germanyde
Image

Robeco BP US Large Cap Equities F EUR

Benchmark: Russell 1000 Value Index (Gross Total Return, EUR)
ISIN: LU0940004590
  • Der Fonds investiert in Papiere von Großunternehmen
  • Es wird der jeweils beste Anlagekandidat ausgewählt, dessen Marktkapitalisierung mindestens zwei Milliarden US-Dollar beträgt.
  • Bottom-up-Fundamentalanalyse der Anlageziele
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungthesaurierend

Über diesen Fonds

Der Robeco BP US Large Cap Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der in Aktien von US-amerikanischen Largecap-Unternehmen investiert. Die Auswahl dieser Aktien basiert auf der Analyse von Fundamentaldaten. Der Fonds besteht vor allem aus Aktien von Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 2 Milliarden USD. Sein Bottom-up-Verfahren zur Aktienauswahl sucht nach unterbewerteten Aktien und lässt sich durch einen konsequenten auf Wertsteigerung orientierten Ansatz, eine intensive interne Analyse und eine geringe Risikobereitschaft leiten.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Der Trend bei US-Aktien schlug im September um, wodurch sie im negativen Territorium endeten. Der S&P 500 erzielte um -4,65 %, wobei Value in den unterschiedlichen Marktkapitalisierungsindizes besser abschnitt als Growth. Smallcaps verloren am wenigsten und fielen laut Russell 2000 Value Index um -2 %. Largecaps und Midcaps lagen ziemlich gleich auf und verloren gemessen an ihren Russel Value-Benchmarks -3,48 % bzw. -3,68 %. Der Energiesektor war im Monat der Spitzenreiter und erzielte eine überzeugende Outperformance gegenüber allen anderen Sektoren.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Die Anlagen erfolgen ausschließlich in Wertpapieren, die auf US-Dollar lauten. Die Fondswährung ist der Euro.

Ausschüttungspolitik

Dividenden werden nicht ausgeschüttet. Alle Erträge werden wieder investiert und erhöhen den Abgabepreis der Anteile.

Anlagepolitik

Aufgrund der weiten Wertdefinition des Fonds werden nicht nur traditionelle Wertfaktoren, wie niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis und Kurs-Buchwert-Verhältnis analysiert, sondern auch langfristige Fundamentaldaten sowie die kurzfristigen Entwicklungsperspektiven. Diese Analyse ist die Basis der Investmententscheidung Der Fonds strebt eine Beteiligung an Märkten an, die sich aufwärts entwickeln und will das Kapital in fallenden Märkten durch kaufmännische Prüfung schützen.

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist untrennbarer Bestandteil des Anlageprozesses, damit die Positionen immer den vordefinierten Richtlinien entsprechen.

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der Fonds verfolgt keine ökologischen oder sozialen Merkmale und fällt unter Artikel 6 der SFDR.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

An den US-Aktienmärkten wurde im September verkauft, weil die Anleger sich über die Beschlüsse der Federal Reserve sorgten. Bedenken angesichts steigender Covid-Fallzahlen und Rückständen in den globalen Lieferketten bestimmten die Renditen. Das Hin und Her im Umfeld der einflussreichen Themen am Markt wird immer aggressiver, was zu der erhöhten Unsicherheit/Volatilität passt. Einige der wichtigsten Diskussionen drehen sich um die Frage, ob die Inflation vorübergehend sein wird, um Politikwechsel der Zentralbanken vs. fortgesetzte Bilanzverlängerung, das fiskalische Kliff vs. angestaute Ersparnisse und offene Stellen in Rekordhöhe sowie Preisdruck bei den Inputpreisen vs. Preissetzungsmacht und betriebliche Leverage. Wir werden unseren Schwerpunkt weiter auf Ebene der Einzelunternehmen halten, und der Fonds ist wie immer gut aufgestellt mit Positionen, die den Drei-Kreise-Ansatz von Boston Partners widerspiegeln: attraktive Bewertungen, solide wirtschaftliche Grundlagen und erkennbare Katalysatoren.

Mark Donovan, CFA, David Pyle, CFA, Stephanie Mc Girr, David Cohen, CFA, Joshua White, CFA,
Mark Donovan, CFA, David Pyle, CFA, Stephanie Mc Girr, David Cohen, CFA, Joshua White, CFA,

Mark Donovan, CFA, David Pyle, CFA, Stephanie Mc Girr, David Cohen, CFA, Joshua White, CFA,

Mark E. Donovan ist stellvertretender CEO von Boston Partners und verantwortlicher Portfoliomanager für BP Large Cap Value-Portfolios. Er ist für strategische und taktische operative Entscheidungen zuständig, die sich auf die Firma auswirken. 1995 war er eines der Gründungsmitglieder von Boston Partners Asset Management. Er war zunächst bei The Boston Company als Senior Vice President und Aktienportfolio-Manager tätig und wechselte dann zur Firma. Fünf Jahre lang war er ebenfalls in beratender Funktion bei Kaplan, Smith & Associates und zwei Jahre als Wertpapieranalyst bei Value Line Inc. tätig. Mark E. Donovan hat einen Bachelor of Science-Abschluss in Management vom Rensselaer Polytechnic Institute. Außerdem darf er die Bezeichnung als Chartered Financial Analyst® führen. Insgesamt blickt er auf 34 Jahre Erfahrung im Anlagegeschäft zurück.David J. Pyle ist Portfoliomanager für Boston Partners Large Cap Value-Portfolios. Zuvor war er als Research-Analyst tätig und befasste sich mit den Sektoren Versorger, Versicherer, Freizeit & Unterkunft, Verpackungen, Publikationen sowie Computerausrüstung & -Dienstleistungen. David E. Pyle war zunächst bei State Street Research als Research-Analyst und stellvertretender Portfoliomanager in deren Eigenkapitalwertgruppe tätig und wechselte dann zur Firma. Zuvor verbrachte er fünf Jahre bei Price Waterhouse. David J. Pyle hat einen Bachelor of Science-Abschluss in Betriebswirtschaft von der California State University, Chico sowie einen Master of Business Administration-Abschluss (Betriebswirtschaft) von der Kenan-Flagler School of Business an der University of North Carolina. Außerdem darf er die Bezeichnung als Chartered Financial Analyst® führen. Insgesamt blickt er auf 20 Jahre Erfahrung im Anlagegeschäft zurück. Stephanie McGirr ist Portfoliomanagerin für die Boston Partners Large Cap Value-Strategie. Vorher war sie unter anderem für die Verwaltung eines Teils der Boston Partners Long/Short Research-Strategie zuständig und als Fundamental Equity Analyst tätig, spezialisiert auf die Bereiche Gesundheitswesen, Versicherungen, Restaurants, Einzelhandel und Bekleidung. Während ihrer Zeit bei Boston Partners war Stephanie McGirr auch für die Bereiche Basiskonsumgüter und Business Services zuständig. Sie begann 2002 bei der Forschungsgruppe von Boston Partners als wissenschaftliche und quantitative Assistentin. Vorher war sie als Operations Associate bei Arthur Andersen tätig. Stephanie McGirr hat einen Bachelor-Abschluss in Englisch von der Colgate University. Sie verfügt über 14 Jahre Erfahrung. David T. Cohen ist Portfoliomanager für die Boston Partners Large Cap Value-Strategie. Vorher war er unter anderem Manager eines Teils der Boston Partners Long/Short Research-Strategie und Equity Analyst, spezialisiert auf die Bereiche Energie sowie Ingenieur- & Bauwesen und Metalle & Bergbauindustrie. Er hat tief gehende Erfahrungen in der Analyse und dem Verständnis kapitalintensiver und rohstofforientierter Unternehmen. Er wechselte von Loomis Sayles mit über 8 Jahren Erfahrung als Portfoliomanager für deren Research Fonds sowie einen globalen Energy Hedge Fonds zum Unternehmen. Als Equity Analyst deckte er die Sektoren Energie, Rohstoffe und Industrie ab. Vor seiner Tätigkeit für Loomis Sayles war David Cohen als Berater für MFS Investment Management tätig. Er hat ein B.A. Abschluss von der University of Michigan und einen M.S. in Finanzen von der Brandeis University. Außerdem darf er den Titel Chartered Financial Analyst® führen. Er ist seit 14 Jahren in diesem Bereich tätig. Joshua White ist Portfoliomanager für globale und internationale Strategien bei Boston Partners. Vorher war er für allgemeine globale Grundlagenforschung zu globalen Aktien zuständig. Davor leitete Joshua White einen Teil der Boston Partners Long/Short Research-Strategie und deckte dabei mehrere Wirtschaftssektoren ab, unter anderem Grundstoffindustrie, Gebrauchsgüter und I

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU0940004590
BloombergROULCFE LX
Valoren21527904
WKNA12AP7
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1378252800000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.