germanyde
Robeco legt Multifaktor-High-Yield-Fonds auf

Robeco legt Multifaktor-High-Yield-Fonds auf

05-06-2018 | Einblicke

Heute legt Robeco seinen neuesten Factor-Investing-Fonds auf. Dieser ergänzt die bereits vorhandenen High-Yield-Fonds und vergrößert die Reichweite von Robecos Multifaktor-Ansatz an den weltweiten Unternehmensanleihemärkten. Der Fonds ist neu, nicht aber die Strategie. Diese wird bereits seit 2005 eingesetzt, um einen Subportfolio unseres auf Fundamentaldaten basierenden Fonds für High-Yield-Anleihen zu managen. Der neu aufgelegte Fonds ist Robecos erfolgreicher Global Multi-Factor Credits-Strategie für Staatsanleihen sehr ähnlich, die auf das Investment-Grade-Marktsegment fokussiert ist, aber auch High-Yield-Papiere enthält. Es ist deshalb ein logischer Schritt, diesen Ansatz auf den High-Yield-Markt auszudehnen und einem breiteren Kreis von Anlegern zugänglich zu machen.

  • Patrick  Houweling
    Patrick
    Houweling
    Head of Quant Credits
  • Mark  Whirdy
    Mark
    Whirdy
    Portfolio Manager

In aller Kürze

  • Systematischer Ansatz, mit dem im High-Yield-Bereich eine ausgewogene Positionierung in mehreren Faktoren sichergestellt werden soll 
  • Integriertes Liquiditätsmanagement, um eine effektive Umsetzung und niedrige Handelskosten zu gewährleisten 
  • Attraktives Instrument zur Diversifizierung für Anleger, die auf traditionelle High-Yield-Strategien oder passive Strategien setzen

Der Robeco QI Global Multi-Factor High Yield ist ein innovativer Fonds, der mit einem systematischen Ansatz eine ausgewogene Positionierung in den Faktoren Low Risk, Quality, Value, Momentum und Size am globalen Markt für High-Yield-Unternehmensanleihen bietet. Grundlage für diese Strategie ist ein quantitatives Multifaktormodell. Vor dem Kauf einer Anleihe nehmen Kreditanalysten eine abschließende Prüfung vor, um zusätzliche Risiken zu erkennen, die außerhalb der Reichweite des Modells liegen. In einem Markt, in dem einige Anleihen nur einmal im Monat oder noch seltener gehandelt werden, ist das Liquiditätsmanagement unverzichtbarer Bestandteil des Investmentprozesses. Die Wertentwicklung im Vergleich zum Markt wird ausschließlich durch die Emittentenauswahl bestimmt. Was die Risikoexposition des Portfolios in Bezug auf den Unternehmensanleihemarkt, Duration und Währungsrisiken angeht, wird darauf geachtet, dass sie der der Benchmark entspricht.

„Systematischer Ansatz, um auf effiziente Weise Faktorprämien am High-Yield-Markt zu vereinnahmen”

Solide Erfolgsbilanz von Factor Investing in Unternehmensanleihen

Das Quant-Credit-Team hat in den letzten zwanzig Jahren daran gearbeitet, Robecos Ansatz zu optimieren, um mit seinen faktorbasierten Unternehmensanleihe-Strategien ein hervorragendes Verhältnis von Risiko zu Rendite zu erreichen. Die in der wissenschaftlichen Forschung verwendeten Faktordefinitionen wurden erweitert, um Risiken, die keinen entsprechenden Ausgleich bieten, zu verringern und über die Anleihenmärkte hinausgehende Informationen zu berücksichtigen, um so das Risiko-Rendite-Profil der einzelnen Faktoren weiter zu verbessern. Interne Analysen zeigen, dass alle Faktoren höhere Renditen und höhere risikoadjustierte Renditen abwerfen als der Markt und in Bezug auf Outperformance i. d. R. eine geringe wechselseitige Korrelation aufweisen.  

Das Anlageuniversum für den Robeco QI Global Multi-Factor High Yield ist der Bloomberg Barclays Global High Yield Corporates ex Financials Index. Für jede Anleihe in diesem Index werden zu jedem Faktor Punktzahlen ermittelt, die dann zu einer Gesamtpunktzahl für mehrere Faktoren zusammengefasst werden, um eine ausgewogene Positionierung des sich ergebenden Portfolios in Bezug auf alle Faktoren sicherzustellen. Diese Gesamtpunktzahl entscheidet darüber, wie attraktiv jede einzelne Anleihe ist. Eine Ausnahme bildet dabei der Faktor Size. Dieser wird in einer späteren Phase der Portfoliokonstruktion einbezogen, indem allen Emittenten gleiche Gewichte gegeben werden.

Fundamentaldaten beachte

Obwohl Kauf- und Verkaufsentscheidungen in erster Linie auf den Signalen beruhen, die vom Multifaktor-Ranking-Modell ausgehen, haben auch die Portfoliomanager und die auf Fundamentaldaten abstellenden Kreditanalysten ein gewichtiges Wort mitzureden. Sie identifizieren zusätzliche Risiken, die außerhalb der Reichweite des quantitativen Modells liegen und schwerer zu quantifizieren sind wie z. B. geopolitische Risiken, rechtliche Risiken, ESG-Kriterien betreffende Risiken oder Ereignisse, die sich auf Unternehmensebene auswirken könnten wie Fusionen oder Akquisitionen, Abspaltungen, Leveraged Buy-outs und die Aktivitäten von Aktionärsaktivisten. Falls sich aus dieser Analyse negative Aspekte ergeben, können diese stärker wiegen als das Modell und dazu führen, dass eine bestimmte Anleihe unabhängig von der Punktzahl aus dem Modell nicht gekauft oder eine bestehende Portfolio-Position aufgelöst wird. Die Portfoliomanager und Kreditanalysten stellen außerdem sicher, dass die Muttergesellschaft für die Anleihen der emittierenden Stelle bürgt, was unverzichtbar ist, um zu gewährleisten, dass die richtigen Rechnungslegungs- und Unternehmensdaten in das Modell eingegeben werden.

Liquiditätsmanagement ist bei High-Yield-Anleihen unverzichtbar

Es kann sein, dass von dem Modell ausgewählte Anleihen am Markt nicht erhältlich sind, weil sie schlicht und einfach nicht häufig genug gehandelt werden. Um dieses Hindernis zu überwinden, wurde eine Methode entwickelt, um die Liquidität einzelner Anleihen in Echtzeit zu messen. Das System trägt aus unterschiedlichen Quellen wie Wertpapierhandelssystemen und Vorhandelstransparenzplattformen Informationen zur Liquidität zusammen. Zusammengenommen liefern diese Informationen für jede einzelne Anleihe Anhaltspunkte zum verfügbaren Handelsvolumen, sodass Transaktionen ausgewählt werden können, bei denen eine erfolgreiche Durchführung wahrscheinlicher ist.  

Mit diesem quantitativen Rahmenkonzept lässt sich ein breit diversifiziertes Portfolio mit gleicher Gewichtung erstellen, dass mindestens 150 Unternehmen umfasst. Dabei werden Papiere mit hohen Punktzahlen aus dem Multifaktor-Modell ausgewählt, die den Beschränkungen hinsichtlich Risikogehalt und Allokation entsprechen, was bei Verwendung eines rein manuellen Ansatzes nicht möglich wäre.  

Die Global Multi-Factor High Yield-Strategie wurden Backtests für den Zeitraum von 1994 bis 2017 unterzogen. In den Backtests wird die Verfügbarkeit einzelner Anleihen simuliert, sodass Anleihen mit höherer Liquidität eine größere Chance haben, in das Portfolio aufgenommen zu werden, und zudem Transaktionskosten berücksichtigt werden. Die Backtest-Ergebnisse waren sehr zufriedenstellend: Die Strategie hat bei vergleichbarer Volatilität eine höhere Rendite erzielt als die Benchmark, sodass sich eine höhere Sharpe-Ratio ergibt. Der Fonds strebt über einen vollen Anlagezyklus hinweg eine Mehrrendite von 150 Basispunkten pro Jahr an.Wegen ihrer Präferenz für risikoärmere Anleihen von sichereren „Qualitätsunternehmen” sollte diese Strategie in fallenden High-Yield-Märkten eine bessere Performance erzielen als in steigenden.

Mit dem Robeco QI Global Multi-Factor High Yield wird Factor Investing an den High-Yield-Märkten eingeführt. Und dieser Fonds gibt Kunden, die in traditionelle High-Yield-Strategien investieren, eine Möglichkeit, ihre Risiken zu streuen und Alpha auf andere Weise zu generieren. Liquiditätsprobleme werden durch in den Investmentprozess integriertes Liquiditätsmanagement bewältigt, um eine effektive und kostengünstige Transaktionsausführung zu gewährleisten. Mit seinen niedrigen Gebühren, seinem transparenten und regelgebundenen Ansatz und seiner im Vergleich zu passiven, den Markt abbildenden Portfolios höheren Sharpe-Ratio kann der Fonds eine attraktive Alternative für passiv investierende Anleger sein.

Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen