germanyde
Image

RobecoSAM Sustainable Water Equities E EUR

Benchmark: MSCI World Index TRN
ISIN: LU2146191213
  • Zukunftsorientiertes Konzept - Wasserressourcen sind zwar begrenzt, der Wasserbedarf steigt jedoch. Bevölkerungswachstum, Urbanisierung und wasserintensive Ernährungsumstellungen kommen zum steigenden industriellen Wasserbedarf hinzu. Die Umsetzung von Lösungen für die Probeme ist überlebenskritisch und eine Voraussetzung für eine Fortsetzung des Wirtschaftswachstums. Hier bietet sich eine der großen Wachstumschancen unserer Zeit.
  • Schwerpunktbereiche - Investiert in strukturelle Gewinner entlang der Wasserwertschöpfungskette. Die interessantesten und am schnellsten wachsenden Schwerpunktbereiche sind Abwasseraufbereitung, Wasseranalyse und Infrastruktur.
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungausschüttend

Über diesen Fonds

Der RobecoSAM Sustainable Water Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Unternehmen investiert, deren Produkte und Dienstleistungen helfen, die Herausforderungen hinsichtlich Menge, Qualität und Verteilung von Wasser zu bewältigen. Die Aktienauswahl basiert auf der Analyse von Fundamentaldaten. Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Die Strategie integriert Nachhaltigkeitskriterien als Bestandteil der Aktienauswahl und im Rahmen einer themenspezifischen Nachhaltigkeitsbeurteilung. Das Portfolio wird auf der Basis eines Universums zulässiger Anlagen konstruiert, das Unternehmen umfasst, deren Geschäftsmodelle zu den thematischen Anlagezielen beitragen. Für die Beurteilung bezüglich der relevanten SDGs wird ein intern entwickeltes Framework verwendet, über das weitere Informationen auf der Website www.robeco.com/si verfügbar sind.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Im September korrigierten globale Aktienmärkte aufgrund von Befürchtungen über zukünftige wirtschaftliche Entwicklungen sowie Zinsentwicklungen. Im bisherigen Jahresverlauf lagen globale Aktien und Wasseranlagen weiter im sehr positiven Bereich. Es gab kaum Nachrichten von der Wasserindustrie. Veolia Environnement kündigte eine Bezugsrechtsemission zur Übernahmefinanzierung von Suez an. Veolia hofft im 4. Quartal oder Anfang nächsten Jahres auf grünes Licht für die Übernahme. Marokko kündigte an, Konzessionen mit Veolia Environnement und Suez im Jahr 2026 nicht zu verlängern.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Der Fonds darf eine aktive Währungspolitik verfolgen, um zusätzliche Gewinne zu generieren, und kann Währungsabsicherungsgeschäfte abschließen.

Ausschüttungspolitik

Grundsätzlich schüttet diese Anteilscheinklasse des Fonds Dividenden aus.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Die RobecoSAM Sustainable Water Equities-Strategie investiert weltweit in Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen helfen, die Herausforderungen hinsichtlich Menge, Qualität und Verteilung von Wasser zu bewältigen. Es kommt eine systematische Bottom-up-Aktienauswahl zur Anwendung, bei der während des gesamten Anlageprozesses selbst entwickelte ESG-Daten (Umwelt, Soziales und Governance) und ESG-Research kombiniert werden. Bei der Konstruktion des Anlageuniversums werden ESG-Kriterien für Ausschlüsse und themenspezifische Eignung angewendet. Ein unternehmensinternes Team für nachhaltiges Investieren (SI) integriert eine für Finanzdaten wesentliche branchen- und unternehmensspezifische Nachhaltigkeitsanalyse in die Anlageempfehlungen. Ein Expertenteam für thematische Aktien bezieht den SI-Research in die Fundamentalanalysen und Aktienbewertungen ein. Die Beurteilung von Folgen ungünstiger Ereignisse mit Einfluss auf die Portfoliopositionen ergänzt das Risikomanagement. Ein Team für aktive Beteiligung und Einflussnahme interagiert direkt mit den Geschäftsführungen der Fondsbeteiligungen, was zusätzliche Kanäle für einen nachhaltigen Einfluss bietet.

Anlagepolitik

Der RobecoSAM Sustainable Water Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Unternehmen investiert, deren Produkte und Dienstleistungen helfen, die Herausforderungen hinsichtlich Menge, Qualität und Verteilung von Wasser zu bewältigen. Die Aktienauswahl basiert auf der Analyse von Fundamentaldaten. Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Der Fonds hat nachhaltige Anlagen i. S. v. Artikel 9 der europäischen Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor zum Ziel. Der Fonds trägt zur Wasserinfrastruktur und zur Verteilung von Leitungswasser sowie zur Sammlung und Aufbereitung von Abwasser bei. Er konzentriert sich auf Unternehmen, die in die Wasserwertschöpfungskette liefern oder Produkte oder Technologien anbieten, die effizienter mit Wasser umgehen als andere in ihrer Kategorie. Dafür investiert er hauptsächlich in Unternehmen, die zu den folgenden Nachhaltigkeitszielen (SDGs) der UN beitragen: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen, Gesundheit und Wohlergehen, Leben unter Wasser und Leben an Land. Der Fonds integriert ESG (d. h. ökologische und soziale Faktoren, Corporate Governance) in den Investmentprozess, wendet eine verhaltens- und produktbasierte Ausschlussliste (einschließlich umstrittene Waffen, Tabak, Palmöl und fossile Brennstoffe) an und meidet Anlagen in Kraftwerkskohle, Waffen, militärische Kontrakte und schwer gegen humane Arbeitsbedingungen verstoßende Unternehmen, ergänzend zu Stimmrechtsausübung und Anlegerdialogen.Die Strategie integriert Nachhaltigkeitskriterien als Bestandteil der Aktienauswahl und im Rahmen einer themenspezifischen Nachhaltigkeitsbeurteilung. Das Portfolio wird auf der Basis eines Universums zulässiger Anlagen konstruiert, das Unternehmen umfasst, deren Geschäftsmodelle zu den thematischen Anlagezielen beitragen. Für die Beurteilung bezüglich der relevanten SDGs wird ein intern entwickeltes Framework verwendet, über das weitere Informationen auf der Website www.robeco.com/si verfügbar sind. Die überwiegende Anzahl der ausgewählten Aktien sind Bestandteile der Benchmark, es können aber auch nicht in der Benchmark enthaltene Aktien ausgewählt werden. Die Anlagepolitik wird nicht durch die Benchmark eingeschränkt, aber der Fonds kann eine Benchmark zu Vergleichszwecken verwenden. Der Fonds kann erheblich von den Emittenten-, Länder- und Sektorgewichtungen der Benchmark abweichen. Es gibt keine Beschränkung für die Abweichung von der Benchmark. Die Benchmark ist ein breiter marktgewichteter Index, der nicht mit dem Nachhaltigkeitsziel des Fonds übereinstimmt.

Risikomanagement

Die Risikosteuerung ist voll in den Investmentprozess integriert. So wird sichergestellt, dass bei der Einnahme von Positionen immer vordefinierte Richtlinien eingehalten werden.

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Ausschlüsse++

Vollständige ESG-Integration

Stimmrechtsausübung und aktive Einflussnahme

Target Universe

SDG Contribution

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der SDG-Score zeigt, in welchem Umfang das Portfolio und die Benchmark zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN (SDGs) beitragen. Die Bewertungen werden für jedes Unternehmen unter Verwendung des Robeco SDG-Frameworks berechnet; mit einem dreistufigen Ansatz wird der Beitrag eines Unternehmens zu den jeweiligen SDGs berechnet. Ausgangspunkt ist eine Bewertung der von einem Unternehmen angebotenen Produkte, gefolgt von der Art und Weise, wie diese Produkte hergestellt werden, und schließlich wird berücksichtigt, ob das Unternehmen in Kontroversen verwickelt ist. Das Ergebnis wird in einer abschließenden Bewertung festgehalten, die das Ausmaß der Auswirkungen eines Unternehmens auf die SDGs auf einer Skala von sehr negativ (dunkelrot) bis sehr positiv (dunkelblau) darstellt. Der Wert zeigt die aggregierte prozentuale Auswirkung des Portfolios und der Benchmark (schattiert) auf die verschiedenen SDG-Scores. Das wird dann auch für jedes SDG aufgeführt. Da ein Unternehmen einen Einfluss auf mehrere SDGs (oder gar keine) haben kann, ergeben die im Bericht angegebenen Werte in Summe nicht 100 %. Weitere Informationen zu Robecos SDG-Rahmen finden Sie hier: https://www.robeco.com/docm/docu-robeco-explanation-sdg-framework.pdf

CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgAggregateImpact.png
CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact1_noPoverty.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact2_zeroHunger.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact3_goodHealthAndWellBeing.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact4_qualityEducation.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact5_genderEquality.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact6_cleanWaterAndSanitation.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact7_affordableAndCleanEnergy.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact8_decentWorkAndEconomicGrowth.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact9_industryInnovationAndInfrastructure.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact10_reducedInequalities.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact11_sustainableCitiesAndCommunities.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact12_responsibleConsumptionAndProduction.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact13_climateAction.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact14_lifeBelowWater.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact15_lifeOnLand.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact16_peaceJusticeAndStrongInstitutions.png CGF WATE_20210930-CGF WATE_20210930-sdgIndividualImpact17_partnershipForTheGoals.png

ESG-Integrationspolitik

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Die RobecoSAM Sustainable Water Equities-Strategie investiert weltweit in Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen helfen, die Herausforderungen hinsichtlich Menge, Qualität und Verteilung von Wasser zu bewältigen. Es kommt eine systematische Bottom-up-Aktienauswahl zur Anwendung, bei der während des gesamten Anlageprozesses selbst entwickelte ESG-Daten (Umwelt, Soziales und Governance) und ESG-Research kombiniert werden. Bei der Konstruktion des Anlageuniversums werden ESG-Kriterien für Ausschlüsse und themenspezifische Eignung angewendet. Ein unternehmensinternes Team für nachhaltiges Investieren (SI) integriert eine für Finanzdaten wesentliche branchen- und unternehmensspezifische Nachhaltigkeitsanalyse in die Anlageempfehlungen. Ein Expertenteam für thematische Aktien bezieht den SI-Research in die Fundamentalanalysen und Aktienbewertungen ein. Die Beurteilung von Folgen ungünstiger Ereignisse mit Einfluss auf die Portfoliopositionen ergänzt das Risikomanagement. Ein Team für aktive Beteiligung und Einflussnahme interagiert direkt mit den Geschäftsführungen der Fondsbeteiligungen, was zusätzliche Kanäle für einen nachhaltigen Einfluss bietet.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Langfristige Treiber wie Bevölkerungswachstum, die wachsende globale Mittelschicht, Urbanisierung, Wasserverschmutzung, alternde Infrastruktur und Klimawandel sind unverändert. Diese Trends dürften Wachstumschancen in der Wasserwertschöpfungskette schaffen. Einige Wasserunternehmen sollten von dem großen Infrastrukturprogramm auf der Tagesordnung der neuen US-Administration profitieren. Der Wasserfonds ist in Anbietern von Analysegeräten und Wasseraufbereitungslösungen wegen deren guten Wachstumschancen übergewichtet. Wir sind weiterhin in US-amerikanischen und brasilianischen Wasserversorgern und der US-Abfallwirtschaft untergewichtet. Französische Versorger sind wegen ihrer Kosteneinsparungsprogramme, geplanter Anlagenverkäufe, Fusions- und Übernahmeaktivitäten leicht übergewichtet. Britische Wasserversorger sind übergewichtet.

Dieter Küffer, CFA
Dieter Küffer, CFA

Dieter Küffer, CFA

Dieter Küffer ist Head of Thematic Investing Water / Healthy Living / Circular Economy und Senior Portfolio Manager mit Zuständigkeit für die RobecoSAM Sustainable Water Equities-Strategie. Vor seinem Wechsel zu Robeco leitete er ein Team, das für aktiv gemanagte Aktienmandate schweizerischer institutioneller Kunden der UBS Asset Management in Zürich zuständig war. Er hat seine Laufbahn als Anlageberater in der Private Banking Division von UBS begonnen. Dieter Küffer ist eidgenössisch diplomierter Bankfachexperte und Chartered Financial Analyst (CFA). Er ist seit 2001 für Robeco tätig.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU2146191213
BloombergROSWEEE LX
Valoren55753631
WKNA2QD3G
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1603929600000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.