switzerlandde
Die Factor Investing-Indizes von Robeco: smarter als Smart Beta

Die Factor Investing-Indizes von Robeco: smarter als Smart Beta

25-09-2017 | Einblicke
Factor Investing hat in den vergangenen zehn Jahren zunehmend an Beliebtheit gewonnen. Allerdings kam der größte Teil der Mittelzuflüsse in den letzten Jahren auf gängigen Indizes basierenden Vehikeln zugute, die häufig das Label „Smart Beta" tragen. Trotz der niedrigen Kosten und transparenten Charakteristik dieser Produkte bestehen schwerwiegende Bedenken hinsichtlich ihrer Fähigkeit, Faktorprämien effizient zu vereinnahmen, vor allem im Hinblick auf die Risiken von Overcrowding und Arbitrage. Um diesen Problemen aus dem Weg zu gehen, führt Robeco derzeit seine neuen maßgeschneiderten Faktorindizes ein, sagen Joop Huij, Viorel Roscovan und Georgi Kyosev.
  • Joop  Huij
    Joop
    Huij
    Head of Indices
  • Viorel Roscovan
    Viorel
    Roscovan
    Portfolio Manager
  • Georgi Kyosev
    Georgi
    Kyosev
    Researcher

In aller Kürze:

  • Gängige Smart Beta-Indizes bergen erhebliche Mängel
  • Unsere Factor Investing-Indizes bieten eine bessere Alternative
  • Partnerschaft mit dem etablierten Indexanbieter S&P
Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen zu Factor Investing.
Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen zu Factor Investing.
Anmelden

Heutzutage sind viele Investoren damit vertraut, dass Konzept des Factor Investing an den Aktienmärkten zu verfolgen. Als einer der Pioniere in diesem Segment bietet Robeco seit mehr als zwei Jahrzehnten selbstentwickelte, aktiv gemanagte Factor Investing-Lösungen an. Die zunehmende Verbreitung von Factor Investing ist vor allem auf den enormen Erfolg von börsengehandelten Investmentfonds (ETFs) zurückzuführen, die auf sogenannten „Smart Beta“-Indizes basieren.

Doch obwohl diese gängigen Produkte ein Engagement in lohnenden Faktoren auf transparente und relativ kostengünstige Weise ermöglichen, sind sie alles andere als ideal. „Gängige Faktorindizes bergen erhebliche Mängel“, sagt Joop Huij, Head of Factor Investing bei Robeco. „Kunden mit einer klaren Ausrichtung auf passive Strategienwollen wir eine weit bessere Alternative anbieten.”

Viele dieser indexbasierten Produkte beinhalten nach wie vor ein erhebliches Exposure gegenüber dem Marktindex und zusätzlich ein unerwartetes negatives Exposure gegenüber anderen Faktoren. Außerdem ist der Einsatz von Smart Beta-Indizes häufig mit einem ineffizienten Vorgehen bei der Portfoliokonstruktion verbunden. Dies kann zu unnötig hoher Umschichtungshäufigkeit, starker Konzentration in einzelnen Ländern oder Wirtschaftsbranchen oder auch zu einem überhöhten Exposure gegenüber Largecap-Aktien führen.

Des weiteren besteht bei ihnen auch die Gefahr von Overcrowding und Arbitrage. Auf gängigen Faktorindizes basierende Strategien können zwar vollständig transparent sein, diese Transparenz ist aber mit Nachteilen für die Anleger verbunden, warnt Georgi Kyosev vom Factor Investing-Researchteam von Robeco. Die Einfachheit und Transparenz dieser Indizes bedeutet nämlich, dass andere Anleger im voraus abschätzen können, welche Transaktionen erfolgen werden, und daraus gezielt Vorteile ziehen können.

„Vielen Kunden ist das Risiko dieses dem "Front-Running" ähnlichen Verhaltens einfach nicht bewusst,“ sagt Georgi Kyosev. „Wenn wir ihnen unsere Researchergebnisse zeigen, begreifen sie mit einem Mal, wie stark dies ihrem Anlageergebnis schaden kann.“ In einem 2016 veröffentlichten Papier1, das er zusammen mit Joop Huij verfasst hat und das sich auf den US-Aktienmarkt konzentriert, schätzte er, dass die Transparenz allgemein zugänglicher Faktorindizes für die Anleger Kosten von 16,5 Basispunkten pro Jahr verursacht.

Diese Indizes bieten ein effizientes Exposure gegenüber lohnenden Faktoren, halten aber gleichzeitig die Kosten niedrig und verhindern Overcrowding und Arbitrage.

Um Anlegern eine Lösung zu bieten, die besser mit ihren Interessen im Einklang steht, legt Robeco derzeit eine eigene Familie aus maßgeschneiderten Multifaktor-Indizes auf. Diese Indizes sollen ein effizientes Exposure gegenüber vier lohnenden Faktoren ermöglichen, und zwar Value, Momentum, Low Volatility und Quality. Zugleich sollen sie die Kosten niedrig halten und die schädlichen Auswirkungen von Overcrowding und Arbitrage auf die Wertentwicklung vermeiden, indem sie nur für die Kunden selbst transparent sind.

1„Price Response to Factor Index Additions and Deletions", Joop Huij und Georgi Kyosev, 2016

Neues Produkt, basierend auf bewährten Erkenntnissen

„Robeco ist seit langem ein Vordenker im Bereich der quantitativen Geldanlage“, sagt Joop Huij. „Auf Grundlage unserer Erfahrung und der Zusammenarbeit mit unseren Kunden wollen wir weiterhin innovative Lösungen auf den Markt bringen.“ So gesehen sind Robecos neu aufgelegte Faktorindizes lediglich ein alternativer Weg, um unsere bewährten Erkenntnisse einer breiteren Kundenbasis zugänglich zu machen, in Form eines Produkts, das bislang in unserer Angebotspalette fehlte. „Letztlich betrachten wir diese Indizes als natürliche Erweiterung unseres quantitativen Produktangebots“, sagt Joop Huij.

Im ersten Schritt legen wir sieben Indizes auf, die unterschiedliche Regionen abdecken – den globalen Gesamtmarkt, die entwickelten Länder, die Emerging Markets, Europa, die USA, den Raum Asien-Pazifik und Japan. Dabei nutzen wir die herkömmlichen kapitalisierungsgewichteten Indizes von S&P als Anlageuniversum. „Im Prinzip handelt es sich um Standardindizes, obwohl eine gewisse Anpassung an den Kundenbedarf ebenfalls möglich ist, insbesondere in Bezug auf Nachhaltigkeitsanforderungen“, sagt Viorel Roscovan, der als Senior Researcher im Factor Investing-Team von Robeco arbeitet.

Die Indizes werden auf Grundlage des Aktien-Ratings und der Modelle zur Portfoliokonstruktion von Robeco berechnet. Diese hausintern entwickelten Modelle sind im Rahmen historischer Simulationen ausgiebig getestet worden und werden seit etlichen Jahren auch in der Praxis eingesetzt.

Für die Umsetzung hat Robeco eine eigenständige Unternehmenseinheit geschaffen und ist eine langfristige Partnerschaft mit dem etablierten Indexanbieter S&P eingegangen, der für die Pflege unserer Multifaktor-Indizes zuständig sein wird. Robeco wird der Eigentümer dieser Indizes bleiben und sie seinen Kunden direkt zur Verfügung stellen. S&P wird nicht die Möglichkeit haben, Unterlizenzen für diese Indizes an Dritte zu vergeben.

Sobald die Indizes zur Verfügung stehen, können professionelle Kunden diese selbst umsetzen, gegebenenfalls unter Einbeziehung eines externen Partners.

Bei den einzelnen Indizes erfolgt quartalsweise ein Rebalancing. Außerdem werden sie laufend überwacht, um sie im Fall von Kapitalmaßnahmen auf Unternehmensebene anpassen zu können. Bei Robeco werden die mit den Faktorindizes verbundenen Tätigkeiten wie zum Beispiel das Research, die Entwicklung neuer Methodiken und die Bereitstellung von Indizes von einem eigenständigen Team wahrgenommen.

Darüber hinaus sind zahlreiche Schritte unternommen worden, um mit dem Umgang mit sensiblen Informationen verbundene Risiken und mögliche Interessenkonflikte zu vermeiden. „Diese Maßnahmen sind von besonderer Wichtigkeit“, betont Viorel Roscovan. „Wir wollen nicht, dass Umschichtungen, die im Rahmen des Rebalancing notwendig sind, vorab öffentlich bekannt sind.“

Smarter als Smart Beta

Außer dem zentralen Aspekt der Transparenz bieten die neuen Faktorindizes von Robeco auch bedeutende Wettbewerbsvorteile gegenüber vergleichbaren gängigen Indizes. Beispielsweise verwenden Sie verbesserte Definitionen für die vier Faktoren, die sie erschließen. So werden ungewollte Faktor-Exposures und typische Konflikte zwischen unterschiedlichen Faktoren vermieden, um das risikoadjustierte Ertragspotential zu maximieren.

Außerdem liegt unseren Indizes ein effizienter Algorithmus zur Portfoliokonstruktion zugrunde. Er ermöglicht eine ausgeprägte Tendenz hin zu Aktien mit niedrigem erwarteten Risiko, attraktiver Bewertung und starkem positivem Momentum bei gleichzeitig geringer Umschlagshäufigkeit. Auf diese Weise vermeiden wir die typischen Verzerrungen auf Faktorebene, die mit gängigen Smart Beta-Indizes verbunden sind. Unser Algorithmus gewährleistet auch eine angemessene Diversifikation und verhindert ungewollte Konzentrationen in einzelnen Regionen oder Branchen sowie bestimmten Einzeltiteln oder Subsektoren des Aktienmarkts.

Des weiteren ist bei diesen maßgeschneiderten Indizes die Einbeziehung von Nachhaltigkeitskriterien ausdrücklich Bestandteil des Prozesses zur Indexkonstruktion. Dabei wird sichergestellt, dass der gewichtete Nachhaltigkeits-Score des Index mindestens so hoch ist wie derjenige des jeweiligen kapitalisierungsgewichteten Marktindex. Sollte der Multifaktor-Index jemals einen unterdurchschnittlichen Score in punkto Nachhaltigkeit erreichen, wird er stärker auf Aktien ausgerichtet, die unter Faktoraspekten attraktiv sind und den Nachhaltigkeit-Gesamtscore des Index verbessern.

Letztlich ist es das Ziel unserer Faktorindizes, über einen vollständigen Marktzyklus risikoadjustierte Renditen zu erzielen, die höher als diejenigen des jeweiligen kapitalisierungsgewichteten Marktindex und gängiger Faktorindizes sind. „Diese Art Anlageprodukt hat eindeutig enormes Potential“, sagt Joop Huij. „Wir werden diese Indizes stetig weiter entwickeln, um den Bedürfnissen eines noch größeren Teils der Anleger gerecht werden zu können.“

Logo

Zugangsbeschränkung / Haftungsausschluss

Die auf diesen Seiten enthaltenen Informationen dienen Marketingzwecken und sind ausschliesslich für (i) qualifizierte Anleger gemäss dem Schweizer Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 („KAG“), (ii) Professionelle Kunden gemäss Anhang II der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (2014/65/EU; „MiFID II“) mit Sitz in der Europäischen Union oder im Europäischen Wirtschaftsraum mit einer entsprechenden Lizenz zur Erbringung von Vertriebs- / Angebotshandlungen im Zusammenhang mit Finanzinstrumenten oder für (iii) solche, die hiermit aus eigener Initiative entsprechende Informationen zu spezifischen Finanzinstrumenten erfragen und als professionelle Kunden qualifizieren.

Die Fonds haben ihren Sitz in Luxemburg oder den Niederlanden. Die ACOLIN Fund Services AG, Postanschrift: Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, agiert als Schweizer Vertreter der Fonds. UBS Switzerland AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich, Postanschrift: Europastrasse 2, P.O. Box, CH-8152 Opfikon, fungiert als Schweizer Zahlstelle. Der Prospekt, die Key Investor Information Documents (KIIDs), die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte der Fonds sind auf einfache Anfrage hin und kostenlos im beim Schweizer Vertreter ACOLIN Fund Services AG erhältlich. Die Prospekte sind auch über die Website www.robeco.ch verfügbar.

Einige Fonds, über die Informationen auf dieser Website angezeigt werden, fallen möglicherweise nicht in den Geltungsbereich des KAG und müssen daher nicht über eine entsprechende Genehmigung durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA verfügen. Einige Fonds sind in Ihrem Wohnsitz- / Sitzstaat möglicherweise nicht verfügbar. Bitte überprüfen Sie den Registrierungsstatus in Ihrem jeweiligen Wohnsitz- / Sitzstaat. Um die in Ihrem Land registrierten Produkte anzuzeigen, gehen Sie bitte zur jeweiligen Länderauswahl, die auf dieser Website zu finden ist, und wählen Sie Ihr Wohnsitz- / Sitzstaat aus.

Weder Informationen noch Meinungen auf dieser Website stellen eine Aufforderung, ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder einer anderweitigen Verfügung eines Finanzinstrumentes dar. Die Informationen auf dieser Webseite stellen keine Anlageberatung oder anderweitige Dienstleistung der Robeco Switzerland Ltd dar. Eine Investition in ein Produkt von Robeco Switzerland Ltd sollte erst erfolgen, nachdem die entsprechenden rechtlichen Dokumente wie Verwaltungsvorschriften, Prospekt, Jahres- und Halbjahresberichte konsultiert wurden.

Durch Klicken auf "Ich stimme zu" bestätigen Sie, dass Sie resp. die von Ihnen vertretene juristische Person eine der oben genannten Kategorien von Adressaten fallen und dass Sie die Nutzungsbedingungen für diese Website gelesen, verstanden und akzeptiert haben.

Nicht Zustimmen