germanyde
Image

Robeco Emerging Credits FH EUR

Benchmark: JPM CEMBI Broad Diversified (hedged into EUR)
ISIN: LU1082323582
  • Diversifiziertes Engagement auf dem globalen Markt für Unternehmensanleihen aus Schwellenländern
  • Wiederholbarer Anlageprozess
  • Team
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
ErtragsverwendungNein

Über diesen Fonds

Der Robeco Emerging Credits ist ein aktiv verwalteter Fonds, der in ein diversifiziertes Portfolio von Unternehmensanleihen aus Schwellenländern und Unternehmensanleihen mit einem signifikanten Engagement in Schwellenländern investiert. Die Auswahl der Anleihen basiert auf einer Fundamentalanalyse. Neben dem Kernportfolio, das aus Schwellenländer-Unternehmensanleihen in Währungen aus Industrieländern (Hartwährung) besteht, besitzt die Strategie die Flexibilität, außerhalb des Index-Universums wertorientierte Anlagechancen wahrzunehmen. Unternehmen werden anhand ihres geschäftlichen Engagements in den Schwellenländern und nicht danach ausgewählt, wo sie ihren Sitz haben. Fundierte unternehmensspezifische Analysen und Länderanalysen sind wichtige Säulen im Investmentprozess.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Der CEMBI Index rentierte in diesem Monat mit +1,54 % (in USD). Die Credit Spreads haben sich erweitert, während die Zinssätze zurückgingen. Die Renditen auf 10-jährige US-Staatsanleihen sind von 1,92 % auf 1,51 % gefallen. Der Credit Spread auf den JPM Corporate EMBI Index stieg nur um 4 Basispunkte auf 2,71 %. Der Kreditmarkt begann das Jahr sehr stark, wobei die Schwellenmärkte deutlich überdurchschnittlich abschnitten. Schwellenmärkte lagen 2019 zurück aufgrund von Problemen wie in Argentinien und wegen des Handelskriegs. Da die Anleger jedoch Risiko hinzufügen wollten, legte die Anlageklasse ab Dezember letzten Jahres zu. Auch andere Länder mit hohem Risiko wie Sambia, Argentinien und andere afrikanische Länder wurden von der Rallye erfasst. Nach den Neuigkeiten über den Coronavirus in China kam die Rallye der Märkte zum Stillstand. Die Kreditmärkte haben aber keinen echten Ausverkauf erlebt. Der Markt für US Unternehmensanleihen war der einzige schwache Markt. Das war eher die Folge des Verfalls der Ölpreise und der Bedeutung des Energiesektors für diesen Markt. Alle anderen Märkte liefen gut, wie die leichte Vergrößerung der Spreads in diesem Monat zeigt. Zinssätze und Rohstoffe haben sich wesentlich aggressiver verändert.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Fondsklassifizierung

BeschreibungJaNeink.A. 
Stimmabgabe
ESG-Engagement
Einbeziehung von ESG-Aspekten
Ausschluss
BeschreibungJaNeink.A. 
ESG-Filter
ESG-Filter & Einbeziehung von ESG-Kriterien
Themenfonds mit ESG-Ausrichtung

Währungsstrategie

Sämtliche Währungsrisiken werden gegen EUR abgesichert.

Ausschüttungspolitik

Der Fonds schüttet keine Dividende aus. Die Erträge, die der Fonds erwirtschaftet, erhöhen den Preis der Anteile. Dementsprechend schlägt sich die gesamte Performance des Fonds in der Entwicklung seiner Anteilspreise nieder.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Unsere Emittentenanalyse geht über die traditionellen finanziellen Aspekte hinaus und bezieht das Abschneiden der Emittenten in Bezug auf die ESG-Faktoren ein. Wir halten es für eine fundierte Anlageentscheidung für essentiell, diejenigen ESG-Faktoren zu berücksichtigen, die sich erheblich auf die Entwicklung der finanziellen Lage des Emittenten auswirken können. Dies trägt präzise der grundlegenden Notwendigkeit Rechnung, beim Anleihenmanagement die Verlierer zu meiden. Viele negative Kreditereignisse in der Vergangenheit waren Problemen wie mangelhaft gestalteten Governance-Richtlinien, Umweltproblemen oder unzureichenden Arbeitssicherheitsstandards zuzuschreiben. Ziel der ESG-Integration ist die Verbesserung des Risiko/Rendite-Profils der Anlagen. Es besteht kein Ziel im Hinblick im Sinne eines positiven Impact. Die ESG-Analyse ist vollständig in die Bottom-Up-Wertpapieranalyse integriert. Wir haben für jede Branche die zentralen ESG-Faktoren definiert und analysieren, wie jedes einzelnen Unternehmen diesbezüglich positioniert ist und wie sich dies auf die fundamentale Bonität auswirkt.

Anlagepolitik

Robeco Emerging Credits investiert in ein diversifiziertes Portfolio von Unternehmensanleihen aus Schwellenländern und Unternehmensanleihen mit einem signifikanten Engagement in Schwellenländern. Die Auswahl der Anleihen basiert auf einer Fundamentalanalyse. Neben dem Kernportfolio, das aus Schwellenländer-Unternehmensanleihen in Währungen aus Industrieländern (Hartwährung) besteht, besitzt die Strategie die Flexibilität, außerhalb des Index-Universums wertorientierte Anlagechancen wahrzunehmen. Unternehmen werden anhand ihres geschäftlichen Engagements in den Schwellenländern und nicht danach ausgewählt, wo sie ihren Sitz haben. Fundierte unternehmensspezifische Analysen und Länderanalysen sind wichtige Säulen im Investmentprozess.

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist untrennbarer Bestandteil des Anlageprozesses. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Positionen immer den vordefinierten Richtlinien entsprechen.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Über 12 Monate Handelskrieg und eine bis Juni dieses Jahres restriktivere Politik der Zentralbanken haben sich auf die Weltwirtschaft und insbesondere auf die Produktionssektoren ausgewirkt. Die Zentralbanken auf der ganzen Welt waren bestrebt, die Märkte wieder zu beruhigen und zu stabilisieren, indem sie erneut auf eine akkommodativere Politik setzten. Und auch die USA und China zeigten mehr Interesse, eine Art Handelsabkommen abzuschließen, um eine weitere Verschlechterung der Situation zu vermeiden. Obwohl die Märkte auf die positiven Nachrichten recht schnell reagierten, zumal einige makroökonomischen Daten im Oktober günstiger ausfielen als erwartet, halten wir es für verfrüht, in Jubel auszubrechen. Die Schutzmaßnahmen der Zentralbanken führen zu einer Verlangsamung des Rückgangs und dieser Zyklus könnte noch etwas länger dauern. Die Bewertungen in allen Bereichen der Märkte für Unternehmensanleihen haben sich auseinander entwickelt, wobei „sichere“ Anlagen auf sehr teuren Niveaus gehandelt werden. Andererseits haben höher verschuldete und zyklische oder auf andere Weise risikoreichere Unternehmen extrem schlecht abgeschnitten, insbesondere im High Yield-Bereich. Die allgemeinen Spreads jedoch rechtfertigen keine aggressive Risikobereitschaft. Allerdings beobachten wir, dass sich fortwährend neue Chancen bieten.

Reinout Schapers
Reinout Schapers

Reinout Schapers

Herr Schapers ist Portfolio Manager Emerging Market Credits im Credit-Team. Vor seinem Eintritt bei Robeco im Jahr 2011 arbeitete Herr Schapers fünf Jahre lang bei Aegon Asset Management, wo er als Senior Portfolio Manager für High-Yield-Unternehmensanleihen und seit 2008 als Leiter von High Yield Europe tätig war. Davor arbeitete er bei Rabo Securities als M&A-Associate und bei Credit Suisse First Boston als Finanzanalyst. Er hat ein Studium der Architektur an der technischen Universität Delft mit dem akademischen Grad Ingenieur abgeschlossen. Er ist seit 2003 in der Branche tätig.

Team

<HTML><P>Der Robeco Emerging Credits Fund wird von Robecos Team für Unternehmensanleihen gemanagt, dem acht Portfoliomanager und zwölf Kreditanalysten (von denen vier für den Finanzsektor zuständig sind) angehören. Die Portfoliomanager sind für die Zusammenstellung und das Management der Unternehmensanleihe-Portfolios zuständig, die Analysten für die Erstellung der Fundamentalanalysen. Unsere Analysten besitzen langjährige Erfahrung in ihren jeweiligen Sektoren, für die sie weltweit verantwortlich sind. Alle Analysten beobachten sowohl Investment-Grade- als auch High-Yield-Papiere, sodass sie einen Informationsvorsprung besitzen und von traditionell zwischen beiden Marktsegmenten bestehenden Ineffizienzen profitieren können. Darüber hinaus wird das Team für Unternehmensanleihen durch drei auf quantitative Studien spezialisierte Kollegen und vier Anleihehändler unterstützt. Im Durchschnitt verfügen die Mitglieder des Teams für Unternehmensanleihen über 16 Jahre Erfahrung im Asset Management-Geschäft, davon acht Jahre bei Robeco.</P></HTML>

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Size of share class
Umlaufende Anteile
ISINLU1082323582
BloombergRECFHEU LX
Valoren24777170
WKNA14P64
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1404950400000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.