germanyde
Werden volatilitätsarme Aktien allmählich teuer?

Werden volatilitätsarme Aktien allmählich teuer?

25-07-2014 | Research

Wegen der an den Finanzmärkten herrschenden Unsicherheit sind volatilitätsarme Aktien derzeit sehr gefragt Nach Aussage von Pim van Vliet, Portfoliomanager im Bereich Conservative Equity, werden allgemeine, auf geringe Volatilität abzielende Strategien teurer. Ein verbesserter Ansatz ist erforderlich, um den Kauf von zu teuren Aktien zu vermeiden.

  • Pim  van Vliet, PhD
    Pim
    van Vliet, PhD
    Head of Conservative Equities and Quant Allocation

(Den vollständigen Artikel finden Sie unter dem Video.)

Die Beliebtheit volatilitätsarmer Investments hat in letzter Zeit deutlich zugenommen. Werden volatilitätsarme Aktien allmählich teuer?

Ja, nach unserer Erkenntnis werden generische, auf geringe Volatilität abzielende Strategien im Vergleich zum Marktindex teurer, wenn man Bewertungskennzahlen wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) zugrunde legt. Unsere Conservative Equity-Portfolios schneiden diesbezüglich tendenziell besser ab als volatilitätsarme Aktien im Allgemeinen.

Bleiben Sie in Bezug auf Einsichten zu Quantitative Investing auf dem Laufenden.
Bleiben Sie in Bezug auf Einsichten zu Quantitative Investing auf dem Laufenden.
Anmelden

Beunruhigt Sie das höhere Bewertungsniveau generischer, volatilitätsarmer Aktien?

Das höhere Bewertungsniveau generischer, volatilitätsarmer Aktien macht mir nicht unbedingt Sorgen. Es gibt einen guten Grund, warum volatilitätsarme Investments derzeit so beliebt sind: Nach mehreren Krisen und Crashs wie dem Platzen der Internet-Blase im Jahr 2000, der weltweiten Finanzkrise von 2008 und zuletzt der Euro-Krise sind die Anleger vorsichtiger geworden. Sie wollen Risiken aus dem Weg gehen und bevorzugen die Sicherheit, die volatilitätsarme Aktien bieten. Und sie sind bereit, für solche Papiere mehr zu bezahlen.

Die aktuelle Marktsituation ist der der 1940er und 1950er Jahre vergleichbar. Die Große Depression war den Anlegern damals noch sehr gut in Erinnerung, sodass sie volatilitätsarmen Aktien den Vorzug gaben.

Ein weiterer Grund, warum mir das im Vergleich zum Marktindex höhere Bewertungsniveau volatilitätsarmer Aktien keine allzu großen Sorgen macht, ist, dass die Anleger die Aussichten für hoch riskante Aktien generell zu optimistisch einschätzen. Ein höheres Bewertungsniveau risikoarmer Aktien sollte die Regel sein.

Wie hoch ist das durchschnittliche Bewertungsniveau Ihrer Portfolios?

Das durchschnittliche KGV unseres globalen Portfolios beträgt 15,5 und liegt damit unter dem des MSCI World-Index wie auch des MSCI World Min Vol-Index von 17,3 bzw. 18,8 (Stand Ende Juni 2014). Die Dividendenrendite liegt um mehr als einen Prozentpunkt über der des Marktes und ist auch höher als die Dividendendrendite von volatilitätsarmen Aktien im Allgemeinen.

„Generell beurteilen Anleger die Aussichten für hoch riskante Aktien zu optimistisch”

In den Schwellenländern sind die Unterschiede noch ausgeprägter: Das durchschnittliche KGV für den MSCI Emerging Markets-Index und den MSCI Emerging Markets Min Vol-Index beträgt 12,0 bzw. 15,8. Unsere Portfolios liegen mit 13,8 zwischen diesen beiden Werten. Und unsere Dividendenrendite ist höher als die der beiden genannten Indizes.

Warum ist das Bewertungsniveau Ihrer Portfolios niedriger als das von volatilitätsarmen Aktien im Allgemeinen?

Der Grund für das niedrigere Bewertungsniveau unserer Portfolios ist, dass unser Aktienauswahlmodell nicht nur auf geringe Volatilität abstellt, sondern auch das Bewertungsniveau berücksichtigt. Wir verbessern eine generische, auf geringe Volatilität abzielende Strategie, indem wir mehrere Bewertungs-, aber auch Stimmungsfaktoren verwenden. Seit Einführung unserer Conservative Equity-Strategien im Jahr 2006 verwenden wir diesen verbesserten Ansatz.

Wie gut funktioniert Ihre Strategie bei den aktuellen Marktbedingungen

Bei den derzeitigen Bedingungen, in denen generische, volatilitätsarme Aktien teurer sind, kommt es auf eine gründliche Prüfung und Auswahl an. Nicht alle volatilitätsarmen Aktien sind gleich. In Phasen wie der jetzigen führt die richtige Auswahl zu großen Renditeunterschieden. Unsere verbesserte Strategie funktioniert besonders gut, wenn volatilitätsarme Papiere teuer sind. Grundlage hierfür sind analytische Auswertungen einer 83 Jahre zurückreichenden Datenbank.

Wir haben einen möglichst langen Betrachtungszeitraum gewählt und unsere Stichprobe in zwei Gruppen volatilitätsarmer Aktien unterteilt: eine Gruppe mit relativ niedrigem und eine zweite Gruppe mit relativ hohem Kurs-Buchwert-Verhältnis. Innerhalb dieser beiden Gruppen haben wir einen Marktindex, eine generische, auf geringe Volatilität abzielende Strategie und unsere verbesserte volatilitätsarme Strategie betrachtet. Anschließend haben wir die Performance dieser drei Untergruppen verglichen. Unsere Analysen zeigen, dass die Rendite-Differenz zwischen den beiden auf geringe Volatilität abzielenden Strategien im Durchschnitt bis zu 6 % jährlich zugunsten der verbesserten Strategie beträgt. Dieser Prozentsatz ist höher als in Phasen, in denen volatilitätsarme Papiere nicht teuer sind.

„Man muss darauf achten, was man kauft – vor allem jetzt, da sich volatilitätsarme Investments wachsender Beliebtheit erfreuen”

Was würden Sie angesichts des aktuellen Bewertungsniveaus Anlegern empfehlen, die volatilitätsarme Aktien kaufen wollen?

Sie sollten darauf achten, was sie kaufen – insbesondere jetzt, da volatilitätsarme Investments immer beliebter werden. Anleger sollten auf das Bewertungsniveau achten, wenn sie volatilitätsarme Aktien kaufen; denn nicht alle volatilitätsarmen Portfolios sind gleich. Durch das im Vergleich zu generischen, volatilitätsarmen Aktien niedrigere Bewertungsniveau unserer Portfolios und die Leistungsfähigkeit unseres Aktienauswahlmodells heben wir uns von unseren Mitbewerbern ab.
Als weiteren Punkt sollten Anleger beachten, dass volatilitätsarme Aktien möglicherweise dem weit gefassten Markt hinterher hinken werden, wenn die Kurse kräftig steigen. Allerdings erzielt man mit volatilitätsarmen Investments längerfristig höhere risikobereinigte Renditen.

Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen