germanyde
10 Dinge, die man über Factor Investing wissen sollte

10 Dinge, die man über Factor Investing wissen sollte

31-08-2017 | Einblicke

Faktorbasierte Anlagen haben sich über die letzten zehn Jahre stark verbreitet. Konzepte wie „Faktorprämien" oder „Smart Beta" sind populäre Begriffe geworden und tauchen inzwischen häufig in den etablierten Finanzmedien auf. Auch bekannte institutionelle Investoren haben sich für eine Allokation in gängigen Faktoren wie Value, Momentum oder Low Volatility stark gemacht.

Als einer der Pioniere des Factor Investing hat Robeco umfangreiches empirisches Research zur Existenz von Faktorprämien sowie zur Umsetzung faktorbasierter Strategien am Aktien- und Anleihenmarkt betrieben.

In dieser Broschüre befassen wir uns mit zehn immer wieder auftretenden Herausforderungen, vor denen Anleger typischerweise stehen, die eine Allokation in einem oder mehreren Faktoren in Betracht ziehen. Die in dieser Broschüre behandelten Fragen spiegeln zum einen die Bedenken wider, die Anleger im Rahmen einer jährlichen Umfrage des Indexanbieters FTSE Russell zum Thema Smart Beta äußerten, zum anderen beruhen sie auf dem Feedback unserer Kunden.

Bleiben Sie in Bezug auf Einsichten zu Quantitative Investing auf dem Laufenden.
Bleiben Sie in Bezug auf Einsichten zu Quantitative Investing auf dem Laufenden.
Anmelden

Geben Sie Ihre Kontaktdaten an und laden Sie die Broschüre herunter

Disclaimer:

Dieser Bericht ist für Nutzer aus Ländern, in denen das Anbieten ausländischer Finanzdienstleistungen nicht gestattet ist, wie z. B. für US-Personen, nicht verfügbar.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeben. Diese Informationen richten sich ausschließlich an professionelle Anleger. Alle Anfragen werden überprüft.

Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen