germanyde
Image

Robeco Sustainable European Stars Equities F EUR

Benchmark: MSCI Europe Index TRN
ISIN: LU0940006702
  • Eine nachhaltige Kernallokationsstrategie - Eigenschaften einer Kernstrategie mit Risikovorzügen bei abwärts tendierenden Märkten.
  • Hoher Überzeugungsgrad - Folgt einem research-getriebenen, performance-orientierten Investmentprozess, der durch einen geringen aktiv verwalteten Anteil, geringe Bestandsänderungen und die Anlageauswahl als wichtigstem Treiber des aktiven Risikos gekennzeichnet ist.
  • Verbessertes Umweltprofil - Vermeidet Unternehmen mit den größten Umweltbelastungen, ohne dabei ganze Branchen auszuschließen. Erzeugt einen positiven Einfluss in den Bereichen Treibhausgasemissionen, Energieverbrauch, Wasserverbrauch und Abfallerzeugung.
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungthesaurierend

Über diesen Fonds

Der Robeco Sustainable European Stars Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der in Aktien von Unternehmen mit Geschäftssitz in Europa investiert. Die Aktienauswahl basiert auf der Analyse von Fundamentaldaten. Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Die Strategie kombiniert eine ESG-Untersuchung und -Analyse des Unternehmens in einem festgelegten und firmenspezifischen Anlageumfeld, um den Eigenwert eines Unternehmens zu bestimmen. Unser rigoroser Bewertungsansatz nutzt Fehleinschätzungen des Marktes, die zu einem konzentrierten Portfolio von attraktiv bewerteten, qualitativ hochwertigen Aktien mit einem höheren Potenzial führen, um die Benchmark in Bezug auf Umwelt- und Finanzmetriken zu übertreffen. Ein unternehmensinternes Team für nachhaltiges Investieren (SI) integriert eine für Finanzdaten wesentliche branchen- und unternehmensspezifische Nachhaltigkeitsanalyse in die Anlageempfehlungen.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Nachdem die globalen Aktienmärkte Ende November immer unruhiger wurden, erholten sich die Aktien im Dezembers deutlich und schlossen nahe ihrer Allzeithochs. Im Dezember legte der MSCI Europe um 5,5 % zu und lag leicht vor dem S&P 500 (+4,4 %). Die hohe Volatilität von Ende November bestand nur kurz, und die Aktienmärkte legten zu, da es Anzeichen dafür gab, dass die neue Omikron-Variante weniger schwerwiegend sein könnte als zunächst befürchtet. Etwas überraschender war die positive Reaktion der Aktienmärkte auf den aggressiveren Ton der großen Zentralbanken und der aggressiveren Haltung ggü. der steigenden Inflation. Die Aktienmärkte zeigten sich jedoch unbeeindruckt von der Aussicht auf eine Verringerung geldpolitischer Anreize und begrüßten einen strikteren geldpolitischen Kurs angesichts anhaltend hoher Inflationszahlen. Die Erholung der Aktienkurse von der Nervosität im November war breit, und alle Sektoren des MSCI Europe Benchmark-Index schlossen den Monat positiv ab. Spitzenreiter waren die Sektoren Industrie, Grundstoffe und Basiskonsumgüter. Immobilien, Kommunikationsdienste und Nicht-Basiskonsumgüter hingegen schnitten am schlechtesten ab.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Um etwaige starke Währungsabweichungen relativ zur Benchmark zu vermeiden, die das Risiko erhöhen, kann der Fonds seine Währungsengagements mit den entsprechenden Gewichtungen in der Benchmark durch Derivate zur Währungsabsicherung in Einklang bringen.

Ausschüttungspolitik

Der Fonds schüttet keine Dividende aus und alle Erträge werden einbehalten. Auf diese Weise spiegelt sich die gesamte Performance des Fonds in seinem Kurs wider.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Der Fonds bindet systematisch Nachhaltigkeit über Ausschlüsse, negatives Screening, ESG-Integration, Ziele für ESG- und Umweltbilanzen sowie Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess ein. Der Fonds investiert nicht in Emittenten, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. Darüber hinaus wird negatives Screening angewendet, um die 20 % der Aktien mit den schlechtesten ESG-Scores aus dem Anlageuniversum auszuschließen. In die fundamentale Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Bei der Aktienauswahl schränkt der Fonds seine Positionen mit erhöhten Nachhaltigkeitsrisiken ein. Der Fonds strebt außerdem einen besseren ESG-Score und eine um mindestens 20 % bessere CO2-, Wasser- und Müllbilanz an als der Referenzindex. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, der Emittent von Investitionen ausgeschlossen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Anlagepolitik

Der Robeco Sustainable European Stars Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der in Aktien von Unternehmen mit Geschäftssitz in Europa investiert. Die Aktienauswahl basiert auf der Analyse von Fundamentaldaten. Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Der Fonds strebt ein besseres Nachhaltigkeitsprofil im Vergleich zur Benchmark an, indem er bestimmte ESG-Eigenschaften i. S. v. Artikel 8 der europäischen Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor fördert und ESG- und Nachhaltigkeitsrisiken in den Investmentprozess integriert. Darüber hinaus wendet der Fonds eine Ausschlussliste auf Basis umstrittener Verhaltensweisen, Produkte (einschließlich umstrittener Waffen, Tabak, Palmöl und fossile Brennstoffe) und Länder an, wobei er Anlagen in Kraftwerkskohle, Waffen, militärische Kontrakte und schwer gegen humane Arbeitsbedingungen verstoßende Unternehmen meidet, ergänzend zu Stimmrechtsausübung und Anlegerdialogen. Der Fonds strebt außerdem eine gegenüber der Benchmark verbesserte Klimabilanz an.Die Strategie kombiniert eine ESG-Untersuchung und -Analyse des Unternehmens in einem festgelegten und firmenspezifischen Anlageumfeld, um den Eigenwert eines Unternehmens zu bestimmen. Unser rigoroser Bewertungsansatz nutzt Fehleinschätzungen des Marktes, die zu einem konzentrierten Portfolio von attraktiv bewerteten, qualitativ hochwertigen Aktien mit einem höheren Potenzial führen, um die Benchmark in Bezug auf Umwelt- und Finanzmetriken zu übertreffen. Ein unternehmensinternes Team für nachhaltiges Investieren (SI) integriert eine für Finanzdaten wesentliche branchen- und unternehmensspezifische Nachhaltigkeitsanalyse in die Anlageempfehlungen.Die überwiegende Anzahl der mithilfe dieses Ansatzes ausgewählten Aktien werden Bestandteile der Benchmark sein, es können aber auch nicht in der Benchmark enthaltene Aktien ausgewählt werden. Die Verwaltungsgesellschaft kann nach eigenem Ermessen in Unternehmen oder Sektoren investieren, die nicht in der Benchmark enthalten sind, auf Grundlage von Investitionsmöglichkeiten, die durch fundamentale oder proprietäre ESG-Recherche ermittelt wurden. Der Fonds kann erheblich von den Gewichtungen der Benchmark abweichen. Ziel der Anlagestrategie ist es, die Benchmark langfristig zu übertreffen und gleichzeitig Grenzwerte für Marktrisiken (für Länder, Währungen und Sektoren) anzuwenden, die das Ausmaß der Abweichung von der Benchmark begrenzen. Die Benchmark ist ein breiter marktgewichteter Index, der nicht mit den vom Fonds geförderten ESG-Eigenschaften übereinstimmt.

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist untrennbarer Bestandteil des Anlageprozesses, damit die Positionen immer den vordefinierten Richtlinien entsprechen.

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Ausschlüsse+

ESG-Integration

Voting

ESG-Ziel

Angestrebter ESGScore Footprint target Ausschluss anhand negativer Filter
Besser als der Index 20% better than index ≥20%

Umwelt-Fußabdruck

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der RobecoSAM-Fußabdruck des Portfolios drückt den gesamten vom Portfolio finanzierten Ressourcenverbrauch aus. Der Fußabdruck eines jeden Unternehmens wird berechnet, indem die verbrauchten Ressourcen mit dem Unternehmenswert des Unternehmens verglichen werden. Multipliziert man diese Werte mit dem in jedes Unternehmen investierten Betrag in USD, erhält man die Gesamtzahlen des Fußabdrucks. Der Fußabdruck des ausgewählten Index (für einen entsprechenden in Unternehmen investierten USD-Betrag) ist unten aufgeführt. Der Wert des Portfolios ist blau und der Index grau dargestellt.

CGF EUE EUR_20211231-CGFEUEEU_20211231-footprintOwnershipCo2.png
Robeco data based on Trucost data. *
CGF EUE EUR_20211231-CGFEUEEU_20211231-footprintOwnershipWaste.png
Quelle: Die Daten basieren auf RobecoSAM-Impact-Daten.
CGF EUE EUR_20211231-CGFEUEEU_20211231-footprintOwnershipWater.png
Quelle: Die Daten basieren auf RobecoSAM-Impact-Daten.
* Quelle: S&P Trucost Limited © Trucost 2021. Alle Rechte an den Trucost-Daten und -Berichten liegen bei Trucost und/oder ihren Lizenzgebern. Weder Trucost, noch ihre verbundenen Unternehmen, noch ihre Lizenzgeber übernehmen irgendeine Haftung für Fehler, Auslassungen oder Unterbrechungen in den Trucost Daten und/oder Berichten. Die Weiterverbreitung der Daten und/oder Berichte ist ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Trucost nicht gestattet.

Portfolio Sustainalytics ESG Risk Rating

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

The Portfolio Sustainalytics ESG Risk Rating chart displays the portfolio's ESG Risk Rating. This is calculated by multiplying each portfolio component's Sustainalytics ESG Risk Rating by its respective portfolio weight. If an index has been selected, those scores are provided alongside the portfolio scores, highlighting the portfolio's ESG risk level compared to the index. The Sustainalytics ESG Risk Rating distribution chart shows the portfolio allocations broken into Sustainalytics' five ESG risk levels: negligible (0-10), low (10-20), medium (20-30), high (30-40) and severe (40+), providing an overview of portfolio exposure to the different ESG risk levels. If an index has been selected, the same information is shown for the index.

CGF EUE EUR_20211231-CGFEUEEU_20211231-sustainalyticsESGRiskTotal.png CGF EUE EUR_20211231-CGFEUEEU_20211231-sustainalyticsESGRiskScoreDistribution.png CGF EUE EUR_20211231-CGFEUEEU_20211231-sustainalyticsESGRiskScoreDistributionTable.png
Source: Copyrights © Sustainalytics. All rights reserved.
The information, methodologies, data and opinions contained or reflected herein are proprietary of Sustainalytics and/or third parties, intended for internal, non-commercial use, and may not be copied, distributed or used in any way, including via citation, unless otherwise explicitly agreed in writing. They are provided for informational purposes only and (1) do not constitute investment advice; (2) cannot be interpreted as an offer or indication to buy or sell securities, to select a project or make any kind of business transactions; (3) do not represent an assessment of the issuer’s economic performance, financial obligations nor of its creditworthiness; (4) are not a substitute for a professional advice; (5) past performance is no guarantee of future results. These are based on information made available by third parties, subject to continuous change and therefore are not warranted as to their merchantability, completeness, accuracy or fitness for a particular purpose. The information and data are provided “as is” and reflect Sustainalytics’ opinion at the date of their elaboration and publication. Sustainalytics nor any of its third-party suppliers accept any liability for damage arising from the use of the information, data or opinions contained herein, in any manner whatsoever, except where explicitly required by law. Any reference to third party names is for appropriate acknowledgement of their ownership and does not constitute a sponsorship or endorsement by such owner. Insofar as applicable, researched companies referred herein may have a relationship with different Sustainalytics’ business units. Sustainalytics has put in place adequate measures to safeguard the objectivity and independence of its opinions. For more information, contact compliance@sustainalytics.com.

Nachhaltigkeit

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der Fonds bindet systematisch Nachhaltigkeit über Ausschlüsse, negatives Screening, ESG-Integration, Ziele für ESG- und Umweltbilanzen sowie Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess ein. Der Fonds investiert nicht in Emittenten, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. Darüber hinaus wird negatives Screening angewendet, um die 20 % der Aktien mit den schlechtesten ESG-Scores aus dem Anlageuniversum auszuschließen. In die fundamentale Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Bei der Aktienauswahl schränkt der Fonds seine Positionen mit erhöhten Nachhaltigkeitsrisiken ein. Der Fonds strebt außerdem einen besseren ESG-Score und eine um mindestens 20 % bessere CO2-, Wasser- und Müllbilanz an als der Referenzindex. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, der Emittent von Investitionen ausgeschlossen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Die Strategie des Fonds zielt darauf ab, in qualitativ hochwertige Unternehmen mit nachhaltigen, differenzierten Geschäftsmodellen unter Berücksichtigung des gesamten Zyklus zu investieren. Angesichts dieses Ansatzes erwarten wir, dass der Fonds seine volle Stärke entfalten wird, wenn die Renditen der einzelnen Aktien aufgrund der geringeren allgemeinen Marktunterstützung erheblich voneinander abweichen. Die Positionen des Fonds werden tendenziell weniger von Annahmen über die allgemeinen Markttrends als vielmehr von unternehmensspezifischen Eigenschaften bestimmt, die sowohl im positiven als auch im negativen Umfeld Bestand haben dürften. Getrieben von der erwarteten Widerstandfähigkeit des Geschäfts und vergleichsweise moderaten Bewertungen können unsere wichtigsten Überzeugungen in volatilen Zeiten etwas Komfort bieten.

Mathias Büeler, CFA, Oliver Girakhou, MBA
Mathias Büeler, CFA, Oliver Girakhou, MBA

Mathias Büeler, CFA, Oliver Girakhou, MBA

Mathias Büeler ist Senior Portfolio Manager für die Sustainable European Equities-Strategie von RobecoSAM und Senior Equity Analyst für die Sektoren Finanztitel und Nicht-Basiskonsumgüter. Bevor er zu RobecoSAM kam, arbeitete Mathias Büeler über vier Jahre als Sell Side Equity Analyst bei Kepler Capital Markets, wo er für Schweizer Banken und diversifizierte Finanztitel zuständig war. Zuvor war er zweieinhalb Jahre lang Head of Product Management Structured Products bei Man Investments. Mathias Büeler hat einen Abschluss als Master of Arts mit Schwerpunkt Betriebswirtschaft der Universität Zürich und einen Abschluss als Chartered Financial Analyst. Er kam im Jahr 2011 zu RobecoSAM. Oliver Girakhou ist Portfoliomanager und verantwortlich für das Management der Sustainable European Stars Equities-Strategie von Robeco. Innerhalb des Teams ist er in leitender Funktion für das Research in den Branchen Rohstoffe, Industrie und Energie zuständig. Vor seinem Wechsel zu RobecoSAM arbeitete er sechs Jahre lang bei Credit Agricole – Cheuvreux (später: KeplerCheuvreux) als Sellside-Aktienanalyst, wo er europäische Industrieunternehmen abdeckte. Außerdem sammelte er Geschäftserfahrung aus erster Hand als Business Analyst im BMW-Konzern, wo er im China Strategy Department tätig war. Oliver Girakhou erhielt seinen Master Titel in Sozial- und Wirtschaftswissenschaft an der School of Economics and Business Administration der Universität Wien und seinen MBA-Titel von der ESCP Europe. Er kam im Jahr 2014 zu RobecoSAM.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU0940006702
BloombergRGSSEFE LX
Valoren21528981
WKNA1W81A
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1378166400000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.