switzerlandde
What the Shareholders Right Directive II means for investors

What the Shareholders Right Directive II means for investors

08-07-2019 | Einblicke

An updated regulation regarding shareholder rights and obligations came into force on 9 June 2019. For Robeco, the European Union’s Shareholder Rights Directive II (SRD II) is simply business as usual. Much of the directive makes compulsory what was previously voluntary, however, it could mean large changes for EU institutional clients.

  • Wouter Kuijpers
    Wouter
    Kuijpers
    Senior Counsel Legal Developments
  • Marc Stoffers
    Marc
    Stoffers
    Compliance Officer

Speed read

  • The new directive enhances long-term shareholder engagement
  • SRD II could have a big impact for smaller asset owners in the EU
  • Robeco can help investors to meet the regulations
Zu den aktuellen Einblicken
Zu den aktuellen Einblicken
Anmelden

SRD II could have significant impact for smaller asset owners or managers who do not have the resources to effect the level of active ownership that the new regulation requires. In this brochure, we explain what it means, the improvements it is set to bring, and the level of service that Robeco can offer in meeting SRD II.

The current Shareholder Rights Directive (SRD I) came into force in 2009. Three years later, the European Commission found evidence that shareholder rights were poorly used; the level of monitoring of EU investee companies, and engagement by asset managers and asset owners, has been often inadequate and were focusing too much on short-term returns.

SRD II addresses this problem in two main ways. Firstly, it enhances long-term engagement between EU listed companies and their shareholders. Secondly, it promotes the alignment of interests between equity asset owners and asset managers, contributing to the responsible stewardship of the assets under management.

It sets five specific requirements:

  • Increase the level and quality of engagement of asset owners and asset managers with their investee companies on contentious issues;
  • Better align executive pay with corporate performance by forcing companies to allow shareholders to vote on remuneration policies;
  • Publicly disclose how an asset manager’s investment decisions contribute to the medium to long-term performance of the companies in which it invests;
  • Facilitate the transmission of cross-border information across the investment chain to ease the identification of shareholders;
  • Increase transparency in the voting process, particularly when proxy advisors (those who vote on an investor’s behalf) are used.

In this brochure we look at these issues in turn, describing what Robeco currently does, and how we can help clients who need to meet the regulations.

Wichtige rechtliche hinweise

Die auf dieser Website dargestellten Inhalte richten sich ausschliesslich an qualifizierte Anleger gemäss Definition im Schweizer Kollektivanlagengesetz vom 23. Juni 2006 (KAG) und seiner Durchführungsverordnung oder an „unabhängige Vermögensverwalter“, auf die die zusätzlichen folgenden Voraussetzungen zutreffen. Qualifizierte Anleger sind insbesondere regulierte Finanzvermittler wie Banken, Wertpapierhändler, Fondsverwaltungsgesellschaften und Vermögensverwalter von kollektiven Kapitalanlagen sowie Zentralbanken, regulierte Versicherungsgesellschaften, Organe der öffentlichen Hand und Altersvorsorgeeinrichtungen mit professioneller Tresorerie oder Unternehmen mit professioneller Tresorerie.

Die Inhalte richten sich allerdings nicht an nicht-qualifizierte Anleger. Indem Sie unten auf „Ich stimme zu“ klicken, signalisieren Sie Ihre Bestätigung und Ihr Einverständnis, dass Sie in Ihrer Funktion als qualifizierter Anleger gemäß KAG oder „unabhängiger Vermögensverwalter“ agieren, der die zusätzlichen im Folgenden aufgeführten Voraussetzungen erfüllt. Wenn Sie ein „unabhängiger Vermögensverwalter“ sind, der alle Voraussetzungen gemäß §3 Abs. 2 c) KAG in Verbindung mit §3 KAG KAG erfüllt, bestätigen Sie durch Anklicken von „Ich stimme zu“, dass Sie die Inhalte dieser Website ausschließlich für die Kunden Ihres Kundenstamms verwenden, die qualifizierte Anleger gemäss KAG sind.

Vertreter für die ausländischen, bei der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) für den Vertrieb in der Schweiz an nicht-qualifizierte Anleger registrierten Fonds in der Schweiz ist die ACOLIN Fund Services AG, Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, und die Zahlstelle ist UBS Schweiz AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich. Eine Liste der bei der FINMA registrierten Fonds finden Sie auf www.finma.ch.

Weder die Informationen noch die Meinungen, die auf der Website veröffentlicht wurden, stellen ein Angebot, eine Andienung oder Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder zur Verfügung über Anlagen, zum Abschluss von sonstigen Transaktionen oder eine Anlageberatung oder einen Anlageservice dar. Eine Anlage in ein Produkt der Robeco/RobecoSAM AG sollte nur nach Studium der zugehörigen juristischen Unterlagen, beispielsweise der Bestimmungen zur Verwaltung, der Satzung, der Prospekte, der Dokumente mit wesentlichen Informationen für den Anleger und der Jahres- und Halbjahresberichte erfolgen, die alle kostenfrei auf dieser Website, am Geschäftssitz des Vertreters in der Schweiz sowie bei allen Niederlassungen von Robeco/RobecoSAM AG in den Ländern erhältlich sind, in denen Robeco vertreten ist. Für die in der Schweiz vertriebenen Fonds ist Erfüllungsort und Gerichtsstand der Geschäftssitz des Vertreters in der Schweiz.

Diese Website richtet sich nicht an Personen in Rechtsgebieten, in denen aufgrund der Staatsbürgerschaft der Person, des Wohnorts oder aus sonstigen Gründen die Veröffentlichung bzw. Verfügbarkeit dieser Website verboten ist. Den Personen, auf die derartige Einschränkungen zutreffen, ist der Zugriff auf diese Website nicht gestattet.

Nicht Zustimmen