germanyde
Alternativen zu passiven S&P 500-Strategien

Alternativen zu passiven S&P 500-Strategien

20-12-2018 | Einblicke

Viele Aktienanleger haben aktives Management abgeschrieben. In den USA ist es gängig, sich mit einer passiven Strategie auf Basis des bekannten S&P 500 Index zufriedenzugeben. Wir glauben jedoch, dass Factor Investing eine weit überzeugendere Alternative darstellt.

  • Bart van der Grient
    Bart
    van der Grient
    Reseacher
  • Jan de Koning
    Jan
    de Koning
    Portfolio Manager

In aller Kürze

  • Die Nachbildung des S&P 500 Index hat Vor- und Nachteile
  • Die Enhanced Indexing-Strategien von Robeco sind eine Antwort auf die Nachteile
  • Sie liefern eine stetige Outperformance bei geringem Tracking Error

In den letzten Jahren scheint es unter Aktienanlegern üblich geworden zu sein, sich für passive Ansätze zu entscheiden, vor allem in den USA. Als größter und liquidester Aktienmarkt der Welt wird der US-Aktienmarkt häufig auch als der effizienteste angesehen. Dies macht es für aktive Anleger sehr schwer, den Markt dauerhaft zu schlagen.

Vor diesem Hintergrund sind passive Anlagestrategien, die den bekannten S&P 500 Index nachbilden, in kommerzieller Hinsicht erfolgreich geworden. Aktuell sind insgesamt mehr als 3,4 Billionen US-Dollar in passiven Instrumenten investiert, die die Wertentwicklung dieses Index abbilden, so der jüngste Annual Survey of Assets des Anbieters S&P Dow Jones Indices. Instrumente, die den S&P 500 nachbilden, sind sehr verbreitet und günstig zu haben; mitunter weisen sie nur Kosten von wenigen Basispunkten auf.

Bleiben Sie in Bezug auf Einsichten zu Quantitative Investing auf dem Laufenden.
Bleiben Sie in Bezug auf Einsichten zu Quantitative Investing auf dem Laufenden.
Anmelden

Soll man sich mit der Nachbildung des S&P 500 abfinden?

Die Attraktivität einer passiven Nachbildung des S&P 500 ist offensichtlich: Der Index ermöglicht ein Engagement in liquiden Standardwerten aus unterschiedlichen Branchen, die mehr als 80 % der gesamten US-Börsenkapitalisierung repräsentieren. Zudem können Anleger dabei auf die aufwendige Auswahl eines geeigneten Managers verzichten. Aufgrund seiner Transparenz birgt ein solches passives Portfolio keine Überraschungen in Bezug auf die Gewichtung der Branchen oder einzelner Titel.

Anleger sollten sich nicht mit dem S&P 500 zufriedengeben

Vor dem genannten Hintergrund überrascht es nicht, dass aktive Manager es im Wettbewerb mit passiven Instrumenten schwer haben. Hinzu kommt, dass sie aufgrund ihrer manchmal recht hohen Gebühren eine ungünstige Ausgangsposition haben. Wir bei Robeco sind aber der Ansicht, dass sich Anleger nicht mit der Nachbildung des S&P 500 Index abfinden sollten und dass eine faktorbasierte Anlagestrategie eine weit bessere Alternative sein kann.

Vier wesentliche Merkmale

Um den S&P 500 Index nach Kosten dauerhaft zu schlagen, sollte eine Strategie vier wesentliche Merkmale aufweisen. Erstens sollte sie nur ein geringes relatives Risiko beinhalten. Dabei sollten die Fähigkeiten des Managers möglichst effizient genutzt werden, indem nur geringe Abweichungen vom Referenzindex zulässig sind. Zweitens sollte sie niedrige Kosten aufweisen, da sonst die möglichen Zusatzerträge aus kleinen Abweichungen gegenüber dem Index rasch aufgezehrt werden. Drittens sollte die Strategie ein effizientes Exposure gegenüber nachweislich lohnenden Faktoren wie Value, Momentum und Quality beinhalten. Viertens schließlich sollte ein disziplinierter quantitativer Umsetzungsprozess erfolgen, da der Portfoliomanager ständig das Potential hunderter von Aktien evaluieren muss.

Die Enhanced Indexing-Strategien von Robeco bieten genau diese Merkmale. Darüber hinaus integrieren sie auch Nachhaltigkeitskriterien. Seit 2004 haben diese Strategien ihre Fähigkeit bewiesen, in weitgefassten Anlagesegmenten wie den Aktienmärkten der entwickelten und aufstrebenden Länder ein stabiles und nachhaltiges Alpha nach Kosten zu erzielen. Doch zeigen entsprechende Teilsegmente unserer Enhanced Indexing-Strategien, dass sie auch in enger gefassten Anlagesegmenten funktionieren. Das gilt sogar für den sehr effizienten US-Aktienmarkt, weshalb Enhanced Indexing dort eine überzeugende Alternative zu passiven Strategien ist, die den S&P 500 nachbilden.

Zugehörigen Artikel lesen: „Wie kann man den S&P 500 schlagen?“

Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen