germanyde
Image

Robeco Global Total Return Bond Fund FH EUR

ISIN: LU0951484681
  • Investiert weltweit in Staats- und Unternehmensanleihen
  • Dynamische anlageklassenübergreifende Strategien für festverzinsliche Anlagen zur Nutzung von Chancen weltweit
  • Solide langjährige Erfolgsbilanz seit 1974
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
ErtragsverwendungNein

Über diesen Fonds

Der Robeco Global Total Return Bond Fund ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Staats- und Unternehmensanleihen aus Industrieländern investiert. Er hat aber auch die Flexibilität, in Schwellenmarkt-Anleihen zu investieren. Die Auswahl der Anleihen basiert auf einer Fundamentalanalyse. Ziel des Fonds ist, eine attraktive Gesamtrendite, auch auf risikobereinigter Basis, zu erzielen. Der Fonds verfolgt eine aktive Durationspolitik mit dem Ziel, die Verluste bei steigenden Anleihezinsen zu begrenzen und die Renditen bei sinkenden Anleihezinsen zu steigern. Positionen in anderen Währungen als der Basiswährung sind Teil der Total-Return-Strategie, haben aber einen begrenzten Umfang.

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Die Renditen von Staatsanleihen blieben im Juni fast bei Null: GB (-0,7 %) und Japan (-0,5 %) hatten leicht negative Renditen und Italien schnitt überdurchschnittlich ab (+2,0 %). Das negative Ergebnis von britischen Gilts stammte vom Kurvenanstieg. Insgesamt bewegten sich die Renditen seitwärts. In der ersten Woche des Monats schossen die Renditeniveaus in die Höhe, als Anleihen auf die aufgeheizte Risikostimmung und eine extrem positive Überraschung bei US-Gehältern reagierten. Die Zinssätze beruhigten sich nach einer entgegenkommenden Sitzung der EZB. Die FOMC-Sitzung vom 10. Juni hatte einen bescheidenen Einfluss auf Anleihen, aber die Fed bekräftigte, dass sie die Leitzinsen für lange Zeit auf Eis legt. Die Entscheidung der EZB, ihre PEPP-Anleihekäufe um 600 Mrd. EUR aufzustocken, lieferte einen starken positiven Impuls für italienische BTPs. Ihr Spread bei 10-jährigen Papieren gegenüber deutschen Bundesanleihen verringerte sich um mehr als 20 auf ca. 170 Basispunkte.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Fondsklassifizierung

BeschreibungJaNeink.A. 
Stimmabgabe
ESG-Engagement
Einbeziehung von ESG-Aspekten
Ausschluss
BeschreibungJaNeink.A. 
ESG-Filter
ESG-Filter & Einbeziehung von ESG-Kriterien
Themenfonds mit ESG-Ausrichtung

Währungsstrategie

Das Währungsrisiko gegenüber dem Euro wird vollständig über Derivate abgesichert.

Ausschüttungspolitik

Sämtliche Erträge werden thesauriert und nicht als Dividende ausgeschüttet. Deshalb spiegelt sich die Gesamtrendite in der Entwicklung des Anteilspreises wider.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Bei Robeco Global Total Return Bond Fund spielen die ESG-Faktoren eine wichtige Rolle beim Anlageverfahren, sowohl in der Länderanalyse als auch in der Kreditanalyse. Bei Anlagen in Staatsanleihen wird das Ländernachhaltigkeits-Ranking (Country Sustainability Ranking) sowie die zugrunde liegende Forschung als Input für die Beurteilung der strukurellen Aussichten eines Landes verwendet. Bei Krediten ist die ESG-Analyse Teil des vom Sektoranalysten durchgeführten Fundamentalscorings.

Anlagepolitik

Der Robeco Global Total Return Bond Fund investiert in Staats- und Unternehmensanleihen mit dem Ziel, Chancen in festverzinslichen Anlageklassen rund um den Globus zu nutzen. Ziel des Fonds ist, eine attraktive Gesamtrendite, auch auf risikobereinigter Basis, mit einer Renditevolatilität von 2 % bis 6 % zu erzielen. Die Duration des Fonds wird aktiv verwaltet und kann sich zwischen 0 und 10 Jahren bewegen. Positionen in anderen Währungen als der Basiswährung sind Teil der Total-Return-Strategie, haben aber einen begrenzten Umfang. Das Rückgrat des Anlageprozesses sind konsistente und fundierte Fundamentalanalysen von Unternehmen und Ländern. Ein wichtiges Element in diesen Analysen ist die Bewertung von ESG-Faktoren (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung).

Risikomanagement

Ziel des Fonds ist, eine attraktive Gesamtrendite, auch auf risikobereinigter Basis, zu erzielen. Der Fonds zielt auf eine Ex-ante-Gesamtrenditevolatilität im Bereich 2 % bis 6 % ab und kann die Duration des Portfolios zwischen 0 und 10 Jahren anpassen. Das Fremdkapitalrisiko von Derivaten auf Fondsebene ist entsprechend der Beschreibung im Prospekt beschränkt.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Vorerst gehen wir davon aus, dass sich G10-Staatsanleihen weiterhin in einer engen Spanne bewegen werden. Die laufenden Käufe durch die Zentralbanken in vielen Ländern dürften dazu beitragen, die Aufwärtsrisiken bei den Zinsen für 5- bis 10-jährige Laufzeiten zu begrenzen. Umgekehrt würden neue Tiefstände bei den Anleihezinsen eine Rückkehr der Risikoaversion und/oder die Bereitschaft weiterer Zentralbanken, sich in negatives Zinsterritorium vorzuwagen, voraussetzen. Wir halten Ersteres für wahrscheinlicher als Letzteres. Folglich halten wir an den Spannen fest, die wir auf der Grundlage unseres Leitzins-Prognoserahmens für die nächsten zwei Jahre identifiziert haben: 0,5 % bis 1,2 % für 10-jährige US-Staatsanleihen und eine engere Spanne von -0,2 % bis -0,6 % für Bundesanleihen.

Jamie Stuttard, Bob Stoutjesdijk
Jamie Stuttard, Bob Stoutjesdijk

Jamie Stuttard, Bob Stoutjesdijk

Jamie Stuttard ist Co-Head des Global Macro Teams und Portfoliomanager des Robeco Global Total Return Bond Fund sowie des Robeco All Strategy Euro Bonds. Er arbeitet seit 2018 für Robeco. Von 2014-2018 war er für die HSBC Bank in London tätig. Dort fungierte er als Head of European & US Credit Strategy. Davor hatte er eine Reihe von Führungspositionen im Anleihenbereich bei Fidelity Management & Research, Schroder Investment Management und PIMCO Europe inne. Seine berufliche Laufbahn begann er im Jahr 1998 bei Dresdner Kleinwort Benson in London. Jamie Stuttard verfügt über einen Master-Abschluss in Geschichte der Universität Cambridge. Bob Stoutjesdijk ist Portfolio Manager und Stratege im Global Macro-Team von Robeco. Bob arbeitete von 2011 bis 2019 bei der Shell Asset Management Company als Portfolio Manager Fixed Income Sovereign Credit. Zuvor war er als Portfolio Manager Fixed Income bei SNS Asset Management tätig. Er begann seine Karriere 2008 als quantitativer Analyst bei APG Asset Management. Bob hat einen Master-Abschluss in Economics & Business der Erasmus-Universität Rotterdam. Außerdem ist er Chartered Alternative Investment Analyst (CAIA®).

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Size of share class
Umlaufende Anteile
ISINLU0951484681
BloombergRORFHEU LX
Valoren21808393
WKNA1XCPK
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1373846400000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.