switzerlandde
Robeco's exclusion policy in relation to the new Dutch legislation on cluster munitions

Robeco's exclusion policy in relation to the new Dutch legislation on cluster munitions

04-02-2013 | Einblicke

On 1 January 2013, a ban on investment in cluster munitions came into effect in the Netherlands. From 1 April this year the Netherlands Authority for the Financial Markets (Autoriteit Financiële Markten or 'AFM') will start to formally implement this ban.

The ban will affect a large number of Dutch financial institutions, including investment companies, investment institutions and pension funds, that invest or may invest in companies that are involved in the production, sales and distribution of cluster munitions or supply important parts for cluster munitions, or provide financing to such companies in other ways. This ban also applies to Robeco Institutional Asset Management B.V. (Robeco) and the Dutch and Luxembourg Robeco funds.

For a long time now, Robeco's exclusion policy has contained provisions to ensure that the company does not invest in listed companies that are involved in the cluster munitions business. In fact, Robeco's policy refers to the same international convention that forms the basis for the legislative ban.

In view of the legislative ban, the AFM has recently drawn up an indicative list of companies that are involved in the production, sales and distribution of cluster munitions or supply important parts for cluster munitions. This list is indicative and discussions are still underway between the sector and the AFM to come to a definitive, but still indicative list. The list is dynamic in the sense that it can be periodically adjusted when companies dispose of or even start up cluster munitions activities. The AFM's current indicative list will be regarded as a so-called risk radar and used for this purpose. In other words as a starting point for asking further questions if a Dutch company were to invest in any of the companies mentioned.

There are four companies on the indicative AFM list that are not on Robeco's current exclusion list. These are Aryt Industries, Ashot Ashkelon and Kaman Corp. The fourth company, Splav State Research, is not listed. Robeco can effectively substantiate and has documented why these names are not on Robeco's exclusion list. Furthermore, Robeco is still in discussion with the AFM (together with other asset managers) on this difference in interpretation. In the future, we will continue to have regular contact with the AFM to discuss the indicative list and will give new names consideration in establishing Robeco's own exclusion list.

If you are a Robeco institutional client and wish to ensure that, under the terms of your asset management agreement, investments can never be made in the three aforementioned listed companies, please contact your account manager.

Finally, it is important to mention - especially in respect to Robeco’s integrated asset management offering- that when Dutch financial institutions invest indirectly in index futures or index funds, these instruments or funds are permitted to have a maximum exposure of 5% to companies with cluster munitions activities. It is unlikely that this threshold will be achieved in our opinion. However, if the investment institution is Dutch or has a Dutch manager, it may not invest itself in cluster munitions at all.

Zu den aktuellen Einblicken
Zu den aktuellen Einblicken
Anmelden
Weitere Artikel zu diesem Thema
Logo

Zugangsbeschränkung / Haftungsausschluss

Die auf diesen Seiten enthaltenen Informationen dienen Marketingzwecken und sind ausschliesslich für (i) qualifizierte Anleger gemäss dem Schweizer Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 („KAG“), (ii) Professionelle Kunden gemäss Anhang II der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (2014/65/EU; „MiFID II“) mit Sitz in der Europäischen Union oder im Europäischen Wirtschaftsraum mit einer entsprechenden Lizenz zur Erbringung von Vertriebs- / Angebotshandlungen im Zusammenhang mit Finanzinstrumenten oder für (iii) solche, die hiermit aus eigener Initiative entsprechende Informationen zu spezifischen Finanzinstrumenten erfragen und als professionelle Kunden qualifizieren.

Die Fonds haben ihren Sitz in Luxemburg oder den Niederlanden. Die ACOLIN Fund Services AG, Postanschrift: Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, agiert als Schweizer Vertreter der Fonds. UBS Switzerland AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich, Postanschrift: Europastrasse 2, P.O. Box, CH-8152 Opfikon, fungiert als Schweizer Zahlstelle. Der Prospekt, die Key Investor Information Documents (KIIDs), die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte der Fonds sind auf einfache Anfrage hin und kostenlos im beim Schweizer Vertreter ACOLIN Fund Services AG erhältlich. Die Prospekte sind auch über die Website www.robeco.ch verfügbar.

Einige Fonds, über die Informationen auf dieser Website angezeigt werden, fallen möglicherweise nicht in den Geltungsbereich des KAG und müssen daher nicht über eine entsprechende Genehmigung durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA verfügen. Einige Fonds sind in Ihrem Wohnsitz- / Sitzstaat möglicherweise nicht verfügbar. Bitte überprüfen Sie den Registrierungsstatus in Ihrem jeweiligen Wohnsitz- / Sitzstaat. Um die in Ihrem Land registrierten Produkte anzuzeigen, gehen Sie bitte zur jeweiligen Länderauswahl, die auf dieser Website zu finden ist, und wählen Sie Ihr Wohnsitz- / Sitzstaat aus.

Weder Informationen noch Meinungen auf dieser Website stellen eine Aufforderung, ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder einer anderweitigen Verfügung eines Finanzinstrumentes dar. Die Informationen auf dieser Webseite stellen keine Anlageberatung oder anderweitige Dienstleistung der Robeco Switzerland Ltd dar. Eine Investition in ein Produkt von Robeco Switzerland Ltd sollte erst erfolgen, nachdem die entsprechenden rechtlichen Dokumente wie Verwaltungsvorschriften, Prospekt, Jahres- und Halbjahresberichte konsultiert wurden.

Durch Klicken auf "Ich stimme zu" bestätigen Sie, dass Sie resp. die von Ihnen vertretene juristische Person eine der oben genannten Kategorien von Adressaten fallen und dass Sie die Nutzungsbedingungen für diese Website gelesen, verstanden und akzeptiert haben.

Nicht Zustimmen