germanyde
Image

Robeco Digital Innovations F EUR

Benchmark: MSCI All Country World Index (Net Return, EUR)
ISIN: LU1602110758
  • Investitionen in eine Reihe struktureller Wachstumstrends im Produktionsbereich der Wirtschaft, z. B. Robotik und Automation, digitale Wegbereiter und sichere digitale Infrastruktur.
  • Top-Down-Trendauswahl und Bottom-Up-Aktienauswahl durch proprietäre Bewertungsmodelle.
  • Risikobegrenzung durch Diversifizierung in zahlreichen Trends mit verschiedenen Antriebsfaktoren und Risikoeigenschaften
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungthesaurierend

Über diesen Fonds

Der Robeco Digital Innovations ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Aktien aus Industrie- und Schwellenländern investiert. Die Aktienauswahl basiert auf einer Fundamentalanalyse.Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Der Fonds investiert in eine Reihe struktureller Wachstumstrends im Produktionsbereich der Wirtschaft, zum Beispiel Roboter und Automation, digitale Wegbereiter und sichere digitale Infrastruktur. Die Fondsmanager beabsichtigen, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die zu den „strukturellen Gewinnern” dieser Trends gehören.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Die globalen Aktienmärkte erzielten einen starken Jahresabschluss. Der MSCI ACWI Index stieg um fast 3 % in EUR. Die Bedrohung durch Omikron ließ die Rallye nur kurz ins Wanken geraten, doch nachdem sich herausstellte, dass der neueste Virusstamm wahrscheinlich weniger tödlich ist als frühere, kehrten die Märkte schnell wieder zur am Jahresende üblichen Weihnachtsrallye zurück. Wie so oft verdeckten die Bewegungen der Leitindizes jedoch stark divergierende zugrunde liegende Strömungen und Querströmungen. Neben dem Schwergewicht Apple waren die Indexzuwächse vor allem auf die starke Performance der langsamer wachsenden Unternehmen zurückzuführen, die die meiste Zeit des Jahres im Schatten ihrer wachstumsstarken, jüngeren und auffälligeren Branchenkollegen standen: Broadcom, Cisco, IBM bei Technologie, UnitedHealth Group, AbbVie, Johnson & Johnson bei Gesundheitsvorsorge, Procter & Gamble, Coca Cola, Nestlé bei Basiskonsumgüter, etc. Die Aktien mit hohen Bewertungen hingegen litten unter höheren Zinsen und wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Digital Innovations gehört zu beiden Aktiengruppen und landete auf der richtigen Seite.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Der Fonds darf Geschäfte zur Währungsabsicherung abschließen. Normalerweise erfolgt keine Währungsabsicherung.

Ausschüttungspolitik

Der Fonds schüttet keine Dividende aus. Der Fonds behält alle erzielten Erträge ein, sodass sich seine Performance vollständig in seinem Preis widerspiegelt.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Der Fonds bindet Nachhaltigkeit durch Ausschlüsse, ESG-Integration, Engagement und Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess ein. Der Fonds investiert nicht in Emittenten, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. In die Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Bei der Aktienauswahl schränkt der Fonds seine Positionen mit erhöhten Nachhaltigkeitsrisiken ein. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, mit dem Emittenten ein aktiver Aktionärsdialog aufgenommen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Anlagepolitik

Der Robeco Digital Innovations ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Aktien aus Industrie- und Schwellenländern investiert. Die Aktienauswahl basiert auf einer Fundamentalanalyse.Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Der Fonds fördert ESG-Eigenschaften (ökologische, soziale und Corporate Governance-Eigenschaften) i. S. v. Artikel 8 der europäischen Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor und integriert ESG- und Nachhaltigkeitsrisiken in den Investmentprozess. Der Fonds wendet auch eine Ausschlussliste auf der Grundlage umstrittener Verhaltensweisen, Produkte (einschließlich umstrittene Waffen, Tabak, Palmöl und fossile Brennstoffe) und Länder an, nimmt Stimmrechte wahr und engagiert sich als Aktionär. Der Fonds investiert in eine Reihe struktureller Wachstumstrends im Produktionsbereich der Wirtschaft, zum Beispiel Roboter und Automation, digitale Wegbereiter und sichere digitale Infrastruktur. Die Fondsmanager beabsichtigen, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die zu den „strukturellen Gewinnern” dieser Trends gehören.Die überwiegende Anzahl der ausgewählten Aktien sind Bestandteile der Benchmark, es können aber auch nicht in der Benchmark enthaltene Aktien ausgewählt werden. Die Anlagepolitik wird nicht durch eine Benchmark eingeschränkt, aber der Fonds kann eine Benchmark zu Vergleichszwecken verwenden. Der Fonds kann erheblich von den Emittenten-, Länder- und Sektorgewichtungen der Benchmark abweichen. Es gibt keine Beschränkung für die Abweichung von der Benchmark. Die Benchmark ist ein breiter marktgewichteter Index, der nicht mit den vom Fonds geförderten ESG-Eigenschaften übereinstimmt.

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist voll in den Anlageprozess integriert. Dadurch wird gewährleistet, dass die Positionen die vordefinierten Leitlinien erfüllen.

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Ausschlüsse

ESG-Integration

Stimmrechtsausübung und aktive Einflussnahme

Nachhaltigkeit

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der Fonds bindet Nachhaltigkeit durch Ausschlüsse, ESG-Integration, Engagement und Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess ein. Der Fonds investiert nicht in Emittenten, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. In die Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Bei der Aktienauswahl schränkt der Fonds seine Positionen mit erhöhten Nachhaltigkeitsrisiken ein. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, mit dem Emittenten ein aktiver Aktionärsdialog aufgenommen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Die Kombination und das Zusammenwirken von zunehmende Konnektivität, Digitalisierung von Produkten und Dienstleistungen und Digitalisierung von Geschäftsprozessen bietet zahlreiche Möglichkeiten, in praktisch jeder Branche enorme Fortschritte zu erzielen. Der Robeco Digital Innovations soll diesen digitalen Wachstumstrend einfangen. Wir glauben weiterhin, dass die oben aufgeführten langfristigen Trends bestehen bleiben und sogar von der Covid-19-Pandemie gestärkt werden könnten. Neben der Suche nach Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen ist die Minimierung der Anfälligkeit für menschliche Schwächen, wie z.B. Pandemien, als wichtiges Argument für die digitale Transformation der Wirtschaft in den Vordergrund getreten. Die langfristigen Aussichten sind sehr gut, während sich die kurzfristigen Aussichten mit der Verfügbarkeit von wirksamen Impfstoffen und unterstützender Geld- und Fiskalpolitik verbessert haben. Viele gute Nachrichten sind jedoch bereits vom Markt berücksichtigt worden, und hohe Bewertungen lassen wenig Spielraum für Fehler. Höhere Zinssätze sind für Growth-Aktien mit langer Duration problematisch. Daher werden wir in naher Zukunft vorsichtig sein, während wir langfristig optimistisch sind.

Marco van Lent, Steef Bergakker
Marco van Lent, Steef Bergakker

Marco van Lent, Steef Bergakker

Marco van Lent gehört seit Dezember 2010 dem Trends Investing Equity-Team von Robeco an. Seit November 2013 ist er Portfoliomanager des Robeco Global Growth Trends/Rolinco und seit Juni 2017 des Robeco Digital Innovations Fonds. Davor war er Portfoliomanager des Robeco Infrastructure Equities Fonds. Er kam im Oktober 2007 als Co-Manager zweier europäischer Aktienfonds zu Robeco. Seine Karriere in der Investmentbranche begann er 1985 als Sell-Side-Analyst/-Stratege. Im Jahr 1996 wurde er Portfoliomanager bei Van Spaendonck Asset Management. 1999 wurde er dann Senior-Portfoliomanager für europäische Aktien bei Philips Investment Management. Später wechselte er zu Van Lanschot Asset Management und managte dort auf Grundlage der „High-Conviction”-Anlagestrategie, die er bei Philips Investment Management mitentwickelt hatte, den Van Lanschot European Equity Fund. Nach der Übernahme von Kempen Capital Management durch Van Lanschot arbeitete Marco van Lent für sechs Monate bei Kempen Capital Management, um die European Equity-Mandate zu verwalten. Er hat einen Master-Titel in Betriebswirtschaft und Finance von der Universität Tilburg. Steef Bergakker ist Mitglied des Robeco Trends Investing Teams und Portfolio Manager des Robeco Hollands Bezit. Zuvor war er als Portfolio Manager des Robeco Infrastructure Equities tätig. Bevor er im Jahr 2008 zu Robeco zurückkehrte, hat Herr Bergakker in unterschiedlichen Funktionen beim IRIS (Institute for Research and Investment Services) gearbeitet, dem auf Research-Leistungen ausgerichteten Joint-Venture von Robeco und Rabobank. Von 1998 bis 2008 war er Leiter des Aktien-Research bei IRIS, nachdem er 8 Jahre lang als Aktienanalyst tätig gewesen war. Steef Bergakker hatte seine berufliche Laufbahn in der Anlagebranche 1990 als Junior Analyst bei Robeco begonnen. Er hält einen Master in Geld-, Finanz- und Anlagetheorie der Erasmus Universität, Rotterdam.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU1602110758
BloombergROGIIFE LX
Valoren36473768
WKNA2P1G0
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1495584000000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.