switzerlandde
US-China trade talks – a tweet too far?

US-China trade talks – a tweet too far?

07-05-2019 | Emerging markets alert
After weeks of positive noises coming from the US-China negotiations, with indications of an agreement by the end of this week, there was an abrupt shift in tone. Donald Trump tweeted on Sunday that he found the current pace of negotiations too slow, accusing China of reneging on assurances previously made, and promising to impose a new round of tariffs on USD 200 bln of Chinese imports to take effect on Friday morning. This blindsided investors who had been increasingly optimistic that a trade deal was near with markets falling sharply on Monday.
  • Jan de Bruijn
    Jan
    de Bruijn
    Client Portfolio Manager

It is highly likely that this is a negotiating tactic by the US to raise the stakes and will go down well with Donald Trump’s core base of supporters by showing how tough he is. With the US economy and equity markets doing relatively well he probably concluded that he had considerable leeway to step up the game of bluff with China.

However, it also raises the real possibility that the trade talks will end in failure with the Chinese concluding that they would lose too much face negotiating under duress. This would dramatically escalate the trade dispute leading to uncertainty in the global economy once again. There are hawks in the Chinese government that believe that China has given away too much already and will balk at any further concessions.

Über Emerging Markets mit monatlichen E-Mail-Updates auf dem Laufenden bleiben
Über Emerging Markets mit monatlichen E-Mail-Updates auf dem Laufenden bleiben
Subscribe

The Fundamental Equities view:

Our base case remains that the US and China would prefer to agree to a trade deal since both countries need a deal for different domestic reasons. There is also considerable pressure from US and Chinese business groups who need a trade policy to create certainty and stability. The existing tariffs have been disrupting supply chains and impacting competitiveness.

Note that the trade deal does not need to be perfect, and it most likely won’t be. It just has to be good enough to scrap the tariffs that were imposed over the course of 2018. Any deal is likely to leave a lot of unanswered questions in the short term, whether they relate to the actual execution, the future of technology transfers, or any follow-through on a US-Europe trade deal. That said, any deal is unlikely to be as bad for the global economy as the prospect of 25% tariffs on all goods traded between US and China.

However, it is unquestionably the case that tail risk has increased significantly as there is a real danger that Trump has underestimated the importance of ‘face’ for China and overplayed his hand. In this worst case scenario we would expect the markets to be rattled and negatively affected. As mentioned in the recent quarterly outlook by Fabiana Fedeli, for markets to continue to rally, a US-China trade deal is necessary.

We will be watching developments very closely in the following days, but for now we stick to our long term base case and will not be changing our current portfolio positioning, as portfolio action at this point would be speculative in nature. We find it positive that despite the criticism directed at China, the commerce ministry has stated that the vice-premier Liu He would still arrive in Washington on Thursday for an abbreviated round of talks.

Wichtige rechtliche hinweise

Die auf dieser Website dargestellten Inhalte richten sich ausschliesslich an qualifizierte Anleger gemäss Definition im Schweizer Kollektivanlagengesetz vom 23. Juni 2006 (KAG) und seiner Durchführungsverordnung oder an „unabhängige Vermögensverwalter“, auf die die zusätzlichen folgenden Voraussetzungen zutreffen. Qualifizierte Anleger sind insbesondere regulierte Finanzvermittler wie Banken, Wertpapierhändler, Fondsverwaltungsgesellschaften und Vermögensverwalter von kollektiven Kapitalanlagen sowie Zentralbanken, regulierte Versicherungsgesellschaften, Organe der öffentlichen Hand und Altersvorsorgeeinrichtungen mit professioneller Tresorerie oder Unternehmen mit professioneller Tresorerie.

Die Inhalte richten sich allerdings nicht an nicht-qualifizierte Anleger. Indem Sie unten auf „Ich stimme zu“ klicken, signalisieren Sie Ihre Bestätigung und Ihr Einverständnis, dass Sie in Ihrer Funktion als qualifizierter Anleger gemäß KAG oder „unabhängiger Vermögensverwalter“ agieren, der die zusätzlichen im Folgenden aufgeführten Voraussetzungen erfüllt. Wenn Sie ein „unabhängiger Vermögensverwalter“ sind, der alle Voraussetzungen gemäß §3 Abs. 2 c) KAG in Verbindung mit §3 KAG KAG erfüllt, bestätigen Sie durch Anklicken von „Ich stimme zu“, dass Sie die Inhalte dieser Website ausschließlich für die Kunden Ihres Kundenstamms verwenden, die qualifizierte Anleger gemäss KAG sind.

Vertreter für die ausländischen, bei der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) für den Vertrieb in der Schweiz an nicht-qualifizierte Anleger registrierten Fonds in der Schweiz ist die ACOLIN Fund Services AG, Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, und die Zahlstelle ist UBS Schweiz AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich. Eine Liste der bei der FINMA registrierten Fonds finden Sie auf www.finma.ch.

Weder die Informationen noch die Meinungen, die auf der Website veröffentlicht wurden, stellen ein Angebot, eine Andienung oder Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder zur Verfügung über Anlagen, zum Abschluss von sonstigen Transaktionen oder eine Anlageberatung oder einen Anlageservice dar. Eine Anlage in ein Produkt der Robeco/RobecoSAM AG sollte nur nach Studium der zugehörigen juristischen Unterlagen, beispielsweise der Bestimmungen zur Verwaltung, der Satzung, der Prospekte, der Dokumente mit wesentlichen Informationen für den Anleger und der Jahres- und Halbjahresberichte erfolgen, die alle kostenfrei auf dieser Website, am Geschäftssitz des Vertreters in der Schweiz sowie bei allen Niederlassungen von Robeco/RobecoSAM AG in den Ländern erhältlich sind, in denen Robeco vertreten ist. Für die in der Schweiz vertriebenen Fonds ist Erfüllungsort und Gerichtsstand der Geschäftssitz des Vertreters in der Schweiz.

Diese Website richtet sich nicht an Personen in Rechtsgebieten, in denen aufgrund der Staatsbürgerschaft der Person, des Wohnorts oder aus sonstigen Gründen die Veröffentlichung bzw. Verfügbarkeit dieser Website verboten ist. Den Personen, auf die derartige Einschränkungen zutreffen, ist der Zugriff auf diese Website nicht gestattet.

Nicht Zustimmen