switzerlandde
Fakt oder Irrtum: Nachhaltige Anlagen funktionieren nur bei Aktien

Fakt oder Irrtum: Nachhaltige Anlagen funktionieren nur bei Aktien

Einblicke

Zahlreiche Anleger sind davon überzeugt, das nachhaltige Investments eine bessere Form von Aktienengagements darstellen. Doch nur wenige Investoren wenden den Grundsatz auf Anleihenportfolios an. Das ist bedauerlich, da nachhaltiges Investieren bei Anleihen ebenso gut funktioniert und in bestimmten Marktsegmenten eine essentielle Rolle beim Risikomanagement spielen kann.

  • Guido Moret
    Guido
    Moret
    Head of Sustainability Integration Credits
  • Masja Zandbergen - Albers
    Masja
    Zandbergen - Albers
    Head of sustainability integration

In aller Kürze

  • ESG-Kriterien werden auch bei der Analyse von Staats- und Unternehmensanleihen verwendet 
  • Mittels Länder- und Unternehmensanalysen lassen sich Abwärtsrisiken erfassen 
  • Green Bonds sind eine beliebte neue Form nachhaltigen Investierens

Die irrige Auffassung, dass nachhaltiges Investieren nur bei Aktien funktioniert, wurzelt darin, dass Anleihenkurse eine stärkere Sensibilität gegenüber gesamtwirtschaftlichen Faktoren wie Zinsen und BIP-Wachstum aufweisen als gegenüber unternehmensspezifischen ESG-Faktoren. Einigen Anlegern fällt es auch schwer einzusehen, weshalb ESG-Aspekte für Anleihen relevant sein sollten, die ohnehin zurückgezahlt werden müssen.  

Letztlich geht es aber darum, das Risiko zu reduzieren. Nach einem Grundsatz, dem Robeco bei Unternehmensanleihen schon lange folgt, ist es wichtiger, die Verlierer zu vermeiden als zwangsläufig alle Gewinner in einem Portfolio zu vereinen. Die Verlierer zu vermeiden, setzt eine sorgfältige Analyse des spezifischen Risikos jeder Anleihe voraus, und zwar in Bezug auf die Fähigkeit des Emittenten, den geschuldeten Betrag zurückzahlen zu können oder nicht. An dieser Stelle kann eine ESG-Analyse hilfreich sein.  

Im Fall von Staatsanleihen können die jeweiligen Länderrisiken anhand vielfältiger ESG-Kriterien beurteilt werden. Das Country Sustainability Ranking (CSR) von RobecoSAM vereint eine Vielzahl von Daten zum jeweiligen Land, fasst sie in einem Score zusammen und wird zweimal pro Jahr aktualisiert. Der Score basiert auf 17 Faktoren, die mit 15 % für Umweltaspekte, 25 % für soziale Aspekte und 60 % für Governance-Aspekte gewichtet werden. Dies stellt eine große Hilfe bei der Länderallokation dar. Z.B. fiel die Analyse im Oktober 2017 für Irland weit positiver aus und für die Türkei weniger, sodass die Anleihenteams das Risiko ihrer Portfolios entsprechend anpassen konnten.1

Lernen Sie in unserer Broschüre alle neun neuen Ideen zu Sustainability Investing kennen

Jetzt herunterladen

Analyse von Unternehmensanleihen

RobecoSAM führt auch ein Company Sustainability Assessment (CSA) durch. Dabei handelt es sich um eine detaillierte Analyse jedes Aspekts des ESG-Profils eines Unternehmens, von den CO2-Emissionen über die Arbeitsbedingungen bis hin zur Zusammensetzung der Führungsgremien. Diese Analyse wird sowohl für Aktien als auch Unternehmensanleihen verwendet, da sich die zugrundeliegenden Daten eher auf das Unternehmen als auf das jeweilige Wertpapier beziehen.2

Wie bei Aktien auch müssen alle einbezogenen Informationen finanziell relevant sein. D.h. sie müssen greifbare Auswirkungen auf Aspekte wie Gewinnmarge, Erträge oder Kosten haben. Damit wirken sie sich unmittelbar auf die Fähigkeit des Unternehmens zur Rückzahlung (oder Refinanzierung) einer Anleihe aus. Während es bei der Aktienanalyse typischerweise um die Identifikation von Kurspotential geht, steht bei Anleihen weiterhin die Vermeidung etwaiger Abwärtsrisiken im Mittelpunkt.

Die ESG-Informationen fließen dann in eine weitergefasste Analyse der Vorteile ein, die eine Anleihe investitionswürdig machen. Bei Robeco erfolgt dies durch Bildung eines „F-Score“, in den zusätzlich zum Nachhaltigkeit-Score das Finanzprofil des Unternehmens, seine Geschäftsposition, seine Unternehmensstrategie und seine Struktur einfließen, wie das nachfolgende Diagramm veranschaulicht.

Auswirkungen auf ein Drittel der Fälle

And it works… Robeco’s experience found that for credit investments in 2017, ESG information had a negative impact on the total fundamental analysis in 30% of cases, and a positive impact on 3% of names in the investing universe. This directly influences investment decisions by the fixed income portfolio managers and has been instrumental in the buying and selling of bonds – just like in equities.

The relative importance of each ESG variable differs though between industries. Environmental factors and the need to reduce emissions is more important for the oil industry than for retailing, where worker relations is a bigger issue, or for banking, where governance has a higher priority in managing risk factors. Food companies face rising pressure to make healthier products; recent evidence presented to the UK Parliament complained that “sugar is the new tobacco” and should be taxed as such. This presents a clear risk to future profitability and a license for food and beverage makers to operate.3

Die Wahrheit über Sustainability Investing: Fakt oder Fiktion?
Sehen Sie sich das Video an

Grüne Anleihen gewinnen an Beliebtheit

Ein Bereich, in dem nachhaltiges Investieren einen exklusiven Zugang zu den Anleihenmärkten beinhaltet, sind „grüne“ Anleihen (Green Bonds). Dabei handelt es sich um Anleihen zur Finanzierung von Umweltprojekten, die von Windkraftwerken bis zu Wasseraufbereitungsanlagen, vor allem in den Schwellenländern, reichen.4

Sie sind wie normale Staats- oder Unternehmensanleihen ausgestaltet und verfügen meistens über ein Investmentgrade-Rating. In einigen Fällen handelt es sich um besicherte Wertpapiere, bei denen die zukünftigen Ertragsströme aus dem Projekt (z.B. Strom aus Erneuerbaren Energien, der in das Netz eines Landes eingespeist wird) als Sicherheit für die Anleihenkäufer dienen.

Der Markt für Green Bonds hat sich erheblich weiterentwickelt, seitdem die erste Anlage dieser Art 2007 von der Europäischen Investitionsbank und der Weltbank aufgelegt wurde. Mittlerweile sind Green Bonds bei den Anlegern etabliert, auch Robeco setzt sie in ausgewählten Anleihenportfolios ein. Laut einer Untersuchung von Bank of America Merrill Lynch, (Anbieter eines Green Bond Index seit 2014) betrug das gesamte ausstehende Volumen von Green Bonds im Jahr 2017 mehr als 200 Mrd. US-Dollar.5

1 Mehr Informationen darüber, wie das Country Sustainability Ranking zustande kommt, finden Sie unter
2Mehr Informationen über die CSA finden Sie unter
3 Dr. Aseem Malhotra, ‘Sugar is the new tobacco, so let’s treat it that way’, 2016
4 Mehr Informationen zu Green Bonds finden Sie hier
5 Bank of America Merrill Lynch research, November 2014

Nachhaltige Investments
Nachhaltige Investments

Lernen Sie online alle neuen Ideen zu Sustainability Investing kennen.

Lesen Sie mehr

Wichtige rechtliche hinweise

Die auf dieser Website dargestellten Inhalte richten sich ausschliesslich an qualifizierte Anleger gemäss Definition im Schweizer Kollektivanlagengesetz vom 23. Juni 2006 (KAG) und seiner Durchführungsverordnung oder an „unabhängige Vermögensverwalter“, auf die die zusätzlichen folgenden Voraussetzungen zutreffen. Qualifizierte Anleger sind insbesondere regulierte Finanzvermittler wie Banken, Wertpapierhändler, Fondsverwaltungsgesellschaften und Vermögensverwalter von kollektiven Kapitalanlagen sowie Zentralbanken, regulierte Versicherungsgesellschaften, Organe der öffentlichen Hand und Altersvorsorgeeinrichtungen mit professioneller Tresorerie oder Unternehmen mit professioneller Tresorerie.

Die Inhalte richten sich allerdings nicht an nicht-qualifizierte Anleger. Indem Sie unten auf „Ich stimme zu“ klicken, signalisieren Sie Ihre Bestätigung und Ihr Einverständnis, dass Sie in Ihrer Funktion als qualifizierter Anleger gemäß KAG oder „unabhängiger Vermögensverwalter“ agieren, der die zusätzlichen im Folgenden aufgeführten Voraussetzungen erfüllt. Wenn Sie ein „unabhängiger Vermögensverwalter“ sind, der alle Voraussetzungen gemäß §3 Abs. 2 c) KAG in Verbindung mit §3 KAG KAG erfüllt, bestätigen Sie durch Anklicken von „Ich stimme zu“, dass Sie die Inhalte dieser Website ausschließlich für die Kunden Ihres Kundenstamms verwenden, die qualifizierte Anleger gemäss KAG sind.

Vertreter für die ausländischen, bei der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) für den Vertrieb in der Schweiz an nicht-qualifizierte Anleger registrierten Fonds in der Schweiz ist die ACOLIN Fund Services AG, Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, und die Zahlstelle ist UBS Schweiz AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich. Eine Liste der bei der FINMA registrierten Fonds finden Sie auf www.finma.ch.

Weder die Informationen noch die Meinungen, die auf der Website veröffentlicht wurden, stellen ein Angebot, eine Andienung oder Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder zur Verfügung über Anlagen, zum Abschluss von sonstigen Transaktionen oder eine Anlageberatung oder einen Anlageservice dar. Eine Anlage in ein Produkt der Robeco/RobecoSAM AG sollte nur nach Studium der zugehörigen juristischen Unterlagen, beispielsweise der Bestimmungen zur Verwaltung, der Satzung, der Prospekte, der Dokumente mit wesentlichen Informationen für den Anleger und der Jahres- und Halbjahresberichte erfolgen, die alle kostenfrei auf dieser Website, am Geschäftssitz des Vertreters in der Schweiz sowie bei allen Niederlassungen von Robeco/RobecoSAM AG in den Ländern erhältlich sind, in denen Robeco vertreten ist. Für die in der Schweiz vertriebenen Fonds ist Erfüllungsort und Gerichtsstand der Geschäftssitz des Vertreters in der Schweiz.

Diese Website richtet sich nicht an Personen in Rechtsgebieten, in denen aufgrund der Staatsbürgerschaft der Person, des Wohnorts oder aus sonstigen Gründen die Veröffentlichung bzw. Verfügbarkeit dieser Website verboten ist. Den Personen, auf die derartige Einschränkungen zutreffen, ist der Zugriff auf diese Website nicht gestattet.

Nicht Zustimmen