germanyde
SI Digital Explore: Die Notwendigkeit, ESG in den Investmentprozess zu integrieren

SI Digital Explore: Die Notwendigkeit, ESG in den Investmentprozess zu integrieren

03-12-2020 | Einblicke
Die Integration von ESG-Informationen ist kein einfaches Overlay für Anleger, sondern sollte strukturell in sämtliche Aspekte der Portfolio-Konstruktion eingebettet werden. Das ist die zentrale Botschaft des zweiten digitalen Forums, das Robeco mit führenden Fachleuten aus dem Bereich nachhaltiges Investieren veranstaltet hat.
  • Masja Zandbergen - Albers
    Masja
    Zandbergen - Albers
    Head of sustainability integration

In aller Kürze

  • Covid-19 zeigt, dass es sinnvoll ist, ESG als ein standardmäßiges Investment-Tool zu integrieren
  • Die Qualität der Daten erlaubt einen Mainstream-Ansatz für die Beurteilung von Portfolio-Risiken
  • Die Redner begrüßen die Rückkehr der USA zum Pariser Klimaschutzabkommen und die stärkere Betonung sozialer Aspekte

Die Hauptredner dieser live übertragenen Veranstaltung waren Helga Birgden, eine international angesehene Beraterin von Mercer und Fiona Reynolds, CEO von Principles for Responsible Investment. Sie sprachen über die dringende Notwendigkeit, Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungsfaktoren als standardmäßiges Investment-Tool zu behandeln und ihre Beachtung nicht als lästige Pflichterfüllung anzusehen.

Weitere Erkenntnisse aus der 90-minütigen Veranstaltung sind, dass die für die Integration von ESG erforderlichen Daten inzwischen so gut sind, um von jedermann genutzt werden zu können. Außerdem zeigte man sich erfreut über Joe Bidens Absicht, dem Pariser Klimaschutzabkommen wieder beizutreten. Ferner haben die Covid-19-Pandemie und die Reaktion von Unternehmen darauf ESG-Faktoren ins globale Bewusstsein gebracht – mit einer stärkeren Betonung sozialer Aspekte.

Mehr als 500 Personen nahmen am 19. November an dieser per Video-Link von Zürich bis Melbourne übertragenen Veranstaltung teil, die von Erika van der Merwe und Kenneth Robertson von Robeco moderiert wurde. Neben den beiden Hauptrednerinnen nahmen sechs Investmentexperten und Spezialisten für Active-Ownership von Robeco teil.

Aktuelle Einblicke zum Thema Nachhaltigkeit
Anmelden

ESG stellt seinen Wert unter Beweis

Nachhaltiges Investieren hat während der Coronavirus-Pandemie zweifellos seinen Wert unter Beweis gestellt, sagte Helga Birgden, die bei dem Beratungsunternehmen Mercer weltweit den Bereich Responsible Investments leitet. Von ihrem mit Solarenergie betriebenen Haus in Australiens Outback zugeschaltet sagte sie: „Wir haben während der Covid-19-Krise gesehen, dass nachhaltige Strategien im Allgemeinen Schutz vor Verlustrisiken bieten.“

„Nachhaltige Indizes haben während der Covid-19-Krise eine wirklich robuste Performance erreicht. Die Krise hat Kunden zu besseren Risikomanagern gemacht. Sie wollen nicht einfach nur den Basisfall managen; sie wollen in der Lage sein, sich den verbundenen Tail-Risiken bewusst zu sein, insbesondere dann, wenn die möglichen Resultate die Renditen beeinflussen können.“

Eine hohe Qualität der Daten ist entscheidend

Die Beurteilung von Nachhaltigkeitsrisiken auf dieser Ebene erfordert Zugang zu Daten von hoher Qualität. „Wir integrieren ESG in den gesamten Investmentprozess“, sagte Karin van Baardwijk, Chief Operating Officer bei Robeco. „Hierfür braucht man das richtige Verhältnis von internen zu externen Daten.“

„Wenn man dies mit finanziellen Ergebnissen vergleicht, geht es hier nicht um Zugang zu ESG-Daten. Es geht vielmehr darum, wie diese genutzt, wie sie umgesetzt und analysiert werden können. Anleger werden beständig nach dem optimalen Mix von Daten suchen, stellen dann aber ihre eigenen Überlegungen an und treffen ihre eigenen Entscheidungen.“

Blick in die Zukunft

Birgden sagte dazu, dass es sehr wichtig ist, in die Zukunft gerichtete Szenarien zu betrachten: „Bei der Beschäftigung mit ESG und dem Klima müssen wir natürlich auf die historische Entwicklung zurückgreifen. Entscheidend ist aber, dass wir auch in die Zukunft blicken müssen. Wenn wir Stresstests durchführen und Prognosen aufstellen, um ESG und das Klima betreffende Fragen zu beantworten, müssen wir überlegen, wie wir zu einer klimaneutralen Wirtschaft gelangen und die Erderwärmung auf unter 1,5° C begrenzen können.“

„Wir müssen aber auch eine qualitative Beurteilung vornehmen und dabei quantitative mit qualitativen Daten verbinden. Obwohl die Informationen, die zum Verständnis des Zusammenspiels zwischen Mensch und Erde beitragen, explosionsartig zunehmen, werden die Daten niemals vollkommen sein. Doch damit sollten wir uns nicht aufhalten.“

Dekarbonisierung von Portfolios

Im nächsten Jahr wird für Anleger wahrscheinlich die Dekarbonisierung ihrer Portfolios im Fokus stehen. „Dass wir den Ausschluss von Investments in fossile Brennstoffe auf alle unsere Fonds ausweiten, ist ein weiterer Schritt, um auf dem Weg zu einer emissionsärmeren Wirtschaft den CO2-Fußabdruck unserer Investments zu verkleinern“, sagte Van Baardwijk.

„Im Rahmen unserer aktiven Einflussnahme werden wir uns weiterhin sehr stark auf den Klimawandel und die Notwendigkeit konzentrieren, in Unternehmen zu investieren, die den Wandel zu kohlenstoffarmen Wirtschaft vollziehen . Wir haben unseren Worten Taten folgen lassen und die Kapazitäten in unserem Unternehmen in diesem Jahr durch Einstellung eines Klimastrategen, eines SDG-Strategen und eines Klimadatenwissenschaftlers erweitert, um unseren höher gesteckten Zielen gerecht zu werden.“

„Die Pandemie hat soziale Fragen stärker in den Vordergrund gerückt. Zu den Themen auf unserer Agenda gehören die Rechte von Beschäftigten, z. B. in der Textil- und Fleischindustrie, und das Recht auf sichere Arbeitsbedingungen. Wir werden soziale Fragen in unserem Kalender für aktive Einflussnahme für 2021 Priorität einräumen.“

Nachhaltiges Investieren nimmt an Bedeutung zu

Alles in allem können nachhaltig Investierende sehr zuversichtlich sein, weil sie in einer Wachstumsbranche sind, sagte Fiona Reynolds, Chief Executive von Principles for Responsible Investment, zu deren Unterzeichnern Robeco gehört.

„Am Markt ist sicher sehr viel Fachwissen zum Thema Nachhaltigkeit vorhanden. Und dieses nimmt weiter zu, während die Branche ihre Praktiken weiterentwickelt und größer und reifer wird“, so Reynolds. „Ein erheblicher Teil unserer Arbeit besteht darin, zwischen den vielen verschiedenen Datenstandards, die es gibt, eine gewisse Konvergenz herzustellen.“

„Ich glaube, die neue Biden-Administration gibt uns tatsächlich Hoffnung, dass verantwortungsbewusstes Investieren in den USA vorankommen wird. Es ist sicher wichtig, dass die USA wieder dem Pariser Klimaschutzabkommen beitreten wollen. Wir brauchen dann aber auch auf der Grundlage dieses Abkommens beschlossene Regeln, um bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen. Es ist leicht zu sagen, dass man dem Pariser Abkommen wieder beitritt. Es braucht aber viel mehr, um das Problem des Klimawandels zu lösen.“

Das „S“ in ESG

Und dann ist da noch die Frage, die soziale Komponente von ESG besser zu fördern, nachdem die Pandemie Arbeitnehmer betreffende Fragen – nicht zuletzt ihren Schutz vor einem tödlichen Virus – stärker in den Vordergrund gerückt hat. „Es wird viel Zeit damit verbracht, über das Klima zu sprechen. Und das ist zweifellos ein drängendes Thema. Aber wir sollten dabei die sozialen Aspekte nicht vergessen“, betonte Reynolds.

„Das ‚S‘ wird oft stiefmütterlich behandelt. Bei PRI werden wir Menschenrechte, Arbeitnehmerrechte, moderne Sklaverei und Menschenhandel sowie Versammlungsfreiheit neu in den Fokus stellen ... alles Dinge, denen verantwortungsbewusst Investierende mehr Beachtung schenken sollten.“

Auf dem Weg zum Mainstream

Wird nachhaltiges Investieren jemals zur Regel statt zur Ausnahme werden? „Ich hoffe sehr, dass wir erleben werden, dass verantwortungsbewusstes Investieren ganz im Mainstream angekommen ist – dass es nicht von der Kapitalanlage getrennt, sondern ein maßgeblicher Bestandteil davon ist“, so Reynolds.

„Wir werden zu diesem Punkt gelangen, sind aber noch nicht angekommen. Es würde mir sehr gut gefallen, wenn wir die Wörter ‚verantwortungsbewusstes Investieren‘ nicht mehr benutzen müssten, weil wir einfach wissen, dass alle Investments verantwortungsbewusste Investments sind.“

Zum vollständigen Video geht es hier

Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen