germanyde
Die Achillesferse des Finanzsektors beheben

Die Achillesferse des Finanzsektors beheben

24-09-2019 | Einblicke

Seit der globalen Finanzkrise haben US-Banken mehr als 160 Milliarden US-Dollar an Strafzahlungen für die Nichteinhaltung von Vorschriften gezahlt. Der regulatorische Druck nimmt zu, und damit auch die Kosten regelkonformen Verhaltens. Welchen Weg sollten Unternehmen aus dem Finanzsektor künftig am besten beschreiten? Hier kommt „Regtech" ins Spiel.

  • Dijana  Kostic
    Dijana
    Kostic
    Trend analyst

Dabei handelt es sich um ein neues Segment des weitergefassten Fintech-Sektors. Bei Regtech geht es um die Automatisierung des Sammelns und der Weiterleitung von Informationen, die von Regulatoren benötigt werden. Da Regtech über das Potenzial verfügt, einen elementaren Bedarf zu stillen, sehen die Trendanalystin Dijana Kostic und der Fondsmanager Patrick Lemmens darin eine große Anlagechance.

Erhalten Sie regelmäßig die Robeco e-News
Erhalten Sie regelmäßig die Robeco e-News
Anmelden

Whitepaper hier herunterladen

Disclaimer:

Dieser Bericht ist für Nutzer aus Ländern, in denen das Anbieten ausländischer Finanzdienstleistungen nicht gestattet ist, wie z. B. für US-Personen, nicht verfügbar.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeben. Diese Informationen richten sich ausschließlich an professionelle Anleger. Alle Anfragen werden überprüft.

Weitere Artikel zu diesem Thema
Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen