der Fonds fördert E&G-Merkmale (Umwelt und Soziales) im Sinn von Artikel 8 der europäischen Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor, integriert Nachhaltigkeitsrisiken in den Investmentprozess und wendet die Good Governance Policy von Robeco an. Der Fonds wendet nachhaltigkeitsorientierte Indikatoren an, wozu insbesondere normative, auf Aktivitäten oder auf Regionen basierende Ausschlüsse und Engagement gehören. Aktives Durationsmanagement ist der alleinige Performancetreiber dieses Fonds. Das quantitative Durationsmodell von Robeco generiert Prognosen, in welche Richtung sich die Anleiherenditen an den großen Rentenmärkten der Industrieländer (USA, Deutschland und Japan) bewegen werden. Das Durationsoverlay wird mithilfe von Anleihe-Futures umgesetzt. Die Benchmark des Fonds ist eine Cash-Benchmark. Ziel des Fonds ist es, die Benchmark langfristig zu übertreffen und gleichzeitig relative Risiken durch die Anwendung einer Begrenzung in Bezug auf den Tracking Error zu begrenzen. Dadurch wird auch die Abweichung der Wertentwicklung gegenüber der Benchmark begrenzt. Die Benchmark ist ein Overnight- oder „Geldmarkt“-Index, der nicht mit den vom Fonds geförderten ESG-Eigenschaften übereinstimmt.

Risikomanagement

Um sicherzustellen, dass die Positionen immer den festgelegten Vorgaben entsprechen, ist das Risikomanagement voll in den Anlageprozess integriert.

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Ausschlüsse

ESG-Integration

Engagement

Nachhaltigkeit

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der Fonds bindet Nachhaltigkeit über Ausschlüsse, negatives Screening, ESG-Integration, auf der ESG-Leistung basierenden Beschränkungen für Anlagen in Unternehmen und Länder sowie Engagement in den Investmentprozess ein. Bei staatlichen und staatsnahen Anleihen hält der Fonds Robecos länderbezogene Ausschlusspolitik ein, schließt die Länder aus, die zu den 15 % mit dem schlechtesten Ranking bei dem World Governance Indicator „Korruptionsbekämpfung“ gehören, und stellt sicher, dass der Fonds eine gewichtete Durchschnittsbewertung von mindestens 6 im von Robeco entwickelten Country Sustainability Ranking hat. Im Country Sustainability Ranking werden Länder anhand von 40 Umwelt-, Sozial- und Governancekennzahlen auf einer Skala von 1 (am schlechtesten) bis 10 (am besten) eingeordnet. Bei Unternehmensanleihen investiert der Fonds nicht in Emittenten von Unternehmensanleihen, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. Finanziell bedeutende ESG-Faktoren werden in den Portfolioaufbau integriert, um sicherzustellen, dass der Fonds seine Positionen bei Emittenten mit erhöhten Nachhaltigkeitsrisiken einschränkt. Und schließlich wird mit Emittenten, die in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert werden, ein aktiver Aktionärsdialog aufgenommen.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Die Durationspolitik des Fonds beruht auf den Ergebnissen unseres firmeneigenen quantitativen Durationsmodells. Ende des Monats waren die Modellergebnisse für US-Anleihen neutral, für deutsche und japanische Anleihen positiv. Der positive Ausblick des Modells für deutsche und japanische Anleihen erklärt sich durch positive Werte für ihre Variablen Wirtschaftswachstum, Inflation, Low Risk und Saison. Der Modellwert für die USA ist niedriger als für Deutschland und Japan, da die Variablen Bewertung und Geldpolitik für US-Anleihen negativ sind

Olaf Penninga, Lodewijk van der Linden, Johan Duyvesteyn
Olaf Penninga, Lodewijk van der Linden, Johan Duyvesteyn

Olaf Penninga, Lodewijk van der Linden, Johan Duyvesteyn

Olaf Penninga ist Quant Fixed Income-Portfoliomanager. Portfoliomanager für die Dynamic Duration-Strategie ist er seit 2005 und leitender Portfoliomanager seit 2011. Dabei handelt es sich durchweg um Fixed Income-Strategien. Zuvor war er bei Robeco unter anderem als Lead Portfolio-Manager für die Euro Government Bonds-Fundamentalstrategie von Robeco und als Researcher mit Verantwortung für den Bereich Fixed Income Allocation-Research tätig. Olaf Penninga war ein Jahr lang als Investment Econometrician für Interpolis tätig, bevor er 2003 zu Robeco zurückkehrte. Er begann 1998 seine berufliche Laufbahn bei Robeco. Er verfügt über einen Master-Abschluss in Mathematik (cum laude) der Universität Leiden. Lodewijk van der Linden ist Quant Fixed Income-Portfoliomanager. Er ist seit August 2018 für Robeco tätig. Von 2015 bis 2018 arbeitete er als Risk-Associate und als Team-Manager für Client-Reporting bei Aegon Asset Management. Lodewijk van der Linden begann 2013 seine Karriere bei PwC als versicherungsmathematischer Berater. Er hat einen Master in Versicherungsmathematik von der Universität Amsterdam und einen Master in Ökonometrie und Managementwissenschaften von der Erasmus-Universität Rotterdam. Johan Duyvesteyn ist Quant Fixed Income-Portfoliomanager. Zu seinen Schwerpunkten gehören Markttiming für Staatsanleihen, Credit-Beta-Markttiming, Länder-Nachhaltigkeit und Schwellenländeranleihen. Er hat verschiedene Artikel im Financial Analysts Journal, im Journal of Empirical Finance, im Journal of Banking and Finance und im Journal of Fixed Income veröffentlicht. Johan Duyvesteyn begann 1999 bei Robeco seine Laufbahn in der Investmentbranche. Er hat einen Doktortitel in Finance, einen Master-Abschluss in Financial Econometrics (cum laude) der Erasmus-Universität Rotterdam und ist CFA®-Charterholder.

Team

Robeco QI Long/Short Dynamic Duration wird innerhalb des Zinssatz-Teams (Rates-Team) von Robeco verwaltet, das aus vier Portfolio-Managern besteht. Das Team konzentriert sich auf Strategien für Staatsanleihen, einschließlich quantitativer Durationsstrategien. Das Team arbeitet eng mit vier auf quantitative Studien spezialisierte Kollegen und vier Anleihehändler zusammen. Im Durchschnitt verfügen die Mitglieder des Zinssatz-Teams über 16 Jahre Erfahrung im Asset Management-Geschäft, davon zehn Jahre bei Robeco.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU0230834854
BloombergROBFLXE LX
Valoren2283607
WKNA0HGD5
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1128297600000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.