switzerlandde
First critical step: approval of pension reform in Brazil

First critical step: approval of pension reform in Brazil

11-07-2019 | Emerging markets alert

Implementation of pension reform is a critical move for Brazil to stabilize its fiscal accounts and step out of its fragile economic status. It is one of the most important economic events in the country since the Real Plan in 1994.

  • Daniela da Costa - Bulthuis
    Daniela
    da Costa - Bulthuis
    Portfolio Manager & Country Specialist
  • Jan de Bruijn
    Jan
    de Bruijn
    Client Portfolio Manager

Speed read

  • Reform is expected to generate total savings of USD 256 million over ten years
  • The inclusion of states and municipalities might increase savings
  • The reform paves the way for the growth stimulus package and tax reforms

The first vote sets out the guidelines for social security reform

The long-anticipated Pension Reform Bill was approved in the Brazilian Congress with 379 votes in favor (308 were needed) and 131 votes against. It is expected that total savings for the government will be BRL 960 million over ten years.

The Lower House will need to vote on the bill for a second round before Congress recess (this week or the next). Following the second vote, the bill then proceeds to the Senate, which has 45 days in which to deliberate and vote on the bill, in two rounds.

The first vote was the most important as it established the guidelines of the social security reform. Some requested amendments will be debated and voted on in the second round of votes in the Lower House, but the base text or amount of savings to be achieved are not expected to change materially.

Über Emerging Markets mit monatlichen E-Mail-Updates auf dem Laufenden bleiben
Über Emerging Markets mit monatlichen E-Mail-Updates auf dem Laufenden bleiben
Subscribe

The inclusion of states and municipalities might increase savings

A key point being discussed currently is how states and municipalities would be incorporated into pension reform. The base text did not establish that, and it is most likely that this issue will be addressed by the Senate. Incorporating states and municipalities would increase the savings achieved through the reform, since some states are in financial difficulty and require reforms to their public pension systems to re-balance their fiscal budget.

What next?

The Ministry of Finance is said to be preparing a growth-stimulus package to be released now that the reform bill has passed. Most likely there could be some measures to reduce bureaucracy and costs for entrepreneurs, the release of social security funds to be accessed by consumers, and some credit-stimulus measures.

The central bank has already guided for a new cycle of rate cuts, should the social security reform bill pass. The market expects rate cuts of 100-150 bps in coming months. We expect at least a 150 bps rate cut by the central bank given that inflation numbers in Brazil have been trending below target.

It is expected that discussions about other important reform measures will begin in August, after Congress recess. The most important will be tax reform: the business community has been demanding a reduction in the complexity of the Brazilian tax system for a long time. In addition, it is expected that there will be a vote on a new regulatory framework for the sanitation sector, which will be of key importance for the 2020 municipal elections.

Important victory for the current administration

Passing the Pension Reform Bill was a significant victory for the current administration and the number of votes in favor of the reform has shown that the government has the support required to pass other important projects. These are expected to include tax and administrative reforms, improvements in energy and infrastructure regulations, and the economic freedom and independence of the central bank bills.

We are overweight in Brazil for our EM Core strategy and have a weight of 10% in Brazil for EM Stars. We are overweight because of the unique political moment in Brazil with the new administration being aligned with the Congress in the implementation of important structural reforms and a vast privatization agenda. The current efforts of the government to adjust Brazil’s fiscal accounts and improve the country’s efficiency should pave the way for an increase in investments as a share of GDP and improve the country’s growth potential.

Logo

Wichtige rechtliche hinweise

Die auf dieser Website dargestellten Inhalte richten sich ausschliesslich an qualifizierte Anleger gemäss Definition im Schweizer Kollektivanlagengesetz vom 23. Juni 2006 (KAG) und seiner Durchführungsverordnung oder an „unabhängige Vermögensverwalter“, auf die die zusätzlichen folgenden Voraussetzungen zutreffen. Qualifizierte Anleger sind insbesondere regulierte Finanzvermittler wie Banken, Wertpapierhändler, Fondsverwaltungsgesellschaften und Vermögensverwalter von kollektiven Kapitalanlagen sowie Zentralbanken, regulierte Versicherungsgesellschaften, Organe der öffentlichen Hand und Altersvorsorgeeinrichtungen mit professioneller Tresorerie oder Unternehmen mit professioneller Tresorerie.

Die Inhalte richten sich allerdings nicht an nicht-qualifizierte Anleger. Indem Sie unten auf „Ich stimme zu“ klicken, signalisieren Sie Ihre Bestätigung und Ihr Einverständnis, dass Sie in Ihrer Funktion als qualifizierter Anleger gemäß KAG oder „unabhängiger Vermögensverwalter“ agieren, der die zusätzlichen im Folgenden aufgeführten Voraussetzungen erfüllt. Wenn Sie ein „unabhängiger Vermögensverwalter“ sind, der alle Voraussetzungen gemäß §3 Abs. 2 c) KAG in Verbindung mit §3 KAG KAG erfüllt, bestätigen Sie durch Anklicken von „Ich stimme zu“, dass Sie die Inhalte dieser Website ausschließlich für die Kunden Ihres Kundenstamms verwenden, die qualifizierte Anleger gemäss KAG sind.

Vertreter für die ausländischen, bei der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) für den Vertrieb in der Schweiz an nicht-qualifizierte Anleger registrierten Fonds in der Schweiz ist die ACOLIN Fund Services AG, Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, und die Zahlstelle ist UBS Schweiz AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich. Eine Liste der bei der FINMA registrierten Fonds finden Sie auf www.finma.ch.

Weder die Informationen noch die Meinungen, die auf der Website veröffentlicht wurden, stellen ein Angebot, eine Andienung oder Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder zur Verfügung über Anlagen, zum Abschluss von sonstigen Transaktionen oder eine Anlageberatung oder einen Anlageservice dar. Eine Anlage in ein Produkt der Robeco/RobecoSAM AG sollte nur nach Studium der zugehörigen juristischen Unterlagen, beispielsweise der Bestimmungen zur Verwaltung, der Satzung, der Prospekte, der Dokumente mit wesentlichen Informationen für den Anleger und der Jahres- und Halbjahresberichte erfolgen, die alle kostenfrei auf dieser Website, am Geschäftssitz des Vertreters in der Schweiz sowie bei allen Niederlassungen von Robeco/RobecoSAM AG in den Ländern erhältlich sind, in denen Robeco vertreten ist. Für die in der Schweiz vertriebenen Fonds ist Erfüllungsort und Gerichtsstand der Geschäftssitz des Vertreters in der Schweiz.

Diese Website richtet sich nicht an Personen in Rechtsgebieten, in denen aufgrund der Staatsbürgerschaft der Person, des Wohnorts oder aus sonstigen Gründen die Veröffentlichung bzw. Verfügbarkeit dieser Website verboten ist. Den Personen, auf die derartige Einschränkungen zutreffen, ist der Zugriff auf diese Website nicht gestattet.

Nicht Zustimmen