switzerlandde
Covid-19 legt Nachhaltigkeitsmängel auf Länderebene offen

Covid-19 legt Nachhaltigkeitsmängel auf Länderebene offen

01-05-2020 | Einblicke
Das Coronavirus hat deutlich gemacht, wie verletzlich ein Land bei einer plötzlichen Krise sein kann, warnt RobecoSAM in einem neuen Report.
  • Max Schieler
    Max
    Schieler
    Senior Country Risk Specialist at RobecoSAM

In aller Kürze

  • Die Coronavirus-Krise beleuchtet die Nachhaltigkeit der einzelnen Länder aus neuer Perspektive
  • Autoritäre Regime haben nicht besser als Demokratien abgeschnitten
  • Identifiziert wurde, welche Länder bei der Eindämmung von Covid-19 am besten bzw. am schlechtesten waren

Auf Grundlage von Daten, die in das Country Sustainability Ranking (CSR) einfließen, welches die Charakteristika von 150 Ländern in Bezug auf Umwelt, Soziales und Governance (ESG) analysiert, zeigt der Report, wie wenig vorbereitet viele Länder waren, als die Krise im März globale Ausmaße annahm.

Das zwei Mal im Jahr stattfindende CSR-Länderscoring basiert auf einer großen Bandbreite von Kennzahlen, darunter Zugang zu Gesundheitsleistungen und Qualität der Governance. Beide Aspekte sind im Hinblick auf die Abriegelungsmaßnahmen der Länder zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus in den Vordergrund gerückt.

„Das Coronavirus hat in vielen Ländern zu verheerenden Auswirkungen geführt“, sagt Max Schieler, Verfasser des Sonderreports „Covid-19 and ESG data: spotting the cracks before the quake“. “Doch viele der strukturellen Schwächen, die die Krise verschärft haben, waren bereits in den ESG-Daten der einzelnen Länder erkennbar.”

„Bei näherem Hinsehen ergeben sich bemerkenswerte Parallelen zwischen den ESG-Scores und der Effektivität des Krisenmanagements. Überraschenderweise erwiesen sich hohe Scores im Bereich Gesundheitswesen als unzureichend zur Prognose der Fähigkeit eines Landes, mit der Krise zurechtzukommen. Das zeigt, dass es keine einzelnen Indikatoren gibt, die eine verlässliche Prognose erlauben. Stattdessen müssen die Daten in ihrer Gesamtheit umfassend untersucht werden, um Muster zutagezufördern und die wirklichen Kausalzusammenhänge zu identifizieren.

Aktuelle Einblicke zum Thema Nachhaltigkeit
Aktuelle Einblicke zum Thema Nachhaltigkeit
Anmelden

Überraschende Erfolge und Misserfolge

„Dementsprechend waren sehr gute Indikatoren im Hinblick auf Governance und Institutionen stark mit der Fähigkeit eines Landes zur Krisenbewältigung korreliert. Dies trägt zur Erklärung der überraschenden Erfolge und Misserfolge vieler Länder beim Umgang mit der Krise bei.“

„Jedoch sollte sehr gute Governance nicht mit absoluter Governance verwechselt werden. Autoritäre Regime haben keineswegs besser als westliche Demokratien abgeschnitten, als es darum ging, das Coronavirus zu bekämpfen und unter Kontrolle zu bringen“, sagt er.

Die weltweit höchsten Todeszahlen gab es in den USA, in Italien und Spanien. Am niedrigsten waren sie in Japan, Südkorea und Singapur. In China, wo das Virus im Februar in Wuhan ausbrach, gelang es schließlich, die Situation unter Kontrolle zu bringen, nachdem man strikte Ausgangsbeschränkungen und Quarantänen verhängt hatte – ein Vorgehen, das später rund um die Welt kopiert wurde.

Der Report liefert eine erste Indikation dafür, welche Länder die Krise erfolgreicher gemanagt haben. Als die sichersten Länder im Hinblick auf die Eindämmung von Covid-19 haben sich Israel, Deutschland und Südkorea erwiesen. Am unsichersten waren Italien, die USA und Großbritannien. Italien war das erste Land, in dem die Zahl der Toten diejenige in China überstieg, bevor die USA diesen traurigen Rekord mit mehr als 50.000 Toten bis 28. April übertrafen.

Die sichersten und unsichersten Länder. Quelle: Deep Knowledge Group.

Schlechtes Abschneiden der USA

Das schlechte Abschneiden der USA, das als wohlhabende Demokratie mit modernem Gesundheitssystem normalerweise ein hohes ESG-Ranking aufweisen würde, dürfte kaum überraschen, sagt Max Schieler.

„Im Unterschied zu anderen Ländern hat die Regierung von Präsident Trump nicht nur das frühzeitige Ergreifen von Maßnahmen versäumt, sondern auch entsprechende Bemühungen behindert, indem wissenschaftliche Erkenntnisse und frühzeitige Warnungen von Vertretern des Gesundheitssystems und anderen Experten ignoriert wurden“, sagt er.

„Die wiederholten Angriffe von Präsident Trump sowohl auf inländische als auch internationale Institutionen seit Beginn seiner Amtszeit spiegeln sich bereits in rückläufigen Scores der USA bei mehreren Governance-Indikatoren wider.“

Das CSR wird von Anlegern vorwiegend dazu genutzt, Nachhaltigkeitsrisiken zu identifizieren, die möglicherweise nicht in der Bonitätsnote eines Landes oder in den entsprechenden Credit Default Swaps ablesbar sind. Das verleiht ihnen unschätzbaren Wert bei der Entscheidung über den Kauf von Staatsanleihen. Es liefert auch eine Top Down-Analyse für Anlageentscheidungen in Bezug auf Aktien oder Anleihen von Unternehmen, die in den einzelnen Ländern tätig sind.

Fazit für Anleger

„Das Fazit für Anleger ist eindeutig: wenn ESG-Daten Einblicke in eine globale Pandemie liefern können, können sie auch ein leistungsfähiges Instrument dafür sein, die geopolitischen und länderbezogenen Risiken in einem Anlageportfolio zu verstehen und zu verringern“, sagt Max Schieler.

„Wie die jüngsten Ereignisse in diesem Jahr (und im letzten) deutlich gemacht haben, können gesellschaftliche und geopolitische Risiken verheerende Konsequenzen für Länder, Unternehmen und Portfolios gleichermaßen haben.“

„Es bedurfte einer Krise von epischen Ausmaßen, um vollständig zutagezufördern, was bereits teilweise in den ESG-Daten der Länder erkennbar war. Es ist zu hoffen, dass das Ausmaß und der einschneidende Effekt des ersten Schocks und der sich anschließenden Schockwellen uns nicht nur tief verwundet zurücklässt, sondern auch für frühzeitige Hinweise sensibilisiert, die zur Abwendung künftiger Risiken beitragen können – ein wertvoller Rat für Bürger, Länder und Investoren.“

Logo

Zugangsbeschränkung / Haftungsausschluss

Die auf diesen Seiten enthaltenen Informationen dienen Marketingzwecken und sind ausschliesslich für (i) qualifizierte Anleger gemäss dem Schweizer Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 („KAG“), (ii) Professionelle Kunden gemäss Anhang II der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (2014/65/EU; „MiFID II“) mit Sitz in der Europäischen Union oder im Europäischen Wirtschaftsraum mit einer entsprechenden Lizenz zur Erbringung von Vertriebs- / Angebotshandlungen im Zusammenhang mit Finanzinstrumenten oder für (iii) solche, die hiermit aus eigener Initiative entsprechende Informationen zu spezifischen Finanzinstrumenten erfragen und als professionelle Kunden qualifizieren.

Die Fonds haben ihren Sitz in Luxemburg oder den Niederlanden. Die ACOLIN Fund Services AG, Postanschrift: Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, agiert als Schweizer Vertreter der Fonds. UBS Switzerland AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich, Postanschrift: Europastrasse 2, P.O. Box, CH-8152 Opfikon, fungiert als Schweizer Zahlstelle. Der Prospekt, die Key Investor Information Documents (KIIDs), die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte der Fonds sind auf einfache Anfrage hin und kostenlos im beim Schweizer Vertreter ACOLIN Fund Services AG erhältlich. Die Prospekte sind auch über die Website www.robeco.ch verfügbar.

Einige Fonds, über die Informationen auf dieser Website angezeigt werden, fallen möglicherweise nicht in den Geltungsbereich des KAG und müssen daher nicht über eine entsprechende Genehmigung durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA verfügen. Einige Fonds sind in Ihrem Wohnsitz- / Sitzstaat möglicherweise nicht verfügbar. Bitte überprüfen Sie den Registrierungsstatus in Ihrem jeweiligen Wohnsitz- / Sitzstaat. Um die in Ihrem Land registrierten Produkte anzuzeigen, gehen Sie bitte zur jeweiligen Länderauswahl, die auf dieser Website zu finden ist, und wählen Sie Ihr Wohnsitz- / Sitzstaat aus.

Weder Informationen noch Meinungen auf dieser Website stellen eine Aufforderung, ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder einer anderweitigen Verfügung eines Finanzinstrumentes dar. Die Informationen auf dieser Webseite stellen keine Anlageberatung oder anderweitige Dienstleistung der Robeco Switzerland Ltd dar. Eine Investition in ein Produkt von Robeco Switzerland Ltd sollte erst erfolgen, nachdem die entsprechenden rechtlichen Dokumente wie Verwaltungsvorschriften, Prospekt, Jahres- und Halbjahresberichte konsultiert wurden.

Durch Klicken auf "Ich stimme zu" bestätigen Sie, dass Sie resp. die von Ihnen vertretene juristische Person eine der oben genannten Kategorien von Adressaten fallen und dass Sie die Nutzungsbedingungen für diese Website gelesen, verstanden und akzeptiert haben.

Nicht Zustimmen