germanyde
Image

Robeco New World Financials IE EUR

Benchmark: MSCI All Country World Financials Index (Net Return, EUR)
ISIN: LU1821197768
  • Weltweite Anlage in Unternehmen aus der Finanzbranche (z. B. in Retailbanken, Versicherungsgesellschaften und Vermögensverwaltungsfirmen)
  • Themenauswahl nach dem Top-down-Prinzip und Titelauswahl nach dem Bottom-up-Prinzip unter Verwendung hauseigener Bewertungsmodelle
  • Risikobegrenzung durch weltweite Streuung
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungausschüttend

Über diesen Fonds

Der Robeco New World Financials ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Aktien aus Industrie- und Schwellenländern investiert. Die Aktienauswahl basiert auf einer Fundamentalanalyse.Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Der Fonds investiert in Aktien von Unternehmen im Finanzsektor und kann einen Teil seiner Mittel in Aktien finanzorientierter Unternehmen außerhalb des MSCI Financials Index investieren. Im Fokus des Fonds stehen attraktive langfristige Trends wie „Digitalisierung von Finanzdienstleistungen“, „Altersvorsorge“ und „Finanzdienstleistungen in Schwellenländern“. Eigene Bewertungsmodelle werden eingesetzt, um Aktien mit guten Ertragsaussichten und angemessener Bewertung zu selektieren.

Kursentwicklung

Keine Wertentwicklungsdaten verfügbar

Kursentwicklung

Robeco New World Financials IE EUR

Wertentwicklung

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundPerformances.date,'llll') ]}}
Thema Fonds Index
1 Monat
3 Monate
Lfd. Jahr
1 Jahr
2 Jahre
3 Jahre
5 Jahre
10 Jahre
{{'fund.detail.performance.period.sinceInception' | labelize:[ fundDate(fund.fundPerformances.sinceStart.startDate,'MM-YYYY') ]}}
Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.
Annualisiert (für Zeiträume, die länger als ein Jahr sind).
Dies umfasst keine von Vermittlern auferlegten anfänglichen Gebühren oder letztendliche Depotgebühren.
Die Performance-Zahlen sind brutto, ohne Berücksichtigung von Gebühren, und basieren auf der Schlussnotierung. In der Realität werden Kosten (wie Verwaltungsgebühren und andere) Kosten berechnet. Diese wirken sich negativ auf die angegebenen Renditen aus.

Die Performance-Zahlen sind abzüglich Gebühren und basieren auf den Transaktionspreisen.
Thema Fonds Referenzindex
Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.
Annualisiert (für Zeiträume, die länger als ein Jahr sind).
Dies umfasst keine von Vermittlern auferlegten anfänglichen Gebühren oder letztendliche Depotgebühren.
Die Performance-Zahlen sind brutto, ohne Berücksichtigung von Gebühren, und basieren auf der Schlussnotierung. In der Realität werden Kosten (wie Verwaltungsgebühren und andere) Kosten berechnet. Diese wirken sich negativ auf die angegebenen Renditen aus.

Die Performance-Zahlen sind abzüglich Gebühren und basieren auf den Transaktionspreisen.

Erläuterungen zur Wertentwicklung

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Basierend auf den Transaktionskursen erzielte der Fonds eine Rendite von -2,20%. Der Fonds schnitt schlechter ab als die Benchmark. NU Holdings, Upstart, Jackson Financial, Coinbase und Signature Bank verloren im Mai am stärksten. Die besten Beiträge zur Performance waren Standard Chartered, TPG, Voya Financial, Beazley, BNP Paribas und Hana Financial. Der Trend „Finanzprodukte im Bereich Altersvorsorge“ leistete den relativ besten und einzigen Beitrag, gefolgt von „Finanzdienstleistungen in den Schwellenländern“, der negativ abschnitt. Der größte negative Beitrag zur Performance kam vom Trend „Digitale Finanzen“. Die klare Mehrheit der negativen Performance stammte von unseren Fintech-Beteiligungen wie Coinbase und Signature Bank, die auf digitale Anlagen spezialisiert sind. NU Holdings schnitt sehr schlecht ab, da die Sperrfristen für frühe Investoren (vor Börsengang) endeten, trotz solider Gewinne und Prognosen. Nach zwei Jahren neutraler Einstufung aufgrund eines Teamwechsels Anfang 2020 änderte Morningstar das Rating im Februar wieder auf Bronze.

Statistiken

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate( (fund.fundStatistics.date?fund.fundStatistics.date:fund.fundCharacteristics.date) ,'llll') ]}}
Thema 3 Jahre 5 Jahre
Ex-post Tracking-Error (%)
Information-Ratio
Sharpe-Ratio
Alpha (%)
Beta
Standardabweichung
Max. monatlicher Gewinn (%)
Max. monatlicher Verlust (%)
Die oben angegebenen Kennzahlen basieren auf den Renditen vor Abzug von Gebühren
Thema 3 Jahre 5 Jahre
Monate der Outperformance
Hit-Ratio (%)
Hausse-Monate
Monate der Outperformance in einer Hausse
Hit-Ratio Hausse (%)
Baisse-Monate
Monate der Outperformance in einer Baisse
Hit-Ratio Baisse (%)
Die oben angegebenen Kennzahlen basieren auf den Renditen vor Abzug von Gebühren
Thema Fonds Referenzindex
Bonitäts-Rating
Modifizierte Duration (optionsadjustiert, in Jahren)
Restlaufzeit (in Jahren)
Yield-to-Worst (%)
Green Bonds (%)

Ertragsverwendung

Datum Betrag

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Insgesamt stagnierten die globalen Aktien im Mai gemessen am MSCI World (in USD), während Finanztitel eine positive Rendite (+2 %) erzielten. Das Marktnarrativ wird weiterhin von der Debatte über Inflation und Wachstum dominiert. Nach einem kurzen Anstieg im April bleibt die Inflation hoch. Wir denken jedoch, dass die Kerninflation von nun an deutlicher zurückgehen dürfte. Der Weg zurück zum 2 %-Ziel der Zentralbanken wird jedoch mit Risiken behaftet sein. Wir gehen vom einem Rückgang der Kerninflation bei Gütern aus, da sich die globalen Lieferketten verbessern, aber wegen der Arbeitsmarktdynamik und des die Produktivität übertreffenden Nominallohnwachstums dürfte die Dienstleistungsinflation bis nächstes Jahr hoch bleiben. Die großen Zentralbanken agieren derzeit vor dem Hintergrund einer Verlangsamung des Wachstums, da alle Frühindikatoren einen starken Wachstumsrückgang vorhersagen, und auch hier stehen wir erst am Anfang des Prozesses. Es ist gut zu erwähnen, dass der "Markt" (Zinssätze, Creditspreads, USD) die finanziellen Bedingungen bereits erheblich verschärft hat und somit einen Großteil der Drecksarbeit der Zentralbanken übernimmt.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Der Fonds kann der Währungsabsicherung dienende Geschäfte abschließen.

Ausschüttungspolitik

Der Fonds schüttet eine jährliche Dividende aus.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Der Fonds bindet Nachhaltigkeit durch Ausschlüsse, ESG-Integration, Engagement und Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess ein. Der Fonds investiert nicht in Emittenten, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. In die Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Bei der Aktienauswahl schränkt der Fonds seine Positionen mit erhöhten Nachhaltigkeitsrisiken ein. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, mit dem Emittenten ein aktiver Aktionärsdialog aufgenommen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Anlagepolitik

Der Robeco New World Financials ist ein aktiv verwalteter Fonds, der weltweit in Aktien aus Industrie- und Schwellenländern investiert. Die Aktienauswahl basiert auf einer Fundamentalanalyse. Ziel des Fonds ist es, eine bessere Rendite zu erzielen als der Index. Der Fonds fördert E&G-Merkmale (Umwelt und Soziales) im Sinn von Artikel 8 der europäischen Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor, integriert Nachhaltigkeitsrisiken in den Investmentprozess und wendet die Good Governance Policy von Robeco an. Der Fonds wendet nachhaltigkeitsorientierte Indikatoren an, wozu insbesondere normative, auf Aktivitäten oder auf Regionen basierende Ausschlüsse, die Wahrnehmung von Stimmrechten und Engagement gehören. Der Fonds investiert in Aktien von Unternehmen im Finanzsektor und kann einen Teil seiner Mittel in Aktien finanzorientierter Unternehmen außerhalb des MSCI Financials Index investieren. Im Fokus des Fonds stehen attraktive langfristige Trends wie „Digitalisierung von Finanzdienstleistungen“, „Altersvorsorge“ und „Finanzdienstleistungen in Schwellenländern“. Eigene Bewertungsmodelle werden eingesetzt, um Aktien mit guten Ertragsaussichten und angemessener Bewertung zu selektieren. Der Fonds wird nicht durch eine Benchmark eingeschränkt, kann aber eine Benchmark zu Vergleichszwecken verwenden. Die ausgewählten Aktien werden mehrheitlich Bestandteile der Benchmark sein, es können jedoch auch Aktien außerhalb der Benchmark ausgewählt werden. Der Fonds kann erheblich von den Gewichtungen der Benchmark abweichen. Der Fonds kann erheblich von den Emittenten-, Länder- und Sektorgewichtungen der Benchmark abweichen. Es gibt keine Beschränkung für die Abweichung von der Benchmark. Die Benchmark ist ein breiter marktgewichteter Index, der nicht mit den vom Fonds geförderten ESG-Eigenschaften übereinstimmt.

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist voll in den Anlageprozess integriert. Dadurch wird gewährleistet, dass die Positionen die vordefinierten Leitlinien erfüllen.

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Ausschlüsse

ESG-Integration

Stimmrechtsausübung und aktive Einflussnahme

Nachhaltigkeit

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Der Fonds bindet Nachhaltigkeit durch Ausschlüsse, ESG-Integration, Engagement und Stimmrechtsausübung in den Investmentprozess ein. Der Fonds investiert nicht in Emittenten, die gegen internationale Normen verstoßen oder deren Aktivitäten laut Ausschlusspolitik von Robeco als gesellschaftlich schädlich eingestuft wurden. In die Bottom-up-Anlageanalyse werden finanziell bedeutende ESG-Faktoren einbezogen, um vorhandene und potenzielle ESG-Risiken und -Chancen zu beurteilen. Bei der Aktienauswahl schränkt der Fonds seine Positionen mit erhöhten Nachhaltigkeitsrisiken ein. Außerdem wird, wenn ein Aktienemittent in der laufenden Überwachung für Verstöße gegen internationale Normen ausgesondert wird, mit dem Emittenten ein aktiver Aktionärsdialog aufgenommen. Und schließlich nutzt der Fonds Aktionärsrechte und nimmt in Übereinstimmung mit der Abstimmungspolitik von Robeco Stimmrechte wahr.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Das Marktnarrativ wird weiterhin von der Debatte über Inflation und Wachstum dominiert. Nach einem kurzen Anstieg in Q1 22 bleibt die Inflation hoch. Wir denken jedoch, dass die Kerninflation von nun an deutlicher zurückgehen dürfte. Der Weg zurück zum 2 %-Ziel der Zentralbanken wird jedoch mit Risiken behaftet sein. Wir gehen vom einem Rückgang der Kerninflation bei Gütern aus, da sich die globalen Lieferketten verbessern, aber wegen der Arbeitsmarktdynamik und des die Produktivität übertreffenden Nominallohnwachstums dürfte die Dienstleistungsinflation bis nächstes Jahr hoch bleiben. Schließlich sind wir unser Portfolio aus Nachhaltigkeitsperspektive durch ESG-Integration, Ausschluss und Engagement für eine gute Zukunft aufgestellt. Ein gutes Beispiel ist die Chance in grünen Finanzen. Obwohl viele etablierte Finanzinstitute in Bezug auf ihre CO2-Bilanz gefordert sind, ergeben sich mit der Energiewende neue Möglichkeiten.

Patrick Lemmens, Michiel van Voorst, Koos Burema
Patrick Lemmens, Michiel van Voorst, Koos Burema

Patrick Lemmens, Michiel van Voorst, Koos Burema

Patrick Lemmens ist Seniorportfoliomanager. Er betreut als leitender Portfoliomanager den Robeco New World Financials Fonds, für den er seit Oktober 2008 verantwortlich ist. Vor seinem Wechsel zu Robeco im Jahr 2008 war Herr Lemmens für ABN AMRO Asset Management fünf Jahre lang als Seniorportfoliomanager und davor 9 Jahre als Senior Investment Analyst im Bereich Global Financials tätig. Von Oktober 2003 bis Dezember 2007 managte er den ABN AMRO Financials Fund. Seine Karriere in der Kapitalanlagebranche begann er 1993. Herr Lemmens besitzt einen Masters-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre der Erasmus-Universität Rotterdam und führt seit 1995 den Titel CEFA ("Certified EFFAS Financial Analyst"). Er ist beim Dutch Securities Institute eingetragen. Michiel van Voorst ist Co-Portfoliomanager der Fonds Robeco New World Financials und Robeco FinTech. Herr Van Voorst kehrt zu Robeco zurück, nachdem er für Union Bancaire Privée in Hongkong als CIO Asian Equities tätig war. Daneben ist er Board-Mitglied eines in Hongkong ansässigen Fintech-Startups, das „Regulated Software“-Services (Software as a Service – SaaS) für unabhängige Finanzberater auf der ganzen Welt anbietet. Davor verbrachte Herr Van Voorst zwölf Jahre bei Robeco in verschiedenen gehobenen Positionen. Unter anderem war er Senior Portfoliomanager der Fonds Rolinco Global Growth und Robeco Asian Stars. Bevor er 2005 zu Robeco kam, war Herr Van Voorst als Portfolio Manager US Equity bei PGGM und als Volkswirt bei der Rabobank Netherlands tätig. Er hat mehr als 20 Jahre umfassende Erfahrung an den Aktienmärkten entwickelter und aufstrebender Länder. Michiel van Voorst verfügt über einen Titel als Master in Economics der Universität Utrecht. Seit 2004 ist er außerdem Chartered Financial Analyst (CFA). Koos Burema ist Co-Portfoliomanager der Fonds Robeco New World Financials und Robeco FinTech. Herr Burema war früher Analyst im Emerging Markets-Team mit Zuständigkeit für Korea sowie den Technologiesektor in Taiwan und China. Daneben war er für die Qualitätskontrolle bei der ESG-Integration in den Investmentprozess verantwortlich. Vor seinem Wechsel in das Team im Januar 2010 arbeitete er bei Robeco als Junior Portfolio Manager für verschiedene Branchenteams. Bevor er im September 2007 zu Robeco kam, war Herr Burema sechs Jahre lang bei IEX.nl beschäftigt, der bedeutendsten Investment-Website der Niederlande. Herr Burema verfügt über einen Titel als Master of Science in Business Administration der Universität Groningen. Seit 2011 ist er außerdem Chartered Financial Analyst (CFA).

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU1821197768
BloombergROBNWIE LX
Valoren41769770
WKNA2JRQK
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1527120000000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') von 0,01 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Anleger, die nicht unter die niederländische Körperschaftsteuer fallen bzw. von ihr befreit sind (u. a. Pensionsfonds), zahlen keine Steuern auf das erzielte Ergebnis. Anleger, die unter die niederländische Körperschaftsteuer fallen, können für den auf ihre Anlage in den Fonds entfallenden Teil des Ergebnisses besteuert werden. Körperschaftsteuerpflichtige niederländische Körperschaften müssen Zins- und Dividendeneinkünfte in ihrer Steuererklärung angeben. Für Anleger außerhalb der Niederlande gilt ihre jeweilige nationale Steuergesetzgebung in Bezug auf ausländische Investmentfonds. Wir empfehlen dem individuellen Anleger, sich vor einer Anlage in diesen Fonds zunächst bei seinem Finanz- oder Steuerberater über die steuerlichen Folgen seiner Anlage zu erkundigen. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Kunden ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein.

Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen