germanyde
Image

Robeco Chinese Equities F EUR

Referenzindex: MSCI China 10/40 Index (Net Return, EUR)
ISIN: LU0940005134
  • Gezielte Anlage in chinesische Aktien
  • Marktentwicklungen in China spiegeln sich in der Anteilspreisentwicklung des Fonds wider.
  • Anlage in börsennotierten chinesischen Aktien zu niedrigen Kosten
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
ErtragsverwendungNein

Über diesen Fonds

Der Robeco Chinese Equities investiert in führende an der Börse gehandelte chinesische Aktien. Die Auswahl dieser Aktien basiert auf der Analyse von Fundamentaldaten. Der Fonds ermittelt attraktive makroökonomische Themen und wählt fundamental gesunde Unternehmen. Es werden ausländische (in Hongkong und in den USA notierte) und, in begrenztem Umfang, inländische chinesische Aktien ausgewählt. Stimmrechtsausübung, Unternehmensdialog, ESG-Integration und die Ausschlussrichtlinie von Robeco sind Bestandteil der Anlagepolitik.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Im Dezember legte der MSCI China 10/40 Index um 8,35 % gemessen in USD und um 6,43 % gemessen in EUR zu. Der Markt für A-Aktien verzeichnete ein Plus von 6,61 % in Renminbi gemessen, wobei die Währung gegenüber dem USD um 1,09 % aufwertete. Insgesamt befanden sich die im Dezember veröffentlichten makroökonomischen Daten allgemein im Einklang mit den Erwartungen des Marktes: Produktionsindex PMI (51,8), Exporte (1,3 %), Importe (2,5 %), CPI (4,5 %), PPI (-1,4 %), M2 (8,2 %).

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Fondsklassifizierung

BeschreibungJaNeink.A. 
Stimmabgabe
ESG-Engagement
Einbeziehung von ESG-Aspekten
Ausschluss
BeschreibungJaNeink.A. 
ESG-Filter
ESG-Filter & Einbeziehung von ESG-Kriterien
Themenfonds mit ESG-Ausrichtung

Währungsstrategie

Der Fonds kann eine aktive Währungspolitik verfolgen, um zusätzliche Gewinne zu erwirtschaften.

Ausschüttungspolitik

Dieser Fonds ist seit 2004 thesaurierend, d.h. die Erträge, wie z.B. Dividenden bzw. Zinserträge aus Wertpapieren, werden nicht ausgeschüttet, sondern werden direkt dem Fondsvermögen zugeführt und wiederangelegt.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Bei Robeco Chinese Equities werden ESG-Faktoren in den Investmentprozess integriert, indem die Auswirkungen finanziell bedeutender ESG-Aspekte auf die Wettbewerbsposition eines Unternehmens und seine wertbestimmenden Faktoren analysiert werden. Wir glauben, dass wir dadurch besser imstande sind, die bestehenden und die potentiellen (langfristigen) Risiken und Chancen eines Unternehmens zu verstehen. Die Auswirkungen wesentlicher ESG-Faktoren können positiv oder negativ sein und Risiken oder Chancen widerspiegeln, die sich aus der ESG-Analyse eines Unternehmens ergeben. Haben ESG-bezogene Risiken und Chancen erhebliche Bedeutung, kann das Ergebnis der ESG-Analyse den fairen Wert einer Aktie und die Entscheidung über die Allokation im Portfolio beeinflussen. Neben der ESG-Integration verfolgt Robeco eine Ausschlusspolitik und ist im Bereich Stimmrechtsausübung und Einflussnahme aktiv. Dabei liegt der Fokus auf bestimmten Themen wie zum Beispiel Klimawandel. Ziel ist, eine Verbesserung des Nachhaltigkeitsprofils eines Unternehmens.

Anlagepolitik

Der Robeco Chinese Equities investiert in führende börsennotierte Unternehmen mit Sitz in China. Der Ertrag des Länderfonds reflektiert die Marktentwicklung von China. Das Portfolio wird aktiv verwaltet. Wechselkursschwankungen spiegeln sich in der Anteilspreisentwicklung des Fonds wider. Die Risikosteuerung ist vollständig in das Anlageverfahren integriert. So ist sichergestellt, dass die Positionen des Fonds jederzeit innerhalb der gesteckten Grenzen verbleiben. In der Regel wird das gesamte Fondsvermögen angelegt. Dieser Teilfonds kann über QFII und/oder einem Aktienverbindungsprogramm (Stock Connect Programme) in chinesische A-Aktien investieren, was zusätzliche Abrechnungs- und Abwicklungsvorgänge, regulatorische, operationelle und Kontrahentenrisiken zur Folge haben würde.

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist vollständig in den Investmentprozess integriert um sicherzustellen, dass die Positionen stets den vorab definierten Richtlinien entsprechen.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Während unvorhersehbare Handelsnachrichten weiterhin für Volatilität sorgen werden, sind wir zuversichtlich, dass die chinesischen Aktien im Jahr 2020 eine positive Rendite erzielen werden. Ein Abkommen wird die Stimmung und zum Teil auch die Fundamentaldaten des chinesischen Aktienmarktes verbessern. Angesichts der bisher angekündigten moderaten geld- und fiskalpolitischen Stimulierungsmaßnahmen erwarten wir eine Stabilisierung des BIP-Wachstums bei 6 % im ersten Halbjahr und einen leichten Anstieg auf 6,1 % im zweiten Halbjahr 2020. China wird seine Stimulierungsmaßnahmen sowohl im geld- als auch im fiskalpolitischen Bereich fortsetzen, einschließlich Steuersenkungen, Infrastrukturausgaben sowie einer Unterstützung für den Immobilienmarkt durch die Beendigung weiterer Restriktionen. Wir erwarten auch, dass China weitere inländische Reformen durchführen wird, wie z.B. Fortschritte bei staatlichen Unternehmen, die zunehmend als Privatunternehmen agieren.

Victoria Mio
Victoria Mio

Victoria Mio

Victoria Mio ist Lead-Portfoliomanagerin des Robeco Chinese Equities. Sie ist leitende Portfoliomanagerin und gehört dem Asien-Pazifik-Team an. Ihre sprachlichen Kompetenzen in Mandarin und Kanton-Chinesisch sowie ihre Zusatzqualifikationen als Certified Public Accountant in den USA und als Financial Risk Manager sind im Rahmen dieser Tätigkeit sehr nützlich. Bevor Victoria Mio 2006 zu Robeco kam, war sie sieben Jahre in den USA und fünf Jahre in China tätig und bekleidete bei verschiedenen Finanzinstituten, darunter JPMorgan Chase & Co, Asterion Capital LLC und Banco Nacional Ultramarino SA, leitende Positionen. Ihre berufliche Karriere in der Finanzdienstleistungsbranche begann Victoria Mio 1992. Sie besitzt den MBA-Abschluss der Wharton School der University of Pennsylvania (USA) in Finanzwirtschaft sowie den Bachelor-Abschluss in Rechnungswesen und Finanzen der Universität Macau (China). Victoria Mio besitzt den Titel Chartered Financial Analyst.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Size of share class
Umlaufende Anteile
ISINLU0940005134
BloombergROCEQFE LX
Valoren21528172
WKNA1XCPJ
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1378166400000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.