germanyde
„Nur im Nachhinein erkennt man die Vorteile von Low Volatility-Investing“

„Nur im Nachhinein erkennt man die Vorteile von Low Volatility-Investing“

29-04-2019 | Podcast

In unserer neuesten Podcast-Ausgabe spricht Pim van Vliet, Head of Global Conservative Equities, über die Vorteile von Low Volatility-Investing. Er erörtert auch die Kehrseite des Ansatzes: das relative Risiko von Low Volatility, die Notwendigkeit eines langfristigen Anlagehorizonts und wie ihn das Konzept „auf die harte Tour“ überzeugt hat. „Man wird damit nie an der Spitze stehen und kann nicht mit seinem Anlageerfolg auf Cocktailpartys angeben.“

Verfügbar auf
Podcast Apple Podcast Spotify Podcast Google
Hören Sie jetzt rein – Podcasts von Robeco
Hören Sie jetzt rein – Podcasts von Robeco
Alle Podcasts anhören
Weitere Artikel zu diesem Thema
Logo

Disclaimer

Ich bestätige ein professioneller Kunde zu sein.

Die Informationen auf der nachfolgenden Website der Robeco Deutschland, Zweigniederlassung der Robeco Institutional Asset Management B.V., richten sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne von § 67 Abs. 2 (WpHG) wie beispielsweise Versicherungen, Banken und Sparkassen. Die auf dieser Website dargestellten Informationen sind NICHT für Privatanleger bestimmt und entsprechen nicht den für Privatanleger maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, werden Sie auf die Privatkundenseite weitergeleitet.

Nicht Zustimmen