switzerlandde
Now more than ever, it’s time to think outside the Fama-French factor box

Now more than ever, it’s time to think outside the Fama-French factor box

28-04-2020 | Research
2010-2019 was a lost decade for the Fama-French factors. But alternative equity factors fared better.
  • David Blitz
    David
    Blitz
    Head of Quant Research

Speed read

  • Fama-French factors delivered negative returns over the past decade
  • It’s happened before: the 1990-1999 period saw similar returns
  • Other factors did deliver positive returns over the 2010-2019 decade
Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen zu Factor Investing.
Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen zu Factor Investing.
Anmelden

The factors in the widely-used Fama-French five-factor model1 experienced a lost decade. Over the 2010-2019 period, these equity factors – namely: value, size, profitability and investment – delivered a negative return on average, while the return on each individual factor was well below its long-term average. However, dismissing factor investing altogether based solely on this outcome would be short-sighted.

As it turns out, the dismal performance of the Fama-French factors between 2010 and 2019 is not unprecedented. New research2 by Robeco shows that, in fact, the returns of the past decade were remarkably similar to those seen previously for these four factors during the 1990-1999 period. That did not prevent the same factors from making a strong comeback during the following decade.

Moreover, we find that many time-tested alternative equity factors which are not considered in the Fama-French model did deliver a positive performance over the 2010-2019 decade. These factors include payout yield, accruals, intangibles, price momentum, analyst revisions, earnings momentum, seasonals, short-term reversal, and low risk.

From these findings, a clear dichotomy emerges: while the most commonly accepted factors experienced a lost decade from 2010 to 2019, many other factors, which the academic community often considers to be inferior or redundant, were actually the ones that delivered the highest returns during that same period.

Only time will tell if the Fama-French factors will again be able to make another comeback in the next decades

Altogether, the 2010-2019 decade turned out to be like a mirror image of the 2000-2009 decade, during which the Fama-French factors had an exceptionally strong performance and left most other factors in their wake. Only time will tell if the Fama-French factors will again be able to make another comeback in the next decades.

In the meantime, their weak recent performance will have implications for asset pricing research. For one, the five-factor model will generally have a hard time explaining strong CAPM alphas over the 2010-2019 period, as positive loadings on the Fama-French factors will not help to explain returns if the Fama-French factors themselves have no premium to begin with.

Our findings also challenge the ambition to reduce the entire ‘factor zoo’ of the hundreds of alleged equity factors reported in the academic literature to just a handful of truly relevant factors, such as the four Fama-French factors, that should explain the whole cross-section of stock returns.

Although the Fama-French factors still show a strong long-term performance, they have now experienced two lost decades during which various other factors were able to deliver. Therefore, it seems that more factors are needed for an accurate and comprehensive description of the cross-section of stock returns.

Read the related paper on SSRN.

1 This model was proposed in 2015 by Nobel Prize winner Eugene Fama and fellow researcher Kenneth French. The two researchers argued that, on top of the market factor, investors should also consider value, size, profitability and investment. In practice, the last two factors are often combined to form the quality factor. Fama-French factors are considered a standard in academic research and their definitions are widely used in empirical studies.
2 Blitz, D.C., 2020, “Factor Performance 2010-2019: A Lost Decade?”, working paper.
Logo

Wichtige rechtliche hinweise

Die auf dieser Website dargestellten Inhalte richten sich ausschliesslich an qualifizierte Anleger gemäss Definition im Schweizer Kollektivanlagengesetz vom 23. Juni 2006 (KAG) und seiner Durchführungsverordnung oder an „unabhängige Vermögensverwalter“, auf die die zusätzlichen folgenden Voraussetzungen zutreffen. Qualifizierte Anleger sind insbesondere regulierte Finanzvermittler wie Banken, Wertpapierhändler, Fondsverwaltungsgesellschaften und Vermögensverwalter von kollektiven Kapitalanlagen sowie Zentralbanken, regulierte Versicherungsgesellschaften, Organe der öffentlichen Hand und Altersvorsorgeeinrichtungen mit professioneller Tresorerie oder Unternehmen mit professioneller Tresorerie.

Die Inhalte richten sich allerdings nicht an nicht-qualifizierte Anleger. Indem Sie unten auf „Ich stimme zu“ klicken, signalisieren Sie Ihre Bestätigung und Ihr Einverständnis, dass Sie in Ihrer Funktion als qualifizierter Anleger gemäß KAG oder „unabhängiger Vermögensverwalter“ agieren, der die zusätzlichen im Folgenden aufgeführten Voraussetzungen erfüllt. Wenn Sie ein „unabhängiger Vermögensverwalter“ sind, der alle Voraussetzungen gemäß §3 Abs. 2 c) KAG in Verbindung mit §3 KAG KAG erfüllt, bestätigen Sie durch Anklicken von „Ich stimme zu“, dass Sie die Inhalte dieser Website ausschließlich für die Kunden Ihres Kundenstamms verwenden, die qualifizierte Anleger gemäss KAG sind.

Vertreter für die ausländischen, bei der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) für den Vertrieb in der Schweiz an nicht-qualifizierte Anleger registrierten Fonds in der Schweiz ist die ACOLIN Fund Services AG, Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, und die Zahlstelle ist UBS Schweiz AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich. Eine Liste der bei der FINMA registrierten Fonds finden Sie auf www.finma.ch.

Weder die Informationen noch die Meinungen, die auf der Website veröffentlicht wurden, stellen ein Angebot, eine Andienung oder Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder zur Verfügung über Anlagen, zum Abschluss von sonstigen Transaktionen oder eine Anlageberatung oder einen Anlageservice dar. Eine Anlage in ein Produkt der Robeco/RobecoSAM AG sollte nur nach Studium der zugehörigen juristischen Unterlagen, beispielsweise der Bestimmungen zur Verwaltung, der Satzung, der Prospekte, der Dokumente mit wesentlichen Informationen für den Anleger und der Jahres- und Halbjahresberichte erfolgen, die alle kostenfrei auf dieser Website, am Geschäftssitz des Vertreters in der Schweiz sowie bei allen Niederlassungen von Robeco/RobecoSAM AG in den Ländern erhältlich sind, in denen Robeco vertreten ist. Für die in der Schweiz vertriebenen Fonds ist Erfüllungsort und Gerichtsstand der Geschäftssitz des Vertreters in der Schweiz.

Diese Website richtet sich nicht an Personen in Rechtsgebieten, in denen aufgrund der Staatsbürgerschaft der Person, des Wohnorts oder aus sonstigen Gründen die Veröffentlichung bzw. Verfügbarkeit dieser Website verboten ist. Den Personen, auf die derartige Einschränkungen zutreffen, ist der Zugriff auf diese Website nicht gestattet.

Nicht Zustimmen