germanyde
Image

Robeco Indian Equities D EUR

Benchmark: MSCI India Index (Net Return, EUR)
ISIN: LU0491217419
  • Konzentrierte Investition in indische Aktien
  • Disziplinierter fundamentaler Ansatz, um von der indischen Wachstumsstory zu profitieren, die durch Trends wie den wachsenden Binnenkonsum und den Ausbau der Infrastruktur angetrieben wird.
  • Kombination des lokalen Markt-Know-hows mit der Stärke als internationaler Vermögensverwalter.
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
ErtragsverwendungNein

Über diesen Fonds

Robeco Indian Equities investiert in Aktien, die an den wichtigen indischen Börsen notiert sind. Die Auswahl dieser Aktien basiert auf der Fundamentaldatenanalyse. Der Fonds konzentriert sich auf Aktien von LargeCap-Unternehmen, die von ausgewählten High-Conviction-Aktien von MidCap-Unternehmen ergänzt werden. Der Fonds wird von unserem Asia-Pacific-Team in Hongkong verwaltet und kombiniert das Markt-Know-how des lokalen indischen Anlageberaters Canara Robeco (Mumbai) mit der betrieblichen Stärke Robecos als internationaler Vermögensverwalter.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

MSCI India (USD) stieg im Dezember um 1,5 % und schnitt somit schlechter ab als seine Peer Group MSCI EM (+7,2 %) und MSCI APxJ (+5,6 %). Der Rückgang des Index in der ersten Monatshälfte war sowohl auf einen überraschenden Schritt der RBI, welche die Leitzinsen beibehielt (gegenüber der Konsenserwartung einer Senkung um 25 Basispunkte) sowie auf eine starke Reduzierung der BIP-Prognose für das Geschäftsjahr 2020 um 110 Basispunkte auf 5 % zurückzuführen. In der zweiten Monatshälfte verzeichneten die indischen Märkte aufgrund der positiven globalen Entwicklung eine starke Erholung. INR stieg um 0,5 % und schloss den Monat bei 71,38/USD ab. In dem Monat schnitten IT-Dienstleistungen, Finanztitel und Nicht-Basiskonsumgüter am stärksten ab, während Gesundheitsvorsorge, Industrietitel und Basiskonsumgüter zurückblieben. Ausländische institutionelle Anleger verzeichneten Nettozuflüsse in Höhe von 862 Millionen USD und inländische institutionelle Anleger tätigen Nettoverkäufe in Höhe von 104 Millionen USD in Aktien. Die Gesamtinflationsrate des VPI stieg im November auf 5,5 % (gegenüber 4,6 % im Vormonat) gegenüber dem Vorjahr. Als Teil einer erneuten Maßnahme für Infrastrukturinvestitionen stellte der Finanzminister eine nationale Infrastruktur-Pipeline (NIP) mit 102 Bio. INR für die Geschäftsjahre 2020-2025 vor, was fast eine Verdoppelung der Ausgaben für die Geschäftsjahre 2014-2019 bedeutet und eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von ca. 12 % bedeutet.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Fondsklassifizierung

BeschreibungJaNeink.A. 
Stimmabgabe
ESG-Engagement
Einbeziehung von ESG-Aspekten
Ausschluss
BeschreibungJaNeink.A. 
ESG-Filter
ESG-Filter & Einbeziehung von ESG-Kriterien
Themenfonds mit ESG-Ausrichtung

Währungsstrategie

Der Fonds kann eine aktive Währungspolitik verfolgen, um zusätzliche Gewinne zu erwirtschaften.

Ausschüttungspolitik

Der Fonds schüttet keine Dividende aus. Alle Erträge werden wieder investiert.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Bei Robeco Indian Equities werden ESG-Faktoren in den Investmentprozess integriert, indem die Auswirkungen finanziell bedeutender ESG-Aspekte auf die Wettbewerbsposition eines Unternehmens und seine wertbestimmenden Faktoren analysiert werden. Wir glauben, dass wir dadurch besser imstande sind, die bestehenden und die potentiellen (langfristigen) Risiken und Chancen eines Unternehmens zu verstehen. Die Auswirkungen wesentlicher ESG-Faktoren können positiv oder negativ sein und Risiken oder Chancen widerspiegeln, die sich aus der ESG-Analyse eines Unternehmens ergeben. Haben ESG-bezogene Risiken und Chancen erhebliche Bedeutung, kann das Ergebnis der ESG-Analyse den fairen Wert einer Aktie und die Entscheidung über die Allokation im Portfolio beeinflussen. Neben der ESG-Integration verfolgt Robeco eine Ausschlusspolitik und ist im Bereich Stimmrechtsausübung und Einflussnahme aktiv. Dabei liegt der Fokus auf bestimmten Themen wie zum Beispiel Klimawandel. Ziel ist, eine Verbesserung des Nachhaltigkeitsprofils eines Unternehmens.

Anlagepolitik

Der Fonds konzentriert sich vorwiegend auf Aktien großkapitalisierter Unternehmen, mischt aber auch Aktien von Unternehmen mit mittlerer Marktkapitalisierung bei. Der Fonds verfolgt eine aktive Anlagepolitik vorwiegend nach dem Bottom-up-Prinzip und konzentriert sich auf fundamental gesunde Unternehmen, die im Rahmen des Anlagehorizonts wahrscheinlich eine überdurchschnittliche Kapitalrendite erzielen werden. Der Fonds bemüht sich, seine Mittel vollständig zu investieren und verfolgt eine aktive Währungspolitik. Das Risikomanagement ist voll in den Anlageprozess eingebettet, damit die Fondspositionen immer innerhalb der definierten Grenzwerte liegen.

Risikomanagement

Das Risikomanagement erfolgt über eine unabhängige Abteilung in Rotterdam und ist voll in den Anlageprozess integriert, damit die Positionen immer den vordefinierten Richtlinien entsprechen.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

MSCI India wird mit ~19x 1-jähriger Kurs-Gewinn-Prognose gehandelt, was einen Aufschlag im Vergleich zum langfristigen Durchschnitt darstellt. Die Konsensusschätzungen für die Gewinne des Geschäftsjahres 2020 wurden im Dezember um 2 % nach oben revidiert. Die Erträge des MSCI India werden laut Schätzungen für das Geschäftsjahr 2020 voraussichtlich um 13 % und für das Geschäftsjahr 2021 um 30 % steigen. Der Gewerkschaftshaushalt, der im Februar vorgelegt werden soll, wird wahrscheinlich marktfreundlich sein und gleichzeitig ein schwieriges Finanzjahr ausgleichen. Das Portfolio ist auf Unternehmen mit starken Bilanzen, einem starken Management (auch in der Vergangenheit) und einer strukturellen Wachstumsgeschichte ausgerichtet.

Team Asia-Pacific
Team Asia-Pacific

Team Asia-Pacific

Das Asia-Pacific Equities-Investmentteam besteht aus fünf Anlageexperten, die über durchschnittlich 13 Jahre Erfahrung, einander ergänzende Fähigkeiten und einen weltweiten Investmenthintergrund verfügen. Die Portfoliomanager im Team ordnen lokale Einsichten in umfassendere regionale und globale Zusammenhänge ein. Verstärkung erhält das Asia-Pacific Equities-Investmentteam durch die lokale Kompetenz der indischen Anlageberatung Canara Robeco.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Size of share class
Umlaufende Anteile
ISINLU0491217419
BloombergROBINED LX
Valoren10252939
WKNA1C43D
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1282521600000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.