germanyde
Image

RobecoSAM Global Gender Equality Equities F USD

Benchmark: MSCI World Index TRN
ISIN: LU2145459348
  • Investments in geschlechtliche Gleichberechtigung erzeugen positive Einflüsse - Liefern positiver langfristiger Anlegerrenditen durch die Auswahl von Unternehmen mit einem starken Wettbewerbsvorteil durch die Anerkennung und aktive Berücksichtigung des strategischen Stellenwerts einer besseren geschlechtlichen Gleichberechtigung.
  • Beitrag zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung - Unterstützt das Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung durch Investitionen in Unternehmen, die Stärke beim Binden weiblicher Talente sowie bei der Gleichberechtigung im Hinblick auf Vergütung und Wohlfahrt der Mitarbeiter beweisen.
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung USD
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungthesaurierend

Über diesen Fonds

Der RobecoSAM Global Gender Equality Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Unternehmen investiert, die die Gleichstellung der Geschlechter fördern. Die Aktienauswahl basiert auf der Fundamentaldatenanalyse. Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Die Strategie integriert Nachhaltigkeitskriterien als Bestandteil des Verfahrens für die Aktienauswahl und durch eine themenspezifische Nachhaltigkeitsbewertung. Das Portfolio wird auf der Grundlage eines Universums zulässiger Anlagen aufgebaut, das Unternehmen beinhaltet, die auf der Basis einer intern entwickelten Methode für die Bewertung mit Gender-Scores einen höheren Gender-Score aufweisen. Diese Methode umfasst verschiedene Kriterien wie die Vielfalt in der Zusammensetzung von Führungsorganen, gleiche Entlohnung, Talentmanagement und Mitarbeiterfürsorge. Unternehmen mit einer mangelhaften ESG-Gesamtperformance werden aus dem Anlageuniversum ausgeschlossen.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Im August sank der MSCI World Index um 3,0 % (in Euro). Alle Sektoren außer Energie waren negativ, wobei Gesundheitsvorsorge, Immobilien und IT am schlechtesten waren. An der geldpolitischen Front gab sich der Fed-Vorsitzende Powell in seiner Rede in Jackson Hole offensiver als in seinen früheren Mitteilungen. Er betonte, dass die Eindämmung der Inflation durch die Fed für Haushalte und Unternehmen schmerzhaft sei. Seine Rede wurde von den weltweiten Märkten sehr negativ aufgefasst. In der Eurozone war die Inflation im August mit 9,1 % recht hoch und lag leicht über den Erwartungen, was die Diskussionen über eine übermäßige Anhebung der Leitzinsen auf der nächsten EZB-Sitzung verstärkte. In Europa wurde die Energiekrise durch die Entscheidung von Gazprom, Nord Stream zu stoppen, weiter verschärft. Die Europäische Kommission versucht eine gute Lösung für die Deckung des Energiebedarfs ohne massive Unterbrechungen zu finden. Positiv ist, dass die europäischen Länder ihre Erdgasvorräte erhöhen konnten, was zu einem Rückgang des Rohstoffpreises führte.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Der Fonds darf eine aktive Währungspolitik verfolgen, um zusätzliche Gewinne zu generieren, und kann Währungsabsicherungsgeschäfte abschließen.

Ausschüttungspolitik

Der Fonds soll prinzipiell keine Dividende ausschütten, weshalb die erwirtschafteten Erträge des Fonds und seine allgemeine Wertentwicklung in den Anteilspreis einfließen.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Der Teilfonds hat als nachhaltiges Anlageziel, durch Anlagen in führende Akteure im Bereich geschlechtlicher Gleichstellung in Kombination mit nachhaltigen Geschäftspraktiken einen positiven gesellschaftlichen Einfluss auszuüben. Überlegungen zur geschlechtlichen Gleichstellung und Nachhaltigkeit werden durch die Definition eines Zieluniversums, Ausschlüsse, negatives Screening, ESG-Integration und Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess eingebunden. Der Fonds investiert mindestens zwei Drittel seines Vermögens in Unternehmen mit einem Gender Equality Score von mindestens 50 gemäß des Ansatzes des thematischen Anlageuniversums von Robeco. Der Fonds wendet außerdem negatives Screening an, um die Emittenten mit den 20 % schlechtesten ESG-Scores aus dem Anlageuniversum auszuschließen und investiert nicht in Aktienemittenten, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als umstritten eingestuft wurden. In die fundamentale Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, der Emittent von Investitionen ausgeschlossen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Anlagepolitik

Der RobecoSAM Global SDG Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Unternehmen investiert, die aktiv die Nachhaltigkeitsziele der UN fördern. Die Aktienauswahl basiert auf der Fundamentaldatenanalyse. Der Fonds hat nachhaltige Investitionen zum Ziel im Sinne von Artikel 9 der europäischen Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor. Der Fonds fördert die Nachhaltigkeitsziele der UN (SDGs), indem er in Unternehmen investiert, deren Geschäftsmodelle und betriebliche Praxis mit den Zielen übereinstimmen, die in den 17 SDGs definiert sind. Der Fonds integriert ESG-Faktoren (Umwelt Soziales und Governance) in den Investmentprozess und wendet die Good Governance Policy von Robeco an. Der Fonds wendet nachhaltigkeitsbezogene Indikatoren an, wozu insbesondere normative, auf Aktivitäten und auf Regionen basierende Ausschlüsse und die Wahrnehmung von Stimmrechten gehören. Der Fonds hat auch das Ziel, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Die Strategie integriert Nachhaltigkeit in alle Phasen des Anlageprozesses. Sie verwendet eine intern entwickelte Struktur (zu der weitere Informationen unter www.robeco.com/si zu finden sind), um Unternehmen zu identifizieren, deren Produkte und Dienstleistungen eine wesentliche positive Wirkung hinsichtlich der SDGs entfalten. Benchmark: MSCI World Index TRN. Die ausgewählten Aktien werden zum überwiegenden Teil Bestandteile der Benchmark sein, es können aber auch nicht in der Benchmark enthaltene Aktien ausgewählt werden. Die Anlagepolitik wird zwar nicht durch eine Benchmark eingeschränkt, der Fonds kann aber eine Benchmark zu Vergleichszwecken verwenden. Der Fonds kann erheblich von den Emittenten-, Länder- und Sektorgewichtungen der Benchmark abweichen. Es gibt keine Beschränkung für die Abweichung von der Benchmark. Die Benchmark ist ein breiter marktgewichteter Index, der nicht mit dem Nachhaltigkeitsziel des Fonds übereinstimmt.

Risikomanagement

Die Risikosteuerung ist voll in den Investmentprozess integriert. So wird sichergestellt

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Ausschlüsse++

ESG-Integration

Voting

ESG-Ziel

Ausschluss anhand negativer Filter
≥20%

Target Universe

Gender Equality

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der Gender Equality-Score gibt das Profil des Portfolios hinsichtlich diverser Fragestellungen an, die sich auf das Thema Geschlechtergerechtigkeit beziehen (von der Zusammensetzung von Boards über die Bezahlung von Führungskräften bis hin zur Diversität in der Belegschaft). Der Total-Gender-Score fasst diese Einzel-Scores zusammen und ist in der Mitte des Diagrammes wiedergegeben. Nach Auswahl eines Index erscheinen unterhalb der jeweiligen Fragestellung zusätzliche Hinweise, die das relative Abschneiden in punkto Geschlechtergerechtigkeit beleuchten.

CGF GIGE_20220831-CGF GIGE_20220831-genderEquality.png

ESG Score

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der ESG-Score (und die E-, S- und G-Scores) des Portfolios werden durch Multiplikation des RobecoSAM Smart ESG-Scores aller Portfoliobestandteile mit ihren jeweiligen Portfolio- oder Indexgewichtungen berechnet. Dieselbe Methode wird zur Berechnung der ESG-Schlüsselkriterien angewendet. Die Scores des Portfolios werden zusammen mit den Scores des Index angegeben, um die relative Nachhaltigkeit des Portfolios hervorzuheben. Die Farben kennzeichnen den Score des Portfolios, die Schattierung den Score des Index.

CGF GIGE_20220831-CGF GIGE_20220831-smartESGScoreTotal.png CGF GIGE_20220831-CGF GIGE_20220831-smartESGScoreDimensions.png CGF GIGE_20220831-CGF GIGE_20220831-keySmartESGCriteria.png

Nachhaltigkeit

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der Teilfonds hat als nachhaltiges Anlageziel, durch Anlagen in führende Akteure im Bereich geschlechtlicher Gleichstellung in Kombination mit nachhaltigen Geschäftspraktiken einen positiven gesellschaftlichen Einfluss auszuüben. Überlegungen zur geschlechtlichen Gleichstellung und Nachhaltigkeit werden durch die Definition eines Zieluniversums, Ausschlüsse, negatives Screening, ESG-Integration und Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess eingebunden. Der Fonds investiert mindestens zwei Drittel seines Vermögens in Unternehmen mit einem Gender Equality Score von mindestens 50 gemäß des Ansatzes des thematischen Anlageuniversums von Robeco. Der Fonds wendet außerdem negatives Screening an, um die Emittenten mit den 20 % schlechtesten ESG-Scores aus dem Anlageuniversum auszuschließen und investiert nicht in Aktienemittenten, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als umstritten eingestuft wurden. In die fundamentale Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, der Emittent von Investitionen ausgeschlossen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Während Powells Kommentar im Juli, dass der Leitzins fast neutral wäre, eine sehr positive Marktreaktion auslöste, trat nach seiner aggressiven Rede auf der Konferenz in Jackson Hole das Gegenteil ein und markierte das Ende einer Bärenmarktrallye. Das Inflationsniveau, insbesondere bei Löhnen, ist bisher sehr hoch, was bedeutet, dass die Nachfrage irgendwann zurückgehen muss, und die Fed wird dafür sorgen, dass dies geschieht. Insgesamt scheint eine Rezession in den USA und Europa nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Nach einer insgesamt überraschend guten Q2-Gewinnsaison hat sich die Stimmung in den Managementkommentaren deutlich verschlechtert, insbesondere auf der Verbraucherseite. Während wir die mittel- bis langfristigen Auswirkungen verdauen, suchen wir Unternehmen, deren Risiko-Rendite-Profil durch die Überreaktionen des Marktes attraktiv geworden ist. In dieser hochvolatilen Umgebung sind wir weiterhin von unserem Bottom-up-Ansatz überzeugt, bei dem wir Unternehmen mit starken zyklusübergreifenden Fundamentaldaten und robusten Geschäftsmodellen auswählen, um qualitativ hochwertige Aktien mit attraktiven Bewertungen zu finden.

Audrey Kaplan, Michiel Plakman CFA
Audrey Kaplan, Michiel Plakman CFA

Audrey Kaplan, Michiel Plakman CFA

Audrey Kaplan ist leitende Portfoliomanagerin und Mitglied des Global Equity Teams. Sie ist verantwortlich für globale Fundamentalaktien, mit einem Schwerpunkt auf gender-basierten Investments in den Sektoren Finanzen und Basiskonsum, sowie für den Portfolioaufbau. Sie kam 2021 zu Robeco. Zuvor war sie Leiterin der Global Equity Strategy beim Wells Fargo Investment Institute (NY). Vor ihrem Wechsel zu Wells Fargo arbeitete war sie Leiterin des International Equity Teams und Senior Portfoliomanagerin bei Federated Investors, Inc. (NY, jetzt bekannt als Federated Hermes). Davor war sie bei Merrill Lynch International (London) in der europäischen Forschung und bei Salomon Brothers, Inc. (Tokyo) in der asiatischen Forschung tätig. Audrey Kaplan hat einen Master in Finanzwissenschaft der London Business School und einen Bachelor in Computer & Systems Engineering des Rensselaer Polytechnic Institute. Michiel Plakman ist leitender Portfoliomanager und Mitglied des Global Equity Teams. Er ist verantwortlich für fundamentale globale Aktien mit Fokus auf Informationstechnologie, Immobilien und Portfolioaufbau. Er bekleidet diese Rolle seit 2009. Zuvor war er für die Verwaltung des Robeco IT Equities-Fonds innerhalb des TMT -Teams zuständig. Bevor er 1999 zu Robeco kam, arbeitete Michiel Plakman als Portfoliomanager Japan bei Achmea Global Investors (PVF Pensioenen). Von 1995 bis 1996 war er Portfoliomanager European Equities beim Pensionsfonds KPN. Er verfügt über ein Titel als Master in Ökonometrie der Vrije Universiteit Amsterdam. Außerdem ist er Chartered Financial Analyst (CFA®).

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU2145459348
BloombergRSGGIFU LX
Valoren55666683
WKNA2QD3U
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1603929600000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.