germanyde
Welcher Artikel ist maßgebend? – Einteilung der Robeco-Fonds nach EU-Regeln

Welcher Artikel ist maßgebend? – Einteilung der Robeco-Fonds nach EU-Regeln

10-03-2021 | Einblicke
Investmentfonds stehen wegen neuer EU-Regeln, die darauf abstellen, wie nachhaltig ein Fonds tatsächlich ist, vor einer grundlegenden Neuordnung. Und das ist gut für die Fonds von Robeco, die seit Jahrzehnten auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind.
  • Kenneth Robertson
    Kenneth
    Robertson
    Client Portfolio Manager - Sustainable Investing
  • Elissa Lyra
    Elissa
    Lyra
    Senior Product Development Manager

In aller Kürze

  • Fast alle Robeco-Fonds erfüllen die Nachhaltigkeitsvorgaben der EU
  • Artikel 8 und 9 der SFDR spiegeln weitgehend ein vorhandenes internes Klassifizierungssystem wider
  • Unsere seit vielen Jahren praktizierte Integration von Nachhaltigkeit hat den Prozess leichter gemacht

Die Maßnahmen sind Teil des EU-Aktionsplans „Finanzierung nachhaltigen Wachstums“ und einer wichtigen neuen Richtlinie, der Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor (SFDR), die beide ab März 2021 in Kraft treten.

Die SFDR verlangt, dass Asset Manager offenlegen, inwieweit die von ihnen angebotenen Anlagestrategien Nachhaltigkeit integrieren und darauf fokussiert sind. Dies soll für mehr Transparenz sorgen und Greenwashing verhindern, indem Fonds für Endanleger besser vergleichbar gemacht werden.

Zwei maßgebliche Artikel der Verordnung betreffen praktisch alle Fonds von Robeco. Artikel 8 enthält Bestimmungen für alle Strategien, die ökologische oder soziale Merkmale bewerben und diese in den Anlageprozess integriert haben. Artikel 9 enthält strengere Bestimmungen für Strategien, die bestimmte Nachhaltigkeitsziele verfolgen. Alle Strategien sind bis zum 10. März nach dem maßgebenden Artikel zu klassifizieren.

Climate Investing: Von der Dringlichkeit zu den Lösungen
Climate Investing: Von der Dringlichkeit zu den Lösungen
Erfahren Sie mehr

Nichts Neues für Robeco

„Bei der Vorbereitung auf die neuen Anforderungen der SFDR konnten wir daher auf unsere Erfahrung zurückgreifen, um die Einhaltung der neuen Bestimmungen bei Inkrafttreten am 10. März zu gewährleisten.“

„Unsere unternehmensweite Philosophie besagt, dass Unternehmen (und Länder), die in Bezug auf Umwelt, Gesellschaft und alle ihre Stakeholder nachhaltig handeln, im Rahmen ihrer zukünftigen Geschäftstätigkeit besser mit verschiedenen Problemen zurechtkommen dürften. Die allermeisten Strategien von Robeco integrieren ESG-Kriterien deswegen auf der Grundlage von eigenem Research systematisch in den Investmentprozess.

„Ausgangspunkt ist dabei ein tiefes Verständnis der Wesentlichkeit von Nachhaltigkeitsfaktoren und ihrer Auswirkungen auf das Geschäftsmodell und die Ertragskraft eines Unternehmens. Dies verhilft uns zu einem besseren Verständnis der Risiken und Chancen, die für ein Unternehmen langfristig bestehen.“

Eigenes Klassifizierungssystem

Robeco hat 2019 ein eigenes Klassifizierungssystem eingeführt, um Kunden die Entscheidung zu erleichtern, wie nachhaltig ihre Geldanlagen sein sollen. Zu diesem Zweck wurden drei als „Sustainability Inside“, „Sustainability Focused“ und „Impact Investing“ bezeichnete Fondskategorien eingerichtet.

„Die meisten Robeco-Fonds gehören zu unserer ‚Sustainability Inside‘-Kategorie, die eine vollständige Integration von ESG-Kriterien auf der Grundlage von eigenem Research, Ausschlüssen, Stimmrechtsausübung und Interaktion mit Unternehmen einschließt“, sagt Robertson.

„Unsere ‚Sustainability Focused‘-Strategien haben eine ausdrückliche Nachhaltigkeitspolitik und Zielsetzungen für das ESG-Profil und den ökologischen Fußabdruck, die über die ihrer jeweiligen Benchmark hinausgehen.“

„Mit unseren ‚Impact Investing‘-Strategien wollen wir einen Beitrag zu bestimmten Nachhaltigkeitsthemen leisten wie z. B. den Sustainable Development Goals (SDGs). Und unsere neuen Fixed-Income-Climate-Fonds stehen in Einklang mit dem Pariser Klimaschutzabkommen. Diese Fonds tragen die Bezeichnung RobecoSAM.“

Spiegelbild der Verordnung

Dies entspricht weitgehend der neuen Klassifizierung nach der SFDR:

  • Fonds gemäß Artikel 8: „Werden mit einem Finanzprodukt unter anderem ökologische oder soziale Merkmale oder eine Kombination aus diesen Merkmalen beworben – sofern die Unternehmen, in die investiert wird, Verfahrensweisen einer guten Unternehmensführung anwenden.“ Hierunter fallen alle ‚Sustainability Inside‘- und ‚Sustainability Focused ‘-Strategien.
  • Fonds gemäß Artikel 9: „Wird mit einem Finanzprodukt eine nachhaltige Investition angestrebt und wurde ein Index als Referenzwert bestimmt.“ Hierunter fallen alle ‚Impact Investing‘-Fonds (mit der Bezeichnung „RobecoSAM“).

Einige wenige Robeco-Fonds gehören in die Kategorie nach dem weniger strengen Artikel 6, in der ESG-Kriterien nicht angewandt werden. Hierzu zählen Fonds, die ausschließlich Derivate einsetzen, oder Cash-Sparkonten.

Spezielle Arbeitsgruppen

„Ungeachtet dessen, dass wir schon seit langem nachhaltig investieren, haben wir bei Robeco eine umfangreiche Klassifizierung unserer Strategien anhand der durch die neue SFDR vorgegebenen Kriterien vorgenommen“, sagt Elissa Lyra, Senior Product Development Manager bei Robeco.

„Unser Klassifizierungsprozess begann mit der Einrichtung spezieller Arbeitsgruppen für jede von Robeco angebotene Investmentkategorie wie u. a. Fixed Income-, Quant-, Fundamental Equity- sowie Multi-Asset-Strategie. Zunächst wurde jeder Fonds anhand der Klassifizierungsanforderungen gemäß der SFDR eingeordnet.“

„Im zweiten Schritt haben wir mithilfe neu entwickelter firmeneigener Tools ausgehend von den durch die SFDR vorgegebenen Indikatoren für nachteilige Auswirkungen die Performance unserer Fondspalette beurteilt. Anschließend nahmen die Rechts-, Compliance- und Risiko-Abteilung von Robeco weitere Beurteilungen vor, um die Einhaltung der neuen Bestimmungen zu gewährleisten.“

„Das Zwischenergebnis war ein Klassifizierungsvorschlag, der von mehreren internen Ausschüssen geprüft wurde und schließlich zur abschließenden Klassifizierung unserer Fondspalette führte, die ab dem 10. März maßgeblich sein wird. Ab diesem Datum werden wir auf unserer Website auch neue Informationen über unsere Fonds zur Verfügung stellen.“

Förderung ökologischer und sozialer Merkmale

Dieser komplexe Prozess, an dem Teams aus allen Bereichen unseres Unternehmens beteiligt waren, wurde dadurch erleichtert, dass ESG-Kriterien seit 2010 routinemäßig in unseren Investmentprozess integriert werden.

„Da die allermeisten Robeco-Strategien ESG-Kriterien wie auch Active Ownership und Exklusionen systematisch in den Investmentprozess einbeziehen, fielen die meisten Robeco-Fonds ganz selbstverständlich unter Artikel 8“, stellt Elissa Lyra fest.

„Für die zugrunde liegenden Vermögenswerte wurden verbindliche Auswahlkriterien und verbindliche Indikatoren dafür herangezogen, ob die Voraussetzungen hinsichtlich der Förderung ökologischer und sozialer Merkmale erfüllt wurden. Die Beurteilung der Unternehmensführungspraktiken der Firmen, in die wir investieren, ist ebenfalls integraler Bestandteil dieser Strategien.“

„Unsere ‚Sustainability Focused‘-Strategien gehen bei der Verkleinerung ihres ökologischen Fußabdrucks im Vergleich zur Benchmark noch einen Schritt weiter. Wir haben beschlossen, diese Strategien dennoch als Fonds gemäß Artikel 8 zu klassifizieren; denn sie werden nicht als Fonds betrachtet, die uneingeschränkt ökologische oder soziale Ziele verfolgen, sondern eine Verkleinerung des Fußabdrucks zur Risikominderung anstreben.“

„Was Artikel 9 angeht, verfolgen alle unsere RobecoSAM-Strategien unseren dem neuesten Stand entsprechenden, Impact-Ansatz. Mit diesen Strategien sollen messbare ökologische oder soziale Wirkungen erreicht werden. Deshalb stehen hier ein nachhaltiges Investitionsziel und die Verpflichtung im Mittelpunkt, hinsichtlich der anderen nachhaltigen Zielsetzungen keinen erheblichen Schaden zu verursachen. Die gesamte ‚Impact Investing‘-Fondspalette kann deshalb nach Artikel 9 klassifiziert werden.“

Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums
Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums
Zum Überblick
Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen