germanyde
Image

Robeco Financial Institutions Bonds Feeder Fund - zero duration FH EUR

ISIN: LU1840770868
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung EUR
Fondsvermögen ()
ErtragsverwendungNein

Über diesen Fonds

Dieser aktiv verwaltete Fonds ist ein Feeder-Fonds (der „Feeder-Fonds“) und als solcher investiert er mindestens 85 % seiner Anlagen in Anleihen der Klasse Z2H von Robeco Capital Growth Funds SICAV – Robeco Financial Institutions Bonds („der Master-Fonds“). Der Master-Fonds ist ein Teilfonds des Robeco Capital Growth Funds SICAV, einer luxemburgischen offenen Investmentgesellschaft mit variablem Kapital. Der Master-Fonds investiert vor allem in nachrangige auf Euro lautende Anleihen von Finanzinstituten und ähnliche nicht-staatliche festverzinsliche Wertpapiere. Der Master-Fonds hat das Ziel, die Benchmark zu übertreffen, indem er Positionen hält, die von der Benchmark abweichen. Die Benchmark des Master-Fonds ist der Barclays Euro-Aggregate: Corp.Fin.Subordinated 2% Issuer Cap. Der Feeder-Fonds verwendet Derivative, um die Duration des Master-Fonds abzusichern. Die Durations-Absicherung führt zu beabsichtigten Performance-Unterschieden zwischen dem Feeder-Fonds und dem Master-Fonds. Zinssatzbewegungen werden unterschiedliche Effekte auf den Master- und den Feeder-Fonds haben.

Kursentwicklung

Keine Wertentwicklungsdaten verfügbar

Kursentwicklung

Robeco Financial Institutions Bonds Feeder Fund - zero duration FH EUR

Wertentwicklung

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundPerformances.date,'llll') ]}}
Thema Fonds Referenzindex
1 Monat
3 Monate
Lfd. Jahr
1 Jahr
2 Jahre
3 Jahre
5 Jahre
10 Jahre
{{'fund.detail.performance.period.sinceInception' | labelize:[ fundDate(fund.fundPerformances.sinceStart.startDate,'MM-YYYY') ]}}
Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.
Annualisiert (für Zeiträume, die länger als ein Jahr sind).
Dies umfasst keine von Vermittlern auferlegten anfänglichen Gebühren oder letztendliche Depotgebühren.
Die Performance-Zahlen sind brutto, ohne Berücksichtigung von Gebühren, und basieren auf der Schlussnotierung. In der Realität werden Kosten (wie Verwaltungsgebühren und andere) Kosten berechnet. Diese wirken sich negativ auf die angegebenen Renditen aus.

Die Performance-Zahlen sind abzüglich Gebühren und basieren auf den Transaktionspreisen.
Thema Fonds Referenzindex
Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.
Annualisiert (für Zeiträume, die länger als ein Jahr sind).
Dies umfasst keine von Vermittlern auferlegten anfänglichen Gebühren oder letztendliche Depotgebühren.
Die Performance-Zahlen sind brutto, ohne Berücksichtigung von Gebühren, und basieren auf der Schlussnotierung. In der Realität werden Kosten (wie Verwaltungsgebühren und andere) Kosten berechnet. Diese wirken sich negativ auf die angegebenen Renditen aus.

Die Performance-Zahlen sind abzüglich Gebühren und basieren auf den Transaktionspreisen.

Erläuterungen zur Wertentwicklung

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Basierend auf den Transaktionskursen erzielte der Fonds eine Rendite von -0,31%. Die Indexrendite für nachrangige europäische Finanzanleihen lag im Oktober bei 0,2 %. Die Credit Spreads haben sich von 8 auf 218 Basispunkte erweitert. Das bedeutet, dass sich die Spread-Rendite nachrangiger Finanzanleihen auf -0,2 % beläuft. Ein Rückgang der Renditen zugrunde liegender Staatsanleihen war positiv für das Marktergebnis. Die Portfolioergebnis war etwas niedriger als das des Index. Die übergewichtete Beta-Position von ca. 1,3 wirkte sich bei wachsenden Spreads negativ aus. Der Beitrag der Emittentenauswahl war auch negativ. Die Übergewichtung in Cocos wirkte sich negativ aus, da diese Instrumente auf risikobereinigter Basis zurückblieben. Einzelpositionen, die die Performance am stärksten beeinträchtigten, waren Caixabank, Swiss Life und Axa. AIB und Standard Chartered schnitten überdurchschnittlich ab. Unterschiede zwischen einzelnen Unternehmen waren jedoch klein.

Statistiken

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate( (fund.fundStatistics.date?fund.fundStatistics.date:fund.fundCharacteristics.date) ,'llll') ]}}
Thema 3 Jahre 5 Jahre
Ex-post Tracking-Error (%)
Information-Ratio
Sharpe-Ratio
Alpha (%)
Beta
Standardabweichung
Max. monatlicher Gewinn (%)
Max. monatlicher Verlust (%)
Die oben angegebenen Kennzahlen basieren auf den Renditen vor Abzug von Gebühren
Thema 3 Jahre 5 Jahre
Monate der Outperformance
Hit-Ratio (%)
Hausse-Monate
Monate der Outperformance in einer Hausse
Hit-Ratio Hausse (%)
Baisse-Monate
Monate der Outperformance in einer Baisse
Hit-Ratio Baisse (%)
Die oben angegebenen Kennzahlen basieren auf den Renditen vor Abzug von Gebühren
Thema Fonds Referenzindex
Bonitäts-Rating
Modifizierte Duration (optionsadjustiert, in Jahren)
Restlaufzeit (in Jahren)
Yield-to-Worst (%)
Green Bonds (%)

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Oktober war ein weiterer Monat mit begrenzter Volatilität für Credit Spreads, was den großen Einfluss der EZB-Anlagenkaufprogramms zeigt. Credit Spreads schrumpften in der ersten zwei Wochen des Monats, waren für zwei Wochen stabil und wurden in der letzten Woche wieder größer. Die Spread-Bewegungen waren mit denen am breiteren Creditmarkt vergleichbar, aber die Finanzen lagen in der letzten Woche über den Nicht-Finanzen. Mehrere Banken und Versicherungsunternehmen kündigten Gewinne für das dritte Quartal an, und die meisten waren nicht so schlecht. Im Bankensektor waren Kreditverluste geringer als im zweiten Quartal, und Kapitalquoten verbesserten sich häufig im Vergleich zu Ende Juni. Es bleibt abzuwarten, ob die Verbesserung der Kapitalquoten im Dezember zu einer Lockerung des Dividendenverbots durch die EZB führen wird. Nicht hilfreich ist, ist, dass die EZB-Kreditumfrage zeigt, dass die Banken in der Eurozone in den letzten Monaten ihre Kreditvergabestandards verschärft haben. Nur Rabobank-Anleihen waren von dem Dividendenverbot betroffen, und die Bank kündigte jetzt eine Aktiendividende an, um den verlorenen Kupon von 2020 auszugleichen. Der Preis der Anleihen stieg nach dieser Ankündigung um ca. 7 Punkte; danach verkauften wir unsere Position.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Fondsklassifizierung

BeschreibungJaNeink.A. 
Stimmabgabe
ESG-Engagement
Einbeziehung von ESG-Aspekten
Ausschluss
BeschreibungJaNeink.A. 
ESG-Filter
ESG-Filter & Einbeziehung von ESG-Kriterien
Themenfonds mit ESG-Ausrichtung

Währungsstrategie

Sämtliche Währungsrisiken werden abgesichert.

Grundsätze betreffend Derivate

Der Feeder-Fonds verwendet Derivative, um die Duration des Master-Fonds abzusichern. Die Durations-Absicherung führt zu beabsichtigten Performance-Unterschieden zwischen dem Feeder-Fonds und dem Master-Fonds. Zinssatzbewegungen werden unterschiedliche Effekte auf den Master- und den Feeder-Fonds haben.

Ausschüttungspolitik

Diese Anteilklasse des Fonds ist thesaurierend.

Anlagepolitik

Der Fonds ist ein Feeder-Fonds (der „Feeder-Fonds“) und als solcher investiert er mindestens 85 % seiner Anlagen in Anleihen der Klasse Z2H von Robeco Capital Growth Funds SICAV – Robeco Financial Institutions Bonds („der Master“). Der Master-Fonds ist ein Teilfonds des Robeco Capital Growth Funds SICAV, einer luxemburgischen offenen Investmentgesellschaft mit variablem Kapital. Der Master investiert vor allem in nachrangige auf Euro lautende Anleihen von Finanzinstituten und ähnliche nichtstaatliche festverzinsliche Wertpapiere. Der Master-Fonds hat das Ziel, die Benchmark zu übertreffen, indem er Positionen hält, die von der Benchmark abweichen. Die Benchmark des Master-Fonds ist der Barclays Euro-Aggregate: Corp.Fin.Subordinated 2% Issuer Cap.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Seit wir die übergewichtete Position des Fonds im März erhöht haben, hat sich viel getan. Spreads sind deutlich kleiner, aber der aktuelle Index-Durchschnitt liegt immer noch über dem langfristigen Durchschnitt. Das wirtschaftliche Umfeld ist hart und die Kreditverluste für Banken werden steigen, obwohl kurzfristige Wirtschaftsindikatoren anzeigen, dass sich die Situation verbessert. Weshalb riskieren wir eine übergewichtete Position? Zunächst erwarten wir mit Blick auf die Zukunft, dass sich die Wirtschaftslage weiter verbessert. Und wir sind uns bewusst, dass die Kreditverluste groß sein werden, aber unsere Stresstests ergeben, dass die Banken damit gut umgehen können. Außerdem haben Zentralbanken und Regierungen stets besser als angekündigt geliefert, wenn sie Wirtschaftsförderungsmaßnahmen ankündigten. Wir glauben, dass der Bankensektor von dieser Förderung profitieren wird, da den Regierungen bewusst ist, dass die Banken diesmal Teil der Lösung und nicht Teil des Problems sein werden. Die Marktliquidität hat sich verbessert und Unternehmensanleihen als Anlageklasse verzeichnen wieder Zuflüsse. Es scheint klar, dass für geraume Zeit ein Niedrigzinsumfeld bleiben wird, weshalb Anleger nach Teilen des Marktes suchen, die noch eine interessante Rendite bieten.

Jan Willem de Moor
Jan Willem de Moor

Jan Willem de Moor

Herr de Moor ist Senior Portfolio Manager und Mitglied des Credit-Teams. Bevor Herr de Moor 2005 zu Robeco kam, war er bei SBA Artsenpensioenfondsen sechs Jahre als Senior Portfolio Manager im Aktienbereich tätig. Davor war er bei SNA Asset Management drei Jahre als Portfoliomanager im Aktienbereich und zwei Jahre als Researchanalyst tätig. Jan Willem de Moor begann seine berufliche Karriere in der Anlagebranche 1994. Er besitzt den Master-Abschluss der Universität Tilburg in Wirtschaftswissenschaften.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU1840770868
BloombergROFIFHE LX
Valoren42285676
WKN
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1530144000000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.

Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen