germanyde
Image

RobecoSAM Smart Energy Equities D USD

Benchmark: MSCI World Index TRN
ISIN: LU2145461914
  • Langfristiges Wachstumspotenzial - Sie beteiligen sich am Megatrend der Elektrifizierung von Energieversorgung und profitieren von der Umstellung auf neue Produktions-, Distributions- und Energieverwaltungsmethoden.
  • Schwerpunkt auf Lösungsanbieter - Investieren in Technologieführer und innovative Gewinner dieser globalen Revolution.
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung USD
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungthesaurierend

Über diesen Fonds

Der RobecoSAM Smart Energy Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Unternehmen investiert, die Technologien für die Erzeugung und Verteilung sauberer Energie, Stromverwaltungsinfrastruktur und Energieeffizienz anbieten. Die Aktienauswahl basiert auf der Fundamentaldatenanalyse. Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Die Strategie integriert Nachhaltigkeitskriterien als Bestandteil des Verfahrens für die Aktienauswahl und durch eine themenspezifische Nachhaltigkeitsbewertung. Das Portfolio wird auf der Grundlage eines Universums zulässiger Anlagen aufgebaut, das Unternehmen beinhaltet, deren Geschäftsmodelle zu den thematischen Anlagezielen beitragen. Für die Bewertung hinsichtlich der maßgeblichen SDGs wird eine intern entwickelte Struktur verwendet, zu der weitere Informationen unter www.robeco.com/si abgerufen werden können.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Die globalen Aktienmärkte setzten ihre Korrektur zu Beginn des Monats fort, machten den Großteil der Verluste gegen Ende des Monats jedoch wieder wett. Lieferkettenprobleme und geopolitische Spannungen wirkten sich weiter negativ auf die Stimmung bzgl. riskanter Anlagen aus. Die Energiepreise stiegen weiter an, da die Nachfrage hoch blieb und die Versorgungsunsicherheit weiter zunahm, da die EU plant, die Einfuhr von russischem Öl weitgehend zu verbieten. Es überrascht nicht, dass die Inflation weltweit neue Höchststände erreichte, wobei die EU und die USA die 8 %-Marke übertrafen. Bislang war die Q1-Gewinnsaison weitgehend robust. In den USA trug das starke Preisumfeld dazu bei, den hohen Druck auf Produktionskosten abzumildern. Im Mai gab die EU Einzelheiten des RePower Europe-Plans bekannt. Der Plan sieht schnellere Maßnahmen für erneuerbare Energien und Energieeffizienz vor, um Europa unabhängig von russischen fossilen Brennstoffen zu machen. Die EU hat die Ziele für erneuerbare Energien bis 2030 von 40 % auf 45 % erhöht, die angestrebte Installationsrate von Wärmepumpen verdoppelt und das Gesamtenergieeffizienzziel von 9 % auf 13 % erhöht.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Der Fonds darf eine aktive Währungspolitik verfolgen, um zusätzliche Gewinne zu generieren, und kann Währungsabsicherungsgeschäfte abschließen.

Ausschüttungspolitik

Der Fonds soll prinzipiell keine Dividende ausschütten, weshalb die erwirtschafteten Erträge des Fonds und seine allgemeine Wertentwicklung in den Anteilspreis einfließen.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Das nachhaltigkeitsbezogene Anlageziel des Fonds besteht darin, die Transformation und Dekarbonisierung des globalen Energiesektors zu fördern. Die Transformation und Dekarbonisierung des Energiesektors und Überlegungen zu Nachhaltigkeit werden durch die Definition eines Zieluniversums, Ausschlüsse, ESG-Integration und Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess eingebunden. Der Fonds investiert nur in Unternehmen mit einer erheblichen thematischen Übereinstimmung gemäß des Ansatzes des thematischen Anlageuniversums von Robeco. Dank der Filterung anhand der intern entwickelten SDG-Systematik von Robeco und Robecos Ausschlusspolitik investiert der Fonds nicht in Emittenten, die eine negative Wirkung in Bezug auf die SDGs haben, gegen internationale Normen verstoßen oder deren Produkte als umstritten eingestuft wurden. In die fundamentale Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, der Emittent von Investitionen ausgeschlossen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Anlagepolitik

Der RobecoSAM Smart Energy Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Unternehmen investiert, die Technologien für die Erzeugung und Verteilung sauberer Energie, Stromverwaltungsinfrastruktur und Energieeffizienz anbieten. Die Aktienauswahl basiert auf der Fundamentaldatenanalyse. Der Fonds hat nachhaltige Investitionen zum Ziel im Sinne von Artikel 9 der europäischen Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor. Der Fonds fördert die Dekarbonisierung des globalen Energiesektors durch Investments in saubere Energie, energieeffiziente Produkte und Infrastruktur sowie in die Elektrifizierung der Sektoren Industrie, Transport und Heizung. Dafür investiert er hauptsächlich in Unternehmen, die zu den folgenden Nachhaltigkeitszielen (SDGs) der UN beitragen: Ziel Bezahlbare und saubere Energie, Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, Industrie, Innovation und Infrastruktur, Nachhaltige Städte und Gemeinden und Maßnahmen zum Klimaschutz. Der Fonds integriert ESG-Faktoren (Umwelt Soziales und Governance) in den Investmentprozess und wendet die Good Governance Policy von Robeco an. Der Fonds wendet nachhaltigkeitsorientierte Indikatoren an, wozu insbesondere normative, auf Aktivitäten oder auf Regionen basierende Ausschlüsse und die Ausübung von Stimmrechten gehören. Der Fonds hat auch das Ziel, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Die Strategie integriert Nachhaltigkeitskriterien als Bestandteil des Verfahrens für die Aktienauswahl und durch eine themenspezifische Nachhaltigkeitsbewertung. Das Portfolio wird auf der Grundlage eines Universums zulässiger Anlagen aufgebaut, das Unternehmen beinhaltet, deren Geschäftsmodelle zu den thematischen Anlagezielen beitragen. Für die Bewertung hinsichtlich der maßgeblichen SDGs wird eine intern entwickelte Struktur verwendet, zu der weitere Informationen unter www.robeco.com/si abgerufen werden können. Benchmark: MSCI World Index TRN. Die ausgewählten Aktien werden zum überwiegenden Teil Bestandteile der Benchmark sein, es können aber auch nicht in der Benchmark enthaltene Aktien ausgewählt werden. Die Anlagepolitik wird zwar nicht durch eine Benchmark eingeschränkt, der Fonds kann aber eine Benchmark zu Vergleichszwecken verwenden. Der Fonds kann erheblich von den Emittenten-, Länder- und Sektorgewichtungen der Benchmark abweichen. Es gibt keine Beschränkung für die Abweichung von der Benchmark. Die Benchmark ist ein breiter marktgewichteter Index, der nicht mit dem Nachhaltigkeitsziel des Fonds übereinstimmt.

Risikomanagement

Die Risikosteuerung ist voll in den Investmentprozess integriert. So wird sichergestellt, dass bei der Einnahme von Positionen immer vordefinierte Richtlinien eingehalten werden.

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Ausschlüsse++

ESG-Integration

Voting

Target Universe

SDG Contribution

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der SDG-Score zeigt, in welchem Umfang das Portfolio und die Benchmark zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN (SDGs) beitragen. Die Bewertungen werden für jedes Unternehmen unter Verwendung des Robeco SDG-Frameworks berechnet; mit einem dreistufigen Ansatz wird der Beitrag eines Unternehmens zu den jeweiligen SDGs berechnet. Ausgangspunkt ist eine Bewertung der von einem Unternehmen angebotenen Produkte, gefolgt von der Art und Weise, wie diese Produkte hergestellt werden, und schließlich wird berücksichtigt, ob das Unternehmen in Kontroversen verwickelt ist. Das Ergebnis wird in einer abschließenden Bewertung festgehalten, die das Ausmaß der Auswirkungen eines Unternehmens auf die SDGs auf einer Skala von sehr negativ (dunkelrot) bis sehr positiv (dunkelblau) darstellt. Der Wert zeigt die aggregierte prozentuale Auswirkung des Portfolios und der Benchmark (schattiert) auf die verschiedenen SDG-Scores. Das wird dann auch für jedes SDG aufgeführt. Da ein Unternehmen einen Einfluss auf mehrere SDGs (oder gar keine) haben kann, ergeben die im Bericht angegebenen Werte in Summe nicht 100 %. Weitere Informationen zu Robecos SDG-Rahmen finden Sie hier: https://www.robeco.com/docm/docu-robeco-explanation-sdg-framework.pdf

CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgAggregateImpactDistribution.png
CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact1_noPoverty.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact2_zeroHunger.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact3_goodHealthAndWellBeing.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact4_qualityEducation.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact5_genderEquality.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact6_cleanWaterAndSanitation.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact7_affordableAndCleanEnergy.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact8_decentWorkAndEconomicGrowth.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact9_industryInnovationAndInfrastructure.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact10_reducedInequalities.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact11_sustainableCitiesAndCommunities.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact12_responsibleConsumptionAndProduction.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact13_climateAction.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact14_lifeBelowWater.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact15_lifeOnLand.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact16_peaceJusticeAndStrongInstitutions.png CGF ENER_20220531-CGF ENER_20220531-sdgIndividualImpact17_partnershipForTheGoals.png

Nachhaltigkeit

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Das nachhaltigkeitsbezogene Anlageziel des Fonds besteht darin, die Transformation und Dekarbonisierung des globalen Energiesektors zu fördern. Die Transformation und Dekarbonisierung des Energiesektors und Überlegungen zu Nachhaltigkeit werden durch die Definition eines Zieluniversums, Ausschlüsse, ESG-Integration und Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess eingebunden. Der Fonds investiert nur in Unternehmen mit einer erheblichen thematischen Übereinstimmung gemäß des Ansatzes des thematischen Anlageuniversums von Robeco. Dank der Filterung anhand der intern entwickelten SDG-Systematik von Robeco und Robecos Ausschlusspolitik investiert der Fonds nicht in Emittenten, die eine negative Wirkung in Bezug auf die SDGs haben, gegen internationale Normen verstoßen oder deren Produkte als umstritten eingestuft wurden. In die fundamentale Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, der Emittent von Investitionen ausgeschlossen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Es gibt Anzeichen für einen Höhepunkt der Inflation, während Wachstumsängste die Anleger zu beunruhigen beginnen. Die langfristigen Renditen beginnen zu sinken, da die Wirtschaftsdaten schwächer werden. Daher sind Aktienbewertungen auf den langfristigen Durchschnitt zurückgegangen. Die Unsicherheiten bzgl. einer weiteren geopolitischen Eskalation und einem resultierenden Anstieg der Energiepreise sind in den nächsten Monaten ein Risiko. Wir gehen davon aus, dass die globalen Lieferketten für den Rest des Jahres angespannt bleiben werden, da sich China langsam vom Lockdown erholt. Das anhaltend niedrige globale Zinsumfeld, der jüngste Anstieg der Energiepreise und Bedenken zur Energiesicherheit dürften den Ausbau der erneuerbaren Energien weiter fördern und Anreize für Investitionen in Energieeffizienz und Elektrifizierung des Energiesystems schaffen.

Roman Boner CFA
Roman Boner CFA

Roman Boner CFA

Roman Boner ist Portfoliomanager für die RobecoSAM Smart Energy Equities-Strategie. Bevor er 2021 zu Robeco kam, war er Senior Portfoliomanager bei Woodman Asset Management. Davor war er sechs Jahre lang für Swisscanto (später Teil der Zürcher Kantonalbank) als Senior Portfoliomanager tätig und verantwortlich für einen nachhaltigen globalen Aktienfonds sowie Co-Manager des thematisch ausgerichteten Global Water and Climate Fund. Herr Boner begann seine Karriere 1996 bei UBS, wo er in verschiedenen Bereichen einschließlich Private Banking, Asset Management und Trading tätig war. 2003 wurde er Portfoliomanager bei UBS Global Asset Management und konzentrierte sich ab 2005 auf nachhaltige thematische Aktienstrategien, darunter Energieeffizienz- und Klima-Accounts. Roman Boner hat Economic and Business Administration an der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften studiert und ist CFA® Charterholder.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU2145461914
BloombergRSSEEDU LX
Valoren55777949
WKNA2QD2S
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1603929600000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.