germanyde
Image

Robeco Emerging Stars Equities D USD

Benchmark: MSCI Emerging Markets Index (Net Return, USD)
ISIN: LU0337098114
  • Legt flexibel und dynamisch an
  • Konzentriert sich auf die attraktivsten Schwellenländer
  • Konzentriertes Portfolio von etwa 35 bis 50 Aktientiteln
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung USD
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungthesaurierend

Über diesen Fonds

Der Robeco Emerging Stars Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Schwellenländeraktien investiert. Die Auswahl der Aktien basiert auf einer Fundamentalanalyse.Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Der Fonds wählt Anlagen anhand einer Kombination aus Top-down-Länderanalyse und Bottom-up-Aktienauswahl aus. Wir konzentrieren uns auf Unternehmen mit gesunden und soliden Wachstumsaussichten im Geschäftsmodell und angemessener Bewertung. Der Fonds hat ein fokussiertes, konzentriertes Portfolio mit einer kleinen Anzahl von größeren Positionen.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Der MSCI Emerging Markets Index stieg im August um 3,1 % und lag damit etwas über dem Anstieg von 2,9 % für die entwickelten Märkte. Brasilien, Südkorea und China waren die wichtigsten Märkte, die hinter dem EM-Gesamtindex lagen. Südkorea hatte Auslandsabflüsse aus dem Technologiesektor, und die Bank of Korea erhöhte die Zinssätze unerwartet von 0,5 % auf 0,75 %, die erste Zinserhöhung seit fast drei Jahren. Südkorea war nicht allein, denn auch Brasilien, Mexiko, Chile, Ungarn, Peru und die Tschechische Republik erhöhten die Zinsen, um den Inflationsdruck zu hemmen. China schnitt aufgrund neuer Vorschriften für zahlreiche Sektoren und zusätzlicher Lockdowns aufgrund der Delta-Variante unterdurchschnittlich ab. Indien schnitt unter den größeren Aktienmärkten am besten ab und auch die ASEAN-Staaten Philippinen, Thailand, Malaysia und Indonesien waren gut.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Der Fonds darf eine aktive Währungspolitik verfolgen, um zusätzliche Gewinne zu generieren, und kann Währungsabsicherungsgeschäfte abschließen.

Ausschüttungspolitik

Prinzipiell ist keine Dividendenzahlung vorgesehen, sodass sich sowohl der erzielte Ertrag als auch die allgemeine Wertentwicklung im Anteilspreis des Fonds niederschlagen.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Bei Robeco Emerging Stars Equities werden ESG-Faktoren in den Investmentprozess integriert, indem die Auswirkungen finanziell bedeutender ESG-Aspekte auf die Wettbewerbsposition eines Unternehmens und seine wertbestimmenden Faktoren analysiert werden. Wir glauben, dass wir dadurch besser imstande sind, die bestehenden und die potentiellen (langfristigen) Risiken und Chancen eines Unternehmens zu verstehen. Die Auswirkungen wesentlicher ESG-Faktoren können positiv oder negativ sein und Risiken oder Chancen widerspiegeln, die sich aus der ESG-Analyse eines Unternehmens ergeben. Haben ESG-bezogene Risiken und Chancen erhebliche Bedeutung, kann das Ergebnis der ESG-Analyse den fairen Wert einer Aktie und die Entscheidung über die Allokation im Portfolio beeinflussen. Neben der ESG-Integration verfolgt Robeco eine Ausschlusspolitik und ist im Bereich Stimmrechtsausübung und Einflussnahme aktiv. Dabei liegt der Fokus auf bestimmten Themen wie zum Beispiel Klimawandel. Ziel ist, eine Verbesserung des Nachhaltigkeitsprofils eines Unternehmens.

Anlagepolitik

Der Robeco Emerging Stars Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Schwellenländeraktien investiert. Die Auswahl der Aktien basiert auf einer Fundamentalanalyse.Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Der Fonds fördert ESG-Eigenschaften (ökologische, soziale und Corporate Governance-Eigenschaften) i. S. v. Artikel 8 der europäischen Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor und integriert ESG- und Nachhaltigkeitsrisiken in den Investmentprozess. Der Fonds wendet auch eine Ausschlussliste auf der Grundlage umstrittener Verhaltensweisen, Produkte (einschließlich umstrittene Waffen, Tabak, Palmöl und fossile Brennstoffe) und Länder an, nimmt Stimmrechte wahr und engagiert sich als Aktionär. Der Fonds wählt Anlagen anhand einer Kombination aus Top-down-Länderanalyse und Bottom-up-Aktienauswahl aus. Wir konzentrieren uns auf Unternehmen mit gesunden und soliden Wachstumsaussichten im Geschäftsmodell und angemessener Bewertung. Der Fonds hat ein fokussiertes, konzentriertes Portfolio mit einer kleinen Anzahl von größeren Positionen. Die überwiegende Anzahl der ausgewählten Aktien sind Bestandteile der Benchmark, es können aber auch nicht in der Benchmark enthaltene Aktien ausgewählt werden. Der Fonds kann erheblich von den Gewichtungen der Benchmark abweichen. Ziel des Fonds ist es, die Benchmark langfristig zu übertreffen und gleichzeitig relative Risiken durch die Anwendung von Grenzwerten (in Bezug auf das VaR-Verhältnis) für das Ausmaß der Abweichung von der Benchmark zu begrenzen. Dadurch wird auch die Abweichung der Wertentwicklung gegenüber der Benchmark begrenzt. Die Benchmark ist ein breiter marktgewichteter Index, der nicht mit den vom Fonds geförderten ESG-Eigenschaften übereinstimmt.

Risikomanagement

Das Riskomanagement ist voll in den Anlageprozess integriert. Dadurch wird gewährleistet, dass die Positionen die vordefinierten Leitlinien erfüllen.

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Ausschlüsse

Vollständige ESG-Integration

Stimmrechtsausübung und aktive Einflussnahme

ESG-Integrationspolitik

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Bei Robeco Emerging Stars Equities werden ESG-Faktoren in den Investmentprozess integriert, indem die Auswirkungen finanziell bedeutender ESG-Aspekte auf die Wettbewerbsposition eines Unternehmens und seine wertbestimmenden Faktoren analysiert werden. Wir glauben, dass wir dadurch besser imstande sind, die bestehenden und die potentiellen (langfristigen) Risiken und Chancen eines Unternehmens zu verstehen. Die Auswirkungen wesentlicher ESG-Faktoren können positiv oder negativ sein und Risiken oder Chancen widerspiegeln, die sich aus der ESG-Analyse eines Unternehmens ergeben. Haben ESG-bezogene Risiken und Chancen erhebliche Bedeutung, kann das Ergebnis der ESG-Analyse den fairen Wert einer Aktie und die Entscheidung über die Allokation im Portfolio beeinflussen. Neben der ESG-Integration verfolgt Robeco eine Ausschlusspolitik und ist im Bereich Stimmrechtsausübung und Einflussnahme aktiv. Dabei liegt der Fokus auf bestimmten Themen wie zum Beispiel Klimawandel. Ziel ist, eine Verbesserung des Nachhaltigkeitsprofils eines Unternehmens.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

In den Industrieländern läuft die Einführung der Coronavirus-Impfstoffe gut und die Weltwirtschaft erholt sich bei weiterhin akkommodierender Geld- und Fiskalpolitik. Das zeigt auch die positive Ergebnisentwicklung, sowohl bei den veröffentlichten Zahlen als auch bei der Erhöhung der Ergebnisprognosen. In den Schwellenländern werden Impfungen durchgeführt, aber das Tempo muss sich verbessern. Trotzdem profitierten diese Länder von der Erholung der globalen Konjunktur. Die Inflation steigt in einigen Ländern, bleibt aber insgesamt relativ niedrig. Einige Länder haben jedoch begonnen, Zinsen als Präventivmaßnahme zu erhöhen. Für China erwarten wir Stabilität beim Wachstum und der Wirtschaftsentwicklung, aber auch Risiken von geopolitischer Seite und durch die schärfere Regulierung im Internetsektor. Mit den Erholungen in 2020 und 2021 sind globale Aktienmärkte nicht besonders günstig bewertet. Wir sind jedoch der Meinung, dass Schwellenmärkte im Vergleich zu Industrieländern attraktiv bewertet sind und bei steigenden Gewinnaussichten mit einem Abschlag von mehr als 30 % gehandelt werden. Und bei weiterhin lockerer Geldpolitik können hohe Bewertungen länger bestehen bleiben.

Jaap van der Hart, Karnail Sangha
Jaap van der Hart, Karnail Sangha

Jaap van der Hart, Karnail Sangha

Jaap van der Hart ist seit ihrer Einführung im November 2006 der leitende Portfoliomanager von Robecos sehr erfolgreicher Schwellenmarktstrategie. Er ist seit 1994 bei Robeco und hat in der Abteilung Quantitative Research begonnen, bevor er 2000 in das Emerging Markets Equities Team wechselte. Im Laufe der Zeit war er für Investitionen in Südamerika, Osteuropa, Südafrika, Mexiko, China und Taiwan zuständig. Er koordiniert den Länderallokationsprozess und ist seit seiner Gründung 2006 der Fondsmanager des Emerging Stars Fonds. Seit 2015 ist er auch der Fondsmanager des Emerging Opportunities Fonds. Er hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften der Erasmus-Universität Rotterdam. Er hat verschiedene wissenschaftliche Artikel über die Aktienauswahl an Schwellenmärkten veröffentlicht. Karnail Sangha ist Fondsmanager von Robecos Emerging Smaller Companies Fonds und ist für die Investitionen des Teams in Indien und Pakistan verantwortlich. Bevor er 2000 zu Robecco kam, war Karnail Sangha Risikomanager/Controller bei AEGON Asset Management. Er hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften der Erasmus-Universität Rotterdam. 2003 machte er seinen Abschluss als Chartered Financial Analyst.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU0337098114
BloombergRGCEMDU LX
Valoren3250266
WKNA0RJ0R
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1199836800000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.