germanyde
Image

RobecoSAM Biodiversity Equities D EUR

Benchmark: MSCI World Index TRN
ISIN: LU2539440995
  • Fokus auf thematische Anlagechancen im Zusammenhang mit Biodiversität
  • Nachhaltiges Investieren mit starken Überzeugungen für Mehrerträge
  • Fördern von Veränderungen durch aktives Engagement
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungthesaurierend

Über diesen Fonds

Der RobecoSAM Biodiversity Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der in Aktien von Unternehmen aus aller Welt investiert, die den nachhaltigen Einsatz natürlicher Ressourcen und Ökosystemleistungen fördern, um dem Biodiversitätsverlust entgegenzuwirken. Die Aktienauswahl basiert auf der Fundamentaldatenanalyse. Ziel des Fonds sind nachhaltige Investitionen im Sinne von Artikel 9 der Verordnung (EU) 2019/2088 vom 27. November 2019 über Angaben zur Nachhaltigkeit im Finanzsektor. Die Strategie integriert Nachhaltigkeitskriterien als Bestandteil des Verfahrens für die Aktienauswahl und durch eine themenspezifische Nachhaltigkeitsbewertung. Das Portfolio wird auf der Grundlage eines Universums zulässiger Anlagen aufgebaut, das Unternehmen beinhaltet, deren Geschäftsmodelle zu den thematischen Anlagezielen beitragen. Für die Bewertung hinsichtlich der maßgeblichen SDGs wird eine intern entwickelte Struktur verwendet, zu der weitere Informationen unter www.robeco.com/si abgerufen werden können. Der Fonds hat auch das Ziel, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Das Währungsrisiko wird nicht abgesichert. Daher wirken sich Schwankungen der Wechselkurse unmittelbar auf den Anteilspreis des Fonds aus.

Ausschüttungspolitik

Diese Aktienklasse des Fonds schüttet keine Dividenden aus.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Das nachhaltigkeitsorientierte Anlageziel des Fonds besteht darin, die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen und Ökosystemleistungen zu unterstützen, die dazu beitragen, die Bedrohung der biologischen Vielfalt zu verringern oder natürliche Lebensräume wiederherzustellen. Dies wird über das Einbinden von Überlegungen zu Nachhaltigkeit durch die Definition eines Zieluniversums, Ausschlüsse, ESG-Integration und Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess erreicht. Der Fonds investiert nur in Unternehmen mit einer erheblichen thematischen Übereinstimmung gemäß des Ansatzes des thematischen Anlageuniversums von Robeco. Dank der Filterung anhand der intern entwickelten SDG-Systematik von Robeco und Robecos Ausschlusspolitik investiert der Fonds nicht in Emittenten, die eine negative Wirkung in Bezug auf die SDGs haben, gegen internationale Normen verstoßen oder deren Produkte als umstritten eingestuft wurden. In die fundamentale Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, der Emittent von Investitionen ausgeschlossen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Anlagepolitik

Der RobecoSAM Biodiversity Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der in Aktien von Unternehmen aus aller Welt investiert, die den nachhaltigen Einsatz natürlicher Ressourcen und Ökosystemleistungen fördern und dem Biodiversitätsverlust entgegenwirken. Die Aktienauswahl basiert auf der Fundamentaldatenanalyse. Das Portfolio wird auf Basis des zulässigen thematischen Anlageuniversums und eines intern entwickelten SDG-Frameworks zur Abbildung und Messung der SDG-Beiträge aufgebaut (weitere Informationen sind über die Website www.robeco.com/si erhältlich). Der Fonds hat nachhaltige Investitionen zum Ziel im Sinne von Artikel 9 der europäischen Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor. Das nachhaltigkeitsorientierte Anlageziel des Fonds besteht darin, die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen und Ökosystemleistungen sowie Technologien, Produkte und Dienstleistungen zu unterstützen, die dazu beitragen, die Bedrohung der biologischen Vielfalt zu verringern oder natürliche Lebensräume wiederherzustellen. Das vorstehend genannte Ziel wird überwiegend durch Investitionen in Unternehmen umgesetzt, die zur Erfüllung der folgenden Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (UN SDGs) beitragen: Gesundheit und Wohlergehen (SDG 3), Industrie, Innovation und Infrastruktur (SDG 9), Nachhaltige/r Konsum und Produktion (SDG 12), Leben unter Wasser (SDG 14) und Leben an Land (SDG 15). Ziel des Fonds ist es, die Unternehmen, in die er investiert, zur Verbesserung ihres Profils in Bezug auf die biologische Vielfalt zu motivieren, indem er sich aktiv bei ausgewählten Unternehmen engagiert und einen aktiven Dialog mit ihnen führt. Der Fonds integriert ESG-Faktoren (Umwelt Soziales und Governance) in den Investmentprozess und wendet die Good Governance Policy von Robeco an. Der Fonds wendet nachhaltigkeitsorientierte Indikatoren an, wozu insbesondere normative, auf Aktivitäten oder auf Regionen basierende Ausschlüsse und die Ausübung von Stimmrechten gehören. Der Fonds hat auch das Ziel, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index.

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Ausschlüsse+

ESG-Integration

Voting

Target Universe

SDG Contribution

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der SDG-Score zeigt, in welchem Umfang das Portfolio und die Benchmark zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN (SDGs) beitragen. Die Bewertungen werden für jedes Unternehmen unter Verwendung des Robeco SDG-Frameworks berechnet; mit einem dreistufigen Ansatz wird der Beitrag eines Unternehmens zu den jeweiligen SDGs berechnet. Ausgangspunkt ist eine Bewertung der von einem Unternehmen angebotenen Produkte, gefolgt von der Art und Weise, wie diese Produkte hergestellt werden, und schließlich wird berücksichtigt, ob das Unternehmen in Kontroversen verwickelt ist. Das Ergebnis wird in einer abschließenden Bewertung festgehalten, die das Ausmaß der Auswirkungen eines Unternehmens auf die SDGs auf einer Skala von sehr negativ (dunkelrot) bis sehr positiv (dunkelblau) darstellt. Der Wert zeigt die aggregierte prozentuale Auswirkung des Portfolios und der Benchmark (schattiert) auf die verschiedenen SDG-Scores. Das wird dann auch für jedes SDG aufgeführt. Da ein Unternehmen einen Einfluss auf mehrere SDGs (oder gar keine) haben kann, ergeben die im Bericht angegebenen Werte in Summe nicht 100 %. Weitere Informationen zu Robecos SDG-Rahmen finden Sie hier: https://www.robeco.com/docm/docu-robeco-explanation-sdg-framework.pdf

CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgAggregateImpactDistribution.png
CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact1_noPoverty.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact2_zeroHunger.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact3_goodHealthAndWellBeing.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact4_qualityEducation.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact5_genderEquality.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact6_cleanWaterAndSanitation.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact7_affordableAndCleanEnergy.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact8_decentWorkAndEconomicGrowth.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact9_industryInnovationAndInfrastructure.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact10_reducedInequalities.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact11_sustainableCitiesAndCommunities.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact12_responsibleConsumptionAndProduction.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact13_climateAction.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact14_lifeBelowWater.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact15_lifeOnLand.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact16_peaceJusticeAndStrongInstitutions.png CGF BIO_20221031-CGFBIO_20221031-sdgIndividualImpact17_partnershipForTheGoals.png

Nachhaltigkeit

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Das nachhaltigkeitsorientierte Anlageziel des Fonds besteht darin, die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen und Ökosystemleistungen zu unterstützen, die dazu beitragen, die Bedrohung der biologischen Vielfalt zu verringern oder natürliche Lebensräume wiederherzustellen. Dies wird über das Einbinden von Überlegungen zu Nachhaltigkeit durch die Definition eines Zieluniversums, Ausschlüsse, ESG-Integration und Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess erreicht. Der Fonds investiert nur in Unternehmen mit einer erheblichen thematischen Übereinstimmung gemäß des Ansatzes des thematischen Anlageuniversums von Robeco. Dank der Filterung anhand der intern entwickelten SDG-Systematik von Robeco und Robecos Ausschlusspolitik investiert der Fonds nicht in Emittenten, die eine negative Wirkung in Bezug auf die SDGs haben, gegen internationale Normen verstoßen oder deren Produkte als umstritten eingestuft wurden. In die fundamentale Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, der Emittent von Investitionen ausgeschlossen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

David Thomas, Aaron Re'em
David Thomas, Aaron Re'em

David Thomas, Aaron Re'em

David Thomas ist Senior Portfolio Manager der Strategie RobecoSAM Biodiversity Equities. Vor seinem Wechsel zu Robeco im Jahr 2022 arbeitete er als Fondsmanager bei Ellerston Capital. Dort verwaltete er mehrere Strategien, darunter ein Portfolio für den größten staatlichen Anlagefonds der Welt. David Thomas verfügt über 28 Jahre Erfahrung an den Finanzmärkten. Er hat für internationale Unternehmen wie Price Waterhouse Coopers, die Macquarie Bank, Morgan Stanley und CLSA gearbeitet. Vertieft hat er seine Expertise im Hinblick auf die Aktienmärkte mit speziellem Fokus auf den Sektoren Konsum und IT in verschiedenen Funktionen, sowohl in Sydney als auch in London. Herr Thomas hat einen Bachelor of Business der Swinburne University, und er hat erfolgreich das Leadership-Programm an der Harvard Business School absolviert. Aaron Re’em ist der Co-Portfolio Manager der Strategie RobecoSAM Biodiversity Equities. Er war maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung dieser neuen thematischen Strategie von Robeco, wobei ihm seine große Erfahrung in der Kombination ökologischer, thematischen und anlagespezifische Aspekte zugutekam. Aaron Re'em arbeitete zuvor als Senior Equity Analyst. Er deckte Aktien aus den Branchen Konsum, Industrie und Rohstoffe ab und unterstützte zahlreiche Strategien aus einer Palette thematischer und nachhaltiger Investmentfonds. Bevor er zu Robeco kam, arbeitete er als Senior Analyst im Investment Research-Team von Trucost. Dort begann er im Jahr 2011 seine Karriere und integrierte die fundamentale Analyse sowie die Analyse von Services des Ökosystems in das Aktienresearch. Aaron Re'em erwarb seinen Abschluss als Bachelor of Science in Mathematik an der University of Bristol. Außerdem ist er Chartered Financial Analyst (CFA®).

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU2539440995
BloombergRBCEQDE LX
Valoren122944404
WKN
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1667174400000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.