germanyde
Image

Robeco Emerging Opportunities Equities I USD

Referenzindex: MSCI Emerging Markets Index (Net Return, USD)
ISIN: LU1215394039
  • Der Fonds investiert in Aktien aus Schwellenländern und so genannten Frontier-Märkten.
  • Der Fonds kann Positionen in Aktien mit hoher, mittlerer und niedriger Marktkapitalisierung aufbauen.
  • Der Fonds strebt höhere Renditen an.
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung USD
Fondsvermögen ()
ErtragsverwendungNo

Über diesen Fonds

Der Robeco Emerging Opportunities Equities investiert in Aktien aus Schwellenländern und Frontier-Märkten weltweit. Die Auswahl dieser Aktien basiert auf der Fundamentaldatenanalyse. Der Fonds strebt höhere Renditen an, indem er unabhängig vom Referenzindex flexibel in den vielversprechendsten Ländern investiert. Der Fondsmanager verbindet eine der Top-down-Methode folgende Portfolio-Aufteilung nach Ländern mit einer Aktienauswahl nach der Bottom-up-Methode, wobei die Aktienauswahl auf einer einzigartigen Kombination aus intern erstellten Fundamentalanalysen und quantitativen Analysen basiert. Dank seines flexiblen Portfolio-Aufbaus kann der Fonds nicht nur in großen Unternehmen, sondern auch bei solchen mit mittlerer und geringer Marktkapitalisierung Positionen aufbauen, wenn sich günstige Gelegenheiten bieten. Der Fonds hat ein diversifiziertes Portfolio.

Kursentwicklung

Keine Wertentwicklungsdaten verfügbar

Kursentwicklung

Robeco Emerging Opportunities Equities I USD

Wertentwicklung

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundPerformances.date,'llll') ]}}
Thema Fonds Referenzindex
1 Monat
3 Monate
Lfd. Jahr
1 Jahr
2 Jahre
3 Jahre
5 Jahre
10 Jahre
{{'fund.detail.performance.period.sinceInception' | labelize:[ fundDate(fund.fundPerformances.sinceStart.startDate,'MM-YYYY') ]}}
Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.
Annualisiert (für Zeiträume, die länger als ein Jahr sind).
Dies umfasst keine von Vermittlern auferlegten anfänglichen Gebühren oder letztendliche Depotgebühren.
Die Performance-Zahlen sind brutto, ohne Berücksichtigung von Gebühren, und basieren auf der Schlussnotierung. In der Realität werden Kosten (wie Verwaltungsgebühren und andere) Kosten berechnet. Diese wirken sich negativ auf die angegebenen Renditen aus.

Die Performance-Zahlen sind abzüglich Gebühren und basieren auf den Transaktionspreisen.
Thema Fonds Referenzindex
Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.
Annualisiert (für Zeiträume, die länger als ein Jahr sind).
Dies umfasst keine von Vermittlern auferlegten anfänglichen Gebühren oder letztendliche Depotgebühren.
Die Performance-Zahlen sind brutto, ohne Berücksichtigung von Gebühren, und basieren auf der Schlussnotierung. In der Realität werden Kosten (wie Verwaltungsgebühren und andere) Kosten berechnet. Diese wirken sich negativ auf die angegebenen Renditen aus.

Die Performance-Zahlen sind abzüglich Gebühren und basieren auf den Transaktionspreisen.

Statistiken

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate( (fund.fundStatistics.date?fund.fundStatistics.date:fund.fundCharacteristics.date) ,'llll') ]}}
Thema 3 Jahre 5 Jahre
Standardabweichung
Max. monatlicher Gewinn (%)
Ex-post Tracking-Error (%)
Alpha
Beta
Sharpe-Ratio
Information-Ratio
Max. monatlicher Verlust (%)
Die oben angegebenen Kennzahlen basieren auf den Renditen vor Abzug von Gebühren
Thema 3 Jahre 5 Jahre
Hit-Ratio (%)
Hit-Ratio Baisse (%)
Hit-Ratio Hausse (%)
Baisse-Monate
Hausse-Monate
Monate der Outperformance
Monate der Outperformance in einer Baisse
Monate der Outperformance in einer Hausse
Die oben angegebenen Kennzahlen basieren auf den Renditen vor Abzug von Gebühren
Thema Fonds Referenzindex
Modifizierte Duration (optionsadjustiert, in Jahren)
Restlaufzeit (in Jahren)
Bonitäts-Rating
Yield-to-Worst (%)

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Der MSCI Emerging Markets Index stieg im April um 2,3 % in Euro und blieb damit hinter der Steigerung von 3,7 % für die entwickelten Märkte zurück. Die besten Märkte waren Ägypten, Südafrika, Katar, Mexiko und die VAE, während Pakistan, die Türkei und Kolumbien am schlechtesten abschnitten. Südafrika schnitt im Vorfeld der Parlamentswahlen im Mai gut ab, was auch durch die Aufwertung des Rands widergespiegelt wird. In der Türkei hat sich die Opposition bei den Kommunalwahlen relativ gut behauptet und die Wahlen in Ankara und Istanbul gewonnen. In Indonesien hat Präsident Joko Widodo wahrscheinlich die Präsidentschaftswahlen gewonnen. Das Endergebnis jedoch wird erst im Mai kommen. Die Wirtschaftsdaten aus China waren insgesamt positiv, mit verbesserten Wachstumszahlen für Industrieproduktion und Einzelhandel und einem stabilen BIP-Wachstum von 6,4 % im ersten Quartal. Der Ölpreis stieg im April höher auf 73 USD, da die USA beschlossen hatte, den Ländern, die noch iranisches Rohöl kaufen, erneut Sanktionen aufzuerlegen.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Fondsklassifizierung

BeschreibungJaNeink.A. 
Stimmabgabe
ESG-Engagement
Einbeziehung von ESG-Aspekten
Ausschluss
BeschreibungJaNeink.A. 
ESG-Filter
ESG-Filter & Einbeziehung von ESG-Kriterien
Themenfonds mit ESG-Ausrichtung

Währungsstrategie

Der Fonds darf eine aktive Währungsstrategie verfolgen, um zusätzliche Renditen zu erzielen. Währungsrisiken können abgesichert werden, wobei der Portfoliomanager aber auf das Kosten-Nutzen-Verhältnis einer solchen Absicherung achtet und eine Absicherung über Länderaufteilung und Einzeltitelauswahl als vorteilhafter für die Wertentwicklung  ansehen könnte.

Ausschüttungspolitik

Für diese Anteilklasse des Fonds werden keine Erträge ausgeschüttet. Diese Anteilklasse des Fonds thesauriert alle erzielten Erträge, sodass sich seine gesamte Performance im Anteilspreis widerspiegelt.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Bei Robeco Emerging Opportunities Equities sind die ESG-Faktoren in das Anlage- und Entscheidungsfindungsverfahren integriert. Eine firmeneigene zwei Mal im Jahr durchgeführte Umfrage über die Unternehmensführung bildet hierbei einen wesentlichen Bestandteil des grundlegenden Rahmens. Das Team beurteilt die Aktionäre, den Vorstand, die Geschäftsleitung sowie gegebenenfalls Faktoren bezüglich der Regierung, sozialer Angelegenheiten und des Umweltschutzes. Das Team bezieht ebenfalls Erwägungen zu ESG in ihren Länderallokationsprozess mit ein. Die auf ESG basierenden Erwägungen wirken sich auf die Aktienbewertungsanalyse aus. Relevante ESG-Probleme werden fallweise mit der Geschäftsleitung der Unternehmen besprochen. Die Vorarbeit der Analysten zum Thema nachhaltiges Investieren von RobecoSAM wird genutzt, um die Integration von ESG im Anlageprozess weiter zu optimieren.

Anlagepolitik

Der Robeco Emerging Opportunities Equities investiert weltweit in Aktien aus den vielversprechendsten Schwellenländern und Frontier-Märkten. Diese Länder befinden sich im Vergleich zu den Industrieländern in einem frühen Entwicklungsstadium, sodass sich Unternehmen dort mehr Chancen bieten, ihre Rentabilität zu steigern. Ziel des Fonds ist es, im Verlauf eines vollständigen Marktzyklus die Performance der im MSCI Emerging Markets Index enthaltenen Schwellenländeraktien zu übertreffen. Der Fonds besitzt die Freiheit, höhere Renditen anzustreben, indem er unabhängig von seinem Referenzindex flexibel in die vielversprechendsten Aktien und Länder investiert. Dank seines flexiblen Portfolio-Aufbaus kann der Fonds nicht nur bei großen Unternehmen, sondern auch bei solchen mit mittlerer und geringer Marktkapitalisierung Positionen aufbauen, wenn sich günstige Gelegenheiten bieten. Das Portfolio besteht aus 70-100 Einzeltiteln und ist damit breit diversifiziert. In Schwellenländern zu investieren, gehört zu Robecos Kernkompetenzen im Bereich Aktienanlagen. Das Investmentteam besteht aus Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in Bezug auf die Anwendung von Fundamentalanalysen und quantitativen Analysen in Schwellenländern. Der Fondsmanager verbindet eine der Top-down-Methode folgende Portfolio-Aufteilung nach Ländern mit einer Aktienauswahl nach der Bottom-up-Methode, wobei die Aktienauswahl auf einer einzigartigen Kombination aus intern erstellten Fundamentalanalysen und quantitativen Analysen basiert.

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist vollständig in den Investmentprozess integriert um sicherzustellen, dass die Positionen stets den vorab definierten Richtlinien entsprechen.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Zwei wichtige globale Faktoren haben sich in jüngster Zeit positiv entwickelt. Der Fed-Präsident Jerome Powell hat sich zurückhaltender zu Zinssatzerhöhungen in diesem Jahr geäußert, und die Schlagzeilen zu den US-chinesischen Handelsgesprächen haben darauf hingedeutet, dass ein Handelsabkommen wahrscheinlicher geworden war. Die jüngste Entscheidung von Präsident Trump, die Einfuhrzölle auf chinesische Waren in Höhe von 200 Milliarden US-Dollar zu erhöhen, zeigt jedoch, dass die Spannungen zwischen den beiden Parteien wieder zugenommen haben und sich die Verhandlungen nun in einer kritischen Phase befinden. Die Schwellenmärkte bleiben attraktiv bewertet mit einem Discount von etwa 20 % bis 25 % im Vergleich zu den entwickelten Märkten, während das durchschnittliche BIP-Wachstum bei etwa 4 % liegen wird im Vergleich zu 2 % für die entwickelten Märkte. Die Gewinnerwartungen gehen jedoch weiter zurück, obwohl die Erwartungen mit geschätzten 6 % nicht besonders hoch sind. Mit den erneuten Zuflüsse in diese Anlageklasse hat sich die Stimmung endlich verbessert.

Jaap van der Hart, Fabiana Fedeli, Wim-Hein Pals, Dimitri Chatzoudis
Jaap van der Hart, Fabiana Fedeli, Wim-Hein Pals, Dimitri Chatzoudis

Jaap van der Hart, Fabiana Fedeli, Wim-Hein Pals, Dimitri Chatzoudis

Jaap van der Hart, Vice President, ist bei Robeco leitender Portfoliomanager und Mitglied des Teams für die Schwellenmärkte. Zuvor war er Portfoliomanager des Robeco Eastern European Equities Fund. Davor wiederum bekleidete er bei Robeco die Position eines leitenden Portfoliomanagers für lateinamerikanische Aktien. Jaap van der Hart hat die Rotterdamer Erasmus-Universität absolviert und einen Mastertitel in Ökonometrie erworben. Fabiana Fedeli ist Leiterin des Bereichs Global Fundamental Equities und Portfoliomanagerin im Team Emerging Markets Equities, wo sie für Portfolioaufbau und Länderallokation zuständig ist. Bevor sie 2013 zu Robeco kam, war Fedeli Portfoliomanagerin für asiatische Aktien im Pioneer Asset Management und Occam Asset Management. Sie begann ihre Karriere in diesem Geschäftsbereich 1999 bei ING Barings Tokyo als Research Analystin für japanische Aktien. Fabiana hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaft von der Hitotsubashi-Universität in Tokio und einen Bachelor-Abschluss in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften von der Bocconi-Universität in Mailand. Herr Pals, Executive Vice President, ist Leiter der Abteilung Aktienanlagen in Emerging Markets bei Robeco. Er ist ebenfalls Fondsmanager der Robeco CGF Emerging Markets Equities. Im Zeitraum 1998 bis 2001 war Herr Pals Senior Portfoliomanager für emerging European and African equities. Bevor dieser Funktion war er Senior Portfoliomanager für Aktienanlagen in asiatischen Schwellenländern. Wim-Hein Pals ist seit 1992 als Fondsmanager tätig. Er hat die Industriebetriebslehre und Managementlehre an der Technischen Universität in Eindhoven und die Betriebswirtschaftslehre an der Universität von Tilburg absolviert. Wim-Hein Pals ist beim Dutch Securities Institute (niederländischen Wertpapierinstitut) eingetragen. Herr Dimitri Chatzoudis, Senior Portfolio Manager. Herr Chatzoudis ist ein Senior Portfolio Manager bei Robeco und seit Juni 2008 Mitglied des Emerging Markets Equities-Teams. Er ist für die Anlagen des Teams in Mitteleuropa und Südafrika zuständig. Herr Chatzoudis begann im Jahr 1993 seine berufliche Laufbahn bei ABN AMRO als Buy-Side-Analyst und war hierbei für den IT-Sektor zuständig. Er wechselte zum Emerging Markets-Team bei ABN AMRO in 2000. In diesem Team war er als leitender Portfoliomanager für den Fonds Eastern Europe Fund und von 2005 bis Mai 2008 als leitender Portfoliomanager für die Global Emerging Market-Portfolios verantwortlich. Herr Chatzoudis besitzt einen Master-Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen von der Technischen Universität Eindhoven (NL) und erwarb 1997 die Spezialisierung VBA (von der niederländischen Vereinigung von Anlageanalysten). Zudem ist er beim niederländischen Wertpapierinstitut (Dutch Securities Institute) registriert.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Size of share class
Umlaufende Anteile
ISINLU1215394039
BloombergRCGREIU LX
Valoren27809247
WKNA14U5N
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1430265600000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') von 0,01 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Anleger, die nicht unter die niederländische Körperschaftsteuer fallen bzw. von ihr befreit sind (u. a. Pensionsfonds), zahlen keine Steuern auf das erzielte Ergebnis. Anleger, die unter die niederländische Körperschaftsteuer fallen, können für den auf ihre Anlage in den Fonds entfallenden Teil des Ergebnisses besteuert werden. Körperschaftsteuerpflichtige niederländische Körperschaften müssen Zins- und Dividendeneinkünfte in ihrer Steuererklärung angeben. Für Anleger außerhalb der Niederlande gilt ihre jeweilige nationale Steuergesetzgebung in Bezug auf ausländische Investmentfonds. Wir empfehlen dem individuellen Anleger, sich vor einer Anlage in diesen Fonds zunächst bei seinem Finanz- oder Steuerberater über die steuerlichen Folgen seiner Anlage zu erkundigen. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Kunden ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein.

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen