germanyde
Image

RobecoSAM Global SDG Engagement Equities XGH USD

Benchmark: MSCI All Country World Index (hedged into USD)
ISIN: LU2408969744
  • Positive Wirkung im Unternehmensbereich als aktiver Aktionär.
  • Bewirken Sie deutliche und messbare Verbesserungen zum Beitrag eines Unternehmens zu den SDGs bei gleichzeitiger Erwirtschaftung einer attraktiven Anlagerendite.
  • Ein konzentriertes Portfolio mit Bewertung des Potenzials für das Engagement für die SDGs.
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung USD
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungausschüttend

Über diesen Fonds

RobecoSAM Global SDG Engagement Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der in eine konzentrierte Auswahl globaler Aktien investiert. Die Aktienauswahl basiert auf Fundamentalanalysen, um in Unternehmen zu investieren, die ihren Beitrag zu den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (UN SDGs) durch aktives Management über drei bis fünf Jahre am besten deutlich und messbar verbessern können. Ziel des Fonds sind nachhaltige Investitionen im Sinne von Artikel 9 der Verordnung (EU) 2019/2088 vom 27. November 2019 über Angaben zur Nachhaltigkeit im Finanzsektor. Der Fonds will langfristiges Kapitalwachstum erreichen und integriert Nachhaltigkeitsrisiken in den Anlageprozess. Neben der Stimmrechtsvertretung schließt der Fonds Unternehmen aufgrund von kontroversen Verhaltensweisen und Produkten aus (einschließlich kontroverser Waffen, Tabak, Palmöl, fossiler Brennstoffe, Militäraufträge, Schusswaffen, Atomkraft, Alkohol, Glücksspiel, Erwachsenenunterhaltung und Cannabis). Das Portfolio wird auf Basis eines zulässigen Anlageuniversum und eines intern entwickelten SDG-Frameworks zur Abbildung und Messung der SDG-Beiträge aufgebaut (Informationen sind über die Website erhältlich www.robeco.com/si).

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Der August verlief für die weltweiten Aktienmärkte recht zweigeteilt: Zunächst setzte sich die Erholung vom Juli fort, um dann mit ca. -3 % zu enden. Was im Vorfeld unterging und schließlich gegen Ende des Monats zurückschlug, waren dieselben Sorgen, die den Märkten im bisherigen Jahr zu schaffen machten, vor allem die anhaltend hohe Inflation und die allgemeine weltweite Konjunkturabschwächung. Darüber hinaus hat der Besuch von Nancy Pelosi in Taiwan sowie die militärischen Übungen Chinas in der Region die Märkte in einem bereits angespannten geopolitischen Umfeld aufgeschreckt. Darüber hinaus trugen nervöse Arbeitsmärkte mit Streiks und harten Lohnverhandlungen einerseits und Einstellungsstopps und sogar Entlassungen, z. B. im Tech-Sektor, andererseits zu den Marktturbulenzen bei. Die berüchtigten Engpässe in der Lieferkette lösen sich langsam auf, und die meisten Rohstoffpreise haben ihre Höchststände hinter sich gelassen, so dass sie sich letztlich wieder auf ein normaleres Niveau einpendeln dürften. Zum jetzigen Zeitpunkt sehen wir jedoch immer noch gemischte Makrodaten, die uns bei der Portfoliopositionierung auf einem hohen Qualitätsniveau halten.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Der Fonds darf eine aktive Währungspolitik verfolgen, um zusätzliche Gewinne zu generieren, und kann Währungsabsicherungsgeschäfte abschließen.

Ausschüttungspolitik

Im Prinzip zahlt diese Anteilsklasse des Fonds eine Dividende aus.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Der Fonds hat das nachhaltige Anlageziel, über einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren eine deutliche und messbare Verbesserung in dem Beitrag eines Unternehmens zu den Zielen der UN für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs) voranzutreiben. Überlegungen zu SDGs und Nachhaltigkeit werden durch ein Zieluniversum, Ausschlüsse, ESG-Integration und Engagement in den Investmentprozess eingebunden. Der Fonds investiert ausschließlich in Aktien von Unternehmen mit einem geringen negativen oder geringen positiven Beitrag zu den SDGs. Der Beitrag von Emittenten zu den SDGs wird mit Robecos intern entwickelter dreistufiger SDG-Systematik beurteilt. Das Ergebnis ist ein quantifizierter Beitrag, der als SDG-Score dargestellt wird, in dem sowohl der Beitrag zu den SDGs (positiv, neutral oder negativ) als auch das Ausmaß dieses Beitrags (hoch, mittel oder niedrig) berücksichtigt ist. Der Fonds führt mit 100 % der Unternehmenspositionen einen aktiven Aktionärsdialog. Der Fonds investiert nicht in Aktienemittenten, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. In die fundamentale Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, der Emittent von Investitionen ausgeschlossen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Anlagepolitik

RobecoSAM Global SDG Engagement Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Aktien investiert. Die Aktienauswahl basiert auf der Fundamentaldatenanalyse. Der Fonds hat nachhaltige Investitionen zum Ziel im Sinne von Artikel 9 der europäischen Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor. Der Fonds investiert in Unternehmen, die ihren Beitrag zu den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (UN SDGs) durch aktives Management über drei bis fünf Jahre deutlich und messbar verbessern können. Der Fonds integriert ESG-Faktoren (Umwelt Soziales und Governance) in den Investmentprozess und wendet die Good Governance Policy von Robeco an. Der Fonds wendet nachhaltigkeitsorientierte Indikatoren an, wozu insbesondere normative, auf Aktivitäten oder auf Regionen basierende Ausschlüsse gehören, und er wendet die Wahrnehmung von Stimmrechten und Engagement an. Der Fonds beabsichtigt außerdem, langfristigen Kapitalzuwachs zu bieten. Das Portfolio wird auf der Grundlage des zulässigen Anlageuniversums und einer intern entwickelten SDG-Struktur zum Nachverfolgen und Messen von SDG-Beiträgen aufgebaut, über die weitere Informationen auf der Website www.robeco.com/si. verfügbar sind. Der Fonds unterhält ein konzentriertes Portfolio aus Aktien mit dem höchsten Wertsteigerungspotential.

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist vollständig in den Investmentprozess integriert um sicherzustellen, dass die Positionen stets den vorab definierten Richtlinien entsprechen.

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Ausschlüsse++

ESG-Integration

Voting

Target Universe

SDG Contribution

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der SDG-Score zeigt, in welchem Umfang das Portfolio und die Benchmark zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN (SDGs) beitragen. Die Bewertungen werden für jedes Unternehmen unter Verwendung des Robeco SDG-Frameworks berechnet; mit einem dreistufigen Ansatz wird der Beitrag eines Unternehmens zu den jeweiligen SDGs berechnet. Ausgangspunkt ist eine Bewertung der von einem Unternehmen angebotenen Produkte, gefolgt von der Art und Weise, wie diese Produkte hergestellt werden, und schließlich wird berücksichtigt, ob das Unternehmen in Kontroversen verwickelt ist. Das Ergebnis wird in einer abschließenden Bewertung festgehalten, die das Ausmaß der Auswirkungen eines Unternehmens auf die SDGs auf einer Skala von sehr negativ (dunkelrot) bis sehr positiv (dunkelblau) darstellt. Der Wert zeigt die aggregierte prozentuale Auswirkung des Portfolios und der Benchmark (schattiert) auf die verschiedenen SDG-Scores. Das wird dann auch für jedes SDG aufgeführt. Da ein Unternehmen einen Einfluss auf mehrere SDGs (oder gar keine) haben kann, ergeben die im Bericht angegebenen Werte in Summe nicht 100 %. Weitere Informationen zu Robecos SDG-Rahmen finden Sie hier: https://www.robeco.com/docm/docu-robeco-explanation-sdg-framework.pdf

CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgAggregateImpactDistribution.png
CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact1_noPoverty.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact2_zeroHunger.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact3_goodHealthAndWellBeing.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact4_qualityEducation.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact5_genderEquality.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact6_cleanWaterAndSanitation.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact7_affordableAndCleanEnergy.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact8_decentWorkAndEconomicGrowth.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact9_industryInnovationAndInfrastructure.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact10_reducedInequalities.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact11_sustainableCitiesAndCommunities.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact12_responsibleConsumptionAndProduction.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact13_climateAction.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact14_lifeBelowWater.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact15_lifeOnLand.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact16_peaceJusticeAndStrongInstitutions.png CGF SDGE_20220831-CGFSDGE_20220831-sdgIndividualImpact17_partnershipForTheGoals.png

Nachhaltigkeit

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der Fonds hat das nachhaltige Anlageziel, über einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren eine deutliche und messbare Verbesserung in dem Beitrag eines Unternehmens zu den Zielen der UN für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs) voranzutreiben. Überlegungen zu SDGs und Nachhaltigkeit werden durch ein Zieluniversum, Ausschlüsse, ESG-Integration und Engagement in den Investmentprozess eingebunden. Der Fonds investiert ausschließlich in Aktien von Unternehmen mit einem geringen negativen oder geringen positiven Beitrag zu den SDGs. Der Beitrag von Emittenten zu den SDGs wird mit Robecos intern entwickelter dreistufiger SDG-Systematik beurteilt. Das Ergebnis ist ein quantifizierter Beitrag, der als SDG-Score dargestellt wird, in dem sowohl der Beitrag zu den SDGs (positiv, neutral oder negativ) als auch das Ausmaß dieses Beitrags (hoch, mittel oder niedrig) berücksichtigt ist. Der Fonds führt mit 100 % der Unternehmenspositionen einen aktiven Aktionärsdialog. Der Fonds investiert nicht in Aktienemittenten, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. In die fundamentale Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, der Emittent von Investitionen ausgeschlossen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Wir sind bei Aktien entwickelter Märkte eher vorsichtig geworden, da sich die Makro-Risiken erhöht haben. Das weltweite Wachstum verlangsamt sich erheblich, und wir glauben, dass die Wahrscheinlichkeit einer wirtschaftlichen Rezession in Teilen der Welt zunimmt. Wir sehen auch weniger Stärke der Verbraucher, und die Stimmung der Verbraucher hat sich deutlich verschlechtert. In dieser Phase müssen wir aber mit den Vorbereitungen für ein Szenario beginnen, in dem die ökonomischen Folgen der Invasion in der Ukraine stärker ausfallen als bisher erwartet. Wir glauben, dass es einen allgemeinen Nachfrageeinbruch aufgrund steigender Inflation geben wird. Wie können auch Covid noch nicht außer Acht lassen, weil es in China wieder zu mehreren drakonischen Lockdowns gekommen ist. Trotz der zuletzt normaleren Bewertungen bleiben wir insgesamt angesichts der anhaltenden Inflationssorgen und der Auswirkungen der allgemeinen geopolitischen Unsicherheit auf die Aktienfondszuflüsse kurzfristig vorsichtiger. Durch unsere Strategie haben wir unser Qualitätsengagement verstärkt, um das aktuelle Umfeld bestmöglich zu meistern.

Michiel Plakman CFA, Daniela da Costa, Peter van der Werf
Michiel Plakman CFA, Daniela da Costa, Peter van der Werf

Michiel Plakman CFA, Daniela da Costa, Peter van der Werf

Michiel Plakman ist leitender Portfoliomanager und Mitglied des Global Equity Teams. Er ist verantwortlich für fundamentale globale Aktien mit Fokus auf Informationstechnologie, Immobilien und Portfolioaufbau. Er bekleidet diese Rolle seit 2009. Zuvor war er für die Verwaltung des Robeco IT Equities-Fonds innerhalb des TMT -Teams zuständig. Bevor er 1999 zu Robeco kam, arbeitete Michiel Plakman als Portfoliomanager Japan bei Achmea Global Investors (PVF Pensioenen). Von 1995 bis 1996 war er Portfoliomanager European Equities beim Pensionsfonds KPN. Er verfügt über ein Titel als Master in Ökonometrie der Vrije Universiteit Amsterdam. Außerdem ist er Chartered Financial Analyst (CFA®). Daniela da Costa ist für die Anlagen des Teams in Brasilien und im afrikanischen Konsumgütersektor verantwortlich. Vor ihrem Wechsel zu Robeco im Jahr 2010 war sie Portfoliomanagerin mit Schwerpunkt auf lateinamerikanischen Aktien bei Nomura in London. Davor war Sie bei HSBC und für den Pensionsfonds von Petrobas in Brasilien tätig. Sie arbeitet seit 1997 in dieser Branche. Frau da Costa hat einen Master in Economics des Brazilian Capital Markets Institute in Rio de Janeiro (IBMEC-RJ) und einen MBA-Abschluss mit Schwerpunkt auf Pension Fund Asset Management von der Federal University of Rio de Janeiro (COPPE-UFRJ). Sie ist Vorstandsmitglied von AMEC, der brasilianischen Stewardship-Agentur, und Mitglied des SDG-Ausschusses und der Biodiversity Task Force von Robeco. Peter van der Werf ist Manager Engagement bei Robeco. Er leitet das Engagement-Programm für Unternehmen und Regierungen im Active Ownership-Team und arbeitet an der weiteren Integration von Active Ownership in die Anlageprodukte von Robeco. Im Rahmen seiner Engagement-Arbeit hat er die Nachhaltigkeit von mehr als 200 globalen Unternehmen analysiert und deren Führung veranlasst, ihre Umwelt- und Sozialstrategie an der nachhaltigen Anlagephilosophie von Robeco auszurichten. Als Portfoliomanager SDG Engagement Equities fördert Peter van der Werf Impact Investing in börsennotierte Aktien. Außerdem ist er Beiratsmitglied der Stiftung Finance for Biodiversity. Peter van der Werf begann seine Karriere 2007 und hat einen Master in Umweltwissenschaften von der Universität Wageningen.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU2408969744
BloombergROSEEXB LX
Valoren115092412
WKNA3C7YQ
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1637625600000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.