germanyde
Image

Robeco BP US Select Opportunities Equities FH EUR

ISIN: LU0971565063
  • Der Fonds investiert in Papiere von mittelständischen Unternehmen
  • Wählt den besten Anlagekandidaten mit einer Marktkapitalisierung von mindestens 750 Millionen USD.
  • Die Anlagestrategie basiert auf einer gründlichen Analyse nach dem Bottum-up-Prinzip
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
ErtragsverwendungNein

Über diesen Fonds

Der Robeco BP US Select Opportunities Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der in Aktien von US-amerikanischen MidCap-Unternehmen investiert. Die Auswahl dieser Aktien basiert auf der Analyse von Fundamentaldaten. Der Fonds besteht vor allem aus Aktien von Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 750 Millionen USD. Sein Bottom-up-Verfahren zur Aktienauswahl sucht nach unterbewerteten Aktien und lässt sich durch einen konsequenten auf Wertsteigerung orientierten Ansatz, eine intensive interne Analyse und eine geringe Risikobereitschaft leiten.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Die Märkte in den USA erzielten laut Messung durch den S&P 500 Index im August starke Gewinne und stiegen um über 7 %. Gemäß der Russell Value Indizes schnitten im August Smallcaps mit 5,4 % am besten ab, gefolgt von Largecaps mit 4,2 % und Midcaps mit 4,0 %. Der Russell Mid Cap Value Index übertraf seinen Growth Index, wobei Largecap Growth laut Messung durch den Russell 1000 Growth Index sein Value-Pendant mit 10,3 % um über 6 % übertraf.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Fondsklassifizierung

BeschreibungJaNeink.A. 
Stimmabgabe
ESG-Engagement
Einbeziehung von ESG-Aspekten
Ausschluss
BeschreibungJaNeink.A. 
ESG-Filter
ESG-Filter & Einbeziehung von ESG-Kriterien
Themenfonds mit ESG-Ausrichtung

Währungsstrategie

Die Anlagen erfolgen hauptsächlich in Wertpapieren, die auf US-Dollar lauten. Die Währung des Teilfonds ist der Euro. Der Teilfonds setzt auch Derivate zur Absicherung gegen den Euro ein.

Ausschüttungspolitik

Dividenden werden nicht ausgeschüttet. Alle Erträge werden wieder investiert und erhöhen den Anteilspreis der Anteile.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Bei Robeco BPUS Select Opportunities Equities werden die ESG-Faktoren auf Einzelfallbasis in der Fundamentalanalyse qualitativ geprüft, jedoch nicht strukturell in das Anlageverfahren integriert.

Anlagepolitik

Aufgrund der weiten Wertdefinition des Fonds werden nicht nur traditionelle Wertfaktoren, wie niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis und Kurs-Buchwert-Verhältnis analysiert, sondern auch langfristige Fundamentaldaten sowie die kurzfristigen Entwicklungsperspektiven. Der Fonds strebt eine Beteiligung an Märkten an, die sich aufwärts entwickeln, und will das Kapital in fallenden Märkten durch sorgfältiges Risikomanagement schützen.

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist untrennbarer Bestandteil des Anlageprozesses, damit die Positionen immer den vordefinierten Richtlinien entsprechen.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Die Märkte in den USA erzielten laut Messung durch den S&P 500 Index die für den August stärksten Gewinne seit den 1980ern. Zusätzlich zum hohen Prozentsatz von US-Unternehmen, die weiterhin Gewinne über den Konsensschätzungen erzielen, sind die Anleger optimistisch, was die Entwicklungen bei der Coronavirus-Behandlung/Impfung sowie die Erwartungen hinsichtlich steuerlicher Anreize betrifft. Der Fonds wird sich auch weiterhin auf Unternehmen konzentrieren, die attraktive Bewertungen, hohe Qualität und eine Verbesserung der Geschäftsdynamik aufweisen, die zu einer Outperformance über den Marktzyklus führen werden.

Steven L. Pollack, CFA
Steven L. Pollack, CFA

Steven L. Pollack, CFA

Steven L. Pollack ist Aktienportfoliomanager für das Produkt Boston Partners Mid Cap Value Equity. Er ist seit 15 Jahren in der Firma. Zuvor war er bei Hughes Investments 12 Jahre lang als Aktienportfoliomanager tätig, wo er Wertaktien im gesamten Marktkapitalisierungsspektrum verwaltete. Er leitete ebenfalls die externen Investmentmanager, welche die Anlagen für den Pensionsplan für Hughes verwaltet haben. Er begann seine Laufbahn bei Hughes als Investmentanalyst, wo er sich vier Jahre lang mit einer Vielzahl von Branchen und Sektoren beschäftigte. Zuvor war er bei Remington, Inc. und Arthur Anderson & Co. tätig. Steven L. Pollack ist Absolvent des Georgia Institute of Technology und besitzt einen Master of Business Administration-Abschluss der The Anderson School of Management an der University of California in Los Angeles. Außerdem darf er die Bezeichnung als Chartered Financial Analyst® führen. Insgesamt blickt er auf 31 Jahre Erfahrung im Anlagegeschäft zurück.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU0971565063
BloombergRUSOFHE LX
Valoren22332047
WKNA12A04
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1379376000000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.