germanyde
Image

Robeco Emerging Stars Equities D USD

Benchmark: MSCI Emerging Markets Index (Net Return, USD)
ISIN: LU0337098114
  • Legt flexibel und dynamisch an
  • Konzentriert sich auf die attraktivsten Schwellenländer
  • Konzentriertes Portfolio von etwa 35 bis 50 Aktientiteln
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung USD
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungthesaurierend

Über diesen Fonds

Der Robeco Emerging Stars Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Schwellenländeraktien investiert. Die Auswahl der Aktien basiert auf einer Fundamentalanalyse.Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Der Fonds wählt Anlagen anhand einer Kombination aus Top-down-Länderanalyse und Bottom-up-Aktienauswahl aus. Wir konzentrieren uns auf Unternehmen mit gesunden und soliden Wachstumsaussichten im Geschäftsmodell und angemessener Bewertung. Der Fonds hat ein fokussiertes, konzentriertes Portfolio mit einer kleinen Anzahl von größeren Positionen.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Im Dezember stieg der MSCI Emerging Markets Index um 0,8 % in Euro und unterlag somit den entwickelten Märkten, die um 3,2 % stiegen. Negativ sind Bedenken über eine Straffung der Fed in 2022 und einer schnelleren Übertragung von Omikron, während die Aussichten für das Wirtschaftswachstum positiv bleiben. Die besten Schwellenländer waren Mexiko, die Tschechische Republik, Thailand, Südkorea und Taiwan, während Chile, China, Ungarn und Russland am schlechtesten abschnitten. In Chile hat der linke Kandidat Gabriel Boric die Wahlen gewonnen, was möglicherweise zu einer weniger marktfreundlichen Politik führen könnte. In China herrschte nach wie vor eine negative Stimmung ggü. Internetunternehmen und es gab Finanzprobleme bei stark fremdfinanzierten Immobilienunternehmen. Mehrere Schwellenländer in Europa und Lateinamerika erhöhten die Zinssätze. Die Erhöhung in Brasilien fiel mit 1,5 % am deutlichsten aus. Schließlich war die Volatilität der türkischen Lira aufgrund von Erdogans Vorstoß für niedrigere Zinssätze sehr hoch. Interventionen und eine neue Regelung zu Devisengarantien für Lira-Einleger brachten vorübergehend Erleichterung, doch ist dies wohl kaum eine strukturelle Lösung.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Der Fonds darf eine aktive Währungspolitik verfolgen, um zusätzliche Gewinne zu generieren, und kann Währungsabsicherungsgeschäfte abschließen.

Ausschüttungspolitik

Prinzipiell ist keine Dividendenzahlung vorgesehen, sodass sich sowohl der erzielte Ertrag als auch die allgemeine Wertentwicklung im Anteilspreis des Fonds niederschlagen.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Der Fonds bindet Nachhaltigkeit durch Ausschlüsse, ESG-Integration, Engagement und Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess ein. Der Fonds investiert nicht in Emittenten, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. In die Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Bei der Aktienauswahl schränkt der Fonds seine Positionen mit erhöhten Nachhaltigkeitsrisiken ein. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, mit dem Emittenten ein aktiver Aktionärsdialog aufgenommen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Anlagepolitik

Der Robeco Emerging Stars Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Schwellenländeraktien investiert. Die Auswahl der Aktien basiert auf einer Fundamentalanalyse.Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Der Fonds fördert ESG-Eigenschaften (ökologische, soziale und Corporate Governance-Eigenschaften) i. S. v. Artikel 8 der europäischen Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor und integriert ESG- und Nachhaltigkeitsrisiken in den Investmentprozess. Der Fonds wendet auch eine Ausschlussliste auf der Grundlage umstrittener Verhaltensweisen, Produkte (einschließlich umstrittene Waffen, Tabak, Palmöl und fossile Brennstoffe) und Länder an, nimmt Stimmrechte wahr und engagiert sich als Aktionär. Der Fonds wählt Anlagen anhand einer Kombination aus Top-down-Länderanalyse und Bottom-up-Aktienauswahl aus. Wir konzentrieren uns auf Unternehmen mit gesunden und soliden Wachstumsaussichten im Geschäftsmodell und angemessener Bewertung. Der Fonds hat ein fokussiertes, konzentriertes Portfolio mit einer kleinen Anzahl von größeren Positionen. Die überwiegende Anzahl der ausgewählten Aktien sind Bestandteile der Benchmark, es können aber auch nicht in der Benchmark enthaltene Aktien ausgewählt werden. Der Fonds kann erheblich von den Gewichtungen der Benchmark abweichen. Ziel des Fonds ist es, die Benchmark langfristig zu übertreffen und gleichzeitig relative Risiken durch die Anwendung von Grenzwerten (in Bezug auf das VaR-Verhältnis) für das Ausmaß der Abweichung von der Benchmark zu begrenzen. Dadurch wird auch die Abweichung der Wertentwicklung gegenüber der Benchmark begrenzt. Die Benchmark ist ein breiter marktgewichteter Index, der nicht mit den vom Fonds geförderten ESG-Eigenschaften übereinstimmt.

Risikomanagement

Das Riskomanagement ist voll in den Anlageprozess integriert. Dadurch wird gewährleistet, dass die Positionen die vordefinierten Leitlinien erfüllen.

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Ausschlüsse

ESG-Integration

Stimmrechtsausübung und aktive Einflussnahme

Nachhaltigkeit

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der Fonds bindet Nachhaltigkeit durch Ausschlüsse, ESG-Integration, Engagement und Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess ein. Der Fonds investiert nicht in Emittenten, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. In die Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Bei der Aktienauswahl schränkt der Fonds seine Positionen mit erhöhten Nachhaltigkeitsrisiken ein. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, mit dem Emittenten ein aktiver Aktionärsdialog aufgenommen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

2022 hat die Welt weiterhin mit Corona zu kämpfen. Obwohl Omikron ansteckender ist, scheint es auch weniger gefährlich zu sein, sodass in diesem Jahr hoffentlich weniger Lockdowns erforderlich sein werden. Das globale Wachstum erholte sich 2021, und der positive Wachstumstrend dürfte sich in diesem Jahr fortsetzen. Besorgniserregend ist der Anstieg der Inflation und die Frage, inwieweit er nur vorübergehend ist. In jedem Fall werden die wichtigsten Zentralbanken wahrscheinlich zu einer weniger lockeren Geldpolitik übergehen, und mögliche Zinserhöhungen der Fed sind wieder in Sichtweite. Die Zentralbanken der Schwellenländer haben präventiv gehandelt, indem sie die Zinssätze in mehreren Ländern deutlich erhöhten und insgesamt gut auf eine weniger unterstützende globale Politik vorbereitet sind. Geldpolitisch ist China die wichtigste Ausnahme. Da sich das Wachstum verlangsamt, gibt es tatsächlich Spielraum für politische Unterstützung. Nach der Erholung von Aktien in 2020 und 2021 sind globale Aktienmärkte nicht besonders günstig bewertet. Wir sind der Meinung, dass die Schwellenmärkte im Vergleich zu den Industrieländern attraktiv bewertet sind. Da die Performance im vergangenen Jahr hinter den Erwartungen zurückblieb, hat sich der Abschlag für Schwellenländer basierend auf Gewinnmultiplikatoren auf über 35 % ausgeweitet.

Jaap van der Hart, Karnail Sangha
Jaap van der Hart, Karnail Sangha

Jaap van der Hart, Karnail Sangha

Jaap van der Hart ist seit ihrer Einführung im November 2006 der leitende Portfoliomanager von Robecos sehr erfolgreicher Schwellenmarktstrategie. Er ist seit 1994 bei Robeco und hat in der Abteilung Quantitative Research begonnen, bevor er 2000 in das Emerging Markets Equities Team wechselte. Im Laufe der Zeit war er für Investitionen in Südamerika, Osteuropa, Südafrika, Mexiko, China und Taiwan zuständig. Er koordiniert den Länderallokationsprozess und ist seit seiner Gründung 2006 der Fondsmanager des Emerging Stars Fonds. Seit 2015 ist er auch der Fondsmanager des Emerging Opportunities Fonds. Er hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften der Erasmus-Universität Rotterdam. Er hat verschiedene wissenschaftliche Artikel über die Aktienauswahl an Schwellenmärkten veröffentlicht. Karnail Sangha ist Fondsmanager von Robecos Emerging Smaller Companies Fonds und ist für die Investitionen des Teams in Indien und Pakistan verantwortlich. Bevor er 2000 zu Robecco kam, war Karnail Sangha Risikomanager/Controller bei AEGON Asset Management. Er hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften der Erasmus-Universität Rotterdam. 2003 machte er seinen Abschluss als Chartered Financial Analyst.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU0337098114
BloombergRGCEMDU LX
Valoren3250266
WKNA0RJ0R
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1199836800000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.