germanyde
BP Global Premium Equities

Eine Anlagephilosophie, konsistent umgesetzt in allen Robeco Boston Partners Portfolios

Das Grundprinzip, um am Aktienmarkt Erfolg zu haben, ist ganz einfach: Man muss Aktien bei niedrigen Kursen kaufen und bei hohen Kursen verkaufen. Schwieriger ist schon die Frage zu beantworten, was niedrig und was hoch ist. Eine Hausse am Aktienmarkt hat den Nachteil, dass es schwerer wird, Papiere mit echtem Wertpotenzial zu finden. Bei vielen Unternehmen kommt es, gemessen an ihrem wirklichen Potenzial, zu einer Überbewertung.

Um die besten Unternehmen zu finden, setzt das Investmentteam in Boston auf den „Drei-Kreise-Ansatz”. Unternehmen müssen sich auszeichnen durch:

  • eine niedrige Bewertung, also einen im Vergleich zu anderen Anlagealternativen günstiger Preis aufweisen
  • eine positive Geschäftsdynamik zeigen, fur kuenftig steigende Gewinne
  • ueberzeugende Fundamentaldaten und hohe Cashflows

Anders formuliert, stellen das Team folgende Fragen: Was kaufen wir? Warum kaufen wir es? Und wie hoch ist die tatsaechliche zu erwartende Cashlow-Rendite? Nur Unternehmen die alle Kriterien erfuellen und so die Schnittmenge der drei Kreise bilden, kommen fuer das Portfolio Global Premium Equities, und für alle übrigen Aktienfonds von Robeco Boston Partners, in Betracht.

Diese Anlagestrategie ist deshalb erfolgreich, weil sich gezeigt hat, dass Aktien mit niedrigem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) im Lauf der Zeit eine bessere Anlageergebnisse erzielen als solche mit höherem KGV.

Zudem erreichen Unternehmen mit starken Fundamentaldaten, wie z. B. hohen Renditen auf das investierte Kapital, eine bessere Aktienmarkt-Performance als solche mit schlechten Fundamentaldaten. Aktien von Unternehmen mit positiver Geschäftsdynamik und steigenden Gewinnen erzielen in der Regel eine bessere Performance als solche mit negativer Dynamik.

Die praktische Umsetzung dieser Philosophie kann mitunter bedeuten, dass man nicht dem am Gesamtmarkt zu beobachtenden Herdentrieb folgt. Der Markt reagiert meist auf Nachrichten und Meldungen und versucht, zukünftige Gewinne vorherzusagen. Gewinnschaetzungen sind ungenau, weshalb es manchmal am Markt zu einer Überreaktion kommt: Aktienkurse fallen z.B. stärker, als es die Probleme in den betreffenden Unternehmen rechtfertigen.

Robeco Boston Partners sucht vor allem nach Aktien, bei denen es zu einer Falschbewertung durch die Marktteilnehmer gekommen ist. D. h., der Aktienkurs eines Unternehmens spiegelt nicht dessen tatsächlichen Wert wider. Die Anlagestrategie entspricht in hohem Maße der Definition von „aktivem Portfoliomanagement”. Der Portfoliomanager muss sich bei der Titelauswahl nicht an einem Vergleichsindex orientieren.

Um allerdings den Anlageerfolg zu messen wird die Performance mit dem breiten Marktindex MSCI World verglichen. Ziel jedes „aktiven” Fondsmanagers ist, den Vergleichsindex zu übertreffen. Dem Portfoliomanagement von Robeco Boston Partners Global Premium Equities ist dies regelmaessig gelungen. Portfoliomanager Chris Hart hat gezeigt, dass die Strategie sowohl in schwierigen Marktphasen als auch in bullishen Maerkten aufgeht.

Kontaktieren Sie uns

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie mehr über diese Strategie erfahren wollen.

Kontakt
Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen