germanyde
Image

Robeco Euro Government Bonds FH EUR

Benchmark: Bloomberg Barclays Euro-Aggregate: Treasury (EUR)
ISIN: LU0832429905
  • Ausgesprochen aktiver und adaptiver Ansatz
  • Wichtigster Performancetreiber: Länderallokation
  • Aktive Duration und Renditekurvenpositionierung
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungthesaurierend

Über diesen Fonds

Der Robeco Euro Government Bonds ist ein aktiv verwalteter Fonds, der ausschließlich in auf Euro lautende Staatsanleihen investiert. Die Auswahl der Anleihen basiert auf einer Fundamentalanalyse. Der Fonds investiert in auf Euro lautende Staatsanleihen, die von den Mitgliedsstaaten des Euroraums emittiert werden. Dabei wird eine Top-down- und Bottom-up-Analyse miteinander verbunden. Fundamentalanalysen werden zu jedem der drei Performance-Faktoren erstellt: Länderallokation, Durationssteuerung (Zinssensitivität) und Positionierung entlang der Zinsstrukturkurve. Länder-ESG-Werte sind ebenso Teil der Bottom-up-Analysen.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Die Gesamtrenditen für Staatsanleihen waren im Januar negativ. Britische Gilts (-1,8 %) und US-Schatzbriefe (-1,3 %) schnitten klar schlechter ab als Bundesanleihen (-0,5 %). Dieser Anstieg der US-Renditen kann mit gestiegenen Inflationserwartungen, Vorwegnahme fiskalischer Anreize bei der demokratischen Mehrheit im Kongress und Spekulationen über geringere Anleihenankäufe durch die Fed erklärt werden. In Großbritannien trugen die Fortschritte bei den Impfungen und die Hoffnung auf eine baldige Wiedereröffnung der Wirtschaft zum Anstieg der Renditen bei. Die Euro-Zinsmärkte reagierten negativ auf die Januar-Erklärung der EZB, da diese ausdrücklich erwähnte, dass „das PEPP-Budget nicht voll ausgeschöpft werden muss“. Peripherieanleihen liefen relativ gut, obwohl der italienische Premierminister Conte zurücktrat, nachdem er im Senat nicht genügend Stimmen für eine absolute Mehrheit erhalten hatte. Die Erwartung, dass vorgezogene Neuwahlen immer noch weit entfernt sind, sowie die fortgesetzten PEPP-Käufen der EZB verhinderten, dass der italienische Anleihemarkt stark unter Druck geriet.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Fondsklassifizierung

BeschreibungJaNeink.A. 
Stimmabgabe
ESG-Engagement
Einbeziehung von ESG-Aspekten
Ausschluss
BeschreibungJaNeink.A. 
ESG-Filter
ESG-Filter & Einbeziehung von ESG-Kriterien
Themenfonds mit ESG-Ausrichtung

Währungsstrategie

Der Fonds ist keinen Währungsrisiken ausgesetzt, da der Fonds in auf Euro lautende Anleihen investiert.

Grundsätze betreffend Derivate

Robeco Euro Government Bonds macht von Futures auf Staatsanleihen Gebrauch. Die betreffenden Derivate werden als sehr liquide angesehen.

Ausschüttungspolitik

Dieser Fonds ist thesaurierend, d.h. die Erträge, wie z.B. Dividenden bzw. Zinserträge aus Wertpapieren, werden nicht ausgeschüttet, sondern werden direkt dem Fondsvermögen zugeführt und wiederangelegt.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

In unseren Staatsanleihen-Portfolios basiert die aktive Länderauswahl auf einer Kombination aus Bottom-Up- und Top-Down-Analysen. In der Bottom-Up-Analyse sind ESG-bezogene Kriterien ein integraler Bestandteil neben der finanziellen Situation des Emittenten und dem Konjunkturzyklus. Bei unserer Top-Down-Analyse fließt das selbstentwickelte Country Sustainability Ranking (CSR) von RobecoSAM in unsere Entscheidung über die Länderallokation ein. Das CSR dient als Frühwarnsystem. Es hilft uns, Probleme und Chancen in Ländern zu erkennen, lange bevor sie sich auf Spreads auswirken oder von den Rating-Agenturen bemerkt werden.

Anlagepolitik

Der Fonds Robeco Euro Government Bonds investiert in auf Euro lautende Staatsanleihen, die von den Staaten des Euroraums emittiert werden. Investments in Staatsanleihen erfordert ein aktives Management, um die Länder- und Zinssatzrisiken bewältigen zu können. Die Performance des Fonds wird durch verschiedene Treiber angetrieben, von denen die Länderallokation gegenwärtig die dominanteste ist. Das Team nimmt aktiv Zuordnungen innerhalb der Engagements der europäischen Kern- und Peripherieländer vor. Somit können Anleger von den Spread-Bewegungen profitieren, während die Anlagerisiken unter Kontrolle gehalten werden. Der Fonds strebt eine Performance über der des dazugehörigen Index an, des Barclays Euro-Aggregate: Treasury. Das Ziel der Länderallokationsentscheidungen besteht darin, den Preisunterschieden zwischen den Ländern der Eurozone die Divergenzen in den wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen entgegenzustellen. Die Länderansichten können entweder breitere Trends (zum Beispiel Wechsel in der europäischen Politik) oder länderspezifische Entwicklungen erfassen. Beide werden auf eine strukturierte Weise bewertet, indem die Top-down- (Makroumgebung & Politik, Bewertung, Stimmung & Positionierung) und Bottom-up-Inputs (Schuldenbelastbarkeit eines Landes, makroökonomischer Zyklus, ESG-Profil) kombiniert werden. Neben der Länderallokation handelt es sich bei der aktiven Duration und Renditenkurvenpositionierung ebenfalls um Alpha-Treiber. Die Risikobudgetierung kann im Laufe der Zeit angepasst werden, um die verlockendsten Anlagemöglichkeiten aufzunehmen.

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist in den Anlageprozess integriert, um sicherzustellen, dass die Positionen immer innerhalb eines festgelegten Rahmens bleiben.

Sustainability profile

Full ESG Integration

Engagement

ESG Score

The portfolio ESG score (and E,S and G score) is calculated by multiplying the RobecoSAM Smart ESG Score of each holding by its respective portfolio or index weight. The same methodology is applied in calculating the key ESG Criterion scores. The scores of the portfolio are provided alongside the scores of the index, highlighting the portfolio’s relative sustainability. The colors indicate the score of the portfolio, whilst theshading shows the index.

Environmental Footprint

The RobecoSAM footprint ownership of the portfolio expresses the total resource consumption the portfolio finances. Each company's footprint is calculated by normalizing resources consumed by the company's enterprise value. Multiplying these values by the dollar amount invested in each company yields the aggregate footprint ownership figures. The selected index's footprint (for an equivalent $ amount invested in corporates) is provided alongside. The portfolios score is shown in blue and the index in grey.

ESG integration policy

In unseren Staatsanleihen-Portfolios basiert die aktive Länderauswahl auf einer Kombination aus Bottom-Up- und Top-Down-Analysen. In der Bottom-Up-Analyse sind ESG-bezogene Kriterien ein integraler Bestandteil neben der finanziellen Situation des Emittenten und dem Konjunkturzyklus. Bei unserer Top-Down-Analyse fließt das selbstentwickelte Country Sustainability Ranking (CSR) von RobecoSAM in unsere Entscheidung über die Länderallokation ein. Das CSR dient als Frühwarnsystem. Es hilft uns, Probleme und Chancen in Ländern zu erkennen, lange bevor sie sich auf Spreads auswirken oder von den Rating-Agenturen bemerkt werden.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Die Renditen dürften durch die Erwartung, dass die Zentralbanken die Zinsen für mindestens weitere zwei Jahre unverändert lassen, verankert bleiben. In den kommenden Monaten könnte der Markt jedoch die (vorübergehend) höheren Inflationszahlen in der Eurozone für das Auspreisen weiterer Zinslockerungen nutzen und beginnen, auf (deutlich) weniger negative Leitzinsen in 3 bis 5 Jahren zu spekulieren. Viel wird von der Schnelligkeit der Impfungen und möglicher Virusmutationen abhängen. Auch die Erwartung zusätzlicher fiskalischer Anreize wird wahrscheinlich ein wichtiger Faktor bleiben. Innerhalb der Euro-Peripheriemärkte sehen wir Chancen in einer Verflachung der immer noch steilen Spread-Kurven, insbesondere bei längeren Laufzeiten. Solange die aktuelle politische Unruhe in Italien nicht zu Neuwahlen führt, dürften ihre Folgen für die Märkte moderat bleiben, unabhängig davon, ob Premierminister Conte diese Episode überlebt oder abgelöst wird.

Michiel de Bruin, Stephan van IJzendoorn
Michiel de Bruin, Stephan van IJzendoorn

Michiel de Bruin, Stephan van IJzendoorn

Michiel de Bruin ist stellvertretender Leiter des Fixed Income Global Macro Teams und stellvertretender Manager von Euro Government Bonds. Vor seinem Wechsel zu Robeco arbeitete Michiel bei BMO Global Asset Management in London, zuletzt als Leiter von Global Rates and Money Markets. Davor hatte er verschiedene andere Positionen inne, unter anderem als Leiter von Euro Government Bonds. Vor seiner Tätigkeit bei BMO war er unter anderem stellvertretender Leiter von Fixed Income Sales and Trading bei NIB Financial Markets in Amsterdam. Michiel begann seine Karriere in der Branche 1986 und besitzt einen Bachelor-Abschluss der Universität für angewandte Wissenschaften in Amsterdam. Herr Van IJzendoorn ist Portfolio Manager im Global Fixed Income Macro-Team von Robeco. Bevor er 2013 bei Robeco einstieg, war Stephan als Senior Portfolio Manager Fixed Income für F&C Investments tätig. Vor dem Wechsel zu F&C Investments hat er bei Allianz Global Investors und A&O Services vergleichbare Funktionen bekleidet. 2003 begann Stephan seine Karriere in der Kapitalanlagebranche. Er verfügt über einen Bachelor-Abschluss in Financial Management, einen Master in Investment Management von der Vrije Universiteit Amsterdam und eine CEFA-Beurkundung.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU0832429905
BloombergROEGFHE LX
Valoren19568663
WKNA2JEMN
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1348790400000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.