switzerlandde
Image

Robeco Asia-Pacific Equities D USD

Benchmark: MSCI AC Asia Pacific Index (Net Return, USD)
ISIN: LU0487305319
  • Konzentrierte Anlage in Aktientitel aus dem asiatisch-pazifischen Raum
  • Konzentriertes Portfolio mit am Bottom-up-Prinzip orientierter Titelauswahl und bis zu ca. 90 Positionen
  • Risikostreuung über Wertentwicklungfaktoren
Anlagegattung
Aktueller Nettoinventarwert ()
Wertentwicklung Lfd. Jahr ()
Währung USD
Fondsvermögen ()
Ertragsverwendungthesaurierend

Über diesen Fonds

Robeco Asia-Pacific Equities ist ein aktiv verwalteter Fonds, der in Aktien aus Schwellenmärkten und Industrieländern in der asiatisch-pazifischen Region investiert. Die Auswahl dieser Aktien basiert auf der Analyse von Fundamentaldaten. Der Fonds konzentriert sich auf die Aktienauswahl. Die Länderallokation ist für die Performance weniger wichtig und wird durch Länder- und Währungs-Overlays umgesetzt. Stimmrechtsausübung, Unternehmensdialog, ESG-Integration und die Ausschlussrichtlinie von Robeco sind Bestandteil der Anlagepolitik.

Kursentwicklung

Keine Wertentwicklungsdaten verfügbar

Kursentwicklung

Robeco Asia-Pacific Equities D USD

Wertentwicklung

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundPerformances.date,'llll') ]}}
Thema Fonds Index
1 Monat
3 Monate
Lfd. Jahr
1 Jahr
2 Jahre
3 Jahre
5 Jahre
10 Jahre
{{'fund.detail.performance.period.sinceInception' | labelize:[ fundDate(fund.fundPerformances.sinceStart.startDate,'MM-YYYY') ]}}
Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.
Annualisiert (für Zeiträume, die länger als ein Jahr sind).
Dies umfasst keine von Vermittlern auferlegten anfänglichen Gebühren oder letztendliche Depotgebühren.
Die Performance-Zahlen sind brutto, ohne Berücksichtigung von Gebühren, und basieren auf der Schlussnotierung. In der Realität werden Kosten (wie Verwaltungsgebühren und andere) Kosten berechnet. Diese wirken sich negativ auf die angegebenen Renditen aus.

Die Performance-Zahlen sind abzüglich Gebühren und basieren auf den Transaktionspreisen.
Thema Fonds Referenzindex
Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.
Annualisiert (für Zeiträume, die länger als ein Jahr sind).
Dies umfasst keine von Vermittlern auferlegten anfänglichen Gebühren oder letztendliche Depotgebühren.
Die Performance-Zahlen sind brutto, ohne Berücksichtigung von Gebühren, und basieren auf der Schlussnotierung. In der Realität werden Kosten (wie Verwaltungsgebühren und andere) Kosten berechnet. Diese wirken sich negativ auf die angegebenen Renditen aus.

Die Performance-Zahlen sind abzüglich Gebühren und basieren auf den Transaktionspreisen.

Erläuterungen zur Wertentwicklung

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Basierend auf den Transaktionskursen erzielte der Fonds eine Rendite von -2,65%. Das Portfolio übertraf seine Benchmark um 1,5 % auf Basis des NIW. Der Fonds hat nun den größten Teil der rückläufigen relativen Performance des letzten Jahres wettgemacht. Der größte Teil der relativen Performance im September kam aus Japan (+1,0 %) und China (+0,9 %), während das Portfolio in Australien (-0,4 %) zurückblieb. Der Zinsanstieg trug dazu bei, dass regionale Value-Aktien um ca. 1 % besser abschnitten. Die japanische T&D Holdings stieg um 18 %, unterstützt durch höhere Zinsen und in Erwartung von Aktienrückkäufen dieses Lebensversicherers. Der chinesische Windenergieversorger Longyuan stieg um 21 %. Die Energieknappheit wird es dem Unternehmen ermöglichen, höhere Preise zu verlangen und mehr Wachstum zu sichern. Unsere Übergewichtung im starken Energiesektor trug auch zur Performance bei. Aufgrund von Wachstumssorgen in China fielen die Eisenerzpreise weiter, während die Energiepreise in die Höhe schossen. Dies belastete den zweiten Monat in Folge den Aktienkurs von BHP (-10 %). Die Aktien des koreanischen Knödelherstellers CJ CheilJedang fielen in einem schwachen koreanischen Markt um 13 %. Die Nachricht, dass das Unternehmen ein US-Basketballteam sponsern wird, um den Absatz koreanischer Lebensmittel in den USA anzukurbeln, kam nicht gut an. Jährlich wird dies ca. 3 % der Gesamteinnahmen des Konzerns kosten.

Statistiken

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate( (fund.fundStatistics.date?fund.fundStatistics.date:fund.fundCharacteristics.date) ,'llll') ]}}
Thema 3 Jahre 5 Jahre
Ex-post Tracking-Error (%)
Information-Ratio
Sharpe-Ratio
Alpha (%)
Beta
Standardabweichung
Max. monatlicher Gewinn (%)
Max. monatlicher Verlust (%)
Die oben angegebenen Kennzahlen basieren auf den Renditen vor Abzug von Gebühren
Thema 3 Jahre 5 Jahre
Monate der Outperformance
Hit-Ratio (%)
Hausse-Monate
Monate der Outperformance in einer Hausse
Hit-Ratio Hausse (%)
Baisse-Monate
Monate der Outperformance in einer Baisse
Hit-Ratio Baisse (%)
Die oben angegebenen Kennzahlen basieren auf den Renditen vor Abzug von Gebühren
Thema Fonds Referenzindex
Bonitäts-Rating
Modifizierte Duration (optionsadjustiert, in Jahren)
Restlaufzeit (in Jahren)
Yield-to-Worst (%)
Green Bonds (%)

Marktentwicklungen

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundInvestmentExplanations.date,'llll') ]}}

Die Anleiherenditen stiegen in den meisten Ländern, außer in China, wo sie stagnierten, da die Makrodaten seit Mai auf ein schwächeres Wachstum hindeuten. Die meisten Zentralbanker sehen die Inflation als vorübergehend an, aber im September stiegen die Energiepreise stark an und werden dazu beitragen, die "vorübergehende" Phase zu verlängern. In China wurde die Situation noch dadurch verschärft, dass versucht wurde, die Emissionsbudgets einzuhalten. In vielen Fabriken kam es zu Ausfällen. China war auch wegen des drohenden Zusammenbruchs des hoch verschuldeten Immobilienunternehmens Evergrande in den Schlagzeilen. Ausländer, die Chinas Immobilienboom ggü. schon immer skeptisch waren, jubelten, aber scheinbar halten sich die Auswirkungen in Grenzen. Analog dazu fielen jedoch auch andere stark fremdfinanzierte Immobilienaktien. Chinas Umgang mit der prekären Situation wird genau beobachtet werden. Der japanische Markt stieg vorübergehend durch den unerwarteten Rücktritt von PM Suga, der sehr unpopulär geworden war. Als klar war, dass Kishida sein Nachfolger ist, kam es zu einem Abverkauf, da er als Status quo gilt. Die Gewinnrevisionen in Japan bleiben sehr stark. Seine Wirtschaft wird von der Wiedereröffnung profitieren, da der Ausnahmezustand am 30. September beendet wurde.

Fondsallokation

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundAllocations.date,'llll') ]}}
Name Sektor Gewicht
{{fund.fundInvestmentExplanations.top10}}

Währungsstrategie

Der Fonds kann eine aktive Währungspolitik verfolgen, um zusätzliche Gewinne zu erwirtschaften.

Ausschüttungspolitik

Es wird keine Dividende ausgeschüttet. Der Fonds thesauriert erzielte Erträge, sodass sich die GesamtWertentwicklung des Fonds in seinem Anteilspreis niederschlägt.

Verfahren zur Einbeziehung von ESG-Aspekten

Bei Robeco Asia-Pacific Equities (asiatisch-pazifische Aktien von Robeco) werden ESG-Faktoren in den Investmentprozess integriert, indem die Auswirkungen finanziell bedeutender ESG-Aspekte auf die Wettbewerbsposition eines Unternehmens und seine wertbestimmenden Faktoren analysiert werden. Wir glauben, dass wir dadurch besser imstande sind, die bestehenden und die potentiellen (langfristigen) Risiken und Chancen eines Unternehmens zu verstehen. Die Auswirkungen wesentlicher ESG-Faktoren können positiv oder negativ sein und Risiken oder Chancen widerspiegeln, die sich aus der ESG-Analyse eines Unternehmens ergeben. Haben ESG-bezogene Risiken und Chancen erhebliche Bedeutung, kann das Ergebnis der ESG-Analyse den fairen Wert einer Aktie und die Entscheidung über die Allokation im Portfolio beeinflussen. Neben der ESG-Integration verfolgt Robeco eine Ausschlusspolitik und ist im Bereich Stimmrechtsausübung und Einflussnahme aktiv. Dabei liegt der Fokus auf bestimmten Themen wie zum Beispiel Klimawandel. Ziel ist, eine Verbesserung des Nachhaltigkeitsprofils eines Unternehmens.

Anlagepolitik

Der Robeco Asia-Pacific Equities bietet eine ausgewogene Mischung aus diversifiziertem Exposure und einem konzentrierteren Portfolio mit Engagement in einer der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt. Die Portfoliomanager setzen sowohl die Bottom-up- als auch die Top-down-Analyse ein. Die Bottom-up-Aktienanalyse ist ein wesentlicher Faktor bei der Titelauswahl. Top-down-Anlagemöglichkeiten und die Länderauswahl basieren auf einer Länderanalyse anhand von fünf Faktoren, nämlich anhand der makroökonomischen Daten, der Erträge, der technischen Analyse, der Bewertung und der Stimmung. Der Fonds verwendet ein auf quantitativen Modellen und technischer Analyse basierendes aktives Währungsoverlay. Das Risiko wird auf der Grundlage der Risikobudgetierung auf die verschiedenen Performancefaktoren verteilt. Es wird eine Risikoallokation auf die Faktoren Titelauswahl, Länderallokation und Währungspositionen vorgenommen. Dieser Teilfonds kann über QFII und/oder einem Aktienverbindungsprogramm (Stock Connect Programme) in chinesische A-Aktien investieren, was zusätzliche Abrechnungs- und Abwicklungsvorgänge, regulatorische, operationelle und Kontrahentenrisiken zur Folge haben würde.

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist voll in den Anlageprozess integriert. Dadurch wird gewährleistet, dass die Positionen die vordefinierten Leitlinien erfüllen.

Nachhaltigkeitsprofil

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Ausschlüsse

Vollständige ESG-Integration

Stimmrechtsausübung und aktive Einflussnahme

ESG-Integrationspolitik

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Bei Robeco Asia-Pacific Equities (asiatisch-pazifische Aktien von Robeco) werden ESG-Faktoren in den Investmentprozess integriert, indem die Auswirkungen finanziell bedeutender ESG-Aspekte auf die Wettbewerbsposition eines Unternehmens und seine wertbestimmenden Faktoren analysiert werden. Wir glauben, dass wir dadurch besser imstande sind, die bestehenden und die potentiellen (langfristigen) Risiken und Chancen eines Unternehmens zu verstehen. Die Auswirkungen wesentlicher ESG-Faktoren können positiv oder negativ sein und Risiken oder Chancen widerspiegeln, die sich aus der ESG-Analyse eines Unternehmens ergeben. Haben ESG-bezogene Risiken und Chancen erhebliche Bedeutung, kann das Ergebnis der ESG-Analyse den fairen Wert einer Aktie und die Entscheidung über die Allokation im Portfolio beeinflussen. Neben der ESG-Integration verfolgt Robeco eine Ausschlusspolitik und ist im Bereich Stimmrechtsausübung und Einflussnahme aktiv. Dabei liegt der Fokus auf bestimmten Themen wie zum Beispiel Klimawandel. Ziel ist, eine Verbesserung des Nachhaltigkeitsprofils eines Unternehmens.

Prognose des Fondsmanagements

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}

Unsere Aussichten für die asiatisch-pazifischen Märkte sind gut, auch wenn sich einige Wolken auftun. Einerseits gibt es noch reichlich Liquidität in unseren Hauptmärkten Japan und China. Andererseits wird sich die jüngste Inflation der Produktionskosten auf die Gewinnspannen auswirken und die Gewinnaussichten für einige Sektoren bis 2022 verschlechtern. Die japanische Wirtschaft wird durch die Lockerung der Covid-Maßnahmen unterstützt werden. Die Binnenkonjunktur in China wird schwächer, während die Tech-Nachfrage in Taiwan und Südkorea nach wie vor stark ist. Ein sehr starkes Gewinnwachstum für 2021 ist sicher, die Frage ist nur, ob es bis 2022 aufrechterhalten werden kann. Der Konsens sieht für Asien-Pazifik ein EPS-Wachstum von 38 % für 2021 vor, das sich 2022 auf 10 % verlangsamt. Die Revisionen stagnieren. Die Bewertungen sind 20 % günstiger als bei globalen Märkten. Das Portfolio des Fonds (80 Aktien) ist mit 11,8x Gewinnen, 1,1x Buchwert, 6,1 % freie Cash Flow-Rendite und 3,2 % Dividendenrendite exzellent bewertet. Der aktive Teil des Portfolios liegt 81 % und das Beta ist 1,02.

Arnout van Rijn
Arnout van Rijn

Arnout van Rijn

Arnout van Rijn ist CIO Asia-Pacific, stellvertretender Leiter des Asia-Pacific-Teams und verantwortlicher Portfoliomanager von Robeco Asia-Pacific Equities. Von 2003 bis 2007 war er verantwortlicher Portfoliomanager von Rolinco, einem Vorzeigeprodukt von Robeco im Bereich Aktien. Davor hatte Arnout verschiedene Positionen in der Robeco Equity-Abteilung inne, wo er die europäischen, asiatischen und amerikanischen Märkte abdeckte. Seit Auflegung des Robeco-Fonds Emerging Markets Equities im Jahre 1994 war er dort Portfoliomanager bis 2000. Von 2000 bis 2002 war Arnout in Hong Kong als Leiter des Fund Desk bei Rabo Investment Management tätig. 1990 begann er seine Karriere in der Kapitalanlagebranche. Arnout van Rijn hat einen Masterabschluss in Betriebswirtschaftslehre der Erasmus-Universität Rotterdam.

Details

{{'fund.detail.general.perDate' | labelize:[ fundDate(fund.fundFacts.date,'llll') ]}}
Verwaltungsgesellschaft
Fondsvermögen
Volumen der Aktienklasse
Umlaufende Anteile
ISINLU0487305319
BloombergRGASPUD LX
Valoren3250362
WKNA1J7SW
Verfügbarkeit
Datum 1. Preisfeststellung1266451200000
Geschäftsjahresende31-12
Rechtsstatus
Ex-ante Tracking-Error-Limit (%)
Morningstar
Referenzindex

Kosten dieses Fonds

Laufende Gebühren

Diesem Fonds werden laufende Gebühren belastet in Höhe von
Diese Gebühren umfassen
Verwaltungsgebühr
Servicegebühr

Transaktionskosten

Die zu erwartenden Transaktionskosten belaufen sich auf

Performancegebühr

Dem Fonds können außerdem eine Performancegebühr belastet werden in Höhe von

Sonstige Gebühren

max. Ausgabegebühr
max. Rücknahmegebühr
max. Zeichnungsgebühr
max. Wechselgebühr

Steuerliche Behandlung des Produkts

Der Fonds ist in Luxemburg aufgelegt und unterliegt den Steuergesetzen und Bestimmungen in Luxemburg. Für den Fonds fällt in Luxemburg weder Körperschaftssteuer noch Gewerbesteuer an, auch die Kapitalerträge und Dividenden werden nicht besteuert. Der Fonds hat in Luxemburg eine jährliche Abonnementssteuer ('taxe d'abonnement') in Höhe von 0,05 Prozent des Nettoinventarwerts des Fonds zu zahlen. Diese Steuer wird bei der Bestimmung des Nettoinventarwerts des Fonds berücksichtigt. Grundsätzlich kann der Fonds die Luxemburger Verträge nutzen, um Quellensteuer auf seine Erträge zurückzufordern.

Steuerliche Behandlung des Anlegers

Die steuerlichen Folgen einer Kapitalanlage in diesem Fonds hängen von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Bei in den Niederlanden wohnhaften Privatanlegern sind reale Zins- und Dividendenerträge oder Veräußerungsgewinne aus Kapitalanlagen nicht steuerbar. Anleger zahlen jährlich Einkommenssteuer auf den Wert ihres Nettovermögens zum 1. Januar, sofern und insoweit dieses Nettovermögen den Steuerfreibetrag des Anlegers übersteigt. Jeder in den Fonds investierte Betrag ist Teil des Nettovermögens eines Anlegers. Privatanleger mit Wohnsitz außerhalb der Niederlande müssen in den Niederlanden keine Steuern auf ihre Kapitalanlagen in dem Fonds bezahlen. Diese Anleger werden aber möglicherweise in ihrem Wohnsitzland für Erträge aus einer Kapitalanlage in diesem Fonds auf der Grundlage des dort anwendbaren nationalen Steuerrechts zur Steuer herangezogen. Für juristische Personen oder professionelle Anleger gelten andere steuerliche Vorschriften. Wir empfehlen Anlegern, die steuerlichen Konsequenzen einer Kapitalanlage in diesem Fonds unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Umstände mit ihrem Finanz- bzw. Steuerberater durchzusprechen, bevor sie sich für eine Anlage in dem Fonds entscheiden.

Logo

Zugangsbeschränkung / Haftungsausschluss

Die auf diesen Seiten enthaltenen Informationen dienen Marketingzwecken und sind ausschliesslich für (i) qualifizierte Anleger gemäss dem Schweizer Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 („KAG“), (ii) Professionelle Kunden gemäss Anhang II der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (2014/65/EU; „MiFID II“) mit Sitz in der Europäischen Union oder im Europäischen Wirtschaftsraum mit einer entsprechenden Lizenz zur Erbringung von Vertriebs- / Angebotshandlungen im Zusammenhang mit Finanzinstrumenten oder für (iii) solche, die hiermit aus eigener Initiative entsprechende Informationen zu spezifischen Finanzinstrumenten erfragen und als professionelle Kunden qualifizieren.

Die Fonds haben ihren Sitz in Luxemburg oder den Niederlanden. Die ACOLIN Fund Services AG, Postanschrift: Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, agiert als Schweizer Vertreter der Fonds. UBS Switzerland AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich, Postanschrift: Europastrasse 2, P.O. Box, CH-8152 Opfikon, fungiert als Schweizer Zahlstelle. Der Prospekt, die Key Investor Information Documents (KIIDs), die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte der Fonds sind auf einfache Anfrage hin und kostenlos im beim Schweizer Vertreter ACOLIN Fund Services AG erhältlich. Die Prospekte sind auch über die Website www.robeco.ch verfügbar.

Einige Fonds, über die Informationen auf dieser Website angezeigt werden, fallen möglicherweise nicht in den Geltungsbereich des KAG und müssen daher nicht über eine entsprechende Genehmigung durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA verfügen. Einige Fonds sind in Ihrem Wohnsitz- / Sitzstaat möglicherweise nicht verfügbar. Bitte überprüfen Sie den Registrierungsstatus in Ihrem jeweiligen Wohnsitz- / Sitzstaat. Um die in Ihrem Land registrierten Produkte anzuzeigen, gehen Sie bitte zur jeweiligen Länderauswahl, die auf dieser Website zu finden ist, und wählen Sie Ihr Wohnsitz- / Sitzstaat aus.

Weder Informationen noch Meinungen auf dieser Website stellen eine Aufforderung, ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder einer anderweitigen Verfügung eines Finanzinstrumentes dar. Die Informationen auf dieser Webseite stellen keine Anlageberatung oder anderweitige Dienstleistung der Robeco Switzerland Ltd dar. Eine Investition in ein Produkt von Robeco Switzerland Ltd sollte erst erfolgen, nachdem die entsprechenden rechtlichen Dokumente wie Verwaltungsvorschriften, Prospekt, Jahres- und Halbjahresberichte konsultiert wurden.

Durch Klicken auf "Ich stimme zu" bestätigen Sie, dass Sie resp. die von Ihnen vertretene juristische Person eine der oben genannten Kategorien von Adressaten fallen und dass Sie die Nutzungsbedingungen für diese Website gelesen, verstanden und akzeptiert haben.

Nicht Zustimmen