switzerlandde
Der CO₂-Reporter: Emissionen einzelner Länder – der Sache wie beim Zwiebelschälen auf den Grund gehen

Der CO₂-Reporter: Emissionen einzelner Länder – der Sache wie beim Zwiebelschälen auf den Grund gehen

05-08-2021 | Kolumne
Um Entscheidungen zur Klimastrategie zu treffen, verlassen sich Anleger auf Daten. Doch es kann schwierig sein, die Emissionen einzelner Länder zu berechnen. In der zweiten Ausgabe einer neuen Kolumnenreihe, in der wir das Thema nicht ganz so ernst betrachten, schreibt Thijs Markwat, Datenwissenschaftler bei Robeco, dass die Berechnung von Emissionen dem Zwiebelschälen recht ähnlich ist: es gibt mehrere Schichten (und es kann Tränen geben).
  • Thijs Markwat
    Thijs
    Markwat
    Researcher

In meiner vorherigen Position als Researcher für quantitative Allokation hat mich ein sehr angesehener Kollege zwei interessante Lektionen gelehrt, die sich auf vielfältige Probleme und Herausforderungen übertragen lassen. Hier sind sie:

  • Wenn man die Schichten einer Zwiebel nach und nach entfernt, kann man sehen, woraus sie tatsächlich besteht.
  • Man kann einen Elefanten nicht auf einmal essen, sondern nur einen Bissen nach dem anderen.

Beide Grundsätze sind sehr hilfreich und wichtig. Sie miteinander zu verbinden, macht sie aber noch wirkungsvoller. Heute geht es um die Zwiebel, und ich werde die Schichten der CO₂-Emissionen einzelner Länder nach und nach entfernen.

Die CO₂-Emissionen eines Landes können wie folgt dargestellt werden: CO2=POP*GDP/POP*(CO2)/GDP

Wenn man sich diese Formel ansieht, fällt auf, dass sich die Bevölkerungsgröße POP und das BIP aufheben, sodass eine CO₂-Identität übrig bleibt. Beim ersten Hinsehen fragt man sich daher vielleicht, welchen Nutzen diese Formel denn hat. Die drei Terme auf der rechten Seite sind ein hochwirksames Instrument, um die CO₂-Emissionen von Ländern zu erklären und vorherzusagen.

Der erste Term ist die Bevölkerungsgröße, die offenbar in einem positiven Verhältnis zu den CO₂-Emissionen steht. Der zweite Term ist der Wohlstand, der stellvertretend durch das Pro-Kopf-BIP eines Landes angegeben wird. Im Allgemeinen führt mehr wirtschaftliche Betätigung zu höheren Emissionen. Der letzte Term ist der Entwicklungsstand grüner Technologien in einem Land, der durch die Emissionen pro BIP-Einheit gemessen wird. Offenbar sind die Emissionen umso geringer, je höher dieser Entwicklungsstand ist.

Im Jahr 2019 beliefen sich die Gesamtemissionen in den USA auf ca. 5.100 Megatonnen CO₂ und in China auf ca. 11.500 Megatonnen. Zusammen verursachen diese beiden Länder nahezu die Hälfte aller weltweiten Emissionen. In der Grafik unten habe ich die kumulierte prozentuale Veränderung der CO₂-Emissionen dieser beiden Länder seit 1990 aufgeschlüsselt.1

Aktuelle Einblicke zum Thema Nachhaltigkeit
Aktuelle Einblicke zum Thema Nachhaltigkeit
Anmelden

Die Gesamtemissionen der USA waren 2019 nur um 1 % höher als 1990. Das Bevölkerungswachstum (+29 %) und die Zunahme des Wohlstands (+49 %) wurden durch Fortschritte bei grünen Technologien (-77 %) kompensiert. In China zeigt sich ein anderes Bild. Dort nahmen die CO₂-Emissionen im selben Zeitraum um 380 % zu, vor allem wegen des wachsenden Wohlstands des Landes (+624%).

Die Emissionen nahmen insbesondere in den Jahren 2000 bis 2010 zu, in denen höhere Emissionen infolge steigenden Wohlstands noch nicht durch technologischen Fortschritt kompensiert wurden. Erst seit 2010 entfalten Fortschritte bei grünen Technologien größere Wirkung und verlangsamen die Zuwachsraten bei den Emissionen.

Zukünftige Emissionen vorherzusagen, kann sich als schwierig erweisen. Die Emissionen in diese Komponenten aufzuschlüsseln, könnte dabei hilfreich sein. Die Bevölkerungsgröße lässt sich z. B. einigermaßen genau vorhersagen. Die eventuelle Verfügbarkeit bestimmter grüner Technologien kann man berücksichtigen, und das Wohlstandswachstum in einigen Entwicklungs- und Schwellenländern kann sich nicht endlos fortsetzen.

Durch Vorhersage der einzelnen Komponenten erhält man so Hinweise auf die zukünftige Zunahme der Emissionen eines Landes.

1Um die gesamte Veränderung der Emissionen den einzelnen Komponenten zuzuordnen, habe ich einen Ansatz auf Basis eines logarithmischen Mittelwert-Divisia-Indexes verwendet.

Logo

Zugangsbeschränkung / Haftungsausschluss

Die auf diesen Seiten enthaltenen Informationen dienen Marketingzwecken und sind ausschliesslich für (i) qualifizierte Anleger gemäss dem Schweizer Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 („KAG“), (ii) Professionelle Kunden gemäss Anhang II der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (2014/65/EU; „MiFID II“) mit Sitz in der Europäischen Union oder im Europäischen Wirtschaftsraum mit einer entsprechenden Lizenz zur Erbringung von Vertriebs- / Angebotshandlungen im Zusammenhang mit Finanzinstrumenten oder für (iii) solche, die hiermit aus eigener Initiative entsprechende Informationen zu spezifischen Finanzinstrumenten erfragen und als professionelle Kunden qualifizieren.

Die Fonds haben ihren Sitz in Luxemburg oder den Niederlanden. Die ACOLIN Fund Services AG, Postanschrift: Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, agiert als Schweizer Vertreter der Fonds. UBS Switzerland AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich, Postanschrift: Europastrasse 2, P.O. Box, CH-8152 Opfikon, fungiert als Schweizer Zahlstelle. Der Prospekt, die Key Investor Information Documents (KIIDs), die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte der Fonds sind auf einfache Anfrage hin und kostenlos im beim Schweizer Vertreter ACOLIN Fund Services AG erhältlich. Die Prospekte sind auch über die Website www.robeco.ch verfügbar.

Einige Fonds, über die Informationen auf dieser Website angezeigt werden, fallen möglicherweise nicht in den Geltungsbereich des KAG und müssen daher nicht über eine entsprechende Genehmigung durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA verfügen. Einige Fonds sind in Ihrem Wohnsitz- / Sitzstaat möglicherweise nicht verfügbar. Bitte überprüfen Sie den Registrierungsstatus in Ihrem jeweiligen Wohnsitz- / Sitzstaat. Um die in Ihrem Land registrierten Produkte anzuzeigen, gehen Sie bitte zur jeweiligen Länderauswahl, die auf dieser Website zu finden ist, und wählen Sie Ihr Wohnsitz- / Sitzstaat aus.

Weder Informationen noch Meinungen auf dieser Website stellen eine Aufforderung, ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder einer anderweitigen Verfügung eines Finanzinstrumentes dar. Die Informationen auf dieser Webseite stellen keine Anlageberatung oder anderweitige Dienstleistung der Robeco Switzerland Ltd dar. Eine Investition in ein Produkt von Robeco Switzerland Ltd sollte erst erfolgen, nachdem die entsprechenden rechtlichen Dokumente wie Verwaltungsvorschriften, Prospekt, Jahres- und Halbjahresberichte konsultiert wurden.

Durch Klicken auf "Ich stimme zu" bestätigen Sie, dass Sie resp. die von Ihnen vertretene juristische Person eine der oben genannten Kategorien von Adressaten fallen und dass Sie die Nutzungsbedingungen für diese Website gelesen, verstanden und akzeptiert haben.

Nicht Zustimmen