germanyde
Image

Robeco High Yield Bonds Feeder Fund - zero duration Bx USD

Benchmark: Bloomberg US Corporate High Yield + Pan Euro HY ex Financials 2.5% Issuer Cap
ISIN: LU1840769936
  • Gemanagt auf der Grundlage eines konservativen Ansatzes
  • Klar geregelter und wiederholbarer Anlageprozess
  • Erfahrenes Managementteam
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung USD
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungausschüttend

Über diesen Fonds

Dieser aktiv verwaltete Fonds ist ein Feeder-Fonds und investiert mindestens 85 % seiner Anlagen in Anleihen der Klasse Z2H (abgesichert gegen USD) von Robeco Capital Growth Funds SICAV - Robeco High Yield Bonds („der Master-Fonds“). Der Master-Fonds investiert in Unternehmensanleihen mit einem Rating unterhalb von Investment Grade, hauptsächlich von US-amerikanischen und europäischen Emittenten.Das Ziel des Fonds ist es, langfristigen Kapitalzuwachs zu liefern. Der Feeder-Fonds verwendet Zinsderivative, um das Zinsrisiko des Master-Fonds auf nahezu null abzusichern. Die Durations-Absicherung führt zu beabsichtigten Performance-Unterschieden aufgrund von Zinsbewegungen zwischen dem Feeder-Fonds und dem Master-Fonds.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Der August war für die HY-Märkte zweigeteilt. Wir begannen positiv, da einige Gewinne besser als erwartet ausfielen und der CPI im Juli nach unten überraschte. Die Spreads verengten sich um ca. 60 Bp. auf 437. Doch in der Mitte begann diese positive Stimmung zu kippen, als die Anleger die Fed neu einschätzten. Es kam zu einem deutlichen Ausverkauf, nachdem sich Fed-Chef Powell in Jackson Hole offensiv zeigte und eine restriktive Politik für eine gewisse Zeit ankündigte. Die Spreads schlossen den Monat mit 501 Bp. und einer Gesamtrendite von 8,15 % wegen der Ausweitung zugrunde liegender Staatsanleihen, da man schnellere Zinserhöhungen erwartet. Das gleiche Muster war in Europa zu beobachten, wo Staatsanleihen aufgrund rekordhoher Inflationszahlen in der Eurozone ihre schlechteste Performance jemals verzeichneten. Die wachsende Besorgnis über die Inflation in Europa folgte auch einem erheblichen Anstieg der Energiepreise im letzten Monat. Die Erdgas-Futures stiegen auf Monatssicht um weitere 25,7 % auf 240 EUR pro Megawattstunde. Die Emission von HY-Anleihen im August mit insgesamt 8,1 Mrd. USD war die kleinste im Kalendermonat seit 2014.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Sämtliche Währungsrisiken werden abgesichert.

Grundsätze betreffend Derivate

Der Feeder-Fonds verwendet Derivative, um die Duration des Master-Fonds abzusichern. Die Durations-Absicherung führt zu beabsichtigten Performance-Unterschieden zwischen dem Feeder-Fonds und dem Master-Fonds. Zinssatzbewegungen werden unterschiedliche Effekte auf den Master- und den Feeder-Fonds haben. .

Ausschüttungspolitik

Im Prinzip zahlt diese Anteilsklasse des Fonds eine Dividende aus.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Der Fonds bindet Nachhaltigkeit über Ausschlüsse, ESG-Integration und Engagement in den Investmentprozess ein. Der Fonds investiert nicht in Emittenten von Unternehmensanleihen, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. In die Bottom-up-Wertpapieranalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um deren Auswirkungen auf die grundlegende Kreditqualität eines Emittenten zu beurteilen. Bei der Auswahl von Unternehmensanleihen schränkt der Fonds seine Positionen bei Emittenten mit erhöhten Nachhaltigkeitsrisiken ein. Und schließlich wird mit Emittenten, die in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert werden, ein aktiver Aktionärsdialog aufgenommen.

Anlagepolitik

Dieser aktiv verwaltete Fonds ist ein Feeder-Fonds und investiert mindestens 85 % seiner Anlagen in Anleihen der Klasse Z2H (abgesichert gegen USD) von Robeco Capital Growth Funds SICAV – Robeco High Yield Bonds („der Master-Fonds“). Der Master-Fonds investiert in Unternehmensanleihen mit einem Rating unterhalb von Investment Grade, hauptsächlich von US-amerikanischen und europäischen Emittenten. Das Ziel des Fonds ist es, langfristigen Kapitalzuwachs zu liefern. Über seine Anlage im Master-Fonds fördert der Fonds E&S-Merkmale (Umwelt und Soziales) im Sinne von Artikel 8 der europäischen Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor, integriert Nachhaltigkeitsrisiken in den Investmentprozess und wendet die Good Governance Policy von Robeco an. Der Fonds wendet nachhaltigkeitsorientierte Indikatoren an, wozu insbesondere normative, auf Aktivitäten oder auf Regionen basierende Ausschlüsse und Engagement gehören. Der Feeder-Fonds verwendet Zinsderivative, um das Zinsrisiko des Master-Fonds auf nahezu null abzusichern. Die Durations-Absicherung führt zu beabsichtigten Performance-Unterschieden aufgrund von Zinsbewegungen zwischen dem Feeder-Fonds und dem Master-Fonds. Die überwiegende Anzahl der ausgewählten Anleihen werden Bestandteile der Benchmark sein, es können aber auch nicht im Benchmark-Index enthaltene Anleihen ausgewählt werden. Der Master-Fonds kann erheblich von den Gewichtungen der Benchmark abweichen. Der Master-Fonds hat das Ziel, die Benchmark zu übertreffen, indem er Positionen hält, die von der Benchmark abweichen. Ziel des Master-Fonds ist es, die Benchmark langfristig zu übertreffen und gleichzeitig relative Risiken durch die Anwendung von Grenzwerten (in Bezug auf Währungen und Emittenten) für das Ausmaß der Abweichung von der Benchmark zu begrenzen. Dadurch wird auch die Abweichung der Wertentwicklung gegenüber der Benchmark begrenzt. Die Benchmark ist ein breiter marktgewichteter Index, der nicht mit den vom Master-Fonds geförderten ESG-Eigenschaften übereinstimmt.

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist untrennbarer Bestandteil des Anlageprozesses, damit die Positionen immer den vordefinierten Richtlinien entsprechen.

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Ausschlüsse

ESG-Integration

Engagement

Nachhaltigkeit

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der Fonds bindet Nachhaltigkeit über Ausschlüsse, ESG-Integration und Engagement in den Investmentprozess ein. Der Fonds investiert nicht in Emittenten von Unternehmensanleihen, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. In die Bottom-up-Wertpapieranalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um deren Auswirkungen auf die grundlegende Kreditqualität eines Emittenten zu beurteilen. Bei der Auswahl von Unternehmensanleihen schränkt der Fonds seine Positionen bei Emittenten mit erhöhten Nachhaltigkeitsrisiken ein. Und schließlich wird mit Emittenten, die in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert werden, ein aktiver Aktionärsdialog aufgenommen.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Trotz der Erholung im Juli ist die Performance von HY seit Jahresbeginn immer noch sehr negativ. Die Spreads haben zwar nicht die Niveaus erreicht, die wir normalerweise vor einer Rezession sehen, aber es ist durchaus Wertpotential entstanden. Die EZB und vor allem die Fed haben die Geldpolitik gestrafft, um die Nachfrage zu drosseln und so die Inflation zu bekämpfen. Angesichts des Inflationsniveaus und der erforderlichen Straffung der Geldpolitik wird es sehr schwierig, eine harte Landung zu vermeiden. Wir haben bereits einen Anstieg des idiosynkratischen Risikos beobachtet, da einige Unternehmen höhere Preise nicht weitergeben können oder einen Nachfragerückgang erleben. Wir erwarten, dass die Märkte volatil bleiben und Möglichkeiten bieten werden, da sie leicht sehr stark ansteigen können. Die aktuellen Spreads bieten die Chance, Long-Positionen in hochqualitativen Titeln zu attraktiven Kursen aufzubauen. Gleichzeitig sehen wir, dass HY-Anleihen mit geringerer Qualität immer noch anfällig sind. Daher sind wir dort weiterhin untergewichtet.

Sander Bus, Roeland Moraal
Sander Bus, Roeland Moraal

Sander Bus, Roeland Moraal

Sander Bus ist Co-Head des Credit-Teams und hauptverantwortlicher Portfoliomanager des Global High Yield Bonds. Er ist seit 1998 bei Robeco auf Hochzinsanleihen spezialisiert. Davor arbeitete er zwei Jahre lang als Anleihenanalyst bei der Rabobank, wo er 1996 seine Laufbahn in der Anlagebranche begann. Er hat einen Master in Financial Economics der Erasmus Universität Rotterdam und ist CFA® Charterholder. Roeland Moraal ist Leitender Portfoliomanager High Yield im Credit-Team. Zuvor war er Portfoliomanager im Robeco Duration-Team und war als Analyst für IRIS (Institute for Research and Investment Services) tätig. Roeland begann seine Karriere in der Branche 1997. Er hat einen Master-Abschluss in Angewandter Mathematik von der Universität Twente und einen Master-Abschluss in Rechtswissenschaft von der Erasmus-Universität Rotterdam.

Team

Der Robeco High Yield Bonds-Fonds wird von Robecos Credit-Team gemanagt, dem neun Portfoliomanager und dreiundzwanzig Credit-Analysten angehören. Die Portfoliomanager sind für die Zusammenstellung und das Management der Unternehmensanleihe-Portfolios zuständig, die Analysten für die Erstellung der Fundamentalanalysen. Unsere Analysten besitzen langjährige Erfahrung in ihren jeweiligen Sektoren, für die sie weltweit verantwortlich sind. Alle Analysten beobachten sowohl Investment-Grade- als auch High-Yield-Papiere, sodass sie einen Informationsvorsprung besitzen und von traditionell zwischen beiden Marktsegmenten bestehenden Ineffizienzen profitieren können. Außerdem wird das Credit-Team von quantitativen Spezialisten und Fixed Income-Tradern unterstützt. Die Mitglieder des Credit-Teams verfügen über eine durchschnittliche Erfahrung von siebzehn Jahren im Anlagenmanagement, acht davon bei Robeco.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU1840769936
BloombergROHYBXU LX
Valoren42285677
WKN
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1530144000000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.