germanyde
Nachhaltige Themeninvestments und die UN SDGs – eine ideale Kombination

Nachhaltige Themeninvestments und die UN SDGs – eine ideale Kombination

11-12-2020 | Einblicke

Die UN-Ziele zur nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs) bieten einen ausgezeichneten Orientierungsrahmen für Anleger, die nach Rendite streben und zugleich zu einer nachhaltigeren Welt beitragen wollen. Aber welche Strategien helfen Anlegern wirklich dabei, diese Ziele in der Praxis zu erreichen? Wir glauben, dass die nachhaltigen thematischen Aktienstrategien von Robeco eine gute Möglichkeit darstellen, etwas zu bewirken.

  • Sharolyn  Reynard
    Sharolyn
    Reynard
    Investment Writer

In aller Kürze

  • Das Bewusstsein für die SDGs nimmt im öffentlichen und privaten Sektor zu
  • Die SDGs und nachhaltige thematische Strategien verfolgen eine gemeinsame Vision
  • Nachhaltige thematische Strategien tragen direkt zur Erreichung der SDGs bei

Die SDGs sind eine umfassende Zusammenstellung von 17 globalen Herausforderungen, auf die reagiert werden muss, um zur Gewährleistung einer global sicheren, gesunden und prosperierenden Zukunft beizutragen. Die Ziele umfassen eine breite Palette von Aspekten, die sowohl für die Bevölkerung in entwickelten als auch aufstrebenden Ländern relevant sind. Dazu gehören Verbesserungen in den Bereichen Gesundheit und Bildung, die Bekämpfung des Klimawandels und der Umweltverschmutzung, die Förderung von Diversität, die Verringerung von Ungleichheiten sowie der Bau resilienter Städte, Gemeinschaften, Infrastrukturen und Institutionen.

Die SDGs und nachhaltige thematische Strategien verfolgen eine gemeinsame Vision und zielen auf die Bewältigung von Herausforderungen ab, die das Potential von Kapital verringern und zu suboptimalen Ergebnissen führen. Somit kann man sie als komplementäre und sich gegenseitig verstärkende Trends charakterisieren – Investitionen in das Eine tragen zum Erfolg des Anderen bei.

JETZT HERUNTERLADEN
JETZT HERUNTERLADEN
Das Big Book of Trends & Thematic Investing
Kopie sichern

Abbildung 1: Die 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

Quelle: Vereinte Nationen

Nachhaltige thematische Strategien tragen zu den SDGs bei, indem sie Kapital für Unternehmen bereitstellen, die Lösungen für Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit erarbeiten und die direkt zur Erreichung der Zielsetzungen der SDGs beitragen. Eine anschauliche Illustration von Strategien mit gut greifbaren Auswirkungen auf die SDGs ist unsere RobecoSAM Sustainable Water-Strategie

Die Strategie investiert in Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen helfen, die Herausforderungen hinsichtlich Menge, Qualität und Verteilung von Wasser zu bewältigen. Aus diesem Grund hat sie unmittelbare Auswirkungen auf SDG 6 – „Sicherstellung der Verfügbarkeit und nachhaltiges Management von Wasser und sanitären Anlagen für alle“. Sie trägt aber auch indirekt zur Erreichung anderer Ziele bei, beispielsweise zur Beendigung der Armut (SDG 1) oder der Sicherstellung eines gesunden Lebens (SDG 3).

Analog zielt unsere RobecoSAM Smart Energy-Strategie auf die Erschließung des hohen Wachstumspotentials der Dekarbonisierung, der Elektrifizierung und Digitalisierung des Energiesektors ab. Damit leistet die Strategie einen eindeutigen Beitrag zur Erreichung von SDG 7 – „Gewährleistung des Zugangs zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle“.

Eine billionenschwere Anlagechance

Die Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit sind zu groß, zu komplex und zu kostspielig, um vom öffentlichen Sektor allein bewältigt zu werden. Wirksame Aktivitäten und Lösungen erfordern die Innovationen, das Knowhow und die Finanzierung seitens Unternehmen aus dem privaten Sektor. Jedoch sollten Beiträge des privaten Sektors nicht als wohltätige Spende aufgefasst werden. Die SDGs stellen eine millionenschwere Anlagechance für ehrgeizige und geschäftstüchtige Firmen dar, deren Produkte und Lösungen nicht nur innovativ, sondern auch nachhaltig sind.

Da es um so viel potentielle Wertschöpfung geht, überrascht es nicht, dass das Interesse der Unternehmen an den SDGs zunimmt

Da es um so viel potentielle Wertschöpfung geht, überrascht es nicht, dass das Interesse der Unternehmen an den SDGs zunimmt. Seit der Publikation der 17 SDGs im Jahr 2015 haben mehr als 15.000 Organisationen, darunter 9500 Unternehmen aus allen Wirtschaftsbranchen und Regionen sich entschlossen, zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele beizutragen.

Nachhaltige Anlageportfolios profitieren unmittelbar von einem gestiegenen Bewusstsein und stärkerer Unterstützung durch Unternehmen, Regulatoren, Regierungen, Verbraucher und andere Stakeholder. Der kräftige Impuls, der von dem zunehmenden Bewusstsein für die SDGs im öffentlichen und privaten Sektor ausgeht, wird dazu führen, dass Anlagethemen, die über einen Vorsprung bei der Bewältigung von Herausforderungen in punkto Nachhaltigkeit verfügen, noch effektiver werden.

Trend- und Themen-Investments:
Trend- und Themen-Investments:
Webinar: Strukturelle Gewinner in einer sich ändernden Welt finden
Jetzt ansehen
Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen