switzerlandde
Quant Chart: Optimierung von Faktoren in den Emerging Markets

Quant Chart: Optimierung von Faktoren in den Emerging Markets

16-08-2022 | Einblicke
Die Emerging Markets haben sich als lohnendes Segment für etablierte Aktienfaktoren erwiesen. Unser Research zeigt darüber hinaus, dass sich diese gängigen Aktienfaktoren für die Schwellenländer wesentlich verbessern lassen.
  • Matthias Hanauer
    Matthias
    Hanauer
    Researcher
  • Weili  Zhou
    Weili
    Zhou
    Head of Quant Equity Research

Auf die Emerging markets entfallen rund 58 % der globalen Wirtschaftsleistung. Bis 2026 soll dieser Anteil auf 61 % steigen. Hinzu kommt, dass mehr als 70 % der Weltbevölkerung in diesen Ländern leben. Jedoch sind die Emerging Markets mit nur rund 2 % im MSCI All Country Index vertreten.

Dessen ungeachtet haben sich die Aussichten der Schwellenländer verbessert. Insgesamt betrachtet sind Aktien aus den Emerging Markets niedriger bewertet als solche aus entwickelten Ländern. Dies liegt zum Teil daran, dass sie in den letzten zehn Jahren weniger stark im Kurs gestiegen sind. Mit Blick auf die Bewertung stellen sie somit für globale Anleger eine attraktive Chance dar. Unser Research zeigt außerdem, dass es strategische Gründe für eine Allokation in den Emerging Markets auf Gesamtportfolioebene gibt.2

Auch das gesamtwirtschaftliche Umfeld kann die Schwellenländer zusätzlich stützen. In ihrer Gesamtheit betrachtet verfügen sie über erhebliche Leistungsbilanzüberschüsse und sind weniger von Inflation geplagt. Hinzu kommt, dass einzelne Länder sogar noch Spielraum für fiskal- und geldpolitische Anreizmaßnahmen haben. Zwar gilt 3Sustainable investing in Schwellenländern als schwierig, doch zeigt unsere kürzlich erstellte Studie, dass nachhaltige Unternehmen aus den Emerging Markets tatsächlich genauso umweltfreundlich sind wie solche aus entwickelten Ländern.4

Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen zu Factor Investing.
Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen zu Factor Investing.
Anmelden

Die Emerging Markets sind ein lohnendes Segment für quantitative Faktoren

In der Vergangenheit haben etablierte Faktoren in Schwellenländern solide Ergebnisse abgeworfen. Dies ist in Grafik 1 zu erkennen. Sie zeigt die Sharpe Ratios von Portfolios mit Ausrichtung auf gängige sowie optimierte Varianten der Faktoren Value, Quality und Momentum sowie von Multifaktor-Portfolios (25 % Value, 25 % Quality und 50 % Momentum).

Während die gängigen Faktoren Value (Buch/Marktwert-Verhältnis), Quality (Eigenkapitalrendite) und Momentum (Kursmomentum) positive Sharpe Ratios zwischen etwa 0,1 und 0,6 aufweisen, erreicht eine Multifaktor-Kombination daraus eine Sharpe Ratio von 0,8 aufgrund von Diversifikationsvorteilen.

Quelle: Refinitiv, Robeco. Die Grafik zeigt die annualisierte Sharpe Ratio gängiger und optimierter Varianten der Faktoren Value, Quality und Momentum sowie einer Kombination der Faktoren (25 % Value, 25 % Quality und 50 % Momentum). Die Faktorerträge sind die Renditedifferenzen zwischen den Faktorportfolios im obersten und im untersten Quintil. Die Portfolios sind gleichgewichtet, werden monatlich rebalanciert und die Haltedauer beträgt sechs Monate. Das Anlageuniversum besteht aus den Unternehmen im MSCI Emerging Markets Index außerhalb des Finanzsektors. Für den Zeitraum vor 2001 verwendeten wir die 800 größten Titel im S&P Emerging BMI zum Zeitpunkt des halbjährlichen Index-Rebalancing zurück bis Dezember 1995. Der Betrachtungszeitraum reicht von Januar 1996 bis Juli 2022.

Optimierte Faktoren weisen eine überlegene risikobereinigte Wertentwicklung auf

Unser Research zeigt, dass sich die gängigen Faktordefinitionen erheblich optimieren lassen. Im Fall des Enhanced Value-Composite beispielsweise, das eine breitere Palette an Fundamentaldaten berücksichtigt (Gewinne, Cashflows, Dividenden und um intangible Aktiva bereinigter Buchwert), steigt die Sharpe Ratio auf nahezu 0,8.

Ebenso ergibt sich bei einer Kombination von Kennzahlen für den Faktor Quality, anhand derer sich die zukünftige Entwicklung der Profitabilität (Brutto-Profitabilität, Wertzuwächse und Investitionen) prognostizieren lässt, eine annähernde Verdoppelung der Sharpe Ratio im Vergleich zur vergangenheitsorientierten Kennzahl Eigenkapitalrendite.

Während der generische Faktor Momentum eine attraktive Sharpe Ratio von fast 0,6 abwirft, weist die Verteilung seiner Renditen zugleich eine negative Schiefe auf. Der Faktor ist daher von Zeit zu Zeit erheblichen Rückschlägen ausgesetzt. Unser Research zeigt, dass ein Momentum-Composite, das auch das Residual- und Gewinnmomentum (Kursmomentum, Residual-Kursmomentum und Gewinnrevisionen der Analysten) berücksichtigt, eine höhere Renditeprämie aufweist und solche Momentum-Einbrüche erheblich abmildert. Residual8 und Gewinnmomentum (Kursmomentum, Residual-Kursmomentum und Gewinnrevisionen der Analysten) berücksichtigt, eine höhere Renditeprämie aufweist und solche Momentum-Einbrüche erheblich abmildert.

Nicht zuletzt macht sich die Optimierung der einzelnen Faktoren auch auf Ebene eines Multifaktor-Portfolios (wiederum 25 % Value, 25 % Quality und 50 % Momentum) bemerkbar. So erhöht sich die Sharpe Ratio bei der Multifaktor-Kombination von 0,8 auf rund 1,4.

1IWF, „World economic outlook database”, April 2022.
2W. de Groot und W. Zhou, “Strategic allocation to emerging markets factor premiums”, Whitepaper von Robeco, Oktober 2018.
3A. van Rijn, “Anyone for hiking this summer?”, Artikel von Robeco, Juni 2022.
4W. de Groot und V. Sulman, “Marrying sustainability and emerging markets expertise in quantitative strategies”, Artikel von Robeco, Juni 2022.
5Robeco hat in den letzten 20 Jahren zahlreiche Papiere zu den Emerging Markets publiziert. Beispiele sind: J. van der Hart, E. Slagter und D. van Dijk, “Stock selection strategies in emerging markets”, in: Journal of Empirical Finance, 2003; J. van der Hart, G. de Zwart und D. Dijk, “The success of stock selection strategies in emerging markets: Is it risk or behavioral bias?”, in: Emerging Markets Review, 2005; D. Blitz, J. Pang und P. van Vliet, “The volatility effect in emerging markets”, in: Emerging Markets Review, 2013; M.X. Hanauer, J.G. Lauterbach, “The cross-section of emerging market stock returns”, in: Emerging Markets Review, 2019.
6D. Blitz und M.X. Hanauer, “Resurrecting the value premium”, in: Journal of Portfolio Management, Januar 2021.
7G. Kyosev, M.X. Hanauer, J. Huij und S. Lansdorp, “Does earnings growth drive the quality premium”, in: Journal of Banking and Finance, Mai 2020.
8S. Lansdorp, “Robeco’s residual momentum: less risky and more sustainable”, Artikel von Robeco, Oktober 2013.

Logo

Zugangsbeschränkung / Haftungsausschluss

Die auf diesen Seiten enthaltenen Informationen dienen Marketingzwecken und sind ausschliesslich für (i) qualifizierte Anleger gemäss dem Schweizer Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 („KAG“), (ii) Professionelle Kunden gemäss Anhang II der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (2014/65/EU; „MiFID II“) mit Sitz in der Europäischen Union oder im Europäischen Wirtschaftsraum mit einer entsprechenden Lizenz zur Erbringung von Vertriebs- / Angebotshandlungen im Zusammenhang mit Finanzinstrumenten oder für (iii) solche, die hiermit aus eigener Initiative entsprechende Informationen zu spezifischen Finanzinstrumenten erfragen und als professionelle Kunden qualifizieren.

Die Fonds haben ihren Sitz in Luxemburg oder den Niederlanden. Die ACOLIN Fund Services AG, Postanschrift: Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, agiert als Schweizer Vertreter der Fonds. UBS Switzerland AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich, Postanschrift: Europastrasse 2, P.O. Box, CH-8152 Opfikon, fungiert als Schweizer Zahlstelle. Der Prospekt, die Key Investor Information Documents (KIIDs), die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte der Fonds sind auf einfache Anfrage hin und kostenlos im beim Schweizer Vertreter ACOLIN Fund Services AG erhältlich. Die Prospekte sind auch über die Website www.robeco.ch verfügbar.

Einige Fonds, über die Informationen auf dieser Website angezeigt werden, fallen möglicherweise nicht in den Geltungsbereich des KAG und müssen daher nicht über eine entsprechende Genehmigung durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA verfügen. Einige Fonds sind in Ihrem Wohnsitz- / Sitzstaat möglicherweise nicht verfügbar. Bitte überprüfen Sie den Registrierungsstatus in Ihrem jeweiligen Wohnsitz- / Sitzstaat. Um die in Ihrem Land registrierten Produkte anzuzeigen, gehen Sie bitte zur jeweiligen Länderauswahl, die auf dieser Website zu finden ist, und wählen Sie Ihr Wohnsitz- / Sitzstaat aus.

Weder Informationen noch Meinungen auf dieser Website stellen eine Aufforderung, ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder einer anderweitigen Verfügung eines Finanzinstrumentes dar. Die Informationen auf dieser Webseite stellen keine Anlageberatung oder anderweitige Dienstleistung der Robeco Switzerland Ltd dar. Eine Investition in ein Produkt von Robeco Switzerland Ltd sollte erst erfolgen, nachdem die entsprechenden rechtlichen Dokumente wie Verwaltungsvorschriften, Prospekt, Jahres- und Halbjahresberichte konsultiert wurden.

Durch Klicken auf "Ich stimme zu" bestätigen Sie, dass Sie resp. die von Ihnen vertretene juristische Person eine der oben genannten Kategorien von Adressaten fallen und dass Sie die Nutzungsbedingungen für diese Website gelesen, verstanden und akzeptiert haben.

Nicht Zustimmen