germanyde
Multifaktor-Anleihestrategien: eine Alternative zu passiven Rentenfonds

Multifaktor-Anleihestrategien: eine Alternative zu passiven Rentenfonds

28-11-2018 | Einblicke

Anleger setzen ihre Rentenmarktstrategien zunehmend mit passiven Exchange-Traded Funds (ETFs) um. Doch diese Finanzprodukte sind vom Ideal weit entfernt. Für Anleger, die eine klügere Lösung suchen, ist Factor Investing eine Alternative.

  • Olaf  Penninga
    Olaf
    Penninga
    Portfolio Manager

In aller Kürze

  • Factor Investing funktioniert an den Anleihemärkten
  • Man kann stabiles Alpha generieren, ohne zusätzliche Risiken einzugehen
  • Unsere neue Multifaktor-Anleihestrategie ist darauf ausgerichtet, genau das zu erreichen

Ein wesentlicher Nachteil klassischer passiver Anleihestrategien ist, dass sie dem Referenzindex unweigerlich hinterherhinken, wenn man die Kosten und die Hürden bei der praktischen Umsetzung berücksichtigt. Man kann jedoch faktorbasierte Anlagestrategien konzipieren, die stabiles und attraktives Alpha generieren, ohne im Vergleich zu passiven Strategien zusätzliche Risiken einzugehen.

Robecos Multifaktor-Anleihestrategie ist darauf ausgerichtet, genau das zu erreichen. Sie profitiert von einer ausdrücklichen Positionierung in mehreren nachweislich vorhandenen Faktoren, erhält aber ein mit dem Markt vergleichbares Risikoprofil aufrecht, das dem eines weithin beachteten, breit angelegten Anleiheindex, des Bloomberg Barclays Global Aggregate Index, ähnlich ist. Deshalb kann mit der Strategie eine stabile relative Performance erreicht, gleichzeitig aber eine neutrale Position in Bezug auf Duration, Währungen und andere Risikomaßstäbe beibehalten werden.

Bleiben Sie in Bezug auf Einsichten zu Quantitative Investing auf dem Laufenden.
Bleiben Sie in Bezug auf Einsichten zu Quantitative Investing auf dem Laufenden.
Anmelden

Eine kluge Alternative zu Rentenmarkt-ETFs

In diesem Sinne ist unsere Multifaktor-Anleihestrategie eine kluge Alternative zu passiven Rentenmarkt-ETFs. Darüber hinaus führt die Regelgebundenheit und systematische Konzeption dieser globalen Anleihestrategie zu einem hohen Maß an Transparenz: Alle Wertpapierkäufe und -verkäufe sowie Portfolio-Positionen sind vorhersehbar und leicht zu erklären. Derivate werden eingesetzt, aber nur in begrenztem Umfang.

Simulationen zeigen, dass mit der Strategie bei niedrigem Tracking Error attraktives Alpha generiert werden kann

Unsere Simulationen der Performance der Strategie von Januar 2001 bis September 2018 zeigen, dass mit der Strategie bei niedrigem Tracking Error attraktives Alpha generiert werden kann. In oben genanntem Zeitraum hätte die Strategie auf das Jahr hochgerechnet im Durchschnitt eine um 1,0 Prozentpunkte bessere Performance als der Bloomberg Barclays Global Aggregate Index erreicht – bei unabhängig von den Marktbedingungen geringer Volatilität.

Unsere Simulationen ergaben eine Sharpe ratio und eine Information Ratio von jeweils knapp über 1,0. Ex post beträgt der simulierte Tracking Error 0,8 %, was mit unserem Ziel, eine Strategie mit einem indexähnlichen Risikoprofil zu entwickeln, in Einklang steht. Im derzeitigen, durch niedrige Renditen geprägten Umfeld bedeutet eine durchschnittliche Überschussrendite von fast 1,0 Prozentpunkten gegenüber dem Renditeprofil eines globalen Anleiheportfolios eine deutliche Verbesserung.

Aufbau eines risikoneutralen Portfolios mit optimaler Faktor-Exposition

Bei unserem Ansatz für den Aufbau eines Multifaktor-Anleiheportfolios erfolgt zunächst die Festlegung des Portfolio-Anteils von Unternehmens- und Staatsanleihen dergestalt, dass sich ein dem Bloomberg Barclays Global Aggregate Index vergleichbares Risiko-Rendite-Profil ergibt. Der Aufbau eines risikoneutralen Portfolios aus Unternehmens- und Staatsanleihen ist der Ausgangspunkt für die Optimierung der Faktor-Exposition in beiden Segmenten des Portfolios.

Im zweiten Schritt wählen wir mit Hilfe unseres intern entwickelten Multifaktor-Auswahlmodells Unternehmensanleihen aus, die eine optimale Positionierung in Bezug auf die Faktoren Low-Risk, Quality, Value, Momentum und Size ermöglichen. Dieses Auswahlmodell für Unternehmensanleihen, das seit 2012 erfolgreich im Factor Investing eingesetzt wird, beruht auf umfangreichen empirischen Analysen.

Als nächstes untersuchen wir systematisch Anleihen mit verschiedenen Laufzeiten aus den liquidesten Staatsanleihemärkten der Industrieländer, um diejenigen Papiere zu finden, die bezüglich der Faktoren Value, Momentum und Low-Risk am besten abschneiden. Das daraus resultierende Portfolio, das Unternehmensanleihen, Agency-Papiere und Staatsanleihen enthält, ist breit diversifiziert und wird sehr systematisch gemanagt, um eine optimale Positionierung in Bezug auf die gewünschten Faktoren zu erreichen.

Lesen Sie die dazugehörige Publikation: „Harvesting factor premiums across global bond markets“ (Vereinnahmung von Faktorprämien an den globalen Rentenmärkten)

Disclaimer:

Dieser Bericht ist für Nutzer aus Ländern, in denen das Anbieten ausländischer Finanzdienstleistungen nicht gestattet ist, wie z. B. für US-Personen, nicht verfügbar.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeben. Diese Informationen richten sich ausschließlich an professionelle Anleger. Alle Anfragen werden überprüft.

Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen