germanyde
Umsetzung von Faktorstrategien bei Unternehmensanleihen

Umsetzung von Faktorstrategien bei Unternehmensanleihen

14-06-2016 | Research

Analysen zeigen, dass „Factor-Investing”-Strategien bei Unternehmensanleihen gut funktionieren. Der Portfolio-Aufbau erfordert aufgrund von Liquiditätsaspekten aber besondere Vorsicht, schreiben Experten von Robecos Quantitative-Research-Team in einem neuen White Paper.

  • Patrick  Houweling
    Patrick
    Houweling
    Head of Quant Credits

Ein spezieller Ansatz ist deshalb notwendig, weil in Bezug auf die Liquidität, also die Möglichkeit, eine Anleihe innerhalb eines angemessenen Zeitraums zu einem angemessenen Kurs in der angestrebten Stückzahl zu kaufen oder zu verkaufen, erhebliche Unterschiede zwischen verschiedenen Unternehmensanleihen bestehen. Es gibt keine zwei Unternehmensanleihen, die sich völlig gleichen, und ein einfacher Ansatz für den Portfolio-Aufbau genügt möglicherweise nicht, um die höheren risikobereinigten Renditen, die mit Faktoren erzielt werden können, zu realisieren.

In ihrer neuesten Analyse unter dem Titel „Implementing factor strategies in the corporate bond market” stellen Robecos Quantitative-Research-Mitarbeiter Mark Whirdy, Patrick Houweling, Frederik Muskens und Jeroen van Zundert dar, wie dies am besten erreicht werden kann. In diesem White Paper beschreiben sie, wie Robecos Rahmenkonzept für den quantitativen Portfolio-Aufbau aktuelle Informationen zur Liquidität systematisch in den Investmentprozess einbezieht.

Während es an den Aktienmärkten schon seit einigen Jahren auf bestimmte Faktoren wie „Low-Risk”, „Value”, „Momentum” und „Size” abstellende Strategien und Mehrfaktoren-Portfolios gibt, ist Robeco Vorreiter bei der Anwendung solcher Strategien auf Unternehmensanleihen. Conservative Credits-Portfolios, die den „Low-Risk”-Faktor betonen, bietet Robeco seit 2012 an, der Global Multi-Factor Credits-Fonds wurde 2015 aufgelegt.

„Trotz vieler Gemeinsamkeiten von Aktien und Unternehmensanleihen gibt es doch auch wichtige Unterschiede, insbesondere bei der Liquidität”, sagt Houweling. „Unser Rahmenkonzept für den quantitativen Portfolio-Aufbau berücksichtigt das Liquiditätsmanagement bei der Umsetzung. Es deckt sich ergebende Chancen im Handel auf und nutzt sie.

Bleiben Sie in Bezug auf Einsichten zu Quantitative Investing auf dem Laufenden.
Bleiben Sie in Bezug auf Einsichten zu Quantitative Investing auf dem Laufenden.
Anmelden

Geben Sie Ihre Daten ein und laden Sie den Bericht herunter

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeben. Diese Informationen richten sich ausschließlich an professionelle Anleger. Alle Anfragen werden überprüft.

Disclaimer:

Dieser Bericht ist für Nutzer aus Ländern, in denen das Anbieten ausländischer Finanzdienstleistungen nicht gestattet ist, wie z. B. für US-Personen, nicht verfügbar.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeben. Diese Informationen richten sich ausschließlich an professionelle Anleger. Alle Anfragen werden überprüft.

Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen