switzerlandde
Beware the demographic death spiral

Beware the demographic death spiral

24-05-2017 | Spannende Zahlen

Every month we look at stunning statistics from the world of sustainability. What do they mean? What is the impact for investors? Today: ‘Death spiral demographics’.

  • Max Schieler
    Max
    Schieler
    Senior Country Risk Specialist at RobecoSAM

Unsustainable growth in the world’s population is normally a major cause for concern, along with uncontrolled immigration swelling national numbers. But what about countries facing a population decline? That’s just as bad for sustainability, and it’s occurring right at the heart of Europe, Robeco’s experts warn.

Zu den aktuellen Einblicken
Zu den aktuellen Einblicken
Anmelden

What has happened?

A study by Forbes magazine entitled ‘Death Spiral Demographics’ showed that Bulgaria’s population is expected to decline by an astonishing 27% by 2050, while Romania’s is seen falling by 22% and Poland’s by 14%. In the Eurozone, Italy faces the worst scenario with a population drop expected to be 5.5%, followed by Spain with 2.8%.

At the heart of the problem is a falling birth rate which has long been below 2 in most European countries, meaning the state loses the ability to replace those who die with new blood, combined with net migration as citizens flee poor economic conditions.

Why is it important?

Population issues are a factor in the Country Sustainability Ranking (CSR) produced by RobecoSAM to ascertain a nation’s scores on environmental, social and governance (ESG) factors. It can affect the ‘S’, since an ageing population presents pensions problems for governments, while a birth rate below 2 means the working population cannot be replaced (without immigration) as people retire. Meanwhile, increasing populations through immigration can raise social and political issues.

Germany’s population was set to drop by 7.7% due to a birth rate of only 1.4 before an influx of more than one million Syrian refugees in 2016 addressed some of the imbalance. Spain’s decline has been more attributable to net migration, particularly among young people fleeing youth unemployment rates of 24% to seek work elsewhere.

And after centuries of being the world’s most populous country, China is now facing a population decline of 2.5% by 2050, a loss of 28 million people. Japan’s decline is better known and steeper, with a loss of 15%, and more people aged over 80 than under 15. The biggest exception to the rule is the US, whose population is seen rising by 21% by 2050, due mainly to immigration.

What does it mean for investors?

Germany is a good example of how population decline can affect a country’s ESG score, which then feeds through into decisions over whether to buy the country’s government bonds. The country is ranked 13th place overall – behind peers such as the UK, whose population is rising – partly due to demographic challenges.

“As with other mature economies, demographic aging poses an important challenge, as projected employment and population will shrink over time, pointing to a rising dependency ratio and increasing age-related costs,” says Max Schieler, Senior Country Risk Specialist at RobecoSAM, in the October 2016 update to the Country Sustainability Ranking.

“This could (partly) be offset by improving employment opportunities for women and the elderly, but a large gender pay gap remains a hindrance. Immigration (including refugees) is also increasing the labor pool, but poses considerable integration challenges. It is currently one of the major political problems facing the nation as it is giving rise to anti-immigration sentiments and further fueling the populist right-wing AfD party which could result in undesired consequences in the 2017 election.”

Spannende Zahlen
Spannende Zahlen

Jeden Monat betrachten wir die spannende Zahlen aus der Welt der Nachhaltigkeit. Was bedeuten sie? Welche Auswirkungen haben sie für die Anleger?

Lesen Sie alle Artikel
Logo

Wichtige rechtliche hinweise

Die auf dieser Website dargestellten Inhalte richten sich ausschliesslich an qualifizierte Anleger gemäss Definition im Schweizer Kollektivanlagengesetz vom 23. Juni 2006 (KAG) und seiner Durchführungsverordnung oder an „unabhängige Vermögensverwalter“, auf die die zusätzlichen folgenden Voraussetzungen zutreffen. Qualifizierte Anleger sind insbesondere regulierte Finanzvermittler wie Banken, Wertpapierhändler, Fondsverwaltungsgesellschaften und Vermögensverwalter von kollektiven Kapitalanlagen sowie Zentralbanken, regulierte Versicherungsgesellschaften, Organe der öffentlichen Hand und Altersvorsorgeeinrichtungen mit professioneller Tresorerie oder Unternehmen mit professioneller Tresorerie.

Die Inhalte richten sich allerdings nicht an nicht-qualifizierte Anleger. Indem Sie unten auf „Ich stimme zu“ klicken, signalisieren Sie Ihre Bestätigung und Ihr Einverständnis, dass Sie in Ihrer Funktion als qualifizierter Anleger gemäß KAG oder „unabhängiger Vermögensverwalter“ agieren, der die zusätzlichen im Folgenden aufgeführten Voraussetzungen erfüllt. Wenn Sie ein „unabhängiger Vermögensverwalter“ sind, der alle Voraussetzungen gemäß §3 Abs. 2 c) KAG in Verbindung mit §3 KAG KAG erfüllt, bestätigen Sie durch Anklicken von „Ich stimme zu“, dass Sie die Inhalte dieser Website ausschließlich für die Kunden Ihres Kundenstamms verwenden, die qualifizierte Anleger gemäss KAG sind.

Vertreter für die ausländischen, bei der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) für den Vertrieb in der Schweiz an nicht-qualifizierte Anleger registrierten Fonds in der Schweiz ist die ACOLIN Fund Services AG, Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, und die Zahlstelle ist UBS Schweiz AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich. Eine Liste der bei der FINMA registrierten Fonds finden Sie auf www.finma.ch.

Weder die Informationen noch die Meinungen, die auf der Website veröffentlicht wurden, stellen ein Angebot, eine Andienung oder Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder zur Verfügung über Anlagen, zum Abschluss von sonstigen Transaktionen oder eine Anlageberatung oder einen Anlageservice dar. Eine Anlage in ein Produkt der Robeco/RobecoSAM AG sollte nur nach Studium der zugehörigen juristischen Unterlagen, beispielsweise der Bestimmungen zur Verwaltung, der Satzung, der Prospekte, der Dokumente mit wesentlichen Informationen für den Anleger und der Jahres- und Halbjahresberichte erfolgen, die alle kostenfrei auf dieser Website, am Geschäftssitz des Vertreters in der Schweiz sowie bei allen Niederlassungen von Robeco/RobecoSAM AG in den Ländern erhältlich sind, in denen Robeco vertreten ist. Für die in der Schweiz vertriebenen Fonds ist Erfüllungsort und Gerichtsstand der Geschäftssitz des Vertreters in der Schweiz.

Diese Website richtet sich nicht an Personen in Rechtsgebieten, in denen aufgrund der Staatsbürgerschaft der Person, des Wohnorts oder aus sonstigen Gründen die Veröffentlichung bzw. Verfügbarkeit dieser Website verboten ist. Den Personen, auf die derartige Einschränkungen zutreffen, ist der Zugriff auf diese Website nicht gestattet.

Nicht Zustimmen