germanyde
Der Weg zum Impact Investing – Orientierung für Versicherer

Der Weg zum Impact Investing – Orientierung für Versicherer

05-05-2021 | Einblicke
Nachhaltiges Investieren ist bei Versicherern an die Spitze der Agenda gerückt. Doch wie erzielen sie damit eine Wirkung?
  • Clara Yan
    Clara
    Yan
    Head of Insurance Analytics
  • Jessica Lenehan
    Jessica
    Lenehan
    Insurance Solutions Manager

In aller Kürze

  • Impact Investing gewinnt bei der nachhaltigen Geldanlage von Versicherern an Bedeutung
  • Die Ziele der UN zur nachhaltigen Entwicklung bieten eine Möglichkeit, etwas zu bewirken
  • Die Strategien von Robeco eignen sich auf fondsgebundener Basis und im Rahmen der Bilanz

Viele Versicherungsunternehmen sind darauf aus, die von ihren Kunden vereinnahmten Prämien auf nachhaltige Weise anzulegen, während der Kampf gegen den Klimawandel an Bedeutung gewinnt und die Coronavirus-Pandemie weiterhin im Vordergrund steht. Grundsätzlich sind sie an Strategien interessiert, die die Aspekte Umwelt, Soziales und Governance (ESG) umfassen.

Was möglicherweise noch fehlt, ist, wie man dabei einen tatsächlichen Effekt erzielt. Dies kann durch Impact Investing geschehen, also „Anlagen in Unternehmen, Organisationen und Fonds, die neben dem finanziellen Ertrag einen gesellschaftlichen und ökologischen Effekt anstreben.”

Es gibt dabei unterschiedliche Vorgehensweisen, von thematischen Strategien mit Ausrichtung beispielsweise auf den Klimawandel bis hin zu stärker maßgeschneiderten Instrumenten, die sich an den UN-Nachhaltigkeitszielen orientieren. Solche Produkte sind nicht nur als standardisierte Investmentfonds erhältlich, sondern auch als kundenspezifische Spezialfonds. Damit können Versicherer die Strategien individuell auf ihre Nachhaltigkeitsziele zuschneiden.

Climate Investing: Von der Dringlichkeit zu den Lösungen
Climate Investing: Von der Dringlichkeit zu den Lösungen
Erfahren Sie mehr

Die passenden Strategien finden

Doch wie geht man dabei vor? Angesichts der großen Auswahl an Nachhaltigkeitszielen stellt sich die Frage, welche Strategien ein Versicherer auswählen sollte. Manche davon können sich zur Dekarbonisierung der Assets in der Bilanz eines Versicherers eignen. Andere dagegen funktionieren möglicherweise besser auf fondsgebundener Basis oder im Rahmen von Spezialfonds mit dem Ziel, auf nachhaltigere Weise Erträge zu erwirtschaften.

Um Antworten auf diese Fragestellungen zu geben, hat das Insurance Solutions-Team von Robeco einen Artikel verfasst, in dem diese Aspekte eingehend erörtert werden. Er liefert Hintergrundinformationen zum Thema und zu den verschiedenen verfügbaren Lösungen – ergänzt durch Fallstudien, die zeigen, wie Versicherer damit in der Praxis umgehen.

„Ein Fokus auf Impact Investing ist zu einem Kernelement des Engagements von Versicherern in Bezug auf Nachhaltigkeit und Gesellschaft geworden“, so die Verfasser des Artikels, die Versicherungsspezialistinnen Clara Yan und Jessica Lenehan.

„In unserem Artikel legen wir den Schwerpunkt darauf, wie Versicherungsunternehmen ihre Agenda auf Nachhaltigkeit ausrichten und welche unterschiedlichen Instrumente aus dem Bereich Impact Investing sie nutzen, um aus ihren Nachhaltigkeitszielen greifbare Ergebnisse werden zu lassen.

Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen