germanyde
Image

Robeco QI Emerging Markets Active Equities D EUR

Benchmark: MSCI Emerging Markets Index (Net Return, EUR)
ISIN: LU0329355670
  • Ziel ist, die Benchmark konsistent zu übertreffen
  • Diversifizierte Beteiligungen über ein integriertes Multi-Faktor-Aktienselektionsmodell
  • Unter Verwendung der bewährten Faktoren Value, Quality und Momentum
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungthesaurierend

Über diesen Fonds

Der Robeco QI Emerging Markets Active Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds und investiert in Aktien von Unternehmen aus Schwellenmärkten. Die Auswahl der Aktien basiert auf einem quantitativen Modell.Ziel des Fonds ist es, durchgängig eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Der Fonds wendet eine quantitative Aktienauswahlstrategie an, bei der Aktien entsprechend ihrer in Zukunft zu erwartenden, relativen Performance unter Verwendung von drei Faktoren, nämlich Bewertung, Qualität und Momentum, in eine Rangordnung gebracht werden. Hoch bewertete Aktien sind gegenüber der Benchmark übergewichtet, wohingegen niedrig bewertete Aktien untergewichtet sind, woraus sich ein gut diversifiziertes Portfolio ergibt.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Fondsklassifizierung

BeschreibungJaNeink.A. 
Stimmabgabe
ESG-Engagement
Einbeziehung von ESG-Aspekten
Ausschluss
BeschreibungJaNeink.A. 
ESG-Filter
ESG-Filter & Einbeziehung von ESG-Kriterien
Themenfonds mit ESG-Ausrichtung

Währungsstrategie

Das Währungsrisiko wird nicht abgesichert. Daher wirken sich Schwankungen der Wechselkurse unmittelbar auf den Aktienkurs des Fonds aus.

Ausschüttungspolitik

Es wird keine Dividende ausgeschüttet. Der Fonds thesauriert erzielte Erträge, sodass sich die GesamtWertentwicklung des Fonds in seinem Anteilspreis niederschlägt.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Die ESG-Faktoren (Environment, Social and Governance / Umwelt, Soziales und Governance) werden systematisch im hochdisziplinierten Investmentprozess integriert, unter Verwendung der ESG-Werte gemäß dem RobecoSAM Corporate Sustainability Assessment. Erstens hält sich die Strategie an Robecos allgemeine Ausschlusspolitik. Zudem können auch Aktien von Unternehmen aus dem Anlageuniversum ausgeschlossen werden, bei denen Probleme im Bereich der Corporate Governance oder beträchtliche Risiken in Bezug auf Rechtsstreitigkeiten oder auf regulatorischer Ebene bestehen. Zweitens sind die ESG-Faktoren Teil des Modells zur Aktienauswahl, da in punkto Nachhaltigkeit transparente Unternehmen Qualitätscharakteristika aufweisen. Drittens werden die ESG-Faktoren in den Prozess zur Portfoliokonstruktion integriert. Wir streben ein positives Exposure gegenüber nachhaltigen Unternehmen an, das sich in einem individuellen E-, S- und G-Score widerspiegelt, sowie einen ESG-Score des Gesamtportfolios, der höher als derjenige des Index sein soll. Das Ergebnis: Aktien mit höheren ESG-Bewertungen werden mit größerer Wahrscheinlichkeit im Portfolio übergewichtet als Aktien von Unternehmen mit schlechten ESG-Bewertungen, die dann wahrscheinlich im Portfolio untergewichtet werden. Zusätzlich zu diesen Dimensionen der Integration von Nachhaltigkeit ist Robeco in Bezug auf Stimmrechtsvertretung und Engagement aktiv. Die Basis dafür sind die Ziele des International Corporate Governance Network, die sich auch in der Positionierung des Portfolios niederschlagen können.

Anlagepolitik

Der Robeco QI Emerging Markets Active Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds und investiert in Aktien von Unternehmen aus Schwellenmärkten. Die Auswahl der Aktien basiert auf einem quantitativen Modell.Ziel des Fonds ist es, durchgängig eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Der Fonds strebt ein besseres Nachhaltigkeitsprofil im Vergleich zur Benchmark an, indem er bestimmte ESG-Eigenschaften (d. h. ökologische, soziale und Corporate Governance-Eigenschaften) i. S. v. Artikel 8 der europäischen Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor fördert und ESG- und Nachhaltigkeitsrisiken in den Investmentprozess integriert. Der Fonds wendet ergänzend zu Stimmrechtsausübung und Anlegerdialogen eine Ausschlussliste auf der Basis umstrittener Verhaltensweisen, Produkte (einschließlich umstrittene Waffen, Tabak, Palmöl und fossile Brennstoffe) und Länder an. Der Fonds wendet eine quantitative Aktienauswahlstrategie an, bei der Aktien entsprechend ihrer in Zukunft zu erwartenden, relativen Performance unter Verwendung von drei Faktoren, nämlich Bewertung, Qualität und Momentum, in eine Rangordnung gebracht werden. Hoch bewertete Aktien sind gegenüber der Benchmark übergewichtet, wohingegen niedrig bewertete Aktien untergewichtet sind, woraus sich ein gut diversifiziertes Portfolio ergibt.Die überwiegende Anzahl der mithilfe dieses Ansatzes ausgewählten Aktien werden Bestandteile der Benchmark sein, es können aber auch nicht in der Benchmark enthaltene Aktien ausgewählt werden. Der Fonds kann von den Gewichtungen der Benchmark abweichen. Ziel des Fonds ist es, die Benchmark langfristig zu übertreffen und gleichzeitig relative Risiken durch die Anwendung von Grenzwerten (in Bezug auf Länder und Wirtschaftssektoren) für das Ausmaß der Abweichung von der Benchmark zu begrenzen. Dadurch wird auch die Abweichung der Wertentwicklung gegenüber der Benchmark begrenzt. Die Benchmark ist ein breiter marktgewichteter Index, der nicht mit den vom Fonds geförderten ESG-Eigenschaften übereinstimmt.

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist voll in den Anlageprozess integriert. Dadurch wird gewährleistet, dass die Positionen die vordefinierten Leitlinien erfüllen.

Nachhaltigkeitsprofil

Ausschlüsse

Vollständige ESG-Integration

Stimmrechtsausübung und aktive Einflussnahme

ESG-Ziel

Angestrebter ESGScore
↑Above Index

ESG Score

Der ESG-Score (und die E-, S- und G-Scores) des Portfolios werden durch Multiplikation des RobecoSAM Smart ESG-Scores aller Portfoliobestandteile mit ihren jeweiligen Portfolio- oder Indexgewichtungen berechnet. Dieselbe Methode wird zur Berechnung der wichtigsten ESG Criterion-Scores angewendet. Die Scores des Portfolios werden zusammen mit den Portfolio-Scores angegeben, um die relative Nachhaltigkeit des Portfolios deutlich zu machen. Die Farben kennzeichnen den Score des Portfolios, die Schattierung den Score des Index.

CGF EM13030_20210228-CGFEM130_20210228-smartESGScoreTotal.png

Umwelt-Fußabdruck

Die RobecoSAM Klimabilanzverantwortung des Portfolios zeigt den gesamten Ressourcenverbrauch der Portfoliofinanzen an. Der Verantwortung jedes Unternehmens wird durch Normalisierung der verbrauchten Ressourcen über den Unternehmenswert des Unternehmens berechnet. Aus der Multiplikation dieser Werte mit dem in das jeweilige Unternehmen investierten Betrag in USD ergibt sich der aggregierte Klimabilanzverantwortung-Indikator. Die Klimabilanz des ausgewählten Index (für einen entsprechenden in Unternehmen investierten USD-Betrag) wird zusätzlich angegeben. Der Score des Portfolios wird in blau und der Score des Index in grau dargestellt.

CGF EM13030_20210228-CGFEM130_20210228-footprintIntensityCo2.png CGF EM13030_20210228-CGFEM130_20210228-footprintIntensityWaste.png CGF EM13030_20210228-CGFEM130_20210228-footprintIntensityWater.png

ESG-Integrationspolitik

Die ESG-Faktoren (Environment, Social and Governance / Umwelt, Soziales und Governance) werden systematisch im hochdisziplinierten Investmentprozess integriert, unter Verwendung der ESG-Werte gemäß dem RobecoSAM Corporate Sustainability Assessment. Erstens hält sich die Strategie an Robecos allgemeine Ausschlusspolitik. Zudem können auch Aktien von Unternehmen aus dem Anlageuniversum ausgeschlossen werden, bei denen Probleme im Bereich der Corporate Governance oder beträchtliche Risiken in Bezug auf Rechtsstreitigkeiten oder auf regulatorischer Ebene bestehen. Zweitens sind die ESG-Faktoren Teil des Modells zur Aktienauswahl, da in punkto Nachhaltigkeit transparente Unternehmen Qualitätscharakteristika aufweisen. Drittens werden die ESG-Faktoren in den Prozess zur Portfoliokonstruktion integriert. Wir streben ein positives Exposure gegenüber nachhaltigen Unternehmen an, das sich in einem individuellen E-, S- und G-Score widerspiegelt, sowie einen ESG-Score des Gesamtportfolios, der höher als derjenige des Index sein soll. Das Ergebnis: Aktien mit höheren ESG-Bewertungen werden mit größerer Wahrscheinlichkeit im Portfolio übergewichtet als Aktien von Unternehmen mit schlechten ESG-Bewertungen, die dann wahrscheinlich im Portfolio untergewichtet werden. Zusätzlich zu diesen Dimensionen der Integration von Nachhaltigkeit ist Robeco in Bezug auf Stimmrechtsvertretung und Engagement aktiv. Die Basis dafür sind die Ziele des International Corporate Governance Network, die sich auch in der Positionierung des Portfolios niederschlagen können.

Wilma de Groot, Tim Dröge, Machiel Zwanenburg, Jan de Koning, Yaowei Xu, Han van der Boon, Thijs van der Valk
Wilma de Groot, Tim Dröge, Machiel Zwanenburg, Jan de Koning, Yaowei Xu, Han van der Boon, Thijs van der Valk

Wilma de Groot, Tim Dröge, Machiel Zwanenburg, Jan de Koning, Yaowei Xu, Han van der Boon, Thijs van der Valk

Frau De Groot ist Leiterin von Core Quant Equities und für die Verwaltung von Enhanced Indexing und Active Quant-Strategien zuständig. Sie ist auf Preisbildungsanomalien bei Anlagewerten und Portfolioaufbau spezialisiert. Frau de Groot kam im Jahr 2001 als Researcher zu Robeco und ist seit 2014 Portfoliomanagerin. Sie hat in zahlreichen wissenschaftlichen Fachpublikationen wie dem Journal of Banking and Finance, dem Journal of International Money and Finance, dem Journal of Empirical Finance und dem Financial Analysts Journal veröffentlicht. Sie ist Gastdozentin an mehreren Universitäten. Frau De Groot hat an der Universität Tilburg ihr Studium der Ökonometrie abgeschlossen. Sie hat einen PhD in Finanzen von der Erasmus University Rotterdam und ist CFA®-Charterholderin. Sie verfügt über 17 Jahre Erfahrung in der Investmentbranche. Herr Dröge ist Portfoliomanager im Core Quant Equities-Team. Er ist für die Verwaltung von Enhanced Indexing und Active Quant-Strategien zuständig. Herr Dröge ist auf das Management von Schwellenmarktportfolios spezialisiert. Vorher war er Portfoliomanager im Bereich Balanced Investments und Account Manager für institutionelle Kunden. Herr Dröge arbeitet bereits seit dem Jahr 2001 als Portfoliomanager. Er begann seine Laufbahn bei Robeco 1999. Er verfügt über einen Master-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre der Erasmus-Universität Rotterdam. Er verfügt über 19 Jahre Erfahrung in der Investmentbranche. Herr Zwanenburg ist Portfoliomanager im Core Quant Equities-Team. Er ist für die Verwaltung von Enhanced Indexing und Active Quant-Strategien zuständig. Herr Zwanenburg ist auf das Management von Portfolios unter Einbezug von Nachhaltigkeitskriterien spezialisiert. Zuvor war er Risk Manager bei RobecoSAM und Leiter des Client Portfolio Risk bei Robeco. Er kam im Jahr 1999 als Mitglied der Abteilung Quantitative Research (quantitative Forschung) zu Robeco. Er besitzt einen Master-Abschluss in Ökonometrie der Erasmus Universität Rotterdam sowie einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften der London School of Economics and Political Science. Er verfügt über 19 Jahre Erfahrung in der Investmentbranche. Herr De Koning ist Portfoliomanager im Core Quant Equities-Team. Er ist für die Verwaltung von Enhanced Indexing und Active Quant-Strategien zuständig. Er startete seine Investmentkarriere im Jahr 20015 bei Centuria Capital und war Portfoliomanager bei Somerset Capital Partners. Bevor er im Jahr 2015 zu Robeco kam, arbeitete er als Treuhandmanager bei NN Investment Partners. Herr De Koning ist Absolvent der Universität Tilburg, hat einen Master in Organizational Studies und ist Autor eines Buchs über quantitative Investments, das in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Er ist CFA®-, CAIA®-, CIPM®- und CMT-Charterholder. Er verfügt über 13 Jahre Erfahrung in der Investmentbranche. Frau Xu ist Portfoliomanagerin für Quant Equities bei Robeco. Sie ist für die Verwaltung von Conservative, Enhanced Indexing und Active Quant-Strategien von Robeco zuständig. Frau Xu ist auf das Management von Schwellenmarktportfolios spezialisiert. Sie begann ihre Investmentkarriere im Jahr 2004 bei ABN AMRO Asset Management in den Niederlanden als Portfoliomanagerin für quantitative Risikomodellierung und -analyse bei Aktienportfolios. Im Jahr 2006 wurde sie Telekommunikations- und Versorgeranalystin für Global Emerging Market Equity. Im Jahr 2008 wechselte sie als Senior Portfolio Manager zu Pelargos Capital BV in den Niederlanden, wo sie Co-Managerin des Long/Short-Fonds mit Schwerpunkt auf Aktien des Asien-Pazifik-Raums ohne Japan wurde. Sie kam im Jahr 2014 zum Schwellenmarktteam von Robeco, um sich auf chinesische Aktien zu konzentrieren. Im März 2018 stieß sie zum Robeco Quantitative Equities-Team. Sie besitzt einen Master of Science-Abschluss in Financial Management der Nyenrode Business Universiteit in den Niederlanden. Sie verfügt über 14 Jahre Erfahrung in der Investment

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU0329355670
BloombergRCEMEDE LX
Valoren3527524
WKNA0NDKJ
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1201564800000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.